Artgerechte Wellihaltung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Artgerechte Wellihaltung

      Hallo,
      ich brauche mal wieder eure Hilfe.
      Und zwar habe ich heute Nachmittag von meiner Arbeitskollegin drei Wellensittiche übernommen, welche sie vor zwei Monaten zur Geburt ihres ersten Kindes geschenk bekommen hat. Es handelt sich um zwei Weibchen und ein Männchen. Leider hat sich gestern herrausgestellt das das Baby meiner Kollegin allergisch auf die Vögel reagiert.
      Ein weiteres Problem war, dass die Vögel mit einem Käfig verschenkt wurden, der nichtmal groß genug für einen von ihnen ist.

      Nachdem meine Kollegin schon seit Wochen versucht sie wieder zu vermitteln, haben meine Eltern sich nun entschieden sie zu übernehmen.

      Habe nun auch viel gelesen und mich entschieden, dass sie eine große Zimmervoliere bekommen sollen. Mindestmaß 2x1x2m bis 2,5x1x2m. Da muss ich sehen, wie lang die Wand ist.
      Die Voliere wollte ich selber bauen. aus dicken Latten/Balken und Volierendraht. Beim Boden weiß cih noch nciht wie ich das mache, dass sie nicht die Fließen versauen.
      Habe nun schon nach Bauanleitungen gesucht, aber keine gefunden. Kennt jemand von euch eine gute/einfache Anleitung für eine Zimmervoliere?

      Ich möchte dann so schnell es geht mit dem Bau beginnen. Vielleicht schon morgen nachmittag.

      Habt ihr Ideen, wie ich ihnen die Anfangszeit schöner gestalten kann? Freiflug ist ja noch nicht möglich, da sie sich ja erstmal eingewöhnen müssen. Später sollen sie aber auf jeden Fall auch Freiflug bekommen.

      Könnt ihr mir weiter helfen?

      Bilder
      • DSCF2731.JPG

        2,58 MB, 4.288×3.216, 13 mal angesehen
      • DSCF2732.JPG

        3,3 MB, 4.288×3.216, 11 mal angesehen
      • DSCF2734.JPG

        3,78 MB, 4.288×3.216, 14 mal angesehen
      • DSCF2737.JPG

        4,21 MB, 4.288×3.216, 11 mal angesehen
    • Habe grade ebend eine passende Anleitung gefunden.
      Da habe ich allerdings keine Materialliste.

      [url]http://www.vwfd.de/2/23/2341.php[/url]
      Soll so eine klassische Voliere werden.

      Wie dick würdet ihr die Latten denn nehmen, damit das alles stabil ist?

      Ps. Es soll noch ein Hahn dazu kommen, aber erst wenn sie in der großen Voliere sind. Muss ja nicht sein, dass sie sich zu viert da rein quetschen

    • Vwfd kenn ich.
      Ich halt mich da an welli.net oder birds-online.de (die fallen mir eher ein als vwfd)

      Da muss ich jetzt selbst mal suchen.

      P.s. Ach denn ist ja alles in Ordnung :)

      Edit:

      nymphensittichseite.de/haltung…ilder/484tina_Voliere.pdf
      bauanleitungkostenlos.de/voliere-bauanleitung.html

      Je nach dem wie viel Platz du hast....

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von ScHwArZe_ReNnMauS~ ()

    • Hi,
      hab nun leider (mehr oder weniger) schlechte Nachrichten. Habe heute morgen einen neuen Arbeitsplan bekommen. Bin nun von 7.30 bis 19 Uhr bei der Arbeit. Da ich nebenbei auch noch woanders arbeite (zur Zeit) und meinen Haushalt alleine machen muss werde ich im moment keine Voliere bauen können. Habe aber einen großen Käfig (80x60x184cm) gekauft. Die sollte fürs erste auch reichen. Der Käfig sollte am Mittwoch ankommen.
      Werde wenn cih wieder mehr Zeit habe mal berichten, wie es weitergeht.

    • Wollte nochmal bescheid sagen, wie es läuft.
      Also den Käfig werden wir wohl doch selber bauen. Hab einfach keinen gefunden, der groß genug ist und einen passenden Drahtabstand hat. Die meisten hatten sogar über 2 cm. Es wird zwar so nicht ganz so schnell gehen, aber ich hoffe, dass ich nächste oder übernächste Woche soweit bin. Die Voliere wird dann 2mx1mx2m groß werden und mit insgesamt 3 Wellensittich Pärchen und ihrgendwann vielleicht auch mit einem Nymphensittichpärchen besetzt werden.
      Der Boden, die Rückwand und die Decke wird aus OSB Platten gemacht. Die anderen Wände werden mit Volierendraht (1,0x1,0cm) gemacht. Darin werden dann verschieden dicke Naturäste, diese Sisalseile und ähnliches verbaut werden.
      Im moment bin ihc noch auf der Suche nach einem dicken Baumstamm, von dem aus auch mehrere Äste Abgehen, der dann ähnlich wie ein Papageienbaum (heißt das so?) im Käfig platziert und zusätzlich als Sitz und Klettermöglichkeit dient.

      Aber was mich im moment beschäftigt ist, dass sie immernoch total ängstlich sind. Das ist kein Stück besser geworden. Auch fressen sie überhaupt kein Gemüse. Hab es schon mit Scheiben, großen Stücken und mit klein geschnittenem versucht, aber ncihts mögen sie.
      Habt ihr Tipps, wie das besser wird?

    • Die Wellis von meiner Schwester lieben Gurke.
      Möhre bisschen antrocknen lassen. Nicht gleich wieder rausnehmen,. Dann wirds auch noch gern gefressen.

      Es grüßen: :gerbil Wendelin & Kasimir :gerbil Marly & Izzy, sowie die 4 Schweine: Alfred, Karla, Betsy & Vinnie :love:
      Geliebt und nicht vergessen:
      Rowdy, Minirud, Babymaus, Maja,Mila, Rupert, Oskar, Karli & Fridolin, Rudi :heart:, Jarla, Nepomuk
    • Wellis sind so:
      "Kenn ich nicht, ess ich nicht, das könnte mich ja beißen"
      Das heißt also immer dran bleiben und abends wieder rausnehmen.
      Grünes Zeugs nehmen sie eher an als gelbes oder rotes.
      Also:
      Kräuter, Gurke, Grassämereien, Grüne Paprika, grüne Salate, Brokkoli,...

      Klick.

      Seid ich meine Katharinasittiche habe, trauen sie sich auch an verschiedensten Sachen ran.

    • Ne Liste mit den geeigneten Sachen habe ich mir schon rausgesucht. Sie bekommen auch jeden Tag verschiedene Sachen. Hatten bissher schon Banane, Gurke, Möhre, Gänseblumen und einen Apfelbaumast mit Blättern. Der Ast war für ne halbe Stunde interessant, dann aber auch nicht mehr. Das andere wird alles nciht angeguckt, egal ob als ganzes Stück, Scheibe oder kleine Würfel...
      Aber anbieten werde ich es auf jeden Fall weiterhin. Vielleicht wird es ja noch was.

    • Hey,
      wollte nur mal berichten, dass sie mittlerweile Gurke fressen.
      Zahmer sind sie kein bisschen geworden. Der zahmste von den dreien durfte heute seinen ersten Freiflug genießen. Naja, wie mans nimmt. Richtig geflogen ist er nicht. Er ist sehr nah unter der Decke im Kreis geflogen und hat zugesehen, dass er ihrgendwo landen kann. Hab ihn nach 5 Minuten wieder in Käfig getan.

