Zwerghamster aufgenommen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zwerghamster aufgenommen

      Hallo,

      gestern Abend habe ich (meiner Meinung nach) einen Zwerghamster aufgenommen. Die ehemaligen Besitzer sagten nur, dass es ein Pandahamster ist. Da dies aber eben nur der Farbschlag ist, wollte ich gerne mal wissen was genau es für einer ist, damit ich mich auf seine Bedürfnisse einstellen kann.

      Zu dem Kleinen (noch Namenlosen):

      Er wurde zusammen mit einem Goldhamster Weibchen in einem Plastikbox-Käfig mit der Größe 80 X 40 cm gehalten.
      Da die Besitzer der Meinung waren das beides Goldhamster sind habe ich gedacht, dass die beiden erstmal unbedingt getrennt werden müssen.
      Das Weibchen haben die behalten und ich habe das Männchen zu mir genommen.

      So etwas wie ein Sandbad oder ein Laufrad waren völlig neu für ihn. Ich finde auch das er recht pummelig aussieht.

      Also nochmal meine Fragen zusammen gefasst:

      - Was für eine Hamsterart könnte er sein?

      - Welches Futter sollte ich am besten Füttern? Das was er jetzt bekommt enthält sehr viele Sonnenblumenkerne.

      Mit Goldhamstern habe ich viel Erfahrung aber da der Kleine so klein ist, denke ich das er keiner ist.

      Bilder
      • 20160119_054903.jpg

        4,77 MB, 5.312×2.988, 12 mal angesehen
      • 20160118_222320.jpg

        2,93 MB, 2.988×5.312, 6 mal angesehen
      • 20160119_054943.jpg

        5,04 MB, 5.312×2.988, 7 mal angesehen
      Liebe Grüße von mir und den Rennerdamen Baily & Ming :gerbil:wink:
    • Hallo!

      Also spontan würde ich auf einen Campbell tippen, wenn es kein Goldhamster ist. Gugg' mal hier felis-silvestris.com/2014/09/3…mster-genetik-und-farben/ unter "Mottled", ich finde die Beschreibung passt. Bei den Dsungaren gibt es nur wenige Farbschläge und nach meinen Infos kommt so eine Farbe da nicht vor. Roborowski und Chinesischer Streifenhamster scheiden schon wegen der Größe/Optik aus. Bin allerdings kein Experte in Sachen Hamster-Genetik, also wart' lieber mal ab, was die anderen sagen.

      Gruß

      Grauwölfin

      WEIHNACHTSWICHTELN - BIS 24. 10. NOCH ANMELDEN!
      Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgehen wird, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn macht, egal wie es ausgeht (V. Havel)
    • Er hat unter dem Ärmchen eine Dicke stelle genau wie ich der Meinung bin, dass die Duftdrüse angeschwollen ist (das kann aber auch täuschen).

      Er frisst und läuft auch viel rum. Waren dann natürlich sofort beim Tierarzt. Habe nun Metacam bekommen, da es sein kann das der andere Hamster ihn gebissen hat.

      Jetzt müssen wir mal abwarten aber Einschränkungen beim Laufen hat er nicht.

      Jetzt fehlt nur noch ein Name für den kleinen Schatz.

      Achso..
      Er hat bis jetzt von Bunny den Hamstertraum bekommen da seine ehemaligen Besitzer der Meinung waren, dass dies ein Goldhamster ist.
      In der Zoohandlung wird einem ja sowieso gesagt das es nur Goldhamster in dieser Farbe gibt.

      Liebe Grüße von mir und den Rennerdamen Baily & Ming :gerbil:wink:
    • Hallo,

      ich mich Nola erst mal nur anschließen. Ich denke der Kleine ist ein Campbell oder aber ein Hybrid mit viel Campbellanteil. Wie Nola schon schrieb, ist die Diabetesneigung bei diesen Hamstern sehr hoch. Deshalb solltest du unbedingt geeignetes Futter geben. Das ASB Campbell-/Hybridenmenü vom Futterparadies ist prima! Das füttere ich meinen Kleinen auch.

      Wichtig ist zu dem viel Frischfutter (Gemüse, bitte keinerlei Obst und nichts getrocknetes, also auch kein getrocknetes Gemüse). Aber fang da vorsichtig an, falls er das noch nicht gewöhnt ist, sonst kann es schnell Durchfall gegeben.
      Ich würde ich auf jeden Fall mindestens wöchentlich wiegen und das auch notieren. So hast du erst mal einen ganz guten Überblick.

      Auf welchen Maßen und mit was für Einrichtung wohnt der Kleine denn jetzt und hast du mittlerweile einen Namen für ihn? :)
      Wie geht es ihm denn sonst so?

