Was ist nur passiert, die letzten 3 Jahre..

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was ist nur passiert, die letzten 3 Jahre..

      Hallo!

      Bin gerade sehr schockiert. Habe eben diese Anzeige gefunden : kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen…43517-132-6192?ref=search

      Die kleinen sind verzüchtet ohne Ende und von den normalen Degufarben ist rein garnichts mehr zu sehen :(
      Hatte vor 3 Jahren Degus, die ich leider abgeben musste, da es ein Zooladenkauf war, und statt 2 Männchen zwei trächtige Weibchen daraus wurden..
      Wieso verzüchtet man die kleinen so stark? Das ist doch nicht mehr schön! Mit jeder Tierart ist es so und jetzt werden auch noch die Degus in Beschlag genommen..
      Kann mir vielleicht mal einer sagen, was man damit erreichen will?! ;(


      LG

    • Es gibt nunmal genug, die sehr auf die Optik der Tiere gucken, wenn sie welche kaufen.
      Sei es, daß man etwas Besonderes haben möchte, sei es, daß man bestimmte Farben, Muster oder Fellarten besonders schön findet (und Geschmäcker sind ja unterschiedlich), und sei es, daß es ja tatsächlich einfacher ist, die Tiere zu unterscheiden, wenn sie deutlich verschiedene Farben haben (ich kann meine Jungs jedenfalls nicht immer und jederzeit so schnell zu zuverlässig unterscheiden, wie das bei meinen verschiedenfarbigen Mäusen der Fall war - da reichte schon eine Schwanzspitze oder ähnlich wenig)
      Und solange es eine Nachfrage gibt, wird es auch immer Leute geben, die Farbmutationen nutzen und weiter züchten.

    • 120€ ist wahnsinnig viel Geld, ganz deiner meinung..
      Aber die Tiere sind durch Inzucht entstanden, davon hat dann auch keiner was..sie verlieren nach und nach ihr natürliches Wesen, bis irgendwann die Naturfarbe wahrscheinlich schwer zu bekommen ist..ich finds total traurig, dass Menschen irgendwie kein Tier so akzeptieren können wie es nunmal ist,sondern immer unbedingt besondere Farben etc brauchen..

    • Cina123 schrieb:

      Aber die Tiere sind durch Inzucht entstanden, davon hat dann auch keiner was
      Also die Mutation selber entsteht nicht durch Inzucht - man kann dadurch aber bestimmte Eigenschaften festigen. Das ist ein völlig normaler Vorgang bei der Zucht und nicht automatisch schädlich. Im Gegenteil, durch Inzucht können auch positive Eigenschaften herauszüchten. Hier stehen einige sehr gute Erklärungen zum Thema Inzucht und Linienzucht, die auch deutlich machen, daß das nur ein Werkzeug ist, was sowohl positiv als auch negativ eingesetzt werden kann.

      Bei der speziellen Anzeige ist gar nicht deutlich, ob da direkt Inzucht im Spiel war oder nicht.

      Cina123 schrieb:

      sie verlieren nach und nach ihr natürliches Wesen
      Auch nicht ganz richtig: erstens verlieren die Tiere sowieso Teile ihres natürlichen Wesens schon allein dadurch, daß sie in Gefangenschaft gehalten werden, und zweitens hängt es auch hier wieder sehr von den Absichten und Fähigkeiten des Züchters ab.
      Es besteht natürlich das Risiko, daß Wesen, Sozialisation, Gesundheit o.ä. auf der Strecke bleibt, wenn Farbe der Fokus der Zucht ist - aber es muß nicht passieren.

      Wir Halter tragen am besten dazu bei, das in die richtige Richtung zu entwickeln, indem wir seriöse Züchter mit sinnvollen Zuchtzielen und gesunden Tieren unterstützen und nicht die, bei denen wichtige Aspekte auf der Jagd nach Farbe auf der Strecke bleiben, und auch nicht nur Tiere von Notfallstationen o.ä. beziehen (was auch wichtig und richtig ist, aber wenn seriöse Züchter mangels Unterstützung und Kunden aufgeben, spielt das nur den unseriösen und den Vermehrern in die Hände), und indem wir zukünftige Halter vor Neuanschaffungen von Tieren informieren (was wir ja unter anderem auch hier im Forum tun)

      Aber mal ganz ehrlich:
      Hattet ihr noch nie ein Tier nach der Optik ausgewählt? Würdet ihr nur die Wildfarbe und -körperform halten, damit die Art wieder ursprünglicher wird? Und wie sieht das aus bei Tieren wie Hunden oder Katzen, die schon seit Jahrhunderten selektiert und zu verschiedenen Rassen gezüchtet werden?
    • Das ist eine ganz normale Entwicklung. Farbmutationen fallen auch ind er Natur ständig. Nur überleben die Tiere nicht so gut weil ihnen dann meist die natürliche Tarnung fehlt.
      Problematisch wird es dann wenn nur noch auf Farbe gezogen wird und nicht mehr auf Gesundheit, Körperbau und Langlebigkeit. Das ist das Problem.

      Die Degufarbzucht steckt noch in den Kinderschuhen aber schau Chinchillas gibt es nun auch in verschiedenen Farben (vor 20 Jahren waren die auch noch alle grau). Das ist der Werdegang aller domestizierten Tiere. So entstehen Farben.
      Und wenn ein guter seriöser Züchter verschiedene Farben herauszieht ist das nichts verwerfliches. Und das entsprechende Preise für die noch seltenen Tiere verlangt werden ist auch klar. Denn wenn die alle in Liebhaberhand landen stirbt die gezogene Farbe schnell wieder aus.
      Das es überall schwarze Schafe gibt wissen wir alle aber hier gleich loszuwettern und mit Begriffen wie "böse Inzucht" und "Wesensverlust" um sich zu werfen obwohl offensichtlich das Hintergrundwissen fehlt finde ich nicht korrekt.
      Inzucht ansich ist nichts schlimmes, wenn sie richtig angewandt wird aber das Thema haben wir ja hier schon zig mal durchgekaut.

      lg