Angepinnt Futtermischungen - Verstehen und Wie macht man's richtig ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich nochmal - auch wenn ich das Gefühl habe, ich nerve so langsam :whistling:

      Als erstes noch einmal zurück zur Frage, ob nach Volumen oder Gewicht richtig ist. Hierzu habe ich das gefunden:

      S.Forst schrieb:

      Es geht um die Einfachheit des mischens. Nach Volumen lässt sich einfach per Augenmaß per (Tasse, Glas ect.) mischen und man spart sich das leidige abwiegen jedes mal. Je nach Tiermenge spart dieses enorm Zeit Bei einer entsprechenden Anpassung der Mengen steht einem mischen nach Gewicht nichts im Wege.

      Der Sinn wegen der Grassamen erschließt sich mir natürlich grundsätzlich schon, allerdings wird auf der Futterkonzept Seite von Sistermann (rodent-info.net/futterkonzept.htm) unter Punkt 8.1 immer einen deutlich höheren prozentualen Anteil von Grassamen (mindestens 15 %, besser 30 %) empfohlen.
      Wie kam man also damals auf die Aussage bzw. den Grundsatz (40 % Glanzsaat, 25 % Hirse, 25 % andere mehlhaltige Saaten und) 10 % Grassamen? ?(
    • Kennt jemand den Saatenmix von Hansemanns Team? Ich liste mal die Zutaten auf, leider steht nicht das Verhältnis dabei:

      Leinsaat, Kardisamen, Negersaat, Perilla braun, Rübsen, Kanariensaat, Mariendistelsamen, Hanfsaat, Amaranth, Kamut, Buchweizen, Gelbe Hirse, Japanhirse, Senegalhirse


      Wäre das als Grundmischung für Renner geeignet, wenn ich noch Grassamen und Vogelfutter dazu mische?

    • Kannst du da nicht nochmal bezüglich der genauen Zusammensetzung anfragen? Die Saaten an sich sind schon gut, mir wären es allerdings viel zu wenig verschiedene Saaten. Also ohne die Zusammensetzung würde ich nicht sagen, ob das ein guter oder schlechter Mix ist.

      Endo schrieb:

      Wäre das als Grundmischung für Renner geeignet, wenn ich noch Grassamen und Vogelfutter dazu mische?
      Bitte nicht einfach noch so Vogelfutter und Grassamen dazumischen! Wenn du wirklich richtig selbermischen willst, dann musst du dich hier mal in dem Thread einlesen, denn wenn die Saatenmischung schon eine gute Zusammensetzung hätte, würdest du sie durch das Strecken mit Vogelfutter wieder zu einer "schlechten" Mischung machen.

      Am Besten informierst du dich nochmal über die genaue Zusammensetzung und postest diese hier! :)



      scrabble schrieb:

      Der Sinn wegen der Grassamen erschließt sich mir natürlich grundsätzlich schon, allerdings wird auf der Futterkonzept Seite von Sistermann (rodent-info.net/futterkonzept.htm) unter Punkt 8.1 immer einen deutlich höheren prozentualen Anteil von Grassamen (mindestens 15 %, besser 30 %) empfohlen.Wie kam man also damals auf die Aussage bzw. den Grundsatz (40 % Glanzsaat, 25 % Hirse, 25 % andere mehlhaltige Saaten und) 10 % Grassamen? ?(
      Stimmt?! Bei Sistermann sind es wirklich 30% Grassamen O_o Ich wäre da auch mal auf eine Antwort gespannt, warum man dann 10% machen soll...

      seit 11/2016 ohne Mausis
      Knicki, Fetti und Normi für immer in meinem :heart::gerbil:gerbil:gerbil

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kasima ()

    • Kasima schrieb:

      Stimmt?! Bei Sistermann sind es wirklich 30% Grassamen Ich wäre da auch mal auf eine Antwort gespannt, warum man dann 10% machen soll...
      Vor allem weil die 30 % auf die komplette Mischung (100 %) bezogen ist, die 10 % Angabe aber nicht 10 % von 100 % ist, sondern nur 10 % vom mehlhaltigen Anteil (z. B. von 70 %). Also weicht die Angabe noch viel weiter vom "Sistermann-Konzept" ab. Wenn man nach Gewicht und nicht nach Volumen mischen würde, würde man den Anteil der Grassamen wieder erhöhen und dann würde das Mischen nach Gewicht anstatt Volumen viel mehr Sinn machen. :whistling:

      Im Übrigen ist auch das Futter vom Futterparadies nach Gewicht gemischt und als sich der Inhaber damals ans Forum wandte, kamen da keine Einwände - im Gegenteil er hat damals viel positive Resonanz bekommen und Käufer... ;)
    • @scrabble ich habe hier folgenden Thread gefunden: Herr Sistermann war wohl hier mal persönlich angemeldet und mischt nach Volumen: Sistermann-Mischung - Gewicht oder Volumen? Das zumindest konnte herausgefunden werden. :D

      Hier hat susu das mit dem Sistermannkonzept das auch nochmal interessant erklärt: Trotz Einlesen Verwirrung( Sistermann) scheinbar ist das Konzept von Rodent.Info wohl nur veraltet und mittlerweile hat man es angepasst?

      seit 11/2016 ohne Mausis
      Knicki, Fetti und Normi für immer in meinem :heart::gerbil:gerbil:gerbil

    • Ah, den Thread hab ich noch nicht gefunden gehabt! Interessant, aber wenn man die Angaben von Sistermann bis zu 30 % Grassamen nach Gewicht mischen würde, wären tatsächlich fast nur noch Grassamen drinnen. Von den 30 % sind wir aber weit entfernt.

      Das stimmt teilweise, aber vieles ist immer noch aktuell. Und vielleicht ist die aktuelle Methode ja auch schon wieder veraltet..? ;)
      Ich wollte nur mal kritisch hinterfragen, aber die User von damals sind leider nicht bzw kaum noch aktiv, daher wird wohl eine "Diskussion" bzw. Erörterung schwierig.

    • Soweit ich weiß ist das Futter von Futterparadies nach Volumen gemischt. Da gab es damals mit Herrn S. Forst von Futterparadies lange Diskussionen in dem Thread. Natürlich mischen die das jetzt nicht mehr jedesmal nach Volumen, sondern es wurde abgewogen (entsprechend dem Volumen) und wird jetzt so gemischt. Das machen ka auch viele so die große Mengen mischen.

      Die ganz ursprünglichen Rezepte von Sistermann, sind ja auch mit verschiedenem Vogelfutter. Das das nicht optimal ist, kann sich ja jeder denken, da jedes im Handel erhältliche Futter andere Zusammensetzungen unf Bestandteile hat. Auch "Grassamen" kann ja vieles heißen. Da gibt es auch unterschiedliche Gräser ;)

      Die Aufschlüsselung das von den 60-70% Mehlsaaten etwa 40% Kanariensaat, 25% Hirse, 10% Gras und 25% Rest sein sollten, kam meines Wissens nach von Fluxus, die früher auch eine sehr ausführliche Website zum Thema Remmausernährung hatte umd ein großes Wissen auf dem Gebiet. Ich hatte irgendwann auch mal alle Links zu Forenbeiträgen zum Thema Futtermischen rausgesucht und in den Notizen im Forum gespeichert. Diese sind jedoch leider seit dem Relounch nicht mehr vorhandem.

      "Das" Sistermann Konzept gibt es meiner Meinung nach sowieso nicht. Es ist vielmehr eine Mischung aus verschiedenen Quellen, die ursprünglich aber auf Sistermann beruh (zumindest zum Teil ;) ) , deshalb wohl der Name. Man muss es ja irgendwie nennen, wenn man darüber redet.
      Die perfekte Mischung gibt es nie und wird es auch nie geben. Zum einen weil keine Rennmaus gleich ist. Sprich sie haben verschiedene Bedürfnisse (allein aufgrund des Aktivitätsgrades) und unterschiedliche Geschmäcker. Wichtig ist es einfach sich über die Nährwerte der einzelnen Zutaten etwas zu informieren. Zu beachten. Dass man manche Dinge nicht kombieniert (z.B. Oxalsäure haltige Dinge) und von manchen nicht übermäßig viel verwendet.
      Das wichtigste ist einfach sich zu informieren und nich Aufs geradewohl irgendetwas zusammen zu kippen.