      Viele Grüße
      mousely






    • Der kleine Mann heißt nun Moomin.

      Er lebt zur Zeit noch auf 100 x 40 cm, da ich das als Notfallbecken noch über hatte.

      Er hat eine große Ebene die 80 cm lang ist und 20 breit. Dadrauf stehen Wasser- und Futternapf sowie ein Sandbad.

      Er hat ein Häuschen das auch dazu dient um auf die Ebene zu gelangen sowie ein Laufrad und auch 20 cm Einstreu.

      Er wird nur mit Gemüse gefüttert und bekommt von Nagers Futterstube das Zwerghamsterfutter.

      Knabbermaterial (Haselnussäste) sind auch vorhanden.

      Er ist sehr munter aber leider macht er mir immernoch sorgen. Ich war jetzt schon 2 mal mit ihm beim Tierarzt da er eine entzündete Duftdrüse hatte (das ist nach Behandlung gut zurück gegangen) und immernoch diese Stelle am Bein.
      Leider fängt das andere Bein auch an das zu bekommen. Es ist total komisch das ist dick und etwas knubbelig. Es war auch gerötet. Zur Zeit behandel ich das mit einer Cortisonhaltigen Salbe. Leider ist noch keine Besserung in Sicht.

      Laut der Tierärztin wäre der nächste Schritt, dass er in Narkose gelegt werden müsste um diese Stelle zu punktieren und abzuklären was es nun ist.
      Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich das wirklich machen soll..
      Bei so kleinen Tieren ist das Risiko ja sehr hoch :(

      Ansonsten zeigt er aber keinerlei Schmerzen oder so. Er ist aber recht aggressiv.


      Ich hatte die Frau ausfindig machen können, die den anderen Hamster mit dem Moomin zusammen gelebt hat aufgenommen hat. Dieser Hamster war Gesund und hatte auch keine Milben weswegen ich das bei Moomin ausgeschlossen habe. Trotzallem hat er aber vom Tierarzt ein Spot on bekommen.
      Vor der Salbenbehandlung hat er Metacam bekommen. Leider hilft das alles nichts :(

      Liebe Grüße von mir und den Rennerdamen Baily & Ming :gerbil:wink:
    • Hallo KirLi,

      KirLi schrieb:

      Laut der Tierärztin wäre der nächste Schritt, dass er in Narkose gelegt werden müsste um diese Stelle zu punktieren und abzuklären was es nun ist.
      Ich bin mir aber nicht sicher, ob ich das wirklich machen soll..
      Bei so kleinen Tieren ist das Risiko ja sehr hoch
      wenn es mit der aktuellen Behandlung nicht besser wird und mittlerweile sogar das andere Beinchen noch mit betroffen ist, muss man wohl wirklich weitersuchen, um heraus zu finden, was die Ursache für das Problem ist.
      Und auch wenn Moomin nach außen hin den Anschein macht keine Schmerzen zu haben, kann es leider gut sein, dass er sie doch hat. Hamster können das leider sehr gut und sehr sehr lange verbergen. Bemerkt man bei einem Hamster wirklich offensichtlich, dass er Schmerzen hat, dass ist der Zustand meist schon arg schlecht.

      Natürlich hat jede Narkose ein gewisses Riskio, aber irgendwie muss dem kleinen Kerl ja geholfen werden und so lange man darauf achtet, dass einen Inhalationsnarkose gemacht wird, ist das Risiko wirklich überschaubar.

      Ich drücke euch die Daumen!
      Viele Grüße
      mousely






    • Hallo :)

      Ich war dann heute fast 2 Stunden beim Tierarzt und wir haben nach den Ursachen gesucht. Es wurde eine mikroskopische Untersuchung nach Milben gemacht die negativ war. Dann haben wir noch Haarproben für einen Pilztest entnommen, da stehen dann in 2 Wochen die Ergebnisse fest. Trotzdem wird Moomin jetzt auf Milben behandelt und bekommt Baytril für die Duftdrüse bekommen die immernoch so doll entzündet ist. Es war ja erst besser aber nachdem wir mit der Behandlung mit der Salbe aufgehört haben wurde es wieder schlimmer.
      Nächste Woche haben wir noch einen Termin bei der Hautspezialistin.

      Bis dahin muss ich das Aquarium auskochen und die Holzsachen auspacken.

      Und zu letzt noch ein Bild von meinem kleinen Frechdachs :)

      Bilder
      • 20160129_180202.jpg

        3 MB, 2.988×5.312, 5 mal angesehen
      Liebe Grüße von mir und den Rennerdamen Baily & Ming :gerbil:wink: