Rennmausbilder
Rennmaus.de Kalender 2015 - Jetzt Fotos einsenden! (noch bis 31. August)

Lieber Besucher, herzlich willkommen in der Haustier-WG! Wenn du von rennmaus.de hier her kommst, musst du dich nicht erneut registrieren - rennmaus.de und die Haustier-WG sind eine große Community! Du solltest dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 29. Juli 2003, 15:35

dringend!! brauche hilfe beim schreiben ans jugendamt...

huhuz...
ich brauch mal dringend hilfe. joa sogar im smalltalk ohne Zz weil wichtig !!

weil ich ja probs daheim hab, soll ich fuers jugendamt so ne art aufsatz schreiben, warum ich denn daheim weg will und was hier so geht, n welche hilfe ich beanspruchen will (also whg or betreute WG muss da net rein denk ich?!, bin mir net sicher, aber halt z.b. ob ich au nen psychologen will etc)...

so, meine probs jez bei dem schreiben:
ich weiss net ob ich den an wen richten soll, die jugendamtfrau meinte, sie wuerd sowas empfehlen weil dez bemuehen von meiner seite aus zeigen wuerde und des dann mehr bringen wuerde weils evtl. schneller abgenommen wird, der antrag muss naemlich vom chef abgenommen werden... :] und moeglichst schnell halt.

wie schreib ich sowas jez?? formell?? normal?? wie nen brief??
wie fang ich ueberhaupt an?? ich weiss ja netma wie ich den brief anfangen soll :]
morgen muss des fertig sein, meine probs und so kenn ich ja, n joa..aba ich weiss net wie ich des schreiben da beginnen soll und was da ueberhaupt konkret reingehoert :] und vorallem an wen ich des richten soll. einfach ohne briefkopf und losschreiben??

kennt jemand evtl einen beispielbrief im netz fuer sowas?? ich hab nix gefunden, egal nach was ich gesucht hab. oder musste sowas au schonmal wer von euch schreiben und kann mir hier helfen?? oder mir seinen brief schicken?!

waer lieb wenn mir einer helfen wuerde


2

Dienstag, 29. Juli 2003, 15:58

Hm, vielleicht sowas in der Richtung "Sehr geehrte Damen und Herren (oder hast Du einen festen Ansprechpartner?), um Ihnen meine Lage besser verdeutlichen zu können, möchte ich sie Ihnen in diesem Brief schildern: ..." und dann ein objektiver Aufsatz?

Ich bin eigentlich recht gut formulieren, aber dann muß man natürlich auch mit der Situation vertraut sein ... aber ich geb mir Mühe :D *moklinichtgeradediebestehilfeist* :]


3

Dienstag, 29. Juli 2003, 16:03

huhuz...
danke erstma :)
nee ich hab keinen ansprechparter, die meinte halt ich soll des einfach mal aufschreiben, darum weiss ich ja net wie und was ueberhaupt alles reingehoert...des is es ja :].
aba danke :) ich schau mal ob ich da mal was damit anstellen kann...


4

Dienstag, 29. Juli 2003, 16:36

also ich würde es schon etwas formeller machen. also mit briefkopf, usw. viel glück :rollin

Leben ist das Allerseltenste in der Welt, die meisten Menschen existieren nur
--Oscar Wilde--

5

Dienstag, 29. Juli 2003, 16:40

hi!

ich wuerds schon formell machen. also oben links absender, dann rechts empfaenger, dann ort und datum. dann fett den betreff, dann ein ansprechpartner (wenn du noch keinen hast ruf beim jugendamt an mach nen termin und red mit der person und richte dann den brief auch an sie/ihn, oder wenns der chef absegnen muss, dann direkt chef ansprechen). dann legst du kurz dar, dass du nun diesen aufsatz schreibst und du um schnelle behandlung deines anliegens ersuchst etc. dann kommt ein mit freundlichen gruessen und unten noch die rubrik beilagen wo du dann deinen aufsatz oder stellungnahme oder wie dus nennst auffuehrst und dann kommt ne neue seite mit deiner stellungnahme.

Gruss, Anita & Pelznasen.

