Lustige und informative Rennervideos und Geschichten...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lustige und informative Rennervideos und Geschichten...

      hallo leute!
      habt ihr uch so spezielle mäusschen? ich zum beispiel hab ja 4 mäusschen. und chili hat echt riesige augen!

      hier sieht man es zum beispiel gut:

      Bilder
      • Chilis Weihnachtswunsch.jpg

        84,71 kB, 784×669, 1.666 mal angesehen
      ♥ AUSTRALiA ♥ <- mein Blog
      Für alle, die sich für Australien und Austauschjahre interessieren (;


      Mal mir was! =D

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Cheyenne ()

    • Wenn Choice aufm Sofa oder aufm Rand vom Gehege war ist sie immer an der gleichen Stelle runtergesprungen - wir haben sie gefangen, wieder aufs Sofa - sie wieder runtergesprungen - wir wieder gefangen und rauf.
      So ging das den ganzen Auslauf lang.
      Und die andern beiden sind auf der Lehne gesessen und haben belustigt zugeschaut (mit sonem Blick: :P )

    • wie süss :D;) meine mäuse graben immer das aqua um... aber da sind sie sicher nicht die einzigen :D und richtige "fräsen" sind sie, vor allem chica. ich hab mal ne klopapier rolle reingemacht, ne viertel stunde waren von der nur noch klägliche fetzen übrig :D chicas werk :D
      glg

      ♥ AUSTRALiA ♥ <- mein Blog
      Für alle, die sich für Australien und Austauschjahre interessieren (;


      Mal mir was! =D
    • da gibt es noch einen Mickytick:
      er lebt mit einem weiteren,und wenn ich denen eine klorolle reinwerfe,nagen erst beide,aber dann dränt micky riccy voll in die ecke ,dann is er alleine an dem ding und schmeißt es durch den ganzen käfig...,,ALLES MEINS''so nach dem motto,so ein kleiner gieriger geizhals....

      In Gedenken an :gerbil Chipsi ( *18.10.07* )
      :gerbil Timi ( *25.2.08* )
      wellensittich chelly (*22.4.08*)

    • Original von Sumserl
      Mein Rodney nagt mit Begeisterung am Gitter, das zum Terra seiner Nachbarn zeigt. Neulich hing er mit geschlossenen Augen in seiner Lieblingsnagestellung. Ich bin so erschrocken, dachte ihm fehlt was. Von wegen! Der ist unterm Nagen eingeschlafen!


      Das kenne ich auch!
      Kvika hängt wie eine Fledermaus am Gitter und schaut raus. Sie nagt zwischendurch zwar auch mal, aber meistens hängt sie nur dran und schaut sich die Gegend an. Vielleicht im falschen Körper geboren? :rollin

      @ sulimaus: Fotos???

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jalna ()

    • Byers hockt gern oben auf der Hängeplattform und nagt an der Kette, mit der sie aufgehängt ist. So viel zum Thema "Ich zersäge den Ast, auf dem ich sitze". :)

      Skinner klebt am liebsten mit allen Vieren und den Zähnen am Gitterdeckel.

      Wenn Jimmy sich erschreckt, springt er ins Laufrad und rennt ein paar Runden, anstatt abzuhauen oder zu trommeln.

      Das sind noch längst nicht alle Macken meiner Nasen; sicher fallen mir später noch mehr ein. ;)

      "I learned to trust my instincts and commit fully to my choices, that there are no wrong decisions and that even "bad" decisions aren't fatal." Gillian Anderson

      graphicguestbook.com/sonnenblumenwiese

      Wir bloggen

    • Wir haben einen neuen Spielplatz gefunden. Beim Saubermachen verwenden wir eine Plastikbadewanne, um den ganzen Dreck abzutransportieren. Wenn dann die Wanne noch gefüllt im Zimmer steht, wird sie erobert. Die riecht so interessant und manchmal findet man noch ein Körnchen. Mäuse grausts auch vor gar nichts.

    • Biggi besteht darauf, mindestens einmal am Tag das Ärmelspiel zu spielen: Den Ärmel bis zur Schulter hochlaufen, auf Schulter setzen und rumkucken, einmal um den Nacken laufen (was auch kein Stück kitzelt) und wieder zurück ins Aqua. Da capo.

      ~* It makes no sense to me to follow your ideals*~

      [soon], just an illusion
    • Bisher waren meine Weibchen immer die verrücktesten. die eine war eingebildet, die nächste so neugierig, dass sie wirklich allem hinterher rennt (sogar dem staubsauger ein zimmer weiter xD, sie hat aber immer nur das geräusch zu hören bekommen ^^, doch irgendwie fand sie das interessant. Jede andere Maus nimtm bei dem Geräusch reiß aus). Aber die allerbeste war Skadi. Beim Freilauf hat sie immer geschilpt. Ich weiß nicht wieso. Vorallem auf erhöhten Stellen hat sie männchen gemacht und geschilt. Als wenn sie nach jemandem rufen würde. Leider ist die gute schon tot :(
      Doch seit ein paar Wochen macht ihre Tochter Sissi dasselbe xD allerdings scheint sie mit meinen beiden Jungs im Käfig zu kommunizieren. die antworten dann immer mit trommeln und fiepsen ^^
      Einmal konnte ich auch meinen augen kaum traun. Da hat Sissi vor dem Käfig gesessen und die Jungs an der schnauze beschnuppert. keine Aggressionen, nix.
      Ich habe sie natürlich gleich weggenommen. Aber seitdem erobert sie immer wieder den schrank (inzwschen weiß ich schon bald nicht mehr wie sie auf den schrank kommt) und ich sehe sie sich vor dem Käfig und ganz dicht bei den jungs am gitter sich in aller seelen ruhe putzen. Allmählich möchte ich sie schon bald nicht mehr in dem zimmer freilaufen lassen ^^ Verrücktes kleines Mäuschen ^^ Muss immer die armen Kerle ärgern XD

    • Meine zwei waren auch so bekloppt.

      Man hat mir damals gesagt "Mäuse können nicht klettern", aber das sahen meine beiden ganz anders. Vor allem Moritz war der Cliffhanger. In Sekundeschneller klettert der ein Gitter hoch oder erklimmt auch mal das Laufrad (und ich hab ein großes). Aber er kletterte auch gerne an der Decke. Mal hing er nur mit den Vorderpfoten dran und schaute sich ruhig am. Mal hing er mit dem ganzen Körper da oben und marschierte da fast so schnell, wie auf dem Boden. Und wenn er nen ganz verwegenen Tag hatte, hing er nur an den Hinterpfoten undließ den Rest baumeln, wie eine Fledermaus.

      Dazu war er süchtig nach seinem Laufrad. Aber er rannte nie lange an einem Stück. Er gab immer vollgas und versucht dabei es zu schaffen bis zur Aufhängung des Laufrads zu laufen. Es kam dem auch schon recht nah. Dann anklatschen und einfach fallen lassen und das ganze von vorne.

      Und zwischendurch hat er dann gerne im Sandglas gebuddelt. Wie ein Bekloppter. Anfangs lag mein ganzer Boden voll Sand, der hat den so hoch gewirbelt, dass das oben aus dem Aqua rausflog und im hohen bogen durchs zimmer. Daraufhin kam ein rundes Tonhäusern aufs Glas und er buddelte Stundenlang, aber das Sandglas wurde nie leer :-p

      Max dagegen hat immer das Essen zusammen geklaubt. Wenn Moritz gerade beschäftigt war und ich mit nem Korn vorm Aufsatz hockte, hat er sich erst eins geschnappt, das ab in die linke Wange. Dann das zweite in die rechte. Dann gings ab zu Moritz, da wurden beide hingelegt und jeder hat sich eins genommen und gemeinsam wurde gefressen.

      Und Max hatte einer sehr tierische Freundschaft. Bei mir leben auch noch Kaninchen. Als die zwei einzogen, war Ninchen mal kurz am Aqua gucken und Moritz wütete richtig darin. Er knurrte fast wie ein Hund. Daraufhin hab ich das Aqua umgebaut und darauf geachtet, dass die Hoppels nicht mehr dran können.
      Eines Tages hab ich dann das Aqua mal sauber gemacht. Vorher kontrolliert, ob der Aufsatz leer ist und den dann abgehoben. Aber im dem Moment sprang Max gerade in den Aufsatz. Das Dingen ist Scheiße schwer, als hab ichs erstmal abgesetzt. Aber bevor ich Max rausholen konnte, ist er schon wieder durchs Loch, im Affenazahn an mir vorbei, rein in den Kanickelstall und ab in ein Haus. Ninchen hinterher. Oh Gott, ich hab mit Mord und todschlag gerechnet. Bin wie eine verrückte zum Käfig gejumpt, hab ihn aufgerissen und das Haus hoch. Da saßen die zwei und beschnupperten sich ganz friedlich.
      Hab Max dann eingefangen. Aber seitdem, kam Ninchen immer wieder zu mir, wenn ich am Aqua saß. Wenn Moritz gerade nicht da war, aber Max oben saß, hab ich Ninchen auf den Schoss genommen und sie aus kurzer Entfernung schnuppern lassen. Irgendwann streckte Mäxchen dann mal seine Pfoten durchs gitter und machte sie gaaaaanz lang.Hab Ninchen dann vorsichtig noch etwas näher gehalten und Max wuselte ihr durchs Fell und sie genoss es. Seit dem waren die zwei dicke Freunde. Hab nie gewagt, sie so zusammen lassen. Aber es wurde immer süßer zwischen den beiden. Zwischendurch hab ich dann Ninchen alleine raus gelassen und Max auch rausgeholt. Er hat ihr wie immer durchs Fell gestreichelt und sie hat ihn geputzt. Das war einfach zu süß. Moritz hats irgendwann auch akzeptiert. Der war zwar nicht gut auf die Kaninchen zu sprechen, aber wenn Ninchen zu Besuch kam, hat er sie ignoriert.

      Aber das schönste überhaupt war das Einschlafritual zwischen den beiden. Einer ging meistens etwas eher ins Bett als der andere. Meistens war das Max. Der lag dann im Nest (meistens war das schön an die Scheibe gebaut) und legte sich lang hin. Meistens auf den Rücken und pennte dann sofort ein. Irgendwann kam Moritz dazu. Er setzt sich neben Max und streichelte Max das Bäuchlein. Max streckte sich, drehte sich um und dann schliefen die zwei ein. Meistens hatte einer sogar die Pfote auf den anderen gelegt. Echt süß. Fast so wie ich und mein Schatz schlafen.

      Lg steffi