Welche felligen Kleintiermonster gäbe es noch so?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Welche felligen Kleintiermonster gäbe es noch so?

      Hallo,
      ich war seit Ewigkeiten echt nicht mehr hier, aber ich dachte, dass ich hier vielleicht mal bisschen Hilfe / Unterstützung bekomme.
      Nach langjähriger Meerschweinchenhaltung ist es nun so, dass keine neuen Tiere mehr in die Gruppe dazu geholt werden. Ich hab die Nasen zwar echt gerne lieb, hab aber aktuell einfach nur waaaahnsinnig viel Pech. Seit letztem Jahr hab ich auch einfach das Gefühl, dass ich mal einen Ausgleich bräuchte und eventuell einen Wechsel.
      Jetzt stellt sich eben die Frage, was gäbe es noch für Optionen? Generell halte ich mich an Haltungsanforderungen und Co von den Tieren und verzichte notfalls lieber. Meine eigenen "Anforderungen" sind wohl:
      - definitiv eine Kleintierart
      - es wäre mal schön etwas zu haben, wo mal auf die Hand gehen darf von sich aus
      - dämmerungs und / oder nachtaktiv oder phasenaktiv
      - agile Tiere, keine "Dauerschläfer" die mal ein Auge aufmachen, also etwas, wo man Beobachten kann

      Schon aus verschiedenen Gründen ausgeschlossen wurden:
      - Farbmäuse und Ratten (von meiner Mutter aus)
      - Chinchillas (schöne Tiere, die Lebenserwartung würde mich aktuell allerdings vermutlich überfordern)
      - Hamster jeglicher Art (wenn doch eher Nottiermäßig, da man sie ja weniger sieht)
      - Rennmäuse (mein Freund bezeichnet sie als Mörder (haben angeblich seine Ratten mal gekillt =())

      Favoriten, wo ich aktuell noch Informationen suche hier im Forum, bzw eventuell sogar Möglichkeiten zum Schnuppern:
      - Persische Rennmäuse
      - ( eventuell Degus - Unsicher aufgrund der Knabberwut(??), weiß nicht ob man da am Ende ein Glasterra brauch??)

      Würde mich aber gerne noch über Vorschläge freuen, gerne aber auch Arten, die einfach recht aktiv sind und wunderbar anzusehen sind und nur mal ein Leckerchen aus der Hand nehmen. Gehegegrößetechnisch kann ich leider kaum Angaben machen, da aktuell keines vorhanden ist bzw. notfalls einfach auch Platz geschaffen wird =D Bisher sind es auch nur reine Überlegungen, was sich schlussendlich ergibt, zeigt sich dann erst!

      Liebe Grüße, Jessi

    • Für Degus schau mal ins Deguunterforum, ich habe da schon mehrfach was für Deguneueinsteiger gepostet und Fragen beantwortet.
      Nagesicherung durch Metall ist oft sinnvoll, aber Aluleisten oder Drahtgitter für tragende Gehegeteile reichen normal aus.
      Wenn zu Degus dann noch Fragen offen sind, meld dich! :)