Unerwartete Urlaubsbetreuung - brauche ein wenig Unterstützung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Unerwartete Urlaubsbetreuung - brauche ein wenig Unterstützung

      Hallo :)

      Sehr unerwartet und spontan bin ich dazu gekommen, die Urlaubsbetreuung für drei Meerschweinchen für eine Woche zu übernehmen.
      Leider kenne ich mich mit Meeris so gut wie gar nicht aus, habe mich der drei Racker aber angenommen, bevor sie in noch ahnungslosere Hände kommen.

      Kurze Übersicht über die drei Meeris die ich derzeit hier habe:
      Mama mit zwei Babys, anderthalb Wochen jung. Klassischer Unfallwurf - vermeintlich zwei Männchen gekauft, eins war dann doch weiblich.
      Zur Beruhigung vorweg: das Männchen wurde vor der Geburt getrennt und in gute Hände zu anderen meeri Böcken gegeben, damit verhindert wird, dass die junge Mama gleich nachgedeckt wird. Die beiden Babys sind quietschfidel und wohlauf.

      Damit ich die Woche über jedoch möglichst alles richtig mache, erhoffe ich mir hier einige Tips und Vorschläge.
      Ich versuche zwar schon, mich möglichst einzulesen, aber über die aktuelle Situation mit den beiden Babys finde ich nicht genug Infos.

      Zu meiner ersten und wichtigsten frage: gibt es hier eine liste mit Dingen, die sowohl Mama als auch Babys essen dürfen? Irgendwas, was auf jeden fall gefüttert werden sollte, vor allem für die noch säugende Mama?

      Mitgegeben wurden mir das Trockenfutter und Salat sowie gurke. Ich meine irgendwo mal gelesen zu haben, dass Paprika gut sei? Die hätte ich auch im Haus, genau so wie Tomaten. Darf man die füttern?

      Dann zum zweiten, die Unterkunft: der Urlaubskäfig ist ein kleiner gitterkäfig mit zweiter Ebene und drei Häuschen zum zurück ziehen. Keine Angst, in ihrem eigentlichen Zuhause gibt es ein großes Gehege und Auslauf im Garten. Aber da sich spontan entschieden hat, dass doch alle der Familie gleichzeitig im Urlaub sind, war auf die schnelle nichts anderes da.
      Daher nun meine Überlegung, den Balkon in einen Auslauf unter Aufsicht zu verwandeln. Dieser ist geschätzt 3qm groß und komplett geschlossen, also ausbruchssicher, also auch kein regenrohr, das gefährlich werden könnte.

      Ich hatte überlegt, diesen mit Streu und heu auszulegen.
      Ist das eine Schnapsidee, oder kann man das realisieren? Ich würde die drei ungerne die Woche über im Urlaubskäfig lassen.

      Ich freue mich über jeden Tipp, es den kleinen so angenehm wie möglich zu machen für die Woche.
      Dass das ganze hier mehr als chaotisch und unüberlegt rüber kommt ist mir klar, ich hoffe ihr habt Nachsicht mit mir.

      Es grüßt Sarah
      mit Hugo und Egon :love:

      RIP Pinky, Brain, Barney und Ted ;(:rainbow: