Unterbringung ok / Renner im Schlafzimmer?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Unterbringung ok / Renner im Schlafzimmer?

      Guten Abend,
      bevor ich alles falsch mache und bevor die kleinen zu Hause einziehen ein paar Fragen.
      Habe mit Rennmäusen so gar keine Erfahrung, hatten bis jetzt nur Hamster oder Farbmäuse, renner kenne ich nur, aber wirklich welche gehabt habe ich noch nie.
      Ich könnte von privat 2 Brüder von 2 Jahren übernehmen.
      Mit dzau könnte ich ein terrarirum von 100 meter dazu bekommen.
      meine andere frage wäre, muss es sowas sein oder reicht auch ein genauso großer käfig?
      kann er auch mehr stöckig sein oder nur ebenerdig?
      Muss man noch etwas beachten? ist bei denen noch etwas gravierend anders als bei Hamstern?
      Wie ich gelesen habe, haben Renners keine festen schlaf und wahczeiten also nicht nur abends oder morgens, sondern über den Tag verteilt richtig?
      Sind sie auch laut und so wie Hamster wenn sie rumackern, rennen, toben und das rad unsicher machen?
      Den Hamster durfte unsere große nicht im zimmer haben, da er nachts sehr laut sein kann, gerade im Rad, nun war unsere große aber so traurig, das sie nun diesmal die renners im zimmer haben wollte und möchte.
      Da sie aber zur schule geht muss die nachtruhe gewährleistet sein.

      edit smurf79: Hierher [Blockierte Grafik: http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_move.gif]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von smurf79 ()

    • Hi,

      also nur einmal kurz zur Nachtruhe: Meine Renner stehen nebenan im Raum, und sie sind manchmal abends so laut, dass ich selbst hier kein Auge zu tun kann, ich würde sie also wirklich lieber nicht in ihr Zimmer stellen, denn sie können schon sehr laut werden wenn sie wollen :huh:

      Lg Emy

    • Hallo 3er-Mami,
      ich bin auch erst seit kurzem Besitzerin von Rennmäusen und versuche mal, ein paar deiner Fragen zu beaontworten.

      Das Aquarium ist ein Muss, da die Rennmäuse ca. 20-30cm dicke EInstreu zum Buddeln benötigen. Den Hamsterkäfig kannst du also nicht brauchen.
      Wir bauen gerade an einem Aufsatz für das Aquarium, da z.Zt. kein Laufrad reinpasst und sie schon gerne viel Bewegung haben.
      In unserem Aqua ist z.Zt. noch eine zweite Ebene, mit Aufsatz dann nochmal zwei. Wobei ich darauf achte bei der Planung, dass sie nie tiefer als 20cm fallen können.

      Meine Tochter wollte auch erst die Mäuse im Kinderzimmer haben, wir haben uns dann aber dagegen entschieden, weil es im Kinderzimmer (auch von größeren Mädels) schonmal recht laut werden kann und die Mäuse auch nachts werkeln. Bei uns gibt es ja noch kein Laufrad, an die Geräusche vom Buddeln könnte man sich wohl gewöhnen, kommt aber vielleicht auf die Aktivitäten an.
      Ich habe ein leises Holzlaufrad (Durchmesser 29cm - kleiner geht nicht) bestellt, das wahrscheinlich nicht störend wäre.

      Hier im Forum habe ich mir viele Anregungen unter "Einrichtung und Equipment" geholt. Da siehst du schnell, wie ein ideales Rennerheim aussehen kann.

      Viel Spaß noch beim Lesen.

    • davon ab, dass auch für einen hamster ein aqua das beste ist.... ja, das aqua ist besser als ein käfig. in den normalen käfigen kann man nicht hoch genug einstreuen.

      zur lautstärke: ich habe eine gruppe im schlafzimmer stehen.zum großteil haben sich meine nasen meinen zeiten angepasst. wenn ich ins bett gehe fütter ich die zwerge, da sind sie mal kurz wach und gehen meist nach einer halben stunde selber wieder schlafen. es gibt aber auch nächte, wo ich die zwerge erschlagen könnte (was aber wohl eher an meinen derzeitigen schlafproblemen liegt, denn die letzten zwei jahre hat mich das nie gestört)

      Nala & Talvi :gerbil Jerry & William :gerbil Geist & Jaime :gerbil
    • Huhu,

      Zur Nachtruhe: Ich bin selbst Schülerin und habe meine Renner in meinem Zimmer und würde es nur Empfehlen sie im Wohnzimmer oder so zu stellen. Die können Nachts schon ganz schön laut werden. Obwohl ich finde es ist bei jedem Rennmauspaar anders, die im Schlafzimmer von meiner Mutter sind eigentlich immer still ab und zu machen sie mal lärm, aber nur für wenigen Minuten.

      Ich würde auch ein Auarium empfehlen, einfach weil du ihnen mehr Einstreu geben kannst und sie sich freuen werden, wenn sie Buddeln.

    • Hey,
      Rennmäuse leben unter der Erde in Höhlen die sie sich selber graben, deshalb ist genug streu ganz wichtig. Einen kleintierkäfig könnt ihr höchstens als Aufsatz verwenden..in die Höhe zu bauen ist für Rennmäuse kein Problem..ich habe auch ein holzlaufrad und ich finde das schon ziemlich störend beim einschlafen..ich würde auf jeden Fall nicht empfehlen die Mäuse ins Kinderzimmer zu stellen.
      Rennmäuse sind auch am Tage wach..sie haben einen Vierstundenrythmus..4 Stunden Schlaf, 4 Stunden wach..Sie passen sich mit ihren wachzeiten uns Menschen an.
      Natürlich sind rennmäuse, so wie auch Hamster keine kuscheltiere.
      Anders als bei Hamstern brauchen rennmäuse kein Häuschen
      Korkröhren und weidenbrücken sind allerdings sehr beliebt, bei der streu muss darauf geachtet werden, dass sie nicht zu staubig ist. Rennmäuse dürfen niemals alleine gehalten werden, also wenn der eine Bruder dann mal sterben sollte, muss der andere auf jeden Fall einen neuen Partner kriegen..ja es gibt natürlich einiges was bei rennmäusen anders ist als bei Hamstern, da müsst ihr euch halt einfach noch ein bisschen einlesen

      Es grüßen Gina, Elli, Leila und Bacardi :love:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Damaris94 ()

    • Würde dir auch ein Aqua empfehlen, da kann man hoch einstreuen und die Streu liegt dann nicht immer am Boden wie bei Käfigen oder den meisten Terrarien. Kann man bei diesem Terrarium mind. 20 cm einstreuen?

      Wenn du dir ein neues oder gebrachtes (gibt es oft günstig bei Ebay) Aqua kaufen möchtest, würde ich dir sogar zu einem größeren Aqua raten, mind. Maß ist für mich 100 x 50 x 50cm, aber 120 x 50 x 50 cm oder größer wäre besser. Einstreuhöhe 20-30cm, höher geht da natürlich auch.

      Ebenen kann man mehrere machen, jedoch muss genügend Luft nach unten in den Buddelbereich kommen. Da wäre ein Aufsatz perfekt, da kann man hoch einstreuen und Sandbad (ich verwende kleine Aquarien 30 x 20 x 20 cm), Wasser, Laufrad (mind. 27 cm Durchmesser),... hinaufstellen.

      Einrichtung nie auf die Streu stellen, dass kann lebensgefährlich werden, wenn diese unterbuddelt werden. Daher auf den Boden unter die Streu oder auf Ebenen stellen. Röhren, Häuschen, Äste,.. würde ich auf den Aquaboden stellen, somit haben sie schon unterirdische Gänge und Höhlen.

      Meine Renner können sehr laut sein, wenn sie die Einrichtung anknabbern oder an den Scheiben kratzen. Bei uns stehen sie im Wohnzimmer und da höre ich sie ab und zu auch noch im Schlafzimmer.

      Nimm benütztes Streu von dein beiden mit, wenn du sie abholst und verteile diese im neuen Gehege, dann riecht nicht alles so fremd.

      Wünsche dir viel Spaß mit den kleinen Rackern. :)

      Liebe Grüße von Remus & Sirius und natürlich auch von mir !! ;)

      RIP: Linos, Chilli, Coco, Cinnamon, Jerry, Kiri, Speedy

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Renni2012 ()

    • Ein Aquarium ist für mich auch ein Muss oder ein geeigneter Eigenbau.
      Das mit der Einrichtung auf den Boden: auf jeden Fall! Enorm wichtig. Sonst gibt es schnell verletzte.

      Zur Lautstärke: ich habe habe zwei Gruppen mit jeweils zwei Tieren in meinem Schlafzimmer. Die erste Woche habe ich kaum geschlafen. Bin bei jedem Geräusch hochgeschreckt. Danach war es aber nie ein Problem. Das Geraschel ist ein vertrautes Geräusch das ich nicht mehr missen möchte. Wenn man ihnen abends Futter und Nagematerial anbietet sind sie damit meist gut beschäftigt und machen wenig Radau.

      :)

    • Viele erzählen das sie sich an die Geräusche mit der zeit gewöhnt haben..mir geht das allerdings nicht so..das rennen im laufrad finde ich sehr störend und das auch noch seit über einem Jahr..ich brauche allerdings auch absolute Ruhe und Dunkelheit zum schlafen
      Übrigens würde ich raten das laufrad auf der Etage oder im Aufsatz zu befestigen...meine Mäuse verschieben alle das laufrad immer beim Rennen und wenn es dann gegen das Gitter oder das Glas oder so geschoben wird dann ist das extrem laut..und dann muss man mitten in der Nacht runter um das laufrad wieder richtig hin zu stellen

      Es grüßen Gina, Elli, Leila und Bacardi :love:
    • ich hab das Laufrad durch zwei geschlossene Türen gehört. Da war auch nix mit dran gewöhnen oder so. Also ich würde die Tiere entweder in ein anderes zimmer stellen oder das Laufrad über Nacht rausnehmen (ja ja, jetzt zerfleischen mich hier gleich einige wieder, weil die armen Tierchen ja nicht ein paar Stunden ohne das Teil auskommen). Die übrigen Geräusche, wie nagen oder buddeln stören nicht so sehr. Das ist fast ein wenig anheimelnd und hilft beim Einschlafen.


      Lolek 28.04.2008 - 27.08.2012
      Bolek 28.04.2008 - 30.01.2012
      Timon 01.11.2011 - 03.06.2013
      Pumba 01.08.2012 - am 08.09. 2013 endlich in ein neues schönes Zuhause gereist.
    • Nein Bitte nicht das laufrad über Nacht raus nehmen..meine eine mäusegruppe ist sehr schüchtern und die beiden werden eigentlich erst so richtig aktiv wenn es dunkel ist aber auch die andere Gruppe die nicht so schüchtern sind rennen sehr viel in der Nacht..deshalb würde ich niemals das laufrad für jede Nacht raus nehmen..dann die Mäuse lieber gleich woanders hinstellen

      Es grüßen Gina, Elli, Leila und Bacardi :love:
    • auch wenn ich lolek und bolek sonst nie wirklich zu stimmen würde, diesmal aber schon.
      wenn es nachts wirklich extrem stört nehme ich meinen jungs auch das rad weg. erst letzte nacht mussten sie ihrs wieder her geben, einfach weil es alle zehn minuten mit streu voll geworfen war. sobald ich aufstehe bekommen sie es dann wieder und gut ist. es ist ja nicht so, dass es jede nacht raus kommt, denn meistens sind die herren so lieb und werfen nicht so viel rein, so dass es nicht so laut ist

      Nala & Talvi :gerbil Jerry & William :gerbil Geist & Jaime :gerbil
    • Eigentlich ist ja alles wichtige schon gesagt. Ich wohne in einer WG und habe die Mäuse daher in meinem Zimmer stehen. Meinen Freund und mich stören die Mäuse NICHT MEHR. In der ersten Woche war es schon gewöhnungsbedürftig aber ich glaube wir haben auch ein recht ruhiges Pärchen erwischt.
      Aber ob ich die Mäuse ins Kinderzimmer stellen würde, würde ich nicht nur von der Lautstärke abhängig machen. Wie alt ist denn deine Tochter? Bzw. wie geht sie mit Tieren um? Wie schon erwähnt sind die Mäuse keine Kuscheltiere und sind nicht geeignet um ständig rausgenommen zu werden, vielleicht sogar geweckt zu werden, durch die Gegend getragen zu werden oder gestreichelt zu werden. Wenn deine Tochter das kann, kein Problem. Sonst würde ich die Mäuse irgendwo hinstellen wo ich ein Auge drauf habe wie Kinder damit umgehen.