      Der Käfigbau ist mittlerweile auch voran gegangen. Habe schon eine Skizze und eine Materialliste fertig gemacht. Wenn ich Glück habe, wird meine Mutter morgen die Sachen kaufen und wenn ich dann auch noch Zeit und nach dem Tättoowieren auch die Kraft ( :D :S ), werde ich morgen die Voliere aufbauen. Der Boden soll gefließt werden, damit es nicht gammelt.

    • Hi,
      wollte mal berichtwen, wie es momentan aussieht.
      Mit dem Bau sind wir noch nciht weiter gekommen, weil ich eben bei den Öffnungszeiten vom Baumarkt arbeiten bin und meine Mutter wegen ihrem Rücken nciht alleine los kann die Sachen schleppen.
      Aber da mir die Wellis so leid getan haben und sie den Freiflug meiner Meinung nach auch nicht so toll fanden, sind sie im moment bei meinem Vater in einer großen Voliere (ca. 3x1,5,2,5m) untergebracht. Dort sind sie nun schon seit fast zwei Wochen und langsam fliegen sie auch nicht mehr wie Hubschrauber, wenn ihr wisst was ich meine.
      Sie haben auch gestern ein neues Spielzeug bekommen, was sie unter aufsicht in den Käfig bekommen. Ist wie ein Papageienfreiflug nur dass dort ganz viele Kordeln und Glocken usw. dran sind. Finden sie total super...
      Aber in spätestens zwei Wochen geht es los mit dem Bau. Denn da meine Kollegin nächste Woche Urlaub hat muss ich jeden Tag beide Schichten machen und das bedeutet dann eine 55 Stunden Woche und das ich jeden tag von 7.30 bis um 19.00 Uhr arbeiten muss. Dementsprechend habe ich die Woche darauf dann weniger Stunden.
      Freu micht schon darauf wenn die drei bei mir fliegen.
      Das männchen kann übrigends richtig Pfeiffen. Also so wie ein Mensch das macht. 8) Kennt ihr von Flo Rida da Lied Whistle? Da drin wird auch kurz gepfiffen und so macht der kleine das auch. Hat wohl zuviel Radio gehört...

    • Hey,
      wollte mal berichten wie es nun aussieht. Mittlerweile hat sich einiges getan.
      Habe bezüglich Voliere und Vögel eine gute und eine schlechte Nachricht.
      Die schlechte ist, dass das Männchen letzte Woche leider gestorben ist. Habe ihn dann zur untersuchung eingeschickt und dabei hat sich herraus gestellt , dass er wohl schon ziemlich alt war und letztendlich an Herzversagen gestorben ist.
      Die gute ist, dass ich seit knapp 2 Wochen die Voliere in meinem Zimmer habe. Die Vögel sind auch direkt eingezogen.
      Einpaar kleinigkeiten habe ich aber noch zu bemängeln. Derzeit habe ich eine große Wanne, als Wasserbad. Allerdings gehen sie da nciht rein. Sie schaufeln immer nur den Sand da rein. Deswegen wollte ich ihn ihrgendwie in eine Platte einlassen und an die Rückwand befestigen. Habt ihr da ihrgendwelche Tipps, damit es wirklich hält? Und wie hoch sollte der Wasserstand ungefähr sein. Habe bissher immer so 4-5cm hoch gefüllt.

      Fotos werde ich die Tage mal rein stellen, wenn ich meine Kamera wieder da habe.

    • Hi, habe es erst jetzt gelesen.
      Meine gehen nur in`s Wasser wenn ich Salatblätter rein lege, oder einen 2te Schüßel umgedreht rein lege. So das sie richtig sitzen können.
      Und meine Baden am liebsten in Petersilie. Sprich, Peresilie im Topf gut nass machen und rein stellen.

      Toll das du ihnen so eine schöne große Voliere gebaut hast.

      Viele Grüße von Janina leider mittlerweile ohne Renner.
      Nicht verloren, nur voraus gegangen: Chip, Chap, Moritz, Tom, Max, Maggie, Thea, Nora, Paulinchen, Fridolin und Pia