Haltung mit Außenbereich auch im Winter?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Haltung mit Außenbereich auch im Winter?

      Guten Tag an Alle :-).

      Ich arbeite in einem Seniorenheim und wir haben im Außenbereich ein großen Stall. Das heißt Außenbereich ist Überdacht und hat festen Boden zudem geht es durch eine Öffnung in einen sehr großen Innenbereich dieser ist wie ein Haus gemauert.
      in der einen Hälfte leben schon 3 Hasen. Nun würde unser Chef gerne noch Meerschweinchen anschaffen ( in die andere Hälfte), aber da ich soweitweis dass diese nicht wirklich ein Winterfell bekommen , wollte ich mich nun hier erkundigen, in wie weit die Haltung möglich wäre. Denn ich hatte noch nie Meerschweinchen.


      Vielen Dank schonmal für Eure Hilfe.

      Gruß Katharina

    • Ich kann es dir leider nicht direkt zu den Meerschweinchen sagen aber meine Oma lebt auch in einem Altersheim mit einem kleinen Tiergarten. Dort ist es so das die Hasen und Meeris (leben dort gemischt) im Winter nicht in den Außenbereich können, die Schieber sind dann zu und sie haben nur den Innenbereich mit entsprechenden Unterständen usw. Der Innenbereich ist dann auch beheizt.

    • Hey,

      ich kenne Leute, die hatten ihre Meeries das ganze Jahr über draußen in einem gut geschützten Schuppen mit Außengehege. Das Außengehege war über Winter allerdings gesperrt und der Schuppen war schon relativ warm.

      Wir holen unsere bei Temperaturen um/unter 10 Grad immer rein, da wir nur ein großes Schutzhaus im Außengehege haben.
      Ich denke wenn ihr eine Temperatur von über 10 Grad auch im Winter garantieren könnt sollte es kein Problem sein. Der Innenbereich sollte dann aber auch groß genug sein, damit sie den Winter dort entspannt verbringen können. Das heißt (soweit ich das in Erinnerung habe) mindestens 1 m² für das erste Schwein plus 0,5 m² für jedes weitere, wobei größer immer besser ist. Und am besten ein kastriertes Männchen mit Harem (>2 Weiber).

    • ja, schon , Meereschweinchen kann man im Prinzip das ganze Jahr draussen halten. Allerdings.....wenn es wirklich mal minus 6 Grad oder kälter ist, oder sehr lange Zeit nasskalt..dann kann es zu Schwierigkeiten kommen..bei zweiteren noch eher.
      Daher sollte der Schutzraum zumindest einen Frostwächter haben..also dass die Temperatur nicht kälter wird als um 1 Grad rum. Oder eben eine Heizung wenn dies möglich ist.
      Müsste wirklich sehr gut isoliert sein das ganze.Dann ist es kein Problem

      Ausserdem würde ich bei einem Züchter kaufen, der ebenso die aussenhaltung bei sich selber hat. Der hat meist robuste Linien, die das abkönnen.
      Hier gilt ja dasselbe wie bei Rennmäusen..nicht im Zoohandel kaufen.

    • Hallo!

      Gäbe es die Möglichkeit, in den Innenbereich einen Frostwächter zu bauen? Das ist eine Art kleiner Heizung, für Gewächshäuser etc., die bei Temperaturen knapp über Null anspringt und die Temperatur so bei Plusgraden hält - nicht mollig warm, sondern eben nur so dass Frost verhindert wird. Das ist für Meerschweinchen sehr gut geeignet bei sehr moderaten Stromkosten, wenn das Haus sowieso ordentlich isoliert ist springt der Frostwächter dann sowieso nur an den kältesten Tagen an. So ein Teil kostet nicht mal 100 Euro, es gibt Modelle die mit Strom oder auch Gas betrieben werden.

      Liebe Grüße
      Susi