Blutklumpen im Käfig der Häsin

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Blutklumpen im Käfig der Häsin

      Hallo,

      ich habe vor ca. 30min im Stall meiner Häsin Ayumi Blutklumpen gefunden. Ich habe jedoch kein Blut an ihrem Körper gefunden oder irgendwelche Verletzungen. Die sehen aus wie Glibber. Ich würde natürlich sofort zum Tierarzt gehen, jedoch meinte mein Vater, dass es nur ein Stallhase ist und ich sie gerade mal 1 Woche habe. Wenn sie halt stirbt, dann holen wir vom Nachbar eine Neue ;(
      Er meint auch, dass das vllt nicht so schlimm ist und nachher gibt er einen Haufen Geld beim TA aus wegen nichts.

      Ich habe dann mal bei Google was eingegeben und gelesen von RHD oder RDH oder sowas ähnliches. Ich weiß aber nicht ob das im Urin drinn war und das ist ja nicht flüssig...
      Weiß jemand vllt was das ist und ob ich von zu Hause aus was dagegen machen kann? Notfalls fährt mich die Mutter meiner Freundin zum TA und ich bezahle das von meinem Taschengeld. Aber mit wie viel Ausgaben muss ich dann rechnen?


      Falls das noch was zur Sache tut: Sie ist am 14.6.2013 geboren und bekommt als Futter Grünzeug (Löwenzahn,Klee,...), Möhren, Äpfel, Salat, hartes Brot und Weizen. Als immer etwas anderes, aber manchmal frisst sie sehr wenig, z.B. wenn ich ihr morgens eine Hand voll Gras gebe, hat sie bis zum Abend nicht mal halb so viel gefressen :/

      Achso und sie wird seit der Geburt draußen gehalten.




      Vielen Dank schon mal fürs Lesen und eventuell antworten :)