6

Dienstag, 29. Juli 2003, 16:41

Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube, einer aus meiner Klasse musste sowas auch schon mal anfertigen, weil er von daheim weg wollte... Ich erkundige mich mal, sollte sich da was finden schreib ich dir das mal per PM, k? :)


7

Dienstag, 29. Juli 2003, 17:06

huhuz...
erstma danke fuer eure antworten und hilfe.
hmm hier hoer ich von allen formell udn so, in den family-rechtsforen sagen die mir alle des gegenteil. ich werd jez mal versuchen sowas zu schreiben..

@simity ja des waere lieb, dann haett ich einen anhaltspunkt. danke


8

Dienstag, 29. Juli 2003, 17:09

mit formell meinte ich den begleitbrief in dem du die zustaendige person ansprichst.

den aufsatz danach sollte auf keinen fall formell sein! schliesslich ist es eine persoenliche sache die dich persoenlich betrifft!!! dennoch sollte eine gewisse objektivitaet drinn sein.

Gruss, Anita & Pelznasen.

Natz Buzzi

unregistriert

9

Dienstag, 29. Juli 2003, 17:11

Wenn Du einen förmlichen Briefaufbau brauchst, schick mir Deine E-Mail Adresse als PM, dann sende ich Dir ein Word-Doc als Attachement zurück. Den Text musst Du das noch selbst einfüllen (kannste ja vorbereiten und dann mit cut& paste reinsetzen)

lostgirl

unregistriert

10

Dienstag, 29. Juli 2003, 17:22

Ähm c=copy nicht cut. Nur so am Rande.

Zum Briefaufbau:
_____________________________________________
Deine Name Datum
Deine Straße
Dein Ort



Jugendamt bla bla
Straße

Ort


Betreff (fett)


Sehr geehrt,

Text





Mit freundlichen Grüßen (zwischen Text und MfG eine Zeile Abstand)


Unterschrift

_____________________________________________


Das wäre dann mal der Aufbau des Briefes (so ungefähr nach DIN).



Im Text würd ich mir einfach alles von der Seele schreiben. Schreib so als würdest Du ein Tagebuch schreiben und schreib einfach drauf los. Das ist dann schön emotionsvoll und zieht bestimmt gut.

Tanja


lostgirl

unregistriert

11

Dienstag, 29. Juli 2003, 17:23

Ich kann hier leider nicht mit Leerzeichen arbeiten.

Das Datum gehört selbstverständlich dann an den rechten Rand!

Tanja


12

Dienstag, 29. Juli 2003, 17:31

Hallo Mimi!

Wenn du möchtest, kannst du mir den fertigen Brief zum "korrigieren" bzw "nachverbessern" schicken.


Natz Buzzi

unregistriert

13

Dienstag, 29. Juli 2003, 17:34

@ Lostgirl: Bezieht sich "Ähm c=copy nicht cut. Nur so am Rande" auf meinen Beitrag? Falls ja: :)) Ich meine durchaus "cut".


lostgirl

unregistriert

14

Dienstag, 29. Juli 2003, 17:36

Achso, jetzt weiß ich auch wie Du es meinst *gg*.

Tanja


15

Dienstag, 29. Juli 2003, 21:12

Hallo Mimi,

ich denke auch, so ein brief sollte sich an die formalitäten halten! am besten du hältst dich an den briefkopf den dir lostgirl aufgeschrieben hat! versuch auf jeden fall deinen ansprechparter mit namen rauszufinden!

im text sollten natürlich deine probleme stehen, aber nach möglichkeit nicht zu emotional, sonst wirst du u.U. nicht mehr ernst genommen!

wie wärs zum Beispiel mit:

Sehr geehrter Herr xy,

auf Anraten Frau xx, vom Jugendamt in xx möchte ich Ihnen in diesem Brief meine Probleme schildern, mit der Bitte um möglichst rasche Bearbeitung:

Text (möglichst der Reihe nach erzählen, und am Ende noch mal in ein zwei Sätzen das wichtigste sagen)

Ich hoffe bald von Ihnen zu hören!

Mit freundlichen Grüßen

xx

Viel Glück!


16

Dienstag, 29. Juli 2003, 21:47

huhuz...
ich denke, es is gut geworden *hope.

dank baddy, die mia da uebelst geholfn hat und von der der grossteil stammt weil ich zu dumm bin, flake fuer zig nachverbesserungen, steffi & anja auch fuer korrektur, lostgirl, wildschweinchen, simity, und zauberfee fuers zuhoeren...
danke danke danke
:bussi:

druckt mir die daumen wenn ichs morgen abgeben geh...

[edit] es is foermlich geworden, hat alles drin, is net boese, nur wahrheiten drin.. hoffe des geht so..
thx nochma fuer die korrekturen ihrz alle...

  • »mia-wien« ist weiblich

Dabei seit: 21. Februar 2003

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 30. Juli 2003, 07:29

Gi !

Ist zwar schon zu spät, aber ich wäre dafür gewesen, den Brief nicht so professionell aussehen zu lassen.

Briefkopf mit Name und Anschrift, Ort und Datum, Anrede, S.g. Damen u. Herren, Unterschrift dass alles gehört rein.

Ansonsten beim Text, das erzählen was du zu erzählen hast. Das alles am Besten handschriftlich und nicht mit der Maschine oder PC. handschriftlich Briefe sind etwas schwerer zu lesen und man braucht Zeit dazu. Maschinell geschriebene Briefe werden oft nur "überflogen". Ich weiss das deswegen, weil ich i.e. Personalabteilung arbeite und die Bewerbungschreiben bekomme. insbes. die Lebensläufe sind teils mit Hand oder Maschine geschrieben.

Da das Schreiben ja von einem Kind bzw. Jugendlichen ist, sind Rechtschreibfehler und andere Satzfehler nicht so tragisch. Meist ist das Gegenteil der Fall, man sieht das "verzweifelte" kind schon bildlich vor sich und spürt das es Hilfe braucht.

Alles Gute

Mia-Wien :))

leben und leben lassen.

lostgirl

unregistriert

18

Mittwoch, 30. Juli 2003, 10:26

Also meiner Meinung nach wirkt es authentischer wenn es mit der Hand geschrieben ist.

Tanja


19

Mittwoch, 30. Juli 2003, 10:30

Ich würds auch per Hand schreiben... Das ist irgendwie persönlicher und wird - wie Mia Wien schon gesagt hat - nicht nur überflogen sondern "ernsthafter" gelesen...


  • »mia-wien« ist weiblich

Dabei seit: 21. Februar 2003

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 30. Juli 2003, 10:34

ja, wenn ich du wäre, was ich natürlich nicht bin, dann würde ich es mit der Hand schreiben.

Es ist natürlich dir überlassen.

Aber eine Handschrift zeigt sagt sehr viel über den Betreffenden aus. Und zeigt auch die Emotionen.
Ein handschriftlich geschriebener Brief lässt in den meisten Fällen niemanden kalt. Gerade wenn es um heikle Themen geht (Probleme, Liebe. Trauer). Alles andere ist meiner Meinung nach, bei solchen Themen, ....wie soll ich sagen,....man betrachtet den Brief dann viel distanzierter, wenn er maschinell geschrieben wurde, auch wenn der Inhalt gleich ist und es eigentlich so sein sollte.
Doch sehr viele Menschen gehen auf das "visuelle", also auf das Aussehen.
Das betrifft auch Briefe (Bewrebungschreiben, Lebensläufe usw.)
Der erste Eindruck zählt. Immer noch,....und auch bei Briefen.
Aber wie gesagt, dass ist meine Meinung.
Ich kann mir vorstellen, dass DEIN Brief sicherlich schneller behandelt wird, als ev. andere Briefe (ist zwar auch nicht ok, aber es geht um dich).
Versucher allderings gut leserlich zu schreiben, nichts ist ätzender als eine krakelige Schrift. Denn dann tut sich der oder diejenige schwer beim lesen und lässt es vielleicht bleiben und sagt sich: "Denn les´ich mal, wenn ich Zeit habe",....also um einiges später, nehm ich mal an.

Nimm ein nettes Briefpapier oder irgendwas was deinen Brief von anderen "hervorhebt" um gleich die Aufmerksamkeit des Bearbeiters zu erregen.

Ich hoffe es klappt alles für dich. :))

Alles Gute für Dich.
LG

Mia-Wien :))

leben und leben lassen.

© 1998-dato. Rennmaus.de ist ein Projekt von Dominik Schwarz, Andreas Diendorfer und Tanja Fluegge. mehr...