Meerschweinchen-Vorstellung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Leider habe ich immernoch keine Antwort bekommen, ob das Gewicht der Kleinen normal ist? Sie hatte am Sonntag ein Gewicht von 447 Gramm. Morgen ist Groß-Reinemachen angesagt, da werden alle nochmal gewogen und nem Gesundheitscheck unterzogen.

      "Leben" heißt rückwärts gelesen "Nebel".
      Vielleicht ist das der Grund, warum wir manchmal nicht durchblicken.


      (Verfasser unbekannt)
    • Heute war Groß-Reinemachen angesagt. Da hab ich die Gelegenheit auch gleich genutzt, meine Schweinchen nochmal durchzuchecken und zu wiegen. Strolch liegt derzeit bei einem Gewicht von 1038 g, Ginni wiegt 897 g und die Pinky hat mittlerweile ein Gewicht von 466 g - also 19 g mehr als am Sonntag. Ist das eine Gewichtszunahme, die in Ordnung ist oder muss ich mir Gedanken machen?

      @ SusanneC: Danke für deine Antwort :) Kann man am Gewicht der Kleinen in etwa abschätzen, wie alt sie ist? Weil wenn du sagst, es deutet darauf hin, dass sie schon ein bisschen älter ist, nehme ich an, dass du meinst, dass 10 Wochen nicht hinkommen kann?!
      Sie wird bestimmt ein Riesenschwein, wenn ich mir ihre großen Füße so angucke :D

      "Leben" heißt rückwärts gelesen "Nebel".
      Vielleicht ist das der Grund, warum wir manchmal nicht durchblicken.


      (Verfasser unbekannt)
    • Alter am Gewicht alleine Schätzen, ohne das Schweinchen selber zu sehen das würde ich mir nicht zutrauen, dazu müsste ich das Schweinchen auf dem Arm haben, Füße, Krallen, Zähne sehen, Verhalten beurteilen, dann geht das. Es kann einfach auch nur sehr viel größer werden als der Durchschnitt, aber die 500g knacken sehr viele Schweinchen erst mit 5 Monaten.

      Liebe Grüße
      Susi

    • Ok, trotzdem danke für deine Einschätzung :)
      Ich werd ja sehen, ob Pinky ein Riesenschwein wird oder ob sie tatsächlich einfach schon viel älter ist, als man uns gesagt hat :) Also, wenn sie weiter so futtert und hemmungslos alles weghaut, was ihr zwischen die Zähne kommt, dann wird sie bestimmt ein großes, gesundes Schweinchen :)

      "Leben" heißt rückwärts gelesen "Nebel".
      Vielleicht ist das der Grund, warum wir manchmal nicht durchblicken.


      (Verfasser unbekannt)
    • Wow...unglaublich....da hab ich grad in einem anderen Forum die Frage gelesen, ob man mit einem 4 Jahre alten Weibchen noch züchten kann 8|:| Da blieb mir glatt die Sprache weg....

      "Leben" heißt rückwärts gelesen "Nebel".
      Vielleicht ist das der Grund, warum wir manchmal nicht durchblicken.


      (Verfasser unbekannt)
    • Scheins hat mein Post nicht funktioniert? :( ....ich versuche es noch mal ...


      Da zeige ich doch gerne mal ein paar meiner Herrschaften hier :D


      i1188.photobucket.com/albums/z405/Farbenzwerge/028.jpg
      Lady
      Jarmila.


      i1188.photobucket.com/albums/z405/Farbenzwerge/002.jpg
      Madame
      Renée.

      i1188.photobucket.com/albums/z405/Farbenzwerge/026.jpg
      Mein
      Black Beauty - Zion.

      i1188.photobucket.com/albums/z405/Farbenzwerge/015.jpg
      Und
      Mister Blue Bailando, noch recht frisch bei uns :)

    • Bei mir ist gestern ein neues Schweinchen eingezogen.

      Manja von Meerschweinchen-in-Not, ca. 10/2010 geboren, stammt aus dem Hunsrück-Notfall, wo fast 80 Schweinchen aus einem Tierpark geholt wurden.
      Sie ist zu den beiden meiner Schwester gezogen, Blacky (m,k, Juli 07 geboren) & Dixie (w, November 07 geboren).

      Bilder
      • VG Blacky, Dixie & Manja 005.JPG

        143,48 kB, 640×480, 6 mal angesehen
      • VG Blacky, Dixie & Manja 007.JPG

        144,99 kB, 640×480, 4 mal angesehen
      • VG Blacky, Dixie & Manja 008.JPG

        146,91 kB, 640×480, 5 mal angesehen

      Lieben Gruss von Jenny *seit 01.07.2018 Rennerlos*

    • Seit ein paar Tagen habe ich eine Männer-WG bei mir wohnen. Die beiden sind Findelkinder - sie wurden einfach vor der örtlichen Sparkasse ausgesetzt (mitsamt Käfig, Zubehör und Streu 8| ). Anbei war ein Zettel mit den Angaben über Name, Geschlecht, Alter und "Abgabegrund". Die Zwei waren in einen separaten Karton gequetscht und verständlicherweise total durch den Wind. Ich habe dann kurzerhand entschieden, die Schweinchen bei mir aufzunehmen, damit ihnen zum einen das Tierheim erspart bleibt und sie sich zum anderen auch möglichst schnell von ihrem Schock erholen konnten.
      Hier zuhause habe ich dann erstmal einen gründlichen Gesundheitscheck durchgeführt - also Augen, Ohren, Nase kontrolliert, die Zähne und Krallen angeschaut, das Hinterteil auf Durchfall überprüft und dann genau Fell und Haut inspiziert, ob sie evtl einen Milbenbefall o.ä. haben. Dabei konnte ich einige verschorfte Stellen entdecken, die möglicherweise durch einen Kampf der Beiden herrühren. Für Milben etc. gab es keine Hinweise. Anschließend habe ich die Jungs dann noch gewogen - 1125 Gramm und 1105 Gramm. Also durchaus gut genährt und in einem einwandfreien gesundheitlichen Zustand (einen Schnupfen oder eine Blasenentzündung aufgrund der widrigen Witterungsverhältnisse, denen sie eine unbestimmte Zeit lang ausgesetzt waren, haben sie sich zum Glück nicht eingefangen).

      Mittwoch werde ich die Beiden sicherheitshalber noch einem Tierarzt vorstellen, damit ich wirklich sicher sein kann, dass ihnen nichts fehlt. Sollte alles ohne Beanstandungen sein, werde ich sie gleich kastrieren lassen.

      Ach ja, laut Zettel sind die beiden etwa ein Jahr alt und man hat sich ihnen aus Gründen einer Allergie entledigt ;( .


      Und hier sind die Zwei:
      Vorne ist Sid (Crested) und hinten Diego (Rex)

      Bilder
      • P300312_09.09_[01].jpg

        139,67 kB, 768×576, 17 mal angesehen
      "Leben" heißt rückwärts gelesen "Nebel".
      Vielleicht ist das der Grund, warum wir manchmal nicht durchblicken.


      (Verfasser unbekannt)
    • Ach mensch ChrisMed... Das ist ja traurig mit den Beiden. Aber schön dass du sie aufgenommen hast.
      Dabei sind die beiden doch so hübsche Tierchen. Ich versteh einfach nicht dass man sowas tun kann...
      Dann alles Gute für die Beiden!

      Es grüßen: :gerbil Wendelin & Kasimir :gerbil Marly & Izzy, sowie die 4 Schweine: Alfred, Karla, Betsy & Vinnie :love:
      Geliebt und nicht vergessen:
      Rowdy, Minirud, Babymaus, Maja,Mila, Rupert, Oskar, Karli & Fridolin, Rudi :heart:, Jarla, Nepomuk
    • Hallo!

      erst mal DANKE dass Du so ein großes Herz hast und die Beiden so spontan aufgenommen hast!

      Finde ich echt super, und sie kastrieren lassen ist auch Goldrichtig. Und dabei sind es solche Hübsche Jungs!

      Nicht wundern, wenn Du sie jetzt gesund ohne viel Trockenfutter und mit mehr Platz hälst werden die beiden anfangs etwas abnehmen, die sehen aus wie der typische Getreide-Trockenfutter-Speck und gar zu schnelles Wachstum, das wird sich etwas ausgleichen.

      Liebe Grüße
      Susi

    • Hallo :)

      @ Minimäuse: Ich bin jedes Mal richtig fassungslos, dass jemand sich dieser beiden wundervollen Schweinis entledigt hat, wenn ich sehe, wie lieb und zutraulich sie sind. Sie haben so schnell Vertrauen zu mir gefasst, kommen ans Gitter sobald ich den Raum betrete :love: Diego läuft immer vergnügt quietschend und springend durchs Gehege ^^ Und Sid scheint immer so ein wenig mit mir zu flirten :D


      @ SusanneC: Erst hab ich etwas gezögert, weil ich wusste, ich habe wenn dann nur Platz im Schlafzimmer - aber ich wusste genau, wenn ich ohne die Schweinis wieder gehe, muss ich die ganze Zeit daran denken, was wohl aus ihnen wird. Also habe ich sie mitgenommen :) Die Kastration haben beide wunderbar überstanden und auch der vorhergehende Check beim TA lies nichts Auffälliges feststellen.
      Trockenfutter bekommen die Beiden gar keins mehr, dafür jede Menge Frischfutter, welches sie ohne große Skepsis hemmungslos verputzen ^^

      Anbei hab ich noch ein Foto vom momentanen Gehege der Jungs angehängt. Der vordere Bereich ist noch improvisiert - wird aber derzeit auch gar nicht von den Jungs genutzt (vermutlich, weil es nicht eingestreut ist ?!?!) Das Gehege hat derzeit eine Größe von 2,16 m², soll aber noch ein Stück vergrößert werden, sodass die Beiden letztendlich eine Fläche von 2,88 m² haben. Mehr Fläche kann ich ihnen leider nicht zur Verfügung stellen, da Etagenbauten ja bei Böckchengruppen nicht so ideal sind (oder ich müsste dafür mein ganzes Schlafzimmer umräumen - dann könnte ich ihnen etwa eine Fläche von 1,20 x 3.00 m (3,6 m²) anbieten).

      Bilder
      • P300312_15.11.jpg

        96,8 kB, 512×384, 19 mal angesehen
      "Leben" heißt rückwärts gelesen "Nebel".
      Vielleicht ist das der Grund, warum wir manchmal nicht durchblicken.


      (Verfasser unbekannt)
    • Hallo!

      Wenn Du alles einstreust und den Käfig einfach weg lässt nutzen sie gleich alles.

      manche Schweinchen sind etwas schüchtern mal über eine umrandung drüber zu klettern, sie akzeptieren oft auch angedeutete Grenzen.

      mein eigenes gehege hat ja auch nur 10cm rand - und es hat Monate gedauert, bis endlich mal welche rüber sind. Am ende haben es ihnen dann die katzen begebracht, indem sie über nacht genau vorm gehege den Heusack umgeworfen haben - am morgen saßen sie dann drin, die schweins, und haben gemampft. Seitdem laufen wenigtens 4 stück mal durchs Zimmer - von 21. die Mehrheit bleibt weiter brav im gehege. irgendwann baue ich das Brett auch noch weg, damit sie mehr laufen...

      Bilder
      • PA012342.JPG

        650,58 kB, 2.048×1.536, 5 mal angesehen
      • P9302329.JPG

        685,31 kB, 1.536×2.048, 5 mal angesehen

      Liebe Grüße
      Susi

    • Hallo,

      meinst du mit Käftig weglassen die Bodenschale, damit sie eine ebene Lauffläche haben?? Das könnte (zumindest vorerst) schwierig werden, weil ich dafür nicht mehr genug PVC da habe - aber ich werde es erstmal mit einstreuen versuchen, vielleicht nimmt ihnen das so ein bisschen die Scheu :)

      "Leben" heißt rückwärts gelesen "Nebel".
      Vielleicht ist das der Grund, warum wir manchmal nicht durchblicken.


      (Verfasser unbekannt)
    • Tja, gute Frage. Vermutlich war der Weg zur örtlichen Sparkasse kürzer als zum Tierheim :( Und wenn man sich der Tiere so feige entledigt, ist man auch niemandem Rechenschaft schuldig - im Tierheim könnten ja mitunter Fragen gestellt werden...

      Traurig, sehr traurig....aber jetzt haben es die Beiden auf jeden Fall gut und müssen nicht fürchten, einfach irgendwann irgendwo ausgesetzt zu werden :)

      "Leben" heißt rückwärts gelesen "Nebel".
      Vielleicht ist das der Grund, warum wir manchmal nicht durchblicken.


      (Verfasser unbekannt)
    • Manche Tierheime verlangen Gebühren, wenn man Tiere da abgibt. Das kann man zwar verstehen, weil sie die Tiere ja dann auch erst mal durch füttern müssen und es abschrecken soll und die Leute zweimal nachdenken lassen soll, aber manchmal führt das eben dazu, dass dann Tiere ausgesetzt werden oder dem Tierheim über den zaun geworfen und man entsprechend GAR NICHTS von den Tieren weiß.

      Selber vermitteln ist oft kaum zu machen. wenn man die lokalen kleinanzeigen mal ein wenig beobachtet sieht man da öfter solche Anzeigen
      "2 Meerschweinchen, männlich, mit Käfig und Zugehör, 50 Euro"
      "2 süße zahme Meerschweinmänner, mit tollem Käfig, Häuschen Blabla, 30 Euro"
      "zu verschenken! 2 süße zahme Meerschweinmänner, mit tollem Käfig, Häuschen Blabla"
      wenn die Leute dann so 3-4 Anzeigen durch haben, immer mit denselben fotos, dann ist die Verzweiflung oft doch schon recht arg groß.

      Aussetzen in der Sparkasse ist dabei immer noch wenigstens überlegt und zu Gunsten der Tiere so gewählt - es ist warm, es ist trocken, es können keine Raubtiere rein kommen.

      Bilder
      • 20121103_031056.jpg

        3,27 MB, 2.448×3.264, 10 mal angesehen
      • 20121102_184517.jpg

        3,36 MB, 3.264×2.448, 11 mal angesehen

      Liebe Grüße
      Susi

    • Die Gründe werde ich nie erfahren, warum die Beiden ausgesetzt wurden.

      Sie wurden VOR der Sparkasse ausgesetzt, nicht IN der Sparkasse. Sie saßen in einem kleinen Karton mit Stroh unten drin, das Käfiggitter war zusammengefaltet und auf der noch eingestreuten Bodenschale festgeklebt.

      "Leben" heißt rückwärts gelesen "Nebel".
      Vielleicht ist das der Grund, warum wir manchmal nicht durchblicken.


      (Verfasser unbekannt)