Der ultimative Hochzeitsthread...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lea_R schrieb:


      A = Eltern, Geschwister + Trauzeugen - also auf jeden Fall dabei
      B = enger Freundeskreis und nahestehende Verwandte - sollen dabei sein
      C = die Personen die man gerne dabei hätte wenn noch Platz ist


      ja, nach diesem Prinzip sieht steffis liste auch aus.

      LG, Ariane

      Alle lieben Elvis bei Facebook

      unvergessen: Nikita, Lily, Fiby, Yoshi, Peanut, Woodstock, Daisy, Snickers, Mogli, Snoopy, Miss Speedy, Oskar, Cookie, Muffin und Knoppers

    • Das hilft aber wirklich! Hab mir auch erst überlegt wie ich das mit den Arbeitskollegen mach..ein paar würd ich schon gern dabeihaben aber wenn ich alle aus meiner Gruppe einladen würde kämen wir auf 12 Leute + 12 mal Begleitung, dabei mag ich die gar nicht alle. ;)
      Werd jetzt nur die 3-4 einladen mit denen ich mich am besten versteh und mit denen ich am meisten zu tun hab und fertig. Letztes Jahr haben auch zwei bei uns geheiratet und auch nicht alle eingeladen.

      Zu den Fotos wollt ich vorhin eigentlich auch noch was schreiben, da hab ich mittlerweile schon einige Storys gehört..meine bald-Schwägerin z.b. hatte sich im Frühling auf tolle Außenaufnahmen gefreut - bis rauskam dass die Fotografin einen schwarzweiß-Film drinhatte! :cursing:
      Sowas darf halt an dem einen Tag echt nicht passieren..

    • Ja, die lieben Listen sind echt ne furchtbare Arbeit finde ich. Wir werden denke ich auf jeden Fall auch nen Polterabend machen, damit da alle kommen können, die zwar mögen, aber mit denen wir jetzt nicht soo eng sind. So gerne ich am Ende alle zur großen Feier einladen würde, das ist finanziell einfach nicht drin. Momentan bewegt sich die Gästeliste für die Feier bei ca. 40 Leuten, die auf jeden Fall eingeladen werden und dann kommen noch mal ca. 15 dazu, die wir auch noch gerne dabei hätten, ich schätze also zwischen 50 und 60 Leute. Na mal sehen *freu*

    • Aber die "wichtigen" Leute sind doch beim Polterabend auch dabei oder nicht?
      Wir haben den Polterabend aus Kostengründen schon gecancelt..da hätten wir nämlich dieselben Leute eingeladen wie auch zur Trauung, und die wollen ja auch alle was essen und trinken. ;)
      Es ist echt gemein was das alles kostet..da vergeht einem das Heiraten ja schon fast wieder ;) ..aber wir lassen uns unsere Vorfreude nicht verderben gell! :D
      Wart grad auf das Angebot für die freie Trauung.. :rolleyes:

    • Zum Thema Fotograf kann ich nur sagen ich dachte als ich die Rechnung bei Freunden gesehen haben mich troifft der Schlag....
      Bei der kroatischen Hochzeit (ca. 300 Gäste auch in einem Hotel) war ein Fotograf anwesend der den ganzen Tag fotografiert und auch gefilm hat. Es gab dann anschließend ein Fotoalbum, meherer DVD als Film zusammen geschnitten und Bilder einzel ... jetzt kommt es aber das ganze zu einem Schnäppchen Preis von 2500€ !! nicht 250€ !! Da dachte mich tritt ein Pferd. Habe auch gefragt ob es nicht günstiger ginge da hat Sie mir Angebote gezeigt von anderen Fotografen für den ganzen Tag die lagen auch so zwischen 2500 und 3500 € !! 8|

      Im Gegensatz dazu Freunde die im Osten bei Dresden im kleinen Kreis (80Leute) geheiratet haben da hat die Fotografien für das Album 350€ genommen alles in schönem Leder eingebunden (waren so glaube ich 60 Bilder) die CD mit Fotos hat noch mal 200€ gekostet und dann gab es so Art Kopfpreis je Foto von 15€ zusätzlich irgendwie auf Papier. Inbegriffen waren Fotos in der Kirche, extra im Garten. Von der Feier selbst haben Sie nur selbst welche und die Bilder von Freunden. Unsere Freunde haben gesagt sie hätten günstig geheiratet und mit allem drum und dran ohne Hochzeitsreise nicht ganz 10.000€ (Hochzeit mit 80 Leuten, Saalmiete, etc.) gezahlt.

      Bei beiden dachte ich bitte das sind Fotos.... wobei ich das von der kro. Hochzeit schon masslos übertrieben finde.

      Mein Motto ... ich heiratet nie den das ganze muss man nicht verstehen.... weiß auch nicht was so ein Stück Papier ausmacht.

    • Jetzt hab ich nochmal eine Frage an die Allgemeinheit: ist eine Band die für 11 Stunden 2000 Euro verlangt günstig oder teuer? ?(
      Es gibt bestimmt regionale Unterschiede, aber wenn wir uns in Bayern befinden??
      Nachdem was ich bis jetzt so gehört hab ist die Band günstig - und außerdem saugut drum würd ich sie gern buchen aber ich hätt gern noch bissl Bestätigung. ;)

    • @bowhunter dir hätte doch schon bei der Hochzeit auffallen müssen, dass Kroaten alles übertreiben :P Ich meine guck dir nur mal die Gästeanzahl an..es gehört sich dann auch, so ziemlich jeder Familie dann auch ne DVD von der Hochzeit zuzuschicken. Das ist dann immer der Schrecken wenn meine Eltern aus Kroatien zurückkehren und meine Ma mit ner DVD winkt "die XX hat geheiratet komm wir gucken es" dann hockste 5 h lang da und guckst dir ne Hochzeit an *g*

      @Lea_R na das sind ja so 182.00 Euro pro Stunde, kenn mich mit Bands garnicht aus aber ich würd da die Stundenpreise vergleichen. Aber wenn sie euch gefallen und gut spielen wieso nicht? Im Endeffekt ist das die Stimmung, und wenn keine gute herrscht ist das ja auch blöd


      .oO RIP kleiner Vinci, kleiner Teco, Opa Vinley, Oma Yuna, Oma Akaya Oo.

    • Darkylein schrieb:

      es gehört sich dann auch, so ziemlich jeder Familie dann auch ne DVD von der Hochzeit zuzuschicken.


      Das haben unsere Freunde nicht gemacht. Der Preis galt nur für den Fotograf der den ganzen Tag gefilmt und geknipst hat. Sie haben insgesamt drei DVD´s bekommen in einer waren Kinderbilder von beiden mit eingegebunden wurde. Hätten Sie jeder Fam. die dort war ne DVD geschickt / übergeben wäre das extra gegangen und hätte pro DVD noch mal knapp 20€ pro DVD extra gekostet !! Das wollten Sie dann nicht.

      Ehrlich gesagt sind weder die Fotos noch die DVD so dolle, dass ich annäherend den Preis bezahlt hätte. Da fand ich das Fotoalbum was andere Freunde von uns von Ihre Hochzeit haben machen lassen, weit aus schöner. Aber das ist ja alles Ansichtssache. Hautsache dem Brautpaar gefällts.
    • Das Problem bei Fotographen ist auch in der Regel, das du die Rechte an den Bildern nicht hast. D.h. zum einen kann dich der Fotograph ins Internet stellen, er kann euch im Schaufenster aufhängen usw. Außerdem musst du theoretisch für jeden Abzug eben diese 13-20 € extra bezahlen. Da kommt schon was zusammen, wenn die Eltern / Großeltern usw. Abzüge möchten oder ihr ein Bild für Dankeskarten abziehen wollte. Das es eine DVD/CD mit Bildern gibt ist schon verwunderlich - aber der Preis von 2.500 Eur ist nicht unrealistisch. Freunden von uns wollten sie für 4 Stunden incl. Album 5.000 Eur abnehmen. Eine Kollegin hat für ihr Album knapp 1.000 Euro gezahlt, war schön gemacht aber alles 0-8-15 Standartmotive und im letzten Bild hat sich auch noch der Fotograph in der Motorhaube des im Foto mit gezeigten Hochzeitsautos gespiegelt. So was kann man als Profi nicht bringen...

    • smurf79 schrieb:

      Das Problem bei Fotographen ist auch in der Regel, das du die Rechte an den Bildern nicht hast. D.h. zum einen kann dich der Fotograph ins Internet stellen, er kann euch im Schaufenster aufhängen usw. Außerdem musst du theoretisch für jeden Abzug eben diese 13-20 € extra bezahlen. Da kommt schon was zusammen, wenn die Eltern / Großeltern usw. Abzüge möchten oder ihr ein Bild für Dankeskarten abziehen wollte. Das es eine DVD/CD mit Bildern gibt ist schon verwunderlich - aber der Preis von 2.500 Eur ist nicht unrealistisch. Freunden von uns wollten sie für 4 Stunden incl. Album 5.000 Eur abnehmen. Eine Kollegin hat für ihr Album knapp 1.000 Euro gezahlt, war schön gemacht aber alles 0-8-15 Standartmotive und im letzten Bild hat sich auch noch der Fotograph in der Motorhaube des im Foto mit gezeigten Hochzeitsautos gespiegelt. So was kann man als Profi nicht bringen...

      Natürlich hat der Fotograf die Rechte an den Bildern, und zwar die Urheberrechte. Aber er darf die Fotos ohne ausdrückliche, schriftliche Erlaubnis nicht einfach so ausstellen! Siehe Recht am eigenen Bild

      Ich habe selber schon auf vielen Hochzeiten fotografiert. Zwar meist nur Trauung und Portraitaufnahmen (selten eine Reportage vom gesamten Abend), aber das ist dennoch ein Haufen Arbeit, das Fotografieren an sich schon (passende Motive finden, verschiedene Haltungen überlegen, schwierigen Lichtverhältnissen trotzen, immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort, etc.). Und dann werden die Fotos ja auch noch bearbeitet (Farbe, Helligkeit und Kontrast, natürlich auch ein paar "Verschönerungen", wie z.B. Glanzstellen im Gesicht oder den BH-Träger der herauslugt entfernen, bei Gruppenfotos Köpfe tauschen, damit auch alle die Augen offen haben und nett in die Kamera blicken, etc.). Da sitzt man einige Stunden am PC. Bzw. wenn's noch analog ist, dann steht man noch einige Stunden im Labor und darf anschließend auch noch den Pinsel für Retuschen schwingen.

      Wenn man jetzt natürlich das Pech hat und einen sch*** Fotografen erwischt, dessen Bilder unzumutbar sind, dann kann ich den Ärger um das viele Geld verstehen. Aber deshalb muß man auch im Vorfeld die unterschiedlichen Fotografen miteinander vergleichen - hatte es ja bereits erwähnt.
    • ICH HAB EIN HOCHZEITSKLEID!! :D:D:D
      Band ist auch gebucht, Friseur und Theologin ausgesucht, Location steht. Fehlen also noch Fotograf, Hochzeitstorte und Ringe.
      Und Gästeliste..an der arbeiten wir immer noch. Ist es okay, zwei seiner acht Arbeitskollegen nicht einzuladen weil man die einfach nicht leiden kann? ?( Ja weil es meine Hochzeit ist an der ich nur Menschen um mich haben will die ich gernhab. Und nein weil es vielleicht das Arbeitsklima schädigt.
      Welche Erfahrungen habt ihr denn da, habt ihr auch schonmal nur teilweise eingeladen?
      LG

    • Also erst mal Glückwunsch zum Kleid :)

      Eigentlich liest man ja überall, dass man tatsächlich nur die einladen soll, die man auch dabeihaben will und sich eben gerade nicht auf solche Dinge wie "wenn ich den einlade, muss ich aber auch den einladen" bei der Hochzeit einlassen soll. Ist natürlich leichter gesagt als getan, aber ich halte das grundsätzlich schon für richtig. Ich habe ein ähnliches Problem, zum Glück nicht mit Leuten, die ich gar nicht mag, sondern einfach mit Leuten, die sich untereinander sehr eng sind, bei denen ich aber nur mit ca 3 sehr eng bin, die anderen aber auch gerne mag, nur es einfach finanziell nicht drin ist, den ganzen Rattenschwanz dann auch noch zur Feier einzuladen. Da haben wir auch ne Weile gehadert, aber im Moment sieht es so aus, dass ich eben alle davon zum Polterabend und zur kirchlichen Trauung einladen werde, aber zur Feier eben dann nur die, mit denen wir eng bzw. enger befreundet sind. Irgendwie tut es mir auch leid, aber es wird wohl nicht anders gehen, und wenn dann jemand von denen beleidigt ist, dann kann ich ihnen auch nicht helfen.

      Also wie man sieht, hat die Gästegeschichte bei mir Formen angenommen, das ist aber auch bisher das einzige. Ich weiß einfach nicht, wo und wie ihc feiern will und komm da irgendwie nicht in die Pötte. Das ist total nervig.

    • Habt ihr denn jetzt schon einen Termin ins Auge gefasst Stefinka?
      Überlegst du auch im Urlaub oder so zu heiraten oder gehts dir bloß um die Gestaltung?

      Ich denk ich werd das mit meinen Arbeitskollegen jetzt so machen dass ich die eine Hälfte einlad und die andere nicht. Wir sitzen so über den Gang in zwei Gruppen und in der anderen Gruppe sind eben die zwei die ich nicht mag und noch einer den ich zwar gern dabeigehabt hätte aber des hilft halt dann nichts. Lieber den nicht als die anderen beiden schon. ;) Und dass man die Gästeliste aus Budgetgründen einschränken muss sollte doch jeder verstehen..und wenn nicht kann man ihnen nicht helfen. So! ;)