Gibts hier noch mehr aktive Deguhalter?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gibts hier noch mehr aktive Deguhalter?

      Ups, nun habe ich durch Zufall die "Deguecke" hier entdeckt - ganz ehrlich? Gut versteckt, der Osterhase wäre stolz darauf :D

      Viel ist hier ja nicht los - daher meine Frage: gibt es noch mehr aktive Deguhalter hier?

      Ich habe seit 6 Jahren Degus, Notfalltiere, eine ViererGruppe Jungs. Inzwischen sind es leider nur noch drei, im Januar habe ich meine Knutschkugel Pelle an eine unheilbare Knochenerkrankung verloren. Die anderen drei älteren Herren erfreuen sich zum Glück bester Gesundheit und ich hoffe, dass das noch lange so bleibt!.

      LG
      ViererWG

      Hier nagen die Renner Bruno und Krümel.
      Tschüß Sternchen, grüß Deinen Bruder Graustreif - ihr fehlt uns so sehr! Kleiner Dancer, auch Dich werden wir nie vergessen!
      Seit 01.11.2016 ganz ohne Degus - Jungs Ihr ward großartig, Danke, dass Ihr fast 7 Jahre bei uns gewohnt habt! Und nun ist auch Hektor gegangen - auch Du fehlst!
    • Ja, drei der Degus in meiner Galerie wohnen immernoch bei mir. Einer mußte leider ausziehen, als die anderen ihn verbissen haben.

      Daß im Deguunterforum wenig los ist, hab ich auch schon öfter mit Bedauern gedacht. Vor allem ist es sehr schade, wenn jemand nach ein oder zwei Fragen und auch Antworten darauf, dann nichts mehr von sich hören läßt.

    • Hm, das haben wir in einem anderen Deguforum auch oft, dass Leute mit den wildesten Fragen kommen, die wirklich aktiven User beraten, recherchieren, helfen wo es nur geht - und dann kommt nix mehr. Sehr frustrierend auf Dauer...

      Wie gesagt, ich bin gestern durch Zufall darüber gefallen - bisher habe ich immer unter "Rennmaus", Unterpunkt "Forum" geguckt... und gestern ging ich direkt über "Forum" und staunte Bauklötze :D

      Ja, schlimme Kloppereien bei den Degus kenne ich auch zur Genüge, meine 4 saßen phasenweise auch 2 + 1 + 1, aber seit über einem Jahr sind sie wieder stabil zusammen - das hat sehr viel zeit und nerven gekostet, aber es hat sich gelohnt. So konnten sie noch ein ganzes Jahr zu viert kuscheln und als mein Pelle so krank wurde, hatte er seine Brüder um sich, die ihn sehr lieb bekuschelt haben. Und auch jetzt kleben die drei sehr aneinander. Und an uns - nachdem sie bestimmt 3 Wochen mit mir geschmollt haben, denn ich war die, die Pelle zum letzten mal aus dem Käfig holte... Kleine Charakterköpfe, die ich nicht mehr missen möchte.

      Meine drei wohnen auf 160 x 60 cm Grundfläche, Höhe ca. 160 cm mit 2 Volletagen. Die unterste Etage, der Buddelbereich, ist ein Aqua, deshalb sind nicht mehr Volletagen drin bei der Höhe.

      Ich werde hier jetzt öfter mal vorbeigucken - die eine oder andere Frage kann ich durchaus auch beantworten ;)

      LG
      ViererWG

      Hier nagen die Renner Bruno und Krümel.
      Tschüß Sternchen, grüß Deinen Bruder Graustreif - ihr fehlt uns so sehr! Kleiner Dancer, auch Dich werden wir nie vergessen!
      Seit 01.11.2016 ganz ohne Degus - Jungs Ihr ward großartig, Danke, dass Ihr fast 7 Jahre bei uns gewohnt habt! Und nun ist auch Hektor gegangen - auch Du fehlst!
    • Meine Gehege ist etwas kleiner, 150 breit und hoch und 50cm tief, auch mit zwei Volletagen.

      Anfangs hatte ich ja schon bei jedem Futterneidstreit Sorge, bei Degus sieht das ja deutlich rabiater aus als bei Rennern, und lauter sind sie dann ja auch.
      Aber nachdem es dann nicht bei Kloppereien und lauten Diskussionen blieb, sondern auch deutlich gebissen wurde, habe ich den unterlegenen dann doch lieber getrennt und ein neues Zuhause für ihn gesucht.

    • Da funktioniert ja auch jede Gruppe anders.

      Hier floß auch Blut, aber wohl mehr von den Krallen, es wurde gejagt - mit Degus lernt man, Zimperlichkeit zu vergessen... Solange sie beim Streiten Krach machen ist es noch nicht toternst - wenns still wird, wird's gefährlich... Meine saßen fast 2 jahre in unterschiedlichen Konstellationen getrennt, das Wohnzimmer war mit Gehegen vollgestellt - wir sind gaaaanz langsam vorgegangen, als sie 2+2 saßen, haben wir erstmal ein halbes Jahr VG-Pause gemacht, damit sich alles festigen kann und dann gings weiter. Allerdings wurde Lasse irgendwann zwischendrin kastriert, weil ich die Faxen echt dicke hatte - ein VG versuch noch, dann hätte er 2 Mädels dazubekommen. Und dann hats geklappt, sie waren älter und ruhiger...
      Aber nach allem, was man bei den Rennern so liest, sind die ja auch nicht gerade zimperlich. Ich hatte hier noch keinen Streit - aber wenn, hätte ich durch die unterirdische Lebensweise deutlich mehr angst um meine Tiere - außerdem sind die so zerbrechlich! Bei den Degus kann ich jederzeit eingreifen und mit 220 g hat man auch ein bisschen was in der Hand...
      Dazu kommt, dass meine drei Degus recht zahm sind - Hände sind o.k., aber viel lieber kuscheln die sich an mein Gesicht oder den Hals. Sie kennen ihren Namen (unsere Mäuse allerdings inzwischen auch, sogar Klein-Dancer weiß, wann er gemeint ist!), beissen NIE (auch nicht beim TA!) - man merkt, dass die hier sehr geliebt werden, oder?
      Nun warten alle Tiere drauf, dass draußen endlich wieder was frisches wächst - das erste frische grün den Jahres ist besonders für die Degus jedes Jahr wieder ein Fest!

      LG
      ViererWG

      Hier nagen die Renner Bruno und Krümel.
      Tschüß Sternchen, grüß Deinen Bruder Graustreif - ihr fehlt uns so sehr! Kleiner Dancer, auch Dich werden wir nie vergessen!
      Seit 01.11.2016 ganz ohne Degus - Jungs Ihr ward großartig, Danke, dass Ihr fast 7 Jahre bei uns gewohnt habt! Und nun ist auch Hektor gegangen - auch Du fehlst!
    • Ich halte auch Degus. Sechs Degus leben bei mir. Jetzt sind es schon zwei Jahre. Ich habe sie als Notfall aufgenommen. Erst waren es nur 2 Tiere, aber weil der Tierarzt das Geschlecht falsch bestimmt hat, haben sie sich verdoppelt. Super ärgerlich, dass einige Tierärzte so wenig Ahnung von Degus haben. Ich habe damals als Deguanfänger, aber auch keine Ahnung gehabt... Jetzt habe ich zwei Gruppen. Vier Mädchen und zwei Männchen. Aus der Männchengruppe sind zwei Tiere kurz hintereinander gestorben. Die anderen sind aber topfit.
      Ich hatte noch nie Probleme mit Streitigkeiten bei den Degus. Sie haben sich am Futter mal angequietscht, aber nichts ernsthaftes. Hoffentlich bleibt das so.
      Liebe Grüße

    • Hallo und willkommen unter den Deguhalten :)

      Ich habe zwar im Moment keine Degus mehr, weil der Abschied von meiner Gruppe nach fast 7 Jahren einfach zu heftig war und wir eine Pause brauchen, aber ein bisschen Ahnung hab ich trotzdem :)

      Hast Du Jungs oder Mädels, weißt Du wie alt? Wie leben sie, was fütterst Du?

      Degus sind ganz klar meine Herzenstiere - ich mag unsere Mäuse auch sehr, aber mit den Degus fand deutlich mehr Interaktion statt, unsere vier waren sehr zahm und brachten uns ein unerschütterliches vertrauen entgegen. Das ist relativ ungewöhnlich, denn eigentlich sind es ja auch Beobachtungstiere - aber das hatte unseren Jungs keiner erzählt :) Und weil sie besonders waren und ich auch heute noch heulen könnte, wenn ich über sie schreibe, wäre es unfair eine neue Gruppe aufzunehmen - der Verlust ist für uns noch zu frisch, wir würden immer vergleichen...

