Laberthread für Arabische Rennmäuse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dann will ich dir auch mal ein paar Fragen beantworten. Ich habe zwar seit etwa einem Monat keine Araber mehr, finde sie aber nach wie vor toll. Mal abgesehen davon, dass sie so schwierig zu bekommen sind.

      Gruppenkonstellation.
      Ich persönlich hatte ja eineinhalb Böckchengruppen (sag ich jetzt mal so und führe es gleich weiter aus ;)) und einmal 1,1. Mein Eindruck war, dass die gemischtgeschlechtliche Gruppe besser harmoniert hat.
      Cami und Azrael waren ja eh mehr als nur gutmütig, aber dennoch haben sie in den 1,5 Jahren nie zusammen geschlafen und sich nur selten gegenseitig geputzt. Sie waren schon glücklich zusammen (und Cami extrem traurig und niedergeschlagen nach Azraels Tod). Aber die Erfahrung (oder eher Desaster) mit Djamal lässt mich eher denken, dass Böckchengruppen nicht das Gelbe vom Ei sind. Auch meine ich mich zu erinnern, dass araberrenner geschrieben hat, dass es in Arabien im Zuchtzentrum mit den Böckchengruppen immer mal wieder Stress gibt.

      Stress, Krankheiten und Trennungen.
      Ich war jetzt einfach mal so frei und habe deine Frage als Überschrift missbraucht ;) Zu Stress und Stunk kann ich sagen, dass bei Cami und Azrael alles harmlos war. Wir Menschen streiten uns ja auch ab und an mal mit der besten Freundin / dem besten Freund.
      Die Aktion mit Djamal war schon wieder anderer Natur. Das war Terrorisieren über einen längeren Zeitraum hinweg mit einem Angriff aus dem Hinterhalt und Bissen an empfindlichen Stellen mit einer ganzen Menge Blut. D.h., ich habe einmal getrennt, es war an der Stelle aber auch bitter nötig.
      Die VG mit Anouk hingegen ging nach einem Tag schon ohne Boxen gut aus. Ich kann leider nicht beurteilen, wie es gelaufen wäre, wenn Cami nicht so unterwürfig gewesen wäre. Anouk war nämlich auch nicht ganz einfach...

      Zu den Krankheiten muss ich sagen, dass meine Tiere alle alle drei Daums lang krank waren. Azrael hatte ja seinen Tumor im Zahn-/Kiefer-Breich und Cami im Kieferbereich mit Metastasen in Gehirn und Leber (und wer weiß, wo sonst noch). Beim Azrael ging das alles recht schnell. Camis Erkrankung hat sich aber erstmal mit akuten Leberversagen und neurologischen Störungen bemerkbar gemacht und mir viele schlaflose Nächte bereitet.
      Anouk hatte eine von Krebs total verschlossene Lunge. Es ist ein Wunder, dass sie doch noch so alt ist. Und ganz ehrlich: Die arme Dame hat sich nur wenig gerührt und sehr viel Energie und Atem gespart.
      Und nachdem meine (Inzucht-)Mongolen schon ständig krank waren, hatte ich schon ehrlich gesagt ein bisschen gehofft gehabt, dass größere Tiere gesunder sind und länger leben. Aber sie waren ja auch Inzuchttiere, was vielleicht die Erkrankungen erklären kann. Die Weibchen von Bigfootle sind ja die direkten Schwestern meiner Jungs und sind auch an Tumoren (zumindest eine) gestorben.

      Tierarztbesuch.
      Zum Tierarzt habe ich nie alle Tiere mitgenommen. Wäre mir ehrlich gesagt auch nicht gelungen, weil es schon anstrengend genug ist, ein Tier einzufangen :rot: Und wenn das dann wieder aus der Box entschlüpft, wenn man das gesunde dazupacken will - nein Danke... :D
      Das Zusammensetzen ging in jedem Fall total problemlos. Anouk musste ja im Zwei-Wochen-Rhythmus zum TA und der Cami hat dann schon immer auf sie gewartet :love:
      Cami und Azrael haben beim TA nie gestrampelt und auch nicht gebissen. Anouk hat aber regelmäßig versucht, ihren Schwanz als Peitsche zu missbrauchen und Ohrfeigen damit zu verteilen. Meistens musste sie auch von einem festgehalten und vom anderen behandelt werden (einmal waren sogar zwei Haltende nötig :oops: ).

      Fütterung.
      Körnerfutter habe ich komplett nach Sistermann gemischt. Das Verhälnis von Öl- und Mehlhaltigen Saaten habe ich bei 40:60 fest gemacht und sehr viel Eiweiß gegeben. Wenn du interessiert bist, kann ich dir hier noch meine ersteFuttermischung von den Arabern posten. Ich habe quasi so einen Varianzzyklus (so nenne ich das immer :andreas: ), d.h. ich wechsle, wenn mir das Futter ausgeht, beim nächsten Mischen immer bestimmte Teile aus und wenn ich einmal durch bin, fange ich wieder von vorne an.
      Frischfutter gab es bei mir täglich, allerdings nur Sachen, die stark kohlehydratereduziert waren. Cami hatte ja Diabetes und deshalb waren Paprika und Möhren eine Art Leckerli. Er war ja auch auf beiden Augen fast erblindet, deshalb wollte ich die Ernährung streng kontrollieren...


      Sooo, ich hoffe, ich habe dir jetzt alle Fragen beantwortet. Ist entsprechend ein kleiner Roman geworden, aber ich denke, ich habe damit alles abgedeckt. Du kannst natürlich jederzweit nachhaken, wenn ich etwas vergessen / überlesen haben sollte oder dir noch andere Fragen einfallen :)

    • Vielen lieben Dank für die ganzen Infos :love::love:
      Es dürften erstmal so ziemlich alle Fragen beantwortet sein :D Mal sehn ob mir später noch was einfällt :bazinga:

      Werde jedenfalls weiterhin hier alles verfolgen und hoffe, dass es irgendwann wieder mehr Tiere gibt :love:

      @araberrenner: Ich würde mich nochmal per PN bei dir melden, sobald ich weiß, wann ich wieder in CB bin. Kann aber noch ein paar Wochen dauern

    • Oh nein, das tut mir so leid ;( Fühl dich ganz fest in den Arm genommen

      Tja das es hier so ruhig geworden ist, liegt wohl auch daran, das es keine Halter mehr von den Süßen gibt :( Anscheinend kämpfe ich bald ganz allein um die Erhaltung :pinch: Allerdings wird das mit einem Geschwisterpaar nicht ganz leicht.

      Hope wird nichts machen. Sie versteht sich nach wie vor suuuper gut mit Cosimo, aber sie sieht im Fell immer wieder mal schlecht aus und ist auch sonst nach wie vor zu klein. Also eigentlich gut das die beiden keine Jungtiere haben.

      Bani und Arada hingegen sind sehr fleißig, allerdings hat Arada nicht genug Milch und die Kleinen fangen viel zu früh an zu fressen :embarrassed: Dadurch bekommen die meisten Durchfall und sterben. Mein Ta hat versucht durch Milchanregende Mittel und Futterumstellung was zu verbessern, aber so richtig kommen wir nicht weiter. Inzuchtprobleme, die ich erst vermutet hatte, sind durch die Obduktion der toten Jungtiere ausgeschlossen worden. Unterernährt und zu zeitig Gemüse etc. aufgenommen, dadurch Durchfall war wohl das Ergebniss ;( Handaufzuchten fallen für mich weg, von wem sollen sie denn was lernen und Renner die Fehlgeprägt sind und kein Sozialverhalten haben, möchte ich nicht.

      Aber momentan leben bei Arada 2 große Jungs und 2 Kleine die über den Berg zu sein scheinen im Terra. Und seit vorgestern wuseln wieder Winzlinge die eigentlich noch ins Nest gehören. Da muss die Zeit zeigen ob sie es schaffen. Bitte lyncht mich nich, für diese Einstellung, aber in meinen Augen geht eine Handaufzucht bei den Arabern nach hinten los und bringt einfach nichts.

      Ein Bock soll demnächst nach Österreich gehen, zu einem Weibchen in der die Hoffnung ein wenig liegt. Allerdings hatte er schon einige Paare die nichts gemacht haben. Aber vielleicht klappt es diesmal. Er hat noch ein altes Paar von mir und eben dieses Weibchen, was nur zu 50% mit meinen jetzigen verwandt ist.

