Persische Rennmäuse - Laberthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen,

      hier nach einer kleinen Ewigkeit auch mal wieder ein Update zu unseren jetzt leider nur noch zwei Mausgetieren.

      Beide Babys haben es aber trotzdem gut verkraftet und sind inzwischen auch ab und an etwas schmusig geworden (insbesondere am Bauch und hinter den Ohren kraulen wird dann und wann gerne angenommen). Auch die Leckerchen werden brav auf der Schulter von meinem Mann abgeholt.
      Leider hat die kleine Kiki sich wohl am rechten Hinterbein verletzt. Zuerst waren wir da sehr besorgt, da sowohl bei Sunny als auch bei Elli die ersten Symptome vor Ihrem Tod auch am rechten Hinterbein begannen

      Jedoch haben wir inzwischen auch eine Tierärztin gefunden die viel Erfahrung mit Rennmäusen hat. Zum Glück konnte sie uns da eine Entwarnung geben. Auf dem Röntgenbild und beim Abtasten zeigte sich "nur" eine Verletzung am Knie.
      Beim Tierarztbesuch haben die beiden sich mal wieder von Ihrer besten Seite gezeigt: Kein Zwicken, kein Tackern und ausgebüchst ist auch keine. Allerdings war Kiki vom Röntgen gar nicht begeistert und ist vor lauter Aufregung genau im richtigen Augenblick in Schockstarre gefallen damit die Tierärztin das Röntgenbild machen konnte.

      Wir geben jetzt viele Bienenmaden und in einigen verstecken wir auch das Metacam. Inzwischen ist Kiki auch wieder aktiv und radelt sehr viel im Laufrad wenn wir nicht hinsehen. Wollen eure Mäuse auch nie beim Radeln "bespannt" werden? Das Bein zieht sie zwar noch etwas nach aber aufhalten lässt sie sich davon nicht.

      Muffin zeigt sich von alldem unbeeindruckt und nutzt es lieber aus, dass es jetzt erstmal jeden Tag Bienemaden gibt (nur einer von beiden welche zu geben wäre der Geschwisterliebe nicht förderlich ).

      Anbei noch ein paar aktuelle Bilder von den beiden.
      Wir werden versuchen nun wieder etwas aktiver im Forum zu sein.

      Schönen ersten Mai euch allen (auch wenn er auf einen Sonntag fällt).

      Viele Grüße aus NRW

      Bilder
      • Mausis 5.jpeg

        131,25 kB, 1.640×1.008, 11 mal angesehen
      • Mausis 4.jpeg

        205,81 kB, 2.048×921, 9 mal angesehen
      • Mausis 3.jpeg

        384,38 kB, 2.000×1.500, 8 mal angesehen
      • Mausis 2.jpeg

        220,37 kB, 2.000×1.500, 9 mal angesehen
      • Mausis 1.jpeg

        149,86 kB, 1.600×1.200, 11 mal angesehen
    • Ich habe gerade probiert etwas hochzuladen im Perser Rubrik "Verhalten" und hat nicht geklappt :ermm:

      Hier plündert Perser Männchen Univers eine Hängekokosnuss und bringt die Gosch-voll ins Bunker im Keller

      "It's a strange and beautiful world" :rolleyes:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von snapcracklepop ()

    • Da es bei dem Post auch nicht um eine wirkliche Verhaltensfrage geht, passt das hier schon eher hin. Die Unterforen sind immer noch für die bessere Übersichtlichkeit von Fragen gedacht, allgemein "Erzählen" oder lustige Sachen können hier bleiben analog dem vergleichbaren Thread bei den Mongolen.

    • Neu

      Hallo, ihr lieben Mäusianer.
      Nachdem ich nun lange in der Versenkung verschwunden war, melde ich mich nochmal zurück.
      Leider aus sehr traurigen Gründen.
      Hafsa, meine kleine Kämpferin, hat nun mit kurz vor fünf Jahren den Weg über die Regenbogenbrücke angetreten und ist nun wieder mit ihren Schwestern vereint. ;(
      Damit ist Aaina, die ich vor knapp 2 Jahren von der lieben Mini-Gnouf übernommen hatte, nun wieder allein und mit ihren 2,5 Jahren definitiv zu jung, um allein zu bleiben.
      Ob sie bei mir bleibt oder sie neues Terrain erobern darf, würde ich davon abhängig machen, was sich finden lässt.
      Eile mit Weile, aber da nicht jeder immer hier on ist, wollte ich schon mal die Öhrchen spitzen und auch euch bitten die Ohren gespitzt zu halten.
      Eins möchte ich schon mal sagen: Ich fahre auch weitere Strecken, also lasst euch bitte davon nicht abhalten, Zuhause oder Gesellschaft anzubieten.
      GlG

    • Neu

      PoG schrieb:

      Damit ist Aaina, die ich vor knapp 2 Jahren von der lieben Mini-Gnouf übernommen hatte, nun wieder allein und mit ihren 2,5 Jahren definitiv zu jung, um allein zu bleiben.
      Liebe PoG, wie traurig. Fünf ist kein Methusalem aber eine gute solide Perser Leistung :)

      Aaina ist die Tochter von Mini-Gnouf und ein Lünener Bub? Das ist gut, denn die Pilsener stellen sich als nicht allzu gesund raus (FloJo gerade an Rückentumor gestorben).
      "It's a strange and beautiful world" :rolleyes:
    • Neu

      Tessa schrieb:

      Der Tierpark Nymphaea hat aktuell auch Jungtiere abzugeben, allerdings nur Buben (falls noch wer sucht).
      Kann zutreffen oder nicht, aber Pusteblume hat 2 Buben aus einem Tierpark Göppingen? geholt, und die sind recht scheu im Vergleich zu den "normalen" die man zuhause hat.
      "It's a strange and beautiful world" :rolleyes:
    • Neu

      Huhu,

      Ich habe MiniGnouf mal angeschrieben.

      Sie hatte kurz nach dem die Anzeige aktiv war schon eine Interessentin die recht vielversprechend war. Ob es was geworden ist weiß ich nicht.

      Ich hoffe wirklich dass die Kleine bald einen tollen Partner findet. Und irgendwie freu ich mich immer von den Persern zu hören die man so kennt. (Deine Kleine ist eine Enkelin von meinem Cloud) :heart:

      @snapcracklepop die zwei Buben sind mittlerweile sehr freundlich und nicht mehr so scheu. Sie waren allerdings halt Menschen nicht gewohnt und ich hab sie mit den Worten "Vorsicht die beissen manchmal" übernommen. Tatsächlich haben sie sich zu Beginn kaum gezeigt und beim anbieten von Futter ständig die Hand angegriffen oder hineingebissen. Beim Wasserwechsel wurde entweder die Flucht ergriffen oder die Hand angegriffen. Es hat einiges an Zeit gebraucht aber jetzt sind sie nicht mehr ängstlich und beißen/zwicken nur noch in Ausnahmefällen. Insgesamt sind die zwei aber sehr aufmerksam und agil und ich denke mit etwas Geduld wird das noch.

      Liebe Grüße


    • Neu

      Ich hab seit einer guten Woche die Mädels aus dem Nymphaea-Wurf. Sie sind noch recht scheu und ziemlich schreckhaft, das ist wahr. Aber tatsächlich auch sehr neugierig. Wenn man die Hand still hält, holen sie sich schon Kernchen ab. Bis auf die Scheuste, die traut sich noch nicht viel - die Frechste übt dafür schon Armklettern :)
      Sind bestimmt nicht so zahm wie Perser aus einer Hobbyzucht, die von Baby an viel mit Menschen zu tun haben, aber Zwick- oder Beißversuche gab es bisher überhaupt nicht.

      Achtung: Ich hab sie alle noch im Quarantäne-Becken. Der Tierarzt hat einen leichten Oxyuren-Befall festgestellt. Und die Behandlung wird bestimmt nicht besonders witzig, ist ja noch keine handzahm...

    • Neu

      @PoG Bist Du auch in der Perser-Facebookgruppe? Da wurde neulich eine neues Zuhause für einen sehr zahmen Kastraten gesucht, der sich mit seinem Bruder zerstritten hatte. Er wurde zu einer älteren Perserdame vermittelt, aber die VG war anscheinend zu viel Stress für sie. Er wäre jetzt also wieder zu haben, unter Umständen würde die Besitzerin auch eine Dame aufnehmen. Der Junge ist September 2019 geboren.