      Außerdem haben die Mäuse einen großen Teil des alten Degukäfigs geerbt... das Paradies kann ich denen nicht wegnehmen ;)

      Ich wünsche Dir viel Spaß mit den Degus - wenn Fragen da sind oder Du ein bisschen über sie erzählen möchtest, freue ich mich!

      LG
      ViererWG

      Hier nagen die Renner Bruno und Krümel.
      Tschüß Sternchen, grüß Deinen Bruder Graustreif - ihr fehlt uns so sehr! Kleiner Dancer, auch Dich werden wir nie vergessen!
      Seit 01.11.2016 ganz ohne Degus - Jungs Ihr ward großartig, Danke, dass Ihr fast 7 Jahre bei uns gewohnt habt! Und nun ist auch Hektor gegangen - auch Du fehlst!
    • Hallo :)

      Das tut mir sehr leid, mit deinen degus! Ich kann mir gut vorstellen wie hart so ein Abschied ist, so erging es mir damals mit meinen Meerschweinchen ich wollte damals auch eine Pause von deren Haltung machen und die Pause hält bis heute an.

      Meine zwei Mädels sind jetzt fast ein Jahr alt. Sie leben auf einer Fläche von 120x60x140cm, das Gehege hat eine volletage und mehrere kleine Etagen. Sie haben ein 30er Laufrad, welches aber nicht mehr lange leben wird :D An Futter bekommen sie immer Heu Angeboten, eine Blätter/Blüten Mischung von Hansemanns und eine kräutermischung von Hansemanns. Alle zwei Tage gibt es Gemüse (was sie aber kaum fressen), frische Blätter und andere Dinge von draußen und eine saatenmischung. Ach ja und natürlich leckerlies in Form von erbsenflocken, getrockneten Gemüse, Gemüsekugeln und Löwenzahnwurzeln.

      Hätten deine degus ein holzgehege
      Aus welchem Holz ist das?

    • Hallo!

      Ah, ich sehe schon, Du hast Dich an den richtigen Quellen informiert :) das ist schön! Denn oft werden über die Haltung von Degus genauso falsche Sachen gedruckt oder in Facebook-Gruppen und sonstwo veröffentlich wie es bei den Rennmäusen der Fall ist...

      Verstehe ich das richtig, dass Du den Käfigboden und dann noch eine Volletage in gleicher Abmessung hast? Das ist schon mal gut, Degus können Klettern, sind aber eher Lauftiere - deshalb haben sie von Volletagen mehr als von "Hüpfbrettchen". Solange sie jung sind, ist das alles nicht schlimm, wenn sie älter werden steigt das Unfallrisiko.

      Meine vier hatten als Basis ein Aqua 120x60x60 und darüber einen selbstgebauten Aufbau mit zwei Volletagen über 160 cm Länge, 60 cm Tiefe, einmal 40 und einmal 50 cm hoch. Das Gestell ist Buche, die Wände glaube ich Birke oder so. Alle Nagekanten gesichert, je Etage zwei Türen a 80 cm - als meine Jungs jung waren, war die Tür noch nicht ganz auf, da hatte ich 4 wuselige Degus auf der Schulter... Das musste ein bisschen kontrollierbar sein *lach* - Die Mausis haben das große Aqua und eine Etage geerbt und genießen das sehr :)

      Meine vier Jungs kamen damals im Alter von ca. 12 Wochen aus dem Tierheim zu uns, haben sich in der Pubertät furchtbar gekloppt, aber im Alter waren sie dann doch wieder eine Vierer-WG mit hohem Kuschelfaktor. Das ging so weit, dass als wir Anfang November die schwerste aller schweren Entscheidungen treffen mussten, nämlich die letzten drei alle gehen zu lassen, und ich heulend vorm Käfig stand, mein totkranker Karlsson alle Kraft seiner nur noch 130g zusammensammelte und noch einmal auf meine Schulter kletterte und sich ankuschelte um mich zu trösten... Nachdem wir wochenlang täglich beim TA waren, ihn mit Unmengen an Medis versorgt haben - die Süßen hatten scheinbar immer das Gefühl, dass alles gut ist, wenn wir nur da sind.

      So viel Vertrauen - ich sag ja, sie sind nicht ersetzbar, die vier Charakternasen. Und es ist toll, sie so lange haben zu dürfen - der erste ging mit gut 6 Jahren, die anderen drei mit knapp 7.

      Ich wünsche Dir und Deinen Kleinen ganz viel Spaß miteinander - wenn sie zahm sind, ist clickern eine tolle Sache. Meine Jungs haben "Ballett getanzt" - wenn sie erwartungsvoll in der Türe saßen und auf Leckerlies gewartet haben, drehten sie sich auf das Kommando "einmal rum" einmal um sich selbst und dann gabs was zu naschen. Manchmal haben sie es auch umgedreht - wenn sie Lust auf ein Leckerchen hatten und mich sahen, drehten sie sich einmal um sich selbst und guckten dann erwartungsvoll - fragt sich, wer da wen konditioniert hatte... *ggg*

      LG
      ViererWG

      Hier nagen die Renner Bruno und Krümel.
      Tschüß Sternchen, grüß Deinen Bruder Graustreif - ihr fehlt uns so sehr! Kleiner Dancer, auch Dich werden wir nie vergessen!
      Seit 01.11.2016 ganz ohne Degus - Jungs Ihr ward großartig, Danke, dass Ihr fast 7 Jahre bei uns gewohnt habt! Und nun ist auch Hektor gegangen - auch Du fehlst!
    • Ich habe mich auf einer Facebookseite, denen die artgerechte Haltung sehr am Herzen liegt informiert. :)

      Genau es sind zwei Osb Terrarien übereinander sodass es eine volletage ergibt(ohne Fußboden)

      Das sind ja traummaße! Ich möchte auch bald aufstocken, zwei Osb Terrarien á 150x80x80cm mit jeweils einer volletage, also insgesamt 3 volletagen, wenn man den Boden des oberen Terrariums dazurechnet :)
      Ich habe nur sorge, dass sie sich durch das OSB durchfressen :/

      Ich habe auch schon Angst vor der Pubertät! Ich würde gerne noch drei degus dazuvergesellschaften, aber mir wurde geraten, dass ich das erst nach der Pubertät machen soll, also ab dem 2. Lebensjahr. Meine sind ja jetzt knapp ein Jahr alt...
      Oh nein! ;( Sind die drei aufeinmal verstorben? Woran sind die vier gestorben?

      Das ist echt schön, wenn solch kleine Wesen einen so sehr vertrauen! Ich habe Shaw Rennmäuse, die sind auch total zahm und lassen sich gerne kraulen. Meine degus lassen sich nicht gerne anfassen, aber klettern gerne auf mir herum und holen sich leckerlies ab.

      Mit klickern will ich anfangen, wenn sie im neuen Gehege leben und ich umgezogen bin :) meine können schon "Dreh dich" ein bisschen, allerdings auf allen vier Pfoten, nicht auf zweien.

      Ich genieße es sehr, nach langem mal wieder tagaktive Tiere zu haben. Ich bin eigentlich ein Nachtmensch, aber es ist ja auch mal gesund tagsüber wach zu sein ^^ ich hatte lange nur hamster(eine Pflegestelle) und ab und zu farb. und Rennmäuse. Meine Shaw Rennmäuse sind auch nachtaktiv, also ab 20 Uhr wach.

      Was hast du deinen denn immer an leckerchen gegeben?

    • Oh, das klingt gut! Wie hoch sind denn die OSB-Terrarien? Kann man da - wenn noch mehr Bewohner einziehen - evtl. noch eine zusätzliche Volletage einziehen? Durchnagen können die kleinen Monster sich durch fast alles - die haben auch schon (Bericht im Deguforum) durch Alublech durchgenagt... ) OSB hat höchstens das Problem, dass es sich gegen Pipi schlechter versiegeln lässt - ansonsten glaube ich, ist es so sicher wie andere auch. Und wenn die Süßen Platz haben, nette Einrichtung, etc. - warum sollten sie dann raus wollen?

      Leckerlies gabs: Löwenzahnwurzel, Sonnenblumen- und Kürbiskerne, Hasel und Walnüsse mit Schale - keine Sorge, die Energie, die die Nüsse haben, müssen sie vorher aufwenden um das Ding aufzukriegen ;) Meine hätten für Nüsse getötet, da musste man zusehen, dass man die Finger nicht dazwischen hat - Gier frisst Hirn :) Wenn die Nüsse aber nicht mehr die ganz große Ausnahme sind, werden sie entspannter.

      Woran meine Süßen gestorben sind, schreibe ich nachher mal zusammen - keine schöne Geschichte ;(

      LG
      ViererWG

      Hier nagen die Renner Bruno und Krümel.
      Tschüß Sternchen, grüß Deinen Bruder Graustreif - ihr fehlt uns so sehr! Kleiner Dancer, auch Dich werden wir nie vergessen!
      Seit 01.11.2016 ganz ohne Degus - Jungs Ihr ward großartig, Danke, dass Ihr fast 7 Jahre bei uns gewohnt habt! Und nun ist auch Hektor gegangen - auch Du fehlst!
    • Also: Pelle war ab dem Alter von 1 1/2 Jahren Zahnpatient, mal waren die Intervalle länger, gefühlt haben wir die Hälfte der TA-Praxis finanziert. Im Januar 2016 wurde er immer weniger und die Zähne waren es diesmal nicht. Ein Röntgenbild zeigte, dass er an Osteodystrophie (bei Satinmeerschweinchen beschrieben und beim Menschen als Morbus Paget bekannt) litt - seine Knochen lösten sich auf. Dieses Röntgenbild werde ich niemals vergessen... Da bestand noch die Chance auf ein paar schöne letzte Tage mit ausreichend Schmerzmittel. Aber auf dem Rücktransport hat er sich in der TB verletzt, hat sich nicht mehr vom Heizstein runterbewegt - seine Jungs haben ihn bekuschelt, aber er mochte nicht mehr. Zum glück haben wir eine mobile TÄ hier um die Ecke, die es auch ok findet, nur in solchen Fällen gerufen zu werden - sie hat einfach nicht das Equipment einer normalen Praxis an Bord. So ging Pelle zuhause in Ruhe - und riß eine große Lücke, denn er war der zahmste, mein bevorzugter Clickerdegu, ein echter Goldschatz.

      Dann kehrte ein bisschen Ruhe ein, Lasse hatte immer mal einen Abzeß unterm Kinn, der aber behandelbar war, sie wurden langsamer - sichtbar alt. Im September fing Karlsson sich eine Bronchitis ein, die wir auch in den Griff bekamen. Zwei Wochen später dann Blähbauch - gegen den kämpften wir bis zum Schluß mit wechselndem Erfolg. Er wurde immer weniger, also ab zum Arzt, röntgen. Keine Osteodystrophie, unser persönlicher Albtraum, sondern Wasser überall, wo nicht Blähluft war und das herz nicht da, wo es hin gehört. Wir samt TÄ gaben noch nicht auf, der Kleine wollte so sehr. Also Medis ohne Ende, bis zu 5 verschiedene am Tag, er machte mit, hat nie gebissen. Es ging ihm etwas besser, er nahm immer noch voll am Leben in der Gruppe teil, wir bejubelten jedes Gramm.
      Dann fing Bosse an komisch zu laufen. Und noch ein Röntgenbild - extreme Arthrose. Schmerzmittel linderten ein bisschen, aber Anfang November zeigte er deutlich, dass er nicht mehr kann.
      Zeitgleich hatte Lasse wieder einen Abzeß unterm Kinn - und diesmal half gar nichts. Irgendetwas multiresistentes hatte ihn erwischt - das Kinn schwoll an, selbst brei ging innerhalb von 2 Tagen nicht mehr.

      Also war es Zeit, wieder unsere TÄ zu bemühen. Für Lasse und Bosse war es Zeit, nichts half und sie wollten spürbar nicht mehr. Und Karlsson? Der wollte noch und ignorierte seinen Körper, fraß als einziger noch ein bisschen Basilikum, kam kuscheln, nahm lange und gründlich Abschied. Und auch wenn er noch so sehr wollte, es wäre eine Frage von Tagen gewesen. Und seine Brüder hatten keine zeit mehr. Ein todkrankes Tier zurücklassen, dass dann auch noch trauern muß und an gebrochenem herzen stirbt?

      Die Entscheidung war schwer, wichtig und 100% richtig, sie alle drei gemeinsam hier zu Hause gehen zu lassen.

      So kam es, dass ich jetzt ohne Degus bin. Und ich weiß, sie hatten hier ein schönes Leben, ein langes Leben - so gut, wie man es einem Wildtier in Gefangenschaft nur machen kann.

