Maus geht es schlecht: sehr schlapp, blutiger Ausfluss aus der Nase, frisst momentan nicht....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Maus geht es schlecht: sehr schlapp, blutiger Ausfluss aus der Nase, frisst momentan nicht....

      Hallo,

      erstmal vorab: Wir waren bereits beim Nottierarzt mit unserer Kleinen nachdem wir festgestellt haben, dass es ihr schlecht geht :(
      Die Tierärztin ist sich aber momentan auch (noch) nicht sicher was sie konkret hat und ich wollte bei euch um Rat fragen, ob einer schonmal so einen ähnlichen Fall hatte oder eine Idee hat, was es sein könnte. Von Tierarztseite aus kann es von Erkältung, über Tumor bis hin zu einer Verletzung momentan noch alles sein.... .
      Gestern hat sie sich übrigens noch vollkommen normal verhalten, gut gefressen und ihre Partnerin dominiert. Erst heute Mittag ist mir, als sie sehr kurz wach war, aufgefallen, dass sie etwas arg müde ist und keinen Karottenchip will. Da habe ich mir allerdings noch nichts bei gedacht, da dieses Verhalten für sie nicht untypisch und Karotten nicht ihr Lieblingsfutter sind. Heute Abend war das alles aber nun deutlich schlimmer....:

      Negative Symptome:

      - ihre Nase (beide Nasenlöcher, soweit wir das momentan sehen können) ist blutig und der Mund/Kinn Bereich ist stark verschmiert und eingetrocknet. Viel Blut befindet sich aber nicht am Kinn, weshalb wir vermuten, dass es kein reines Blut war oder sie es sich beim putzen unabsichtlich ins Fell geschmiert hat. Das war auch das Auffälligste, weshalb wir die beiden sofort geschnappt und zum Tierarzt gefahren haben. Von oben sieht man das der maus übrigens überhaupt nicht an, weshalb ich nicht weiß, ob sie das bereits heute Mittag schon hatte.
      - Ihre Augen sind durchgehend fast geschlossen
      - sie ist sehr müde, geht aber zum schlafen nicht in ihr Nest (geht kurz rein und kommt aber gleich wieder raus), sondern wechselt immer zwischen zwei gut sichtbaren Orten (Dach vom Haus, obere Ebene) hin und her. Schlafen tut sie recht unruhig, sprich sie wechselt oft ihre Position oder gleich den Ort.
      - sie ist sehr wackelig auf den Beinen und läuft manchmal richtig schlecht und kippt in diesen Momenten gerne auch zur Seite um
      - sie frisst aktuell nichts (heute Mittag meine ich, dass sie was gefressen hat, aber seit dem Tierarztbesuch vor etwa 3 1/2 Stunden mag sie nichts)
      - lässt sich streicheln ohne wegzurennen oder stark zu reagieren, was sie sonst einfach macht
      - von der Tierärztin hat sie sich untersuchen lassen, aber nicht so viel Gegenwehr gezeigt, wie sie es vom Wesen her eigentlich tun würde

      Positive Symptome:

      + Herz- und Lungentöne sind laut Ärztin in Ordnung
      + ihr Gewicht ist normal
      + Körperwärme ist unauffällig
      + sie trinkt immer wieder mal kleinere Mengen
      + sie schnuppert kurz interessiert am Futter
      + sie versucht sich immer wieder im Sand zu wälzen
      + manchmal läuft sie kurz weder deutlich besser und springt zb. aus dem Sandnapf raus, statt sich rüberzuziehen
      + sie reagiert leicht auf Umgebungsgeräusche (Türöffnen, ihre Partnerin, etc.)
      + im Wartezimmer hat sie sich ein kleines bisschen geputzt und Heu zernagt

      Von der Ärztin hat sie nun zwei Spritzen bekommen. Eine mit etwas Antibiotika und noch etwas anderem drin (haben wir beide vor lauter Aufregung leider nicht mehr im Kopf) und die zweite enthielt etwas zur Kreislaufstabilisierung....

      Da wir unter den Umständen eh nicht schlafen können werden, bleiben wir die Nacht über auf und passen auf sie auf. Morgen früh haben wir den nächsten Termin... und ich hab Angst, dass sie morgen nicht mehr ist ;( ...

      Meine Mäusefamilie: Emmy, Velvet, Scarlet und Karabinchen :2love:

      Für immer im :heart: : Bianca und Kiki
    • ich habe Renner schon seit längerer Zeit und dieses Verhalten lässt mich was vermuten...: :lecker:

      Hälst du sie im Terrarium?
      Welches Einstreu benutzt du?

      Achte echt auf das Trinken. Sonst kontrollier auch öfters die Tränke ob die funktioniert oder ich weiß nicht wi edu sie tränkst :)

      In der größten not musst du den beiden, natürlich vorsichtig, das Wasser aus einer Spritze in den Mund träufeln, aber natülich so, dass sie nicht ersticken, also zu viel auf einmal bekommen :huh:



      Ich würde versuchen ein so weit wie möglich staubfreies Einstreu zu bekommen und auch das nest evtl. aus Papierfetzen (Küchenrolle oder so) bauen zu lassen. Denn solche Symptome KÖNNEN auch bei sehr viel staub in der Luft auftreten :confused:



      Ich hoffe den Kleinen geht es bald wieder besser und die Ursache wurde gefunden und ist behoben & nichts weiter dramatisches. ;)

      Gute Besserung den Kleinen :heart:

      LG
      Von den Rennys_del_Sol
      :heart:
    • Vielen lieben Dank für die Antwort :)
      Ja, sie leben in einem Terrarium. Aber es ist ein Eigenbau der nicht vollständig verglast ist. Die Türen lassen sich nach vorne hin öffnen und oben liegt ein Gitter drauf, damit sie ausreichend Belüftung bekommen. Ebenso hat mein Freund in die Holzrückwand einige kleine Löcher für die Luftzirkulation gebohrt. Und das Terrarium steht Windsicher weit weg vom Fenster.


      Und unser Einstreu besteht aus
      - dem normalen goldgelben Einstreublock, den man überall bekommt
      - "Waldboden"-Einstreu
      - etwas Baumwollstreu
      - vieeel Klopapierfetzen und Überresten von zerbissenen Eier- und Cornflakeskartons


      Ihr Nest haben sie auf der oberen einstreufreien Ebene selber vollständig aus unbedrucktem Klopapier, Heu und mit Hilfe einer untergelegten Hanfmatte gebaut.


      Ich hatte auch schon das Einstreu im Verdacht, aber die beiden leben nun bereits seit fast zwei Jahren bei uns (sind übrigens auch so alt) und hatten bislang nie Probleme. Ihrer Partnerin geht es ebenfalls noch gut.

      Trinken tut sie übrigens... zwar nicht besonders viel, aber sie geht immer wieder zum Napf (also keine Tränke) und trinkt ein paar Tropfen oder schläft über dem Napf ein :S

      Danke nochmal :)

      Meine Mäusefamilie: Emmy, Velvet, Scarlet und Karabinchen :2love:

      Für immer im :heart: : Bianca und Kiki

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Valaina ()

    • sweetangels schrieb:

      seid ihr sicher, dass es blut aus der nase ist und nicht nur rotes sekret? das wirkt teils nämlich auch wie blut.
      eine idee wären noch parasiten. dafür müsstet ihr aber eine kotprobe untersuchen lassen
      Nein, da war sich selbst die Ärztin nicht sicher ob es Blut oder Sekret ist. Die Nase ist rot verkrustet und zudem war der gesamte Mund/Kinnbereich ganz leicht rötlich verschmiert und eingetrocknet (also nicht massiv blutig). Auf den ersten Blick dachte ich allerdings, dass es eine Bisswunde im Mundbereich wäre...(sind unsere ersten Mäuse und ich bin da etwas panisch veranlagt..)

      Das mit der Kotprobe ist eine gute Idee. Wenn ich die Maus beim köteln erwische, dann nehme ich gleich morgen früh etwas mit.


      Zwecks Eintreu wäre die Frage, ob wir es morgen wechseln sollten, falls auch nur die geringste Möglichkeit besteht, dass es davon kommt. Ich bin mir nur nicht sicher, ob das für die Kleine nicht zuviel Stress wäre und wir ihr damit mehr schaden als helfen...?

      Momentan hängt sie übrigens seit etwa zehn Minuten über dem Napf und wechselt sich immer wieder mit trinken und schlafen ab....und die andere buddelt.
      Meine Mäusefamilie: Emmy, Velvet, Scarlet und Karabinchen :2love:

      Für immer im :heart: : Bianca und Kiki

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Valaina ()

    • hallo

      mit schwarzlicht kann man sekret von blut unterscheiden , sekret leuchtet im vergleich zu blut .
      wäre halt ne idee fals ihr zufällig schwarzlicht habt .
      also für mich liest sich das eher nicht nach allergie auf streu . würde eher in richtung ohrenentzündung oder sowas tippen , durch die schmerzen dann die geschlossenen augen und der stress verursacht oft übermässigen sekretfluß . grad wackelig auf den beinen hört sich doch nach ohren an , gibt aber natürlich mehrere mögliche ursachen .

      wünsche dem zwackel gute besserung , die daumen sind gedrückt .



      Vor dem Kauf eines Haustiers sollte man sich überlegen ob das nötige Kleingeld für den Krankheitsfall vorhanden ist :!: .
      Auch bei kleinen Tieren können Behandlungen schnell in die Hunderte Euro gehen :rolleyes: .
      Leider liest man öfters das es daran scheitert dem geliebten Tier die notwendige Hilfe zukommen zu lassen ;( .

      Manchmal ist es dann besser sich dagegen zu entscheiden, auch wenn es schwer fällt :love: .

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von PASCHA HERZ ()

    • PASCHA HERZ schrieb:

      hallo

      mit schwarzlicht kann man sekret von blut unterscheiden , sekret leuchtet im vergleich zu blut .
      wäre halt ne idee fals ihr zufällig schwarzlicht habt .
      Danke für den Tipp. Ich muss meinen Freund fragen, ob er sowas irgendwo im Haus hat. Allerdings dauert das noch bis 4, da wir uns da mit der Wache ablösen. :|
      Meine Mäusefamilie: Emmy, Velvet, Scarlet und Karabinchen :2love:

      Für immer im :heart: : Bianca und Kiki
    • Guten Morgen ihr lieben Helfer,

      unsere Maus hat die Nacht gut überstanden. Sie ist immer noch sehr müde und mag nicht fressen, aber mittlerweile hat sie sich im Kopfbereich etwas geputzt und läuft deutlich stabiler als heute Nacht. Was mir auch gefällt, ist, dass sie vorhin zum ersten mal wieder in ihr richtiges Nest gegangen ist und sich seitdem auch darin befindet. Das hatte sie die komplette Nacht nämlich nicht getan. :)

      Schwarzlicht haben wir übrigens leider nicht da, aber ich werde später beim Tierarztbesuch fragen ob die sowas zufällig in der Klinik haben :huh: Könnte ja sein...
      Zudem nehme ich auf jeden Fall eine Kotprobe mit. Ich werde weiter berichten. Bis dahin erstmal noch mal danke fürs mit knobeln :)

      Meine Mäusefamilie: Emmy, Velvet, Scarlet und Karabinchen :2love:

      Für immer im :heart: : Bianca und Kiki
    • So, bin gerade frisch vom TA zurück. Die TA meinte, dass sie auf keinen Fall schon über den Berg ist (aufgrund der halb geschlossenen Augen) und dass sie mittlerweile vermutet, dass das gestern doch Blut war, weil es um die Nase herum doch sehr deutlich verkrustet war. Sie vermutet weiterhin entweder einen Infekt, eine Verletzung oder das Schlimmste: einen Tumor :( Sie hat sie nun noch einmal gespritzt und siehe da: Bianca frisst wieder. Nachdem ich ihr ein Stück Apfel unter die Nase hielt, hat sie mir es nach einer Zeit tatsächlich abgenommen und ein bisschen was davon gefressen. Währenddessen ist sie allerdings mehrmals wieder zwischendrin eingedöst/stehen geblieben und hat erst wieder durch mich geblickt, dass sie ein Stück Apfel hält. Nachdem sie dann aber sicher keine Lust mehr auf den Apfel hatte ist sie runter und sitzt nun schon seit 5 Minuten da und frisst eigenständig ihr normales Hauptfutter (Bu**y Rennmaustr**m). :thumbsup::thumbsup:
      Dennoch werde ich ihr später glaube etwas von dem mitgegebenen Critical Care und Bene Bac, vermischt mit Gemüsebabybrei geben, denn gestern hat sie wie gesagt gar nichts zu sich genommen. Hoffentlich frisst sie diesen auch eigenständig.
      Morgen geht es zudem erneut zum spritzen und hoffentlich schlägt sie weiterhin so gut auf die Spritzen an :)

