2 Aquas verbinden - Ideen gesucht!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 2 Aquas verbinden - Ideen gesucht!

      Hallo!

      Nachdem meine alte Dsungi-Dame gestorben ist und meine Renner vor einigen Wochen ihr neues großes Terra bezogen haben, möchte ich nun das Hamsteraqua und das alte Renneraqua miteinander verbinden. Einziehen soll dann ein neuer Zwerghamster (Dsungi oder Campbell).
      Es handelt sich um zwei 100x 40 Aquas, das linke ist 40 cm, das rechte 50 cm hoch. Die beiden stehen auf zwei Tischen schräg nebeneinander (s. Foto), und so müssten sie auch bleiben. Ich könnte höchstens das rechte Becken einige cm hin- oder wegrücken. Ich hab' bislang zwei Einfälle

      - Verbindung über ein Drainagerohr o.ä.. Also einfach je ein Loch in die Aquadeckel schneiden und das Rohr durchziehen.
      Vorteil: geht (denke ich) relativ einfach
      Nachteil: sieht nicht wirklich schön aus und ist aus Plastik (wobei die Hamster ja nicht so nagewütig sind wie die Renner)

      - Bau einer Treppe, entweder eine Art Wendeltreppe aus vielen aneinandergeklebten Holzscheibchen oder zwei Hühnerleitern mit einem geraden Teil in der Mitte; obenrum eine Hülle aus Hasendraht, damit der Hamster nicht abstürzt/ausbüxt
      Vorteil: sieht besser aus (zumindest wenn ich es halbwegs hinbekomme :/ )
      Nachteil: bin mir nicht ganz sicher, wie ich den Hasendraht hinbekommen soll, ohne dass überall scharfer Draht vorsteht. Ist ja keine gerade Strecke

      Hat jemand vielleicht noch eine andere Idee? Oder kann mir Tipps zur Umsetzung geben? So das Heimwerkergenie bin ich jetzt nicht gerade....

      Freue mich über alle Vorschläge und Anregungen!


      Gruß

      Grauwölfin

      WEIHNACHTSWICHTELN - BIS 24. 10. NOCH ANMELDEN!
      Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgehen wird, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn macht, egal wie es ausgeht (V. Havel)
    • Grauwölfin schrieb:

      Hat jemand vielleicht noch eine andere Idee?
      Ich würde in beide Becken an der Seite eine Schusserbahn oder eben Wendeltreppe machen. Oben würde ich mir im Baumarkt Bretter zuschneiden lassen - wenn es simpel sein soll einfach 3 Stück die du zu einem U an den langen Seiten verschraubst, vorne den Draht drauf (man kann auch Plexi nehmen) und dann als Übergang auf die Schusserbahnen bauen.

      Wenn es noch etwas anspruchsvoller werden soll würde ich das oben so machen das der Übergang genau die 6-eck-Form von dem Zwischenraus hat - muss man dann halt genau ausmessen/verkleiden.
    • Huhu!

      Ich würde die beiden Aquas an einer der kurzen Seiten verbinden. Also von jedem AG eine Seitenwand raustrennen und die beiden Becken dann mit U-Profilen zusammenschieben. Die unterschiedlichen Höhen kann man gut mit einem etwas erhöhten Aufsatz auf dem niedrigen AQ ausgelichen.
      Das würde dem Hamster wesentlich mehr bringen, denn so könnte die gesamte Grundfläche am Stück genutzt werden. Verbindungsrohre oder ähnliches werden nämlich von Hamstern, gerade von älteren, eher weniger genutzt.
      Ich hatte mal ein Verbundsysthem aus AQ und Terra für einen Zwerg, und trotz einer ganz flachen und auch eher kurzen Röhre wurde schon bald nur noch das Terra genutzt. Jetzt wohnt er auf 160x50cm durchgehender Fäche und das wird deutlich besser genutzt als die beiden Einzelgehege, man tut sich außerdem beim Einrichten deutlich leichter.

      LG
      Sophie





    • Erstmal danke für euere Tips!

      Hab'mir grade mal die Bauanleitung für die Schusserbahn angesehen, ne schöne platzsparende Lösung. Bin mir nur nicht sicher, ob das für nen Hamster nicht zu steil wird. Aber irgendwas in der Richtung wird's wohl werden.

      Eine direkte Verbindung der Aquas kommt nicht in Frage: zum einen stehen die Becken nicht gerade nebeneinander, sondern schräg (sieht man auf dem Foto vielleicht nicht so ganz, ist aber so und geht auch nicht anders), zum anderen möchte ich mir die Option offenhalten, die Becken auch wieder zu trennen, wenn ich z.B. eines als Notfallbecken brauche oder sie irgendwann später ganz anders verwenden möchte. D.h. ich möchte die Becken nicht zerstören sondern als Becken erhalten.


      Gruß

      Grauwölfin

      WEIHNACHTSWICHTELN - BIS 24. 10. NOCH ANMELDEN!
      Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgehen wird, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn macht, egal wie es ausgeht (V. Havel)
    • Das Thema ist zwar schon uralt, möchte trotzdem noch was dazu schreiben.

      Du musst die Becken nicht zerstören, wenn du die Seiten heraus trennst. Ich habe das auch schon gemacht und habe zwei identische Becken miteinander verbunden und zwar ohne Profile, sondern einfach mit Aquasilikon. Wenn du die Becken je mal wieder auseinander haben willst, kannst du das Silikon einfach mit einem Cutter oder Zahnseide wieder entfernen und die Seitenscheiben wieder ankleben mit Aquasilikon.

      Wenn die Becken in der Höhe nicht identisch sind, kannst du zwei separate Deckel bauen. Einfach dazu engmaschigen Draht nehmen und in einen Holzrahmen tackern. Holzrahmen verleimen und fertig ist das perfekte Rennerheim.

      Mein Robo Gehege hat jetzt eine Gesamtlauffläche von 150 cm. Wenn mein Robo nicht mehr da ist, werde ich die Becken auseinander nehmen, die Seitenscheiben habe ich noch, sie liegen auf dem Boden des Geheges.