    • Also ich schlafe mit 6 Jungs in einem Zimmer. 3 Aquas mit Laufrad.
      Von der Lautstärke geht das gut, 4 Mädels sind im Nebenzimmer, die höre ich manchmal durch die geschlossene Tür.
      Ob Jungs nun weniger Krach machen, wage ich zu bezweifeln, aber geräuschempfindlichen Menschen rate ich davon ab,
      mit den Fellnasen das Schlafgemach zu teilen. 8)

    • Ich habe nur ein Zimmer, deswegen stehe meine beiden neben meinem Bett. Die ersten Wochen hat es mich sehr gestört, aber inzwischen vermisse ich es schon, wenn sie mal eine Zeit lang nicht da sind.
      Ich habe ein Laufrad das absolut geräuschlos ist. Das einzige was bei den beiden laut ist, ist das zerschreddern von etlichen Eierpappen am Tag und das knabbern an der Einrichtung :thumbdown:

      Aber das muss jeder selber wissen.

      LG Natasha

      What? Is my Asperger's showing?

      Meine beiden Lieblinge:
      Siegfried (schwarz) *08.01.2013 :love:
      Roy (Agouti) *23.01.2013 :love:
    • Mein Sohn ist 8 Jahre alt und hat seine Rennmäuse auch in seinem Zimmer stehen und er hat noch nie gesagt das er wegen den Rennmäusen nicht schlafen kann.
      Also sie passen sich sehr an dem Rhythmus an dem meines Sohnes an. Sie schlafen viel morgens wenn er in der Schule ist und ist tagsüber viel wach und nachts schlafen sie auch viel und sind selten mal wach.
      Ich denke mal man muss auch überlegen wie Geräuschempfindlich deine Tochte ist und ob sie durch Geräusche schnell wach wird.
      Dann würde ich davon abraten die Rennmäuse in ihrem Zimmer zu stellen.

    • Tagchen, komme jetzt erst dazu zum lesen und bin überrascht wieviele antworten es schon gibt.
      naja es gibt ja auch diese käfige die zu sind und nur oben ein gitter haben, deswegen die frage, mir gings nur eher darum ob die sich wirklich durch gitterkäfige durchfressen oder ob ds wenn nur lange weile ist?
      weil sonst würde ich wie gesagt das 100 meter becken dazu bekommen, nen größeres würden wir noch kaufen oder selber bauen aber für den anfang? ich meine das igbts ja schon dazu inkl. noch heu, rest futter, badesand und einrichtung das kostet ja nue denke auhc nicht wenig und das ist alles holzzubehör, so dass es also auch nichts plastikmäßiges ist.
      könnte ich für zusammen inkl. renner für 30 euro bekommen, da sie umziehen und eben den platz nciht mehr haben.
      etwas handzahm isnd sie wohl auch schon, also ist das ja perfekt.
      bekommt man renners eigentlich gut zahm oder ist das auch ne charaktersache?
      sind sie eher nachtaktiv oder tagakiv?
      hamster sind ja nacht und dämmerungsaktiv so das wr von unserem wuschel kaum was sehen, das ist gerade natürlich für die kiddies zum beobachten blöd.
      klar beide tierarzten sind nichts für kinder das wissen wir auch, aber sie sollen ja auch mehr zum beobachten sein, nur da unser zhamster erst meg spät sogar nach uns ins bett gehen rauskommt, sehen die kinder von ihm so gut wie garnichts.
      daher miene frage wie es bei den renners von der aktivität her ist.
      sandbad brauchen sie zum fell pflegen wie beim hamster das weiß ich gibts da noch etwas zu beachten was bei hamstern eventuell anders ist?
      wenn sie eingelebt sind wollte ich ihnen auch gesicherten auslauf gewähren mit buddelturm und spielzeug etc. so das sie sich richtig austoben und ausrennen können.
      alles nur ebenerdig bauen oder kann man auch etwas hochbauen so das sie auch klettern können etc?
      dann hätte ich mehr ideen zum gestalten etc.