Unerwartet Jungtiere - ich brauche euren Rat!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Unerwartet Jungtiere - ich brauche euren Rat!

      Hallo,

      ich bin ganz neu hier, weil ich dringend Hilfe benötige.

      Ich habe schon lange immer so 2 bis 3 Rennmäuse in einem großen Terrarium, alle vom gleichen Geschlecht (männlich). Nun waren es bis vor ein paar Wochen noch zwei Männchen. Eins von ihnen musste ich aus Krankheitsgründen leider erlösen lassen. Da das andere Männchen natürlich nicht allein bleiben sollte, habe ich zwei neue Rennmäuse (Geschwister) von einer Tierschutzorganisation dazugeholt, wieder Männchen...dachte ich! Die Vergesellschaftung per Trenngitter hat wunderbar funktioniert und die drei lebten sehr friedlich zusammen.

      Gestern entdecke ich dann Jungtiere, gerade mal höchstens einen Tag alt. Wie viele es sind weiß ich nicht, da man die Weibchen und ihre Jungen schließlich in Ruhe lassen soll. Eigentlich ist es auch nicht wichtig wie viele es sind, da ich ja niemals vorhatte Jungtiere zu bekommen.

      Den Vater habe ich erstmal bei den zwei weiblichen Rennmäusen (die beiden neuen) gelassen, da mit Sicherheit eh schon der 2. Wurf unterwegs ist. Außerdem schien es laut Recherche kein Problem zu sein, dass der Vater dabei bleibt, wenn die Jungen aufgezogen werden. Ich wollte ihn dann später (also noch vor dem wahrscheinlich 2. Wurf) von den Weibchen trennen, um weiteren Nachwuchs zu verhindern .Dann habe ich vorhin aber gesehen, wie der Vater eines der Jungtiere gefressen hat. Ich weiß zwar, dass dies auch andere Gründe haben kann als "Aggression", aber trotzdem habe ich ihn direkt aus dem Terrarium genommen.

      Mein Problem ist nun, dass ich gelesen habe, dass man das Männchen nicht durch ein Trenngitter von dem bzw. in meinem Fall den Weibchen trennen soll, um Stress für die Mutter zu vermeiden. Ich habe aber keine andere Möglichkeit, da ich kein zweites Terrarium besitze und es jetzt auch zu spät ist eins zu besorgen. Momentan ist er in der Transportbox. Dort kann er aber ja nicht bleiben!

      Ich bin gerade etwas überfordert und wäre euch sehr dankbar, wenn ihr ein paar Tipps für mich hättet! Kann ich den Vater doch mit einem Trenngitter im gleichen Terrarium halten? Oder was soll ich tun? Man soll ja auch das Weibchen nicht unnötig stören... könnte da das Einsetzen eines Gitters schon zu viel Stress sein? Und kann ich die beiden weiblichen Rennäuse zusammenlassen? Ich weiß ja nicht mal, welche die Mutter ist.

      Viele Grüße

      Leni

    • Also unerwarteter Nachwuchs ist erstmal ein Schock, das hatte ich auch schon. Ich glaube es ist gut, dass du den Vater rausgenommen hast. Es kann sein, dass er das zweite Weibchen auch gedeckt hat und sonst würde das immer so weiter gehen. Die Mädels kannst du zusammen lassen. Wenn du dir ganz sicher bist, dass beide Mädels sind. Die helfen sich normalerweise sogar bei der Aufzucht. Auf längere Sicht ist ein anderes Aqua für das Männchen dringend notwendig. Bis Samstag aber die Läden wieder auf haben sollte das mit dem abtrennen hinhauen. Besser als bis Samstag in der Transportbox die wahrscheinlich nicht wirklich groß ist.

    • Die Pappe wird fix weggeschreddert. Macht wahrscheinlich erst recht Theater.

      Du könntest etwas streu an einer Seite erstmal langsam rausnehmen, das Brett dann ganz am Rand rein ins Aqua und langsam verschieben. Das sollte recht stressfrei gehen.

      Wenn die Box nicht zu arg klein ist, geht das schon über Nacht mal, denke ich. Du kannst ihm ja Gemüsestücke reinlegen als Wasserversorung.

    • Für eine Transportbox ist sie "groß", eigentlich für Meerschweinchen. Aber das reicht ja nicht. Zudem hätte ich Sorge, dass er sich da rausknabbern würde.

      Klar, ich muss noch schauen, ob die zwei wirklich beides Weibchen sind... habe darin allerdings überhaupt keine Erfahrung. Und [definition=1,1]TA[/definition] geht ja jetzt nicht wegen der Jungen... ich habe zwar eine Vermutung, welche die Mutter ist, aber sicher bin ich da nicht...

    • die Ebene kannst du nicht irgendwie abtrennen? so dass die komplett dicht nach unten ist?

      Also ich weiß jetzt nicht ob das nicht zu stressig ist aber wenn du sie in ein leeres Bonbonglas oder so lockst und von unten Fotografierst und das hier einstellst können dir hier viele bei der geschlechterbestimmung helfen. Aber warte mal was jemand anders schreibt nicht, dass das dann doch zu viel Stress für die Mutter ist.

    • Ich hatte auch Erfahrung damit gemacht.
      Also ich hab das Männchen auch noch dabei behalten doch das war ein großer Fehler. Nach 8 Wochen hatte ich den Nachwuchs abgegeben, doch dann hatten wir mal wieder Nachwuchs. Dann haben wir beschloßen das Männchen abzugeben. Wir hatten 2 von dem letzten Nachwuchs noch behalten.
      Aber wieder scheinte eins der beiden ein Männchen zu sein. Also wieder Nachwuchs.
      Nach 8 Wochen bin ich dann zur Züchterin. Dort hab ich die Rennmäuse untersucht wer Männchen udn wer Weibchen ist.
      Danach hatten wir nie wieder Nachwuchs. Ob sie das extra gemacht hatte ?( ich weiß es nicht.

      Ich rate dir das Männchen wegzuspeeren und andere auch.
      Sonst hast du ewig Nachwuchs.