      So und hier noch ein paar Bilder











      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Viviane () aus folgendem Grund: Bild repariert :)

    • Danke Ihr Lieben, ein paar schöne Wochen wird sie denke ich schon noch haben, noch ist der Tumor nicht sehr groß und wächst auch nicht so schnell, aber es ist leider absehbar. ;( Ich habe mich dieses mal gegen eine OP entschieden, da ich ihr das ersparen möchte und es wahrscheinlich nur eine Frage der Zeit wäre bis wieder etwas derartiges wächst. Da es anscheinen einfach wirklich in den Genen steckt.

      Das du keine Handaufzucht bei den Arabern machen möchtest kann ich auch sehr gut verstehen.
      Echt schade das es fast keine Araber mehr gibt, es sind tolle Tiere.
      Mein gesamter Rennmausbestand ist in den letzten Monaten leider um die hälfte geschrumpft (meist Altersbedingt), ich bin mir noch gar nicht sicher ob ich überhaupt wieder aufstocke.

    • Hi,

      BigFootle, wie geht es deiner Süßen??? Was macht der Tumor?

      Da es anscheinend keine Halter mehr gibt, ist hier ja gaaaar nix mehr los. Weiß nich ob ich noch was schreiben soll, oder ob es noch wen interessiert. Ich mach einfach mal.
      Alsooooooooooo, in der Zwischenzeit ist bei Arada und Bani die Hütte voller geworden. Die beiden plus 4 Jungs und 2 Mädels wuselten zwischenzeitlich in dem Becken rum. Und als das erste Weibchen geschlechtsreif wurde, hörte bei mir sofort die Zucht auf. Oder sagen wir es so, es wurden gar keine Jungtiere mehr groß, weil die Weibchen sich wieder ihr Jungen gegenseitig gefressen haben X(

      Da in Pilsen nur noch ein Weibchen von mir lebte, habe ich mich ins Auto gesetzt und ihnen 2,1 gebracht und zwei schöne Tage in Pilsen und Prag verbracht :) Der Kurator meinte zu mir das ein Import aus Arabien zur Zeit einfach nicht zu bezahlen ist. Das heißt das die Arabische Rennmaus wohl wirklich leider eine Aussterbende Art bei uns ist, wenn sich nicht noch wer findet, der noch Tiere hat (und dann vielleicht welche die nicht mit meinen verwandt sind) ;(

      Cosimo geht es immer noch sehr sehr gut. Er juchtelt so mit seiner Hope durch die Gegend. Im Mai ist er 3 Jahre geworden :love: und außer das er dünn ist, wie eigentlich schon immer und immer noch sehr strubbelig ausschaut im Fell (wir haben ihn jetzt schon mehrmals gegen Ekto- und Endoparasiten behandelt) geht es ihm klasse. Da bei den Beiden aber so überhaupt nichts läuft habe ich ihnen jetzt ein neues Terra gebaut (150cm x 55cm x 67cm) mit einer großen Etage und vielen Kletter- und Buddelmöglichkeiten und die Beiden mit dem jungen Weibchen aus der anderen Gruppe zusammen da rein gesetzt. Das war gestern. Eine Vergesellschaftung im neuen Becken sozusagen :P Ich hatte eigentlich 1,1 zu Cosimo und Hope gesetzt, aber der junge Bock ist sofort auf Cosimo los und hat ihn in die Hoden gebissen, also hab ich ihn sofort wieder rausgefischt und er ist zurück zu seinen Eltern und seinem Bruder gezogen.

      Und ganz gegen meinen Erwartungen verstehen sich die 3 wunderbar. Cosi war natürlich nach der Attacke etwas müde und hatte keine Lust mehr die "Neue" kennen zu lernen. Sie heißt übrigens Sharjah und hat leider nur noch einen viertel Schwanz, den aber schon seit ich sie das erste mal gesehen habe. Da hat Mutti wohl den Schwanz mit der Nabelschnur verwechselt ?(
      Die Mädels haben sich gut vertragen und das wo ich eigentlich dachte das die Weiber sich zoffen werden und die Jungs lieb sein werden :confused: Komische Bande. Sie lehren einem immer wieder was neues. Aber noch haben wir nur knapp 30h rum. Ich werd mich mal noch nicht zu laut freuen.

      Das heißt ich habe jetzt 2 Gruppen. Einmal Arada mit Bani Yas und 2 Männlichen Kindern. Und einmal Cosimo mit Hope und Sharjah. Mal schauen wie sie sich weiterhin verstehen werden und ob Sharjah Cosi nochmal Papa werden lässt. Das ist meine große Hoffnung, denn Cosi ist "nur" der Opi der Kleinen, was erstmal besser wäre als wieder Vollgeschwister zusammen zu setzen.

    • Auch wenn ich keine Araber mehr habe, sondern nur eine große Bande Shaw-Rennmäuse :love: (von denen ich gerne ein paar in gute Hände abgeben würde!), finde ich deine Berichte nach wie vor interessant. Einerseits weil es mich interessiert, was aus dem Araber Bestand wird und ob ich irgendwann noch einmal die Chance bekomme diese tollen Tiere zu halten. Andererseits denke ich auch oft an "meinen" Cosimo - Wäre toll, wenn er nochmal Vater wird :)

      Dass es unter den Männchen Zoff gibt und die Weibchen friedlich sind, wundert mich eigentlich nicht. Gerade Tenni-Rennmaus-Männchen neigen ganz besonders dazu sich total daneben zu benehmen, wenn sie nicht zurecht gewiesen werden - so meine Erfahrung.
      Weibchen finde ich in der Phase eher unkompliziert, bei denen gibt es dann eher Ärger, wenn es um den Nachwuchs oder ums Decken geht. Wünsche dir viel Glück, dass die beiden sich da gut verstehen und Hope vielleicht sogar dabei hilft einen Wurf von Sharjah und Cosimo großzuziehen ;)

      Bist du auf der Suche nach gesunden und gut sozialisierten Rennmäusen?
      Brauchst du Hilfe bei der Vergesellschaftung oder Geschlechterbestimmung deiner Rennmäuse oder hast sonstige Fragen?
      Dann schreib mir einfach eine E-Mail oder schau dich mal auf meiner Homepage um!

      Clan of Samsimar - Rennmauszucht in Bayern
    • Bei den Mongolen kenne ich das mit dem Teeniegehabe auch bei den Böcken. Bei den Arabern haben sich bei mir zu jeder Zeit die Männchen besser verstanden als die Weibchen. Aber gut, Cosimo ist also der alleinige Herrscher über 2 Weibchen :D Nur das die Weibchen sich jetzt zusammen getan haben und den Herr nicht beachten. Cosi kam gestern zu mir an und hielt mit seinen kleinen Pfoten meinen Finger fest und guckt so nach dem Motto: Du Frauchen, die Weiber sind voll doof, bekomm ich nen Kürbiskern :rot: Und na klar hat er einen bekommen ;D;D Er ist soooooo süß :love: Wenn es betteln bei Tieren nicht schon geben würde, Cosimo würde es erfinden :2love:

      Ansonsten ist bei dem Wetter auch bei Arabern nich viel los. Zusammengerollt in einem Haufen schlafen, bissl was fressen und dann wieder schlafen gehen.

    • Hier die Beweisbilder, das Cosimo, Hope und Sharjah sich super gut verstehen :) Gestern war ich Löwenzahn sammeln und den fanden sie suuuper lecker. Wenn Cosi nicht gerade am fressen oder betteln ist, dann könnte er den ganzen Abend seinen beiden Frauen das Gesicht abschlabbern. Zuuu süß.
      Und das neue Heim der 3 zeig ich euch auch gleich mal. Hab ich ganz allein gebaut, weil die Männer alle keine Zeit hatten. Aber es ist auch in einer "1 Frau Arbeit" was geworden, wie ich finde ;) Es ist 150cm x 55cm x 67cm.









      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von araberrenner ()

    • Ach, die Fotos sind sooooo herrlich anzusehen :heart::heart::heart: Wunderschön sind die drei!
      Es freut mich sehr, dass sie sich so gut verstehen und Cosi mit der weiblichen Übermacht klarkommt ;D

      Großes Kompliment auch noch an dein Eine-Frau-Gehege - ist sehr schön geworden :thumbup: Als erstes habe ich natürlich geschaut, ob Cosis geliebte Hängematte noch da ist ;)
      Schlafen die drei auch noch so gerne dort drinnen? Die Kuschelbilder aus der Hängematte waren so wundervoll :heart:

      Über weitere Bilder würde ich mich sehr freuen :2love:

    • Klar ist Cosis Hängematte mit umgezogen ;) Das konnte ich meinem Süßen doch nicht antun. Ich glaub da hätte er das Terra sofort zernagt um irgendwie an eine Hängematte zu kommen :P

      Aber momentan schlafen sie immer im Sandbad, was eigentlich nur für einen Araber ausgelegt ist, aber tja steckt man halt nicht drin in den Süßen Nasen. Aber ich denk mal die Hängematte wird Cosi bald schon wieder in Anspruch nehmen, denn im anderen Becken hat es auch 2 Wochen gedauert bis sie wieder da drin geschlafen haben, nach dem Umzug.

      Danke für Loben :D Ich hab die Vorderen Glastüren auf dem Sperrmüll gefunden und sofort mitgenommen ^^ weil mir gleich der Gedanke des Terrabaus kam. Dann ab in Baumarkt, OSB Platten gekauft, mit der Stichsäge zurechtgesägt, Etage zurechtgesägt und Latten als Begrenzung ran und fertig. Is gar nich so schwer. Bissl doof ist halt das man jetzt nur die gesamte Fläche aufmachen kann. Aber so hab ich Cosi halt jeden Abend auf der Kante sitzen :pinch:

      Hier mal Cosi im Glas, da liegen sonst noch die dicken Mädels mit drauf 8o



      Und noch Bilder von der anderen Gruppe. Arada und ihre Männer







    • Vielen, vielen Dank für die Bilderflut :2love: Ich freue mich jederzeit über Nachschub!
      Vor allem so schlafend erinnert Cosi mich ganz arg an seinen Bruder, meinen Cami-Schatz :heart: Arada und ihre Männertruppe sind auch sehr fotogen :love:
      Deine Hängematte mache ich übrigens ganz dreist nach, aber ich find die Idee halt einfach toll :)

      Darf Cosi eigentlich immer noch auf den anderen Aquarien / Gehegen stiften gehen oder geht das von seiner jetzigen Startposition aus nicht mehr?

    • Hi,

      nein leider kann Cosi jetzt nicht mehr auf den anderen Terras rumlaufen. Das Einzige wo er noch draufkommen würde, ist das der anderen Araber und da lass ich ihn aber nicht drauf. Ich hab bissl Angst das die Gruppe sich zerstreitet, wenn da ständig ein Gruppenfremder Bock drauf rumturnt.

      Inzwischen ist das übrigens Cosis 3.Hängematte 8| Da der Herr sie immer "verschönern" muss und dabei dann irgendwann total zernagt, muss ab und an mal eine Neue her :D

      So und jetzt eine neue Bilderflut. Im neuen Becken sind sie Fotogeil und dann macht es voll Spaß :love:


      Was machst'n du da????


      Mein Süßer Cosi


      Hope beim Leckerchen abholen. Im neuen Becken ist sie viiiiiel Zutraulicher


      Sharjah mit ihrem kurzen Schwanz


      Nochmal Cosimo beim betteln

    • Und dann hier gleich noch ein paar Bettelbilder, was die 3 inzwischen Perfektioniert haben :D Ich bin einfach froh wie toll sie sich verstehen und hoffe das bleibt bei den Mädels auch so.


      Cosi zeigt Sharjahwie betteln richtig geht. Nämlich sooooooooooo


      Auch Hope muss gezeigt werden, wie das geht


      So und dann alle 3 zusammen


      Ich finde Hope hat voll das dicke Grinsen im Gesicht


      Endlich gibt's was zu futtern, ohne das man dafür komische Gesichter machen muss ^^

    • Dankeschöööön für die Bilder! :2love:
      Und stimmt, Hope kann richtig süß grinsen! Das ist mein Lieblingsbild, glaub ich :heart:

      Es freut mich so für euch, dass Cosi sich mit den zwei süßen Mädels so toll versteht (und ihnen fachmännisch das Betteln beibringt). Wie alt ist denn Hope mittlerweile? Sie ist ja schon genauso groß wie Cosi, oder?

