Rennies verfüttert

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die Viecher müssen alle was fressen.. aber wieso holt sich jemand ein Tier, dass andere lebende Tiere frisst? Irgendwie doof... So schön Schlangen au sind, ich glaub, die würden entweder Brot fressen oder krepieren *ggg*

    Jo

    [**Tut Ench Amun, was Nofre täte?**]

    Mitglied des Vereins der eingeschüchterten Chatschweiger n.e.V.
  • Ich denke das Thema, welches hier gerade angesprochen wird, war hier am Board scho oft ein sehr hitziges Thema. Jeder hat seine Meinung dazu. Der eine ist dagegen, der andre versteht es halt.

    Ich denke, das man die Reptilien bzw. manche Reptilienhalter nicht verurteilen kann, da die Reptilien auch nur leben wollen und die Halter ihnen diese "Möglichkeit " des Überlebens zwecks Lebendfutter gewähren wollen.
    Ich denke auch, das vielen Menschen gerade diese "knuddeligen" Nager leid tun, da sie bei den meisten halt so nen Niedlichkeits effekt haben. Es gibt wenige, die Schlangen und Co. als niedliche bezeichnen würden, viele jedoch die Meerschweinchen, Hasen, Mäuse, Renner etc. als niedlich ansehen.

    Ich persönlich verurteile das Lebendfutter nicht, da die Schlangen etc. auch nur leben wollen. Das ist im Prinzip nihcts anderes als bei uns. Nur das wir unserm "futter" nicht erst direkt töten müssen, wie die Tiere. Bei uns macht es der Schlachter.

    Was ich heftig finde, ist die Haltung der Futtertiere in manchen Läden.
    Da werden die Farbmäuse so zusammengequetscht in einem max. 80*50 Aqua gehalten. Das eine Mal hab ich ca. 30 Mäuse mit 5 Würfen von nochmal ca. 6 Babys gesehn. Und sowas finde ich nur schlimm... Darüber steht noch fett :" Futtermäuse nur 3 Euro"
    Dann im nächsten Aqua daneben sind höchsten halb so viel drin, und darüber steht:" Gefleckte Farbmäuse nur 5 Euro"

    Da die einen Mäuse ja leider nicht das "glück" hatten gefleckt geboren zu werden werden die jetzt total miserabel gehalten, und können darauf warten das sich ihnen einer erbarmt und ihnen ein schönes ZU Hause bietet oder das sie halt in ein Terrarium zu einer Schlange kommen.

    Was auch heftig ist, was meine große Sista mir erzählt hat, ist, das ein freund von ihr 2 Rennmäsue gehabt hat. Letztendlich waren es M und W. Doch anstatt sie zu trennen, hat er das Weibchen immer mehr Babys werfen lassen und schließlich waren es an die 50 Stück in 3 Aquas aufgeteilt. Dann hat er sich eine Schlange gekauft und alle Mäuse verfüttert. Sorry, abba für solch ein Verhalten habe ich keinerlei Verständnis...

    Edit: @ mäusle

    Ich kenn einige Vogelspinnenhalter die gar keine Mäuse in das Terrarium ihrer Spinnen reinlassen, da sie einfach viel zu viel Angst haben, das die Mäuse ihrer Spinne etwas tun könnte... ^^

  • Also das ist ja wohl ein extrem starkes Stück, was dieser "Stiefvater" getan hat. 8o8o8o

    Mich würde auch interessiere was die Mutter dazu sagt oder tut ?

    Da muss es vorher schon ordentlich "Brösel (Ärger)" zu Hause gegeben haben.

    Der hat nur auf eine Gelegenheit wie diese gewartet, ....dieser, dieser.....vermaledeite "Mensch" (Benutz´ich jetzt als Schimpfwort,....alles andere wie "Schwein" ist eine beleidigung für das jeweilige Tier)

    Wie lautet denn so eine Anzeige ?

    "Tierquälerei"?
    "Sachbeschädigung"?
    "Diebstahl"?

    Dieser Mensch soll in seinem nächsten Leben als "Futtermaus" bei einem Spinnen- oder Schlangenliebhaber, auf die Welt kommen.

    Irgendwann kommt alles retour, was man "böses" getan hat und das hoffe ich 10-fach so schlimm. Damit er seine Sünden abbüßt und irgendwann mal als besserer "Mensch" wieder auf die Welt kommen darf.

    Sowas stell´ ich mir dann immer vor. Das hilft mir über diese Wut und Hilflosigkeit hinweg zu kommen.

    Ich will keinem Menschen etwas böses wünschen, nur hoffe ich dann immer inständig, dass es etwas oder jemanden gibt, der für Gerechtigkeit sorgt.

    Für mich wäre dieser Stiefvater gestorben.

    Mia-Wien :))

    leben und leben lassen.

  • @June

    du hast ganz recht finde ich. bei uns in der uni gibt es auch eine rennmaus-futterzucht. die kriegen aber nur die ganz großen schlangen und dann nur ca. 1x pro woche soweit ich weiß. wie er 35 renner auf einmal verfüttern will, kann ich mir auch nicht recht vorstellen. naja, wir kennen eben die hintergründe nicht.

    liebe grüße
    fiona

  • Ich habe ja im großen und ganzen auch nichts gegen Schlangen oder Spinnen. Auch akzeptiere ich das sie Lebendfutter bekommen. Was mich in diesem Fall aber aufregt ist zum einen das Tiere verfüttert wurden die einem gar nicht gehörten und zum zweiten stört mich das die Tiere bis zu ihrer Verfütterung nicht Artgerecht gehalten wurden. Einfach in einen Karton werfen ohne Futter und Wasser ist nichts als Tierquälerei.

    Ein Bekannter von mir hat ja auch Schlangen und Vogelspinnen und er füttert ihnen ja auch lebendfutter in Form von Heuschrecken oder Mäusen, aber es sind wenigstens seine eigenen Tiere die er verfüttert und er hält die Tiere auch Artgerecht und gibt ihnen sogar noch eine Henkersmahlzeit bevor er sie verfüttert. Und aufgrund der Erfahrung das ihm einen Futtermaus mal eine Spinne tot gebissen hat tötet er die Futtermäuse vorher und reicht sie an einer Stange in den Käfig und täuscht mit wackeln an der Stange den Tieren vor das die Maus noch lebt und so klappt das füttern bei ihm auch. Klar einige Arten fallen auf diesen Trick nicht rein aber bei ihm fallen alle auf den Trick rein.

    Aber um wieder zum Hauptthema zurück zu kommen. Der Vater wurde wegen Diebstahl und Tierquälerei angezeigt und da er anscheinend ein paar Schlangen hielt deren Haltung in Deutschland verboten ist bzw. er nicht die nötigen Papiere nachweisen konnte hat die Polizei bei ihm 90% seiner Schlangen und Spinnen beschlagnahmt, die nun in Heidelberg im Zoo untergebracht wurden. Hinzu kam noch das er viele Tiere nicht Artgerecht hielt.

  • :)) :))

    Es gibt ja doch eine Gerechtigkeit !!!


    Ich freue mich sehr und bin total erleichtert, dass der Täter seiner gerechten Strafe zugeführt wird.

    Ich bin froh, dass es Menschen mit Zivilcourage gibt, die sich auch um Angelegenheiten kümmern, auch wenn es sie viell. nichts "angeht".

    Wenn alle immer nur wegschauen und mit ja nix in Konflikt geraten wollen, dann würde die Welt sicher noch schlechter ausschauen; Das ist meine Meinung.

    Wenn es zu gefährlich ist sich "öffentlich" einzumischen, dann kann man immer noch jemanden (Polizei, usw.) anrufen oder bei einem zuständigen Amt was melden.

    Zivilcourage bedeudet Mut.

    LG

    Mia-Wien :))

    leben und leben lassen.

  • Zum Thema Futtertiere kann ich nur sagen:
    Ich hab nichts dagegen, wenn man die züchtet, Schlangen artgerecht halten ist ja auch ein Muss.
    Aber wenn man Futtertiere für Schlangen oder Labortiere für die Medizinforschung hält, sollte man wenigstens auf eine artgerechte Haltung achten!
    Also nichts mit "in Kartons schmeißen" sondern einfach ein Rennerschrank mit vielen Abteilen oder so...
    Wenigstens das Leben vor den Schmerzen/Tod sollte angenehm gestaltet sein (was natürlich nicht an das Leben von Liebhabertieren herankommt).

    Meine Meinung!

    LG

  • WIE ICH ES HASSE:
    Zum Angeln braucht man einen Angelschein, aber jeder Depp kann sich (Gift-) Schlangen und Vogelspinnen halten.
    Diese Viechrer sind weiß Gott nicht leicht zu halten und (wie man es auch im Fernsehen leider sieht) gehören nicht in Tupperdosen oder was weiß ich.
    Aber dass für diese Tiere, die selbst wahrscheinlich leiden, auch noch andere Tiere leiden müssen, finde ich absolut grausam. Ich mag es nicht so gerne, dass Tiere gehalten werden um sie an andere Tiere zu verfüttern, aber wenn das schon sein muss, dann bitte unter vorher artgerechten Bedingungen. AUf BEIDEN Seiten.
    Dass der Vater das auch noch hinterrücks macht, ist das allerletzte.
    Wenn das jemand mit meinen Mäusen machen würde, könnte ich für nichts mehr garantieren, und das meine ich todernst.

    Mary und Luna.... ich werde euch zwei Kleine nie vergessen :love:

    Ready for FLARE? Check it out on facebook.

    Like.
  • Ich dachte immer es wäre verboten in Deutschland Tiere lebend zu verfüttern?! Meines Wissens müssten die doch fachgerecht und schmerzlos getötet werden vor dem verfüttern, z.B. durch einen Tierarzt...Könnte man dem nicht ne saftige Anzeige anhängen?