      LG
      ViererWG

      Hier nagen die Renner Bruno und Krümel.
      Tschüß Sternchen, grüß Deinen Bruder Graustreif - ihr fehlt uns so sehr! Kleiner Dancer, auch Dich werden wir nie vergessen!
      Seit 01.11.2016 ganz ohne Degus - Jungs Ihr ward großartig, Danke, dass Ihr fast 7 Jahre bei uns gewohnt habt! Und nun ist auch Hektor gegangen - auch Du fehlst!
    • Die Osb Terrarien sind jeweils 80cm hoch also zusammen 160cm hoch. Ich würde durch jedes Terrarium eine volletage durchziehwn. Da das eine Terrarium dann über dem anderen stehen wird, gilt der Boden des oberen Terrariums ja auch als volletage, also sind es 3 volletagen und ein Boden. wenn man das OSB 4 Fach versiegelt, ist es eigentlich gut gegen Urin geschützt. Ich hatte nur sorge, dass sie bei Osb vielleicht leichter einen nageansatz finden, weil Osb ja nicht eine ganz glatte Oberfläche hat wie beispielsweise massives Fichtenholz. Bei mir ist es allerdings auch eine geldfrage. Wenn ich die Wahl hätte, würde ich ein Gehege aus massivholz bauen. :) Ich habe vor, überall da, wo sie anfangen zu nagen, lochblech zu montieren, aber wenn sie da auch durchkommen, wäre das natürlich doof.

      Meine stehen total auf Erbsenflocken, aber ich habe bedenken, dass Erbsen vielleicht Zuviel Zucker enthalten. Meine kleinen bekommen nämlich echt viel leckerlies, und wenn ich anfange zu klickern, werden das noch mehr werden. Ich bin noch auf der Suche nach gesunden leckerlies die nicht so fettig sind und am besten gar keinen Zucker enthalten, achja und klein sollten sie auch sein.
      Nüsse haben sie bis jetzt nur Erdnüsse bekommen und die lieben sie, aber ich möchte unbedingt mal ausprobieren, ob sie auch hasel und Walnüsse mit Schale mögen.
      Löwenzahnwurzel bekommen sie auch ab und zu. :)

    • oh nein, die armen, dann ist ja leider keiner einfach an Altersschwäche verstorben :(
      Ich habe 10 Jahre lang Meerschweinchen gehalten, da waren zwei Satins dabei. Bei dem einen löste sich der Kiefer auf, bei dem anderen die Hüfte ;( Schreckliche Krankheit!
      Schön, das die Tierärztin zu euch gekommen ist! Ich denke es war wirklich eine weise Entscheidung, alle drei dann gehen zu lassen!
      Da hatten es du und deine degus ja echt nicht leicht zum Schluss! :( Aber es ist doch schön, das ihr so schöne Jahre davor zusammen hattet :heart:

    • Ach herrje, dann kennst Du diese schreckliche Krankheit ja... Sehr grausam, finde ich. Beim Menschen kann man per Chemo gegensteuern, auch extrem übel, aber man kann etwas tun, wenn es rechtzeitig erkannt wird...

      Deine OSBs geben dann ja eine traumhafte Fläche - klasse! Und ich glaube nicht, dass sie an die Wände gehen, wenn sie genug anderes zum Nagen haben - wobei auch die Degus alle sehr unterschiedlich drauf sind - meine haben zwar jeden Ast geschreddert und auch die Einrichtung umgesaltet, aber sonst gings :)

      Viel Spaß mit Deinen Süßen! Ach ja, zur VG sag ich nochmal was - bin nur gerade auf dem Sprung!