    • Laya schrieb:

      Die perfekte Mischung gibt es nie und wird es auch nie geben. Zum einen weil keine Rennmaus gleich ist. Sprich sie haben verschiedene Bedürfnisse (allein aufgrund des Aktivitätsgrades) und unterschiedliche Geschmäcker. Wichtig ist es einfach sich über die Nährwerte der einzelnen Zutaten etwas zu informieren. Zu beachten. Dass man manche Dinge nicht kombieniert (z.B. Oxalsäure haltige Dinge) und von manchen nicht übermäßig viel verwendet.
      Das wichtigste ist einfach sich zu informieren und nich Aufs geradewohl irgendetwas zusammen zu kippen.
      Das unterschreibe ich zu 100% gerne so!

      Beitrag von coco&chanel ()

      Dieser Beitrag wurde von smurf79 aus folgendem Grund gelöscht: Doppelthread ().
    • Ich hoffe meine Fragen passen hier rein.
      Also ich werde mir voraussichtlich zwei junge Rennmäuse (ca 12 Wochen) von einem Züchter holen.
      Nun möchte ich mich vorab über alles bestens informieren, auch über das beste Futter.
      Da es meine ersten Rennmäuse werden, wollte ich mir vorerst eine fertige Mischung bei der Futterkrämerei bestellen.
      Ich hatte mir überlegt das "Rennmaus-Menü Original" und das "Rennmaus-Menü DailyDream" zu holen.
      Ich würde da gerne jeweils 1 Kilo bestellen um zu sehen wie lange mir das Futter reichen würde und etwas Abwechslung zu schaffen.
      Vor allem wie viel soll ich da füttern? Habe gelesen 1 1/2 Teelöffel pro Tier wären gut. Sollte ich das aufteilen? Sagen wir mal morgens 2 Esslöffel und Abends 1 Esslöffel?
      Nun wäre da das Problem wie viel Eiweiß ich dazu bestellen soll.
      Da steht bei 1kg soll ich 50g nehmen. Wäre das korrekt so?

      Soll ich dazu noch Blüten, Blätter und Nüssen bestellen und wenn ja wie viel und was?
      Wäre ja rein theoretisch schwachsinnig wenn ich mir den halben Shop kaufe und dann die Hälfte wegschmeiße, weil Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten wurde, die Mäuse es gar nicht mögen oder ich es doppelt gekauft habe, weil es woanders schon genug vorhanden ist..


      Ich hoffe die Fragen sind in Ordnung. Ich möchte halt eben, dass es den Tieren gut geht und da mehr Leute Erfahrungen haben und Wissen was ich geben kann und soll, wäre es super wenn mir Leute helfen könnten.

    • nataschal1975 schrieb:

      lies mal rennmausladen.de

      da gibt es sehr viel erklärt zu wieviel, was und das beispiel eines fütterungsplans, um ein gefühl zu bekommen.


      wobei bei jungen rennern nichts zu dosieren ist. sie wachsen noch und dürfen soviel sie wollen.

      futterkrämerei hat komplettmischungen, richtig.
      Heißt also ich dürfte ihnen die beiden Mischungen kaufen und ohne Bedenken verfüttern? Und 1 kg am Anfang wäre auch optimal? Wollte sobald die eine Packung leer ist und ich die Andere anfange, zwei neue Packungen bestellen auch wieder mit 1kg.
      Und das in der Angabe 1 1/2 Esslöffel pro Tier?
      Ich werde auf jeden Fall den Fütterungsplan mal ausdrucken und ihn immer bereit liegen haben und mir dann auch einen Eigenen erstellen sobald ich mehr Erfahrung habe.
    • Also da steht, wenn ich eine komplette Mischung nehmen würde bestelle ich die extra dazu, aber sie wären schon mit bei gemischt?
      Kräuter, Blätter, Kerne und Nüsse würde ich auch kaufen, natürlich.
      Ich habe auch gesehen die Futterkrämerei hat auch Gemüsemischungen mit getrocknetem Gemüse da.
      Wäre das auch gut? Natürlich würde ich auch schauen ihnen Frischfutter anbieten zu können.