Coffee (Bauchwassersucht?)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Kommentare 5

  • chaja1403 -

    Meiner Süßen geht es erstaunlicherweise wieder gut! Sie bekam regelmäßig "Crataegus" fürs Herz und ist im Moment wieder rank und schlank! Bin echt happy und hoffe, das es jetzt erst mal so bleibt!

  • Mutti von Fusel&Paul -

    Oh jeh mi ne....ich drücke euch auch ganz fest die Daumen. :(

  • lexy0602 -

    Ich habe leider auch die Erfahrung gemacht, dass sich viele Tierärzte mit den kleine Mäusen gar nicht auskennen. Ich habe dann zum Glück jemand gefunden, der sich auch wirklich Mühe gegeben hat. Zum Röntgen haben sie die Mausi nicht in Narkose gelegt, sondern in ein Glasrohr kriechen lassen, das ging dann ganz schnell. Die Fahrerei ist natürlich auch immer Stress, da gebe ich Dir Recht! Wenn der Bauch immer dicker wird, kannst Du aber im Grunde entweder von einem Tumor oder Flüssigkeit ausgehen, d.h. im Endeffekt ist die Ursache egal, denn wirklich helfen kann man dem Tierchen sowieso nicht. Ich habe meiner in den Wochen, in denen es ihr noch gut ging alles erlaubt und sie nach Strich und Faden verwöhnt. Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es schwer ist, das zu akzeptieren, aber so hat die Kleine noch eine gute Zeit und man stresst sie nicht unnötig. Ich wünsche Dir und der Kleinen alles Gute!!

  • chaja1403 -

    Danke Lexi,
    war nun schon dreimal mit der Kleinen beim Tierarzt. Stresst ja auch immer sehr! Jeder sagt was anderes. Wenn sie geröntgt werden würde müsste sie in Narkose gelegt werden und hätte nur eine 50/50 Chance wieder aufzuwachen. Deswegen bin ich das bisher noch nicht angegangen. Werde wahrscheinlich noch einen dritten Tierarzt konsultieren! Dann bin ich wirklich mit meinem Latein am Ende!

  • lexy0602 -

    Hallo,
    seit wann ist die Maus so aufgebläht? Wird es immer mehr? Ich hatte vor ein paar Wochen mit einer meiner Rennmäuse dasselbe Problem. Der Tierarzt hat sie geröngt und festgestellt, dass der Bauch voll Flüssigkeit war, er hat ihr entwässernde Tropfen verschrieben, man kann auch punktieren, aber das hält nicht lange vor und stresst das Tier, abgesehen davon, dass sie dabei sterben kann. Ich habe meine Mausi solange es ihr gut ging, sie gefressen hat und im Laufrad munter unterwegs war, so gelassen wie sie war. War auch der Rat vom Doc. Von einem Tag auf den anderen ging es ihr schlecht. Sie wollte nicht mehr fressen und sich nicht bewegen. Das Wasser drückt auf die Organe und bei den Kleinen geht das dann recht schnell. Ich habe sie noch am selben Morgen zum Einschläfern gebracht, damit sie nicht leiden muss. Ist traurig, aber für das Mäuschen war es das Beste. Ich würde mit Deiner Maus mal zum Arzt gehen, röntgen lassen, da sieht man dann, ob sie Flüssigkeit im Bauch hat oder einen Tumor. LG