      Hier nagen die Renner Bruno und Krümel.
      Tschüß Sternchen, grüß Deinen Bruder Graustreif - ihr fehlt uns so sehr! Kleiner Dancer, auch Dich werden wir nie vergessen!
      Seit 01.11.2016 ganz ohne Degus - Jungs Ihr ward großartig, Danke, dass Ihr fast 7 Jahre bei uns gewohnt habt! Und nun ist auch Hektor gegangen - auch Du fehlst!
    • Thema VG: Ich würde auf jeden Fall warten, bis sie aus der Pubertät raus sind - vielleicht sind Mädels anders, aber ich hatte ja vier Jungs, Lasse wusste gar nicht wohin mit seinen Hormonen und die anderen drei waren auch nicht viel besser... Die haben sich gekloppt, gekratzt und gebissen - wenn man daneben sitzt, kaum zum Aushalten, Getrennt wird bei Degus erst, wenn wirklich Blut fliesst, sie müssen das ausfechten dürfen - und wenn alle gleich alt und gleich stark sind - das hat gewaltig Nerven gekostet - und über Monate hatten wir hier 3 Gehege stehen, in immer mal anderer Konstellation, weil sich definitiv jeder mit jedem gefetzt hat... Und jeder Macken im Ohr, Karlsson bis zum Schluß eine kahle Schulter, weil die Schulter in jungen Jahren mehrfach offen lag... Sie sind zauberhaft, aber es gibt Zeiten... Egal, die letzten Jahre waren sie wieder eine ViererWG. Allerdings hatten wir Lasse zwischendurch kastrieren lassen, wir waren so weit, ihm, dem Hauptaggressor, zwei Mädels zur Seite zu stellen, weil wir es wirklich leid waren, bei jedem Gerumpel im Käfig nervös zu werden und Angst davor zu haben, was man wohl beim Nachgucken vorfinden wird...
      Tja, und kaum war seine Kastra-Frist abgesessen, wurde es ruhiger in Deguhausen - obs an der Kastra (in Degukreisen heißt es, dass das speziell bei Degus zu keinerlei Verhaltensänderung führt) oder am alter lag - keine Ahnung. Aber Frieden kehrte ein.

      Außerdem würde ich mich nicht trauen, eine Gruppe mit einer anderen Gruppe zu vergesellschaften - soooo viele Hände hat kein Mensch... Ich würde die Pubertät, also Alter 20 Monate ungefähr, abwarten und dann nach einer einsamen Deguline im Alter von 2-4 Jahren gucken. Wenn das klappe und sie 1/2 Jahr friedlich zusammen sind, würde ich nach einer weiteren Dame gucken.

      Ich kann mir vorstellen, dass auch anderes funktioniert (gründlich schiefgehen kann es immer, aber ich denke nicht mit so hoher Wahrscheinlichkeit wie bei den Mongolen...), aber ich hätte den Mut nicht.

      Ein weiterer Vorteil daran, noch etwas zu warten ist, dass Du Deine Tiere kennst - und nicht lauter halbwegs unbekannte Verhaltensweisen einschätzen können musst.

      LG
      ViererWG

      Hier nagen die Renner Bruno und Krümel.
      Tschüß Sternchen, grüß Deinen Bruder Graustreif - ihr fehlt uns so sehr! Kleiner Dancer, auch Dich werden wir nie vergessen!
      Seit 01.11.2016 ganz ohne Degus - Jungs Ihr ward großartig, Danke, dass Ihr fast 7 Jahre bei uns gewohnt habt! Und nun ist auch Hektor gegangen - auch Du fehlst!
    • Lange Zeit war ich in Foren/sozialen Netzwerken inaktiv, jetzt melde ich mich zurück ^^

      Ich werde die Pubertät auf alle Fälle abwarten! Meine zwei sind zwar sehr friedlich, aber Luna hat manchmal ihre zickigen Tage (ob das am monatszyklua liegt...) in denen sie nicht kuscheln mag...

      Es reizt mich schon etwas ein Jungtier vom Züchter in einer besonderen Farbe wie Sand oder weiß aufzunehmen, aber wie ich mich kenne, wird es sowieso wieder ein notfellchen werden.
      Aber das erst nach der Pubertät.

      Was mich auch sehr reizt, ist eine männergruppe aufzumachen, aber dafür muss ich erst einmal umziehen und muss ungefähr wissen, wie meine Nahe Zukunft aussieht, nicht dass ich sie dann wieder abgeben muss, weil sich die Umstände so verändert haben.
      Da sind zwei schon einen gute Anzahl mit denen man auch gut umziehen kann :)
      Wenn ich daran denke, wie ich mit meiner damaligen Pflegestelle für Kleinnager umgezogen bin :S Puh das war ein Aufriss!

      Ich muss dringend Futter bestellen, aber kann mich nicht entscheiden, welches ich nehme.

      Das jetzige habe ich bei Hansemanns bestellt und die drei Kilo haben für 5 Monate gehalten, weil sie es nicht wirklich mögen...