rüde deckt (unerwünscht) hündin. wer ist verantwortlich?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • rüde deckt (unerwünscht) hündin. wer ist verantwortlich?

      nun hab ich mal eine frage, vll kann mir hier ja einer helfen.
      also im bekanntenkreis kam nun folgender fall auf: die hündin (6 jahre, mischling und erst recht kurz bei den besitzern) wird läufig. rund zwei wochen nach feststellen der läufigkeit kamen besagte halter mit ihrer hündin zu besuch bei freunden. diese haben einen intakten rüden (auch 6 jahre, mischling). die halter des rüden haben keine ahnung,, wie lange die läufigkeit einer hündin geht bzw wann sie aufnehmen kann.
      die halter der hündin äußern sich auf skepsis der rüdenhalter, dass dort nix passieren kann. sie würde niemanden drauf lassen und noch sei sie nicht empfangsbereit. aus dem grund wurden die zwei alleine gelassen.

      nun, nach einigen wochen, besteht wohl der verdacht, dass die hündinn evlt tragend ist. entweder wirklich oder scheinträchtig. jetzt kam halt die frage auf: wer zahlt im falle des falles?

      Trulla & Talvi :gerbil Geist :gerbil
    • tierversicherung.biz/hundevers…haftpflicht_variante1.php

      Muss der Besitzer mal in der Haftpflichtversicherung schauen. Ich hatte mich mit dem Thema mal beschäftigt und die Haftpflicht (s.o.) die ich gefunden habe übernahm das, unabhängig davon wer Schuld war. Aber am Besten sollten beide bei der Haftpflichtversicherung nachfragen.

      seit 11/2016 ohne Mausis
      Knicki, Fetti und Normi für immer in meinem :heart::gerbil:gerbil:gerbil

    • pindakoek schrieb:

      Rechtlich gesehen kann ich das nicht beurteilen, moralisch gesehen eindeutig die Hündinnen-Halter.
      Genau das dachte ich auch, als ich das hier gelesen hab:

      sweetangels schrieb:

      die halter der hündin äußern sich auf skepsis der rüdenhalter, dass dort nix passieren kann. sie würde niemanden drauf lassen und noch sei sie nicht empfangsbereit.
      Die Halter vom Rüden haben sich ja scheinbar Gedanken gemacht, was man bei der Aussage der Hündinnenhalter nun nicht sagen kann ...
    • Wobei aber auch der Rüdenhalter nicht ganz raus ist ... ich meine wenn er nicht kastriert ist sollte man ihr nicht mit einer läufigen Hündin alleine lassen. Wenn dir einer sagt "Nö, die rote Herdplatte ist nicht heiß" hält man ja auch net die Hand drauf wenn du weißt man kann sich verbrennen.

    • so, um das mal aufzuklären: der rüde ist gismo :whistling:
      ich habe der halterin mehrfach bedenken geäußert, ob das wirklich so sicher sei, wie sie meint. sie lies sich null abbringen.
      situation war, dass wir bei unserem vater waren und die anderen dann dorthin kamen, weil wir gemeinsam was im hof machen wollten. wir hatten vorher schon bedenken die zwei zusammen zu lassen. tja, dann brachten sie santa mit...

      heute waren die leute dann wohl beim ta. auf dem ultraschall war nix zu sehen. eine blutuntersuchung steht noch aus.
      ich hab schon vor zwei wochen gesagt, dass santa komisch ist. total zickig. so kannte ich sie bisher null. die halter ignorierten es. auch zuhause war sie wohl voll verändert. bis sie dann anfing sich öfters zu kratzen und dann im zooladen was gegen flöhe kaufen wollten (wo die verkäuferin aber abriet, weil es ja nicht sicher flöhe sind). erst da kam dann wohl raus, dass sie evlt tragend ist. sprich die verkäuferin hat sie erst drauf aufmerksam gemacht. sie haben sich also wirklich null informiert.

      wir haben daraus gelernt: informier dich besser auch über sowas, auch wenn du nur nen rüden hast....

      Trulla & Talvi :gerbil Geist :gerbil
    • als sie freitag meinte, dass santa sich voll verändert hat hab ich mir meine teile gedacht.... ich wär dann schon beim ta gewesen.
      ich denke mal, dass sie nicht aufgenommen hat. sonst hätte man sicher was auf dem ultraschall heute gesehen.
      wir sind doch immer noch etwas ange... deswegen. auch haben wir das gefühl, als wolle man uns die schuld an allem geben. tja, nun können wir haben mit reinem gewissen sagen, dass wir nix für können.

      gismo hat von anfang an nicht wirklich mehr interesse an ihr gezeigt, als sie läufig wurde. mir fiel nur auf, dass er ihr am hinter geschnuppert hatte und sie ihn dann wegzickte. da hab ich schon gesagt, dass die läufig wird. darauf hin wollten sich ihre halter genau erkundigen. fand das ja schon traurig, dass sie das anfangs nicht glauben wollten. erst als ihr ein anderer rüdenhalter das sagte, setzte da was ein :(

      Trulla & Talvi :gerbil Geist :gerbil