      PS: Kot hab ich mitgenommen. Die TA fand es zwar nicht nötig, hat ihn aber dennoch ins Labor gegeben.

      Meine Mäusefamilie: Emmy, Velvet, Scarlet und Karabinchen :2love:

      Für immer im :heart: : Bianca und Kiki
    • markennamen brauchst du nicht sterneln ;)

      apfel sollte man nur sehr selten geben, ist in dem fall aber meiner meinung nach besser als nichts. zumal der zucker darin ja auch energie liefert.

      einer meiner jungs hat auch öfters eine rote nase und das ist dann teils auch schon verkrustet gewesen, daher würde ich sowas nicht ausschliessen...

      Talvi & Cookie :gerbil Geist :gerbil Odin & Bob :gerbil .
    • Hallo ihr Lieben,

      es gibt gute Neuigkeiten: Bianca schlägt super auf die Spritzen an und sie hat gestern noch sehr oft gefressen (Hauptfutter, einige Sonnenblumenkerne und auch meinen mit Rodi Care, Bene Bac und Babybrei gemischten Päppelbrei) und auch getrunken. Und auch ihr Nagetrieb ist wieder fast vollständig da und sie hat heute nach der Spritze die arme Helferin kräftig gebissen und wollte nicht mehr loslassen...
      Sprich Kraft und Rachegelüste sind wieder vorhanden :devil:
      Ich hatte mich gestern auch nochmal durch das Forum gewälzt und bin bei einem Fall mit Lungenentzündung hängengeblieben, wo die Maus auch einen komplett nassen Halsbereich hatte und insgesamt sehr schlecht aussah und sich, wie Bianca, an offenen und kühlen Orten aufgehalten hat. Habe das heute der anderen Ärztin (ist wie gesagt eine Klinik) gesagt und sie meinte, dass sie auch denkt, dass das was zwischen einer schweren Infektion und einer beginnenden Lungenentzündung war.
      Die nächsten zwei Tage wird sie daher nun noch mal gespritzt, mit Bene Bac Brei versorgt und bekommt eine Rotlichtlampe zur Verfügung und dann ist sie hoffentlich bald wieder vollständig da und wird wieder auf Diät gesetzt. So viel Obst und SBK's gibt es unter normalen Umständen auf jeden Fall nicht mehr ;)

      Ich danke euch vielmals für die Hilfe :2love:

      Ps: Das mit den Markennamen hab ich hier schon öfter so gesehen, daher dachte ich, ich sollte das machen xD. Bin noch nicht so Rennmaus-Forum-erfahren :)

      Meine Mäusefamilie: Emmy, Velvet, Scarlet und Karabinchen :2love:

      Für immer im :heart: : Bianca und Kiki
    • Valaina schrieb:

      Ps: Das mit den Markennamen hab ich hier schon öfter so gesehen, daher dachte ich, ich sollte das machen xD. Bin noch nicht so Rennmaus-Forum-erfahren :)
      Wenn einer von uns Mods das sieht, steht aber zumindest in den neueren Threads normalerweise auch dabei, daß das nicht gut ist, weil du damit die Suchfunktion behinderst. Kommerzielle Werbung wäre eh nicht erlaubt, unbegründete Negativaussagen auch nicht, egal ob mit Sternchen oder ohne, also nützen sie gar nichts, schaden aber dem Wiederfinden.

      Ich drücke Bianca die Daumen, daß das weiter so schön bergauf geht!