      Dass Cosi seine geliebte Hängematte annagen würde, hätte ich nie gedacht :oops: Aber ich freu mich schon sehr, wenn sie wieder darin schlafen und es Hängematten-Kuschelfotos gibt :heart::D

      araberrenner schrieb:

      Das Einzige wo er noch draufkommen würde, ist das der anderen Araber und da lass ich ihn aber nicht drauf. Ich hab bissl Angst das die Gruppe sich zerstreitet, wenn da ständig ein Gruppenfremder Bock drauf rumturnt.
      Stimmt, das hatte ich gar nicht bedacht :ermm: Wie sind denn die anderen momentan drauf? Ich wünsch euch natürlich, dass sie sich weiterhin vertragen und lieb zueinander sind :)
    • Hope ist vom 29.Februar 2012. Ich finde immer sie ist für ihr Alter ziemlich Klein. Arada ist vom 23. Dezember 2011 und sie ist deutlich größer als ihre Schwester. Nun weiß ich nicht ob Arada zu groß, oder Hope zu klein ist ;) Die Beiden sind ja noch die Kinder von Doha und Cosimo und Arada kommt nach Mama Doha und Hope kommt voll und ganz nach Papa Cosi. Wenn die beiden neben einander sitzen, kann man zu 100% sagen, das sie Vater und Tochter sind.

      Sharjah ist ja von Arada und Bani Yas und im April 2013 geboren. Sie sieht zwar durch ihren kurzen Schwanz etwas zierlicher aus, aber insgesamt ist sie für ihr Alter eine sehr Hübsche und große Schönheit, wie ich finde. Sie kommt vom Aussehen voll nach ihrer Mama. Und vom Charakter ist sie durch und durch Cosimo. Nur noch weniger misstrauisch. Sharjah ist absolut neugierig, ohne jede Scheu vor mir. Sie muss alles immer mitkriegen und überall die Erste sein. Sie ist mein erstes Araberkind, was nicht im Welpenalter Angst hatte. Normalerweise sind kleine Araber immer erstmal furchtbar scheu und ängstlich. Verstecken sich viel und werden erst mit einem gewissen Alter zutraulicher, wenn überhaupt. Sharjah ist schon mit geschlossenen Augen durchs Becken und als sie gerade so gucken konnte, kam sie schon an die Hand. Und als sie mit Fressen angefangen hat, kam sie sich die Körner aus der Hand holen. Wenn ich sauber mache, verschwinden alle immer in den Häusern. Sharjah sitz am besten mitten im Becken um auch ja nichts zu verpassen ^^ Cosimo kommt auch an, aber er macht oft die Augen zu, wenn ihm was nicht geheuer ist. So nach dem Motto, was ich nicht sehe, kann mir nichts anhaben :P

      Die Gruppe mit Arada und Bani Yas verstehen sich super gut. Selbst der Bock der ja ein paar Stunden bei Cosi war, wurde ohne Probleme wieder aufgenommen. Alle 4 kuscheln zusammen und sind :2love: Seitdem Sharjah in der anderen Gruppe ist, sind sie sehr viel harmonischer. Arada ist ja bei erwachsen werdenden Weibchen sehr Streitsüchtig :pinch:

      Cosi und Hope dagegen sind die friedlichsten Araber die ich kenne. Bisher glaub ich nicht, das die Beiden von sich aus einen Streit anfangen würden. Mal schauen, was die Zeit bringt. Ich hoffe ja darauf, sollte Sharjah Jungtiere bekommen, das sie sich alle darum kümmern (dürfen).

    • Jetzt ist ein Monat vergangen - gibt es Neuigkeiten? Sind alle schön lieb zueinander? :love: Hast du neue Fotos? :whistling::rot::D


      araberrenner schrieb:

      Wenn die beiden neben einander sitzen, kann man zu 100% sagen, das sie Vater und Tochter sind.
      Das ist mir auf den Bildern vom Bettelunterricht auch schon aufgefallen, total putzig find ich das :heart: Generell sind sie aber alle total hübsch, bloß diese Ähnlichkeit finde ich einfach sehr beeindruckend.

      araberrenner schrieb:

      Wenn ich sauber mache, verschwinden alle immer in den Häusern. Sharjah sitz am besten mitten im Becken um auch ja nichts zu verpassen ^^
      Das klingt totaaal nach Cami! Was natürlich nicht weiter verwunderlich ist, denn der war ja Cosis Bruder... Der Cami hat sogar immer versucht, mir beim Saubermachen zu helfen, aber ich denke, ich wäre ohne seine Hilfe schneller gewesen :andreas: Und Verpassen ist etwas ganz Schlimmes, schließlich könnte es ja um Essen gehen :whistling: