DRINGEND !! Babymäuse beim umgraben des Garten gefunden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DRINGEND !! Babymäuse beim umgraben des Garten gefunden

      Hallo zusammen,

      meine Schwester zieht momentan um und hat dort den Garten umgegraben und dabei wohl ein Nest von Mäusen gefunden.
      Die Mutter ist mit einem Kind weggelaufen jedoch sind zwei Kinder wohl dort geblieben.
      Nach den angaben meine Schwester sind diese ca 4-5 cm groß/lang, können schon laufen nur noch nicht sehr gut.

      Sie hat schon im Tierheim angerufen die wollten diese aber nicht nehmen bzw helfen da es Wildtiere sind.
      Beim Tierarzt nimmt keiner ab und sie weiß nun nicht was sie machen soll.

      Die Mäuse zittern scheinbar auch ganze Zeit (vor Angst?).

      Im Anhang ist mal ein Bild von einer Maus.

      Ps. Ich weiß das dies keine Rennmaus ist, jedoch dachte ich mir evtl. könnt ihr dennoch helfen.

      Gruß,
      False

      Bilder
      • e0584f80-6dc1-42a1-ac64-e748ffada1f2.jpg

        413,08 kB, 1.200×1.600, 12 mal angesehen
    • wenn ihr sie da lasst, wo sie waren..ihr könnt ihnen ja Heu und Stroh dabei geben, wird die Mutter aller Wahrscheinlichkeit...wenn ihr sie noch nicht angefasst habt, die Babies wieder holen, denn sie ist sicher in der Nähe.
      aufziehen kann man vergessen, denn sie brauchen alle zwei Stunden Katzenaufzuchtsmilch, auch Nachts, mit einer kleinen Pipette einzugeben. Und auch dann ist es sehr wage, dass sie es schaffen. Daher würde ich wirklich versuchen , sie vorort zu lassen..Natürlich, wenn es bei euch viele Katzen gibt, haben die Kleinen keine Chance.
      Wenn sie die Augen schon auf haben, sieht aber nicht so aus, dann hätte man evtl noch eine Chance sie mit Brei aufzupeppeln weil sie evt selber fressen, aber sie sehen noch kleiner aus auf dem Bild.

    • Am besten nichts tun und hoffen dass die Mutter zurück kommt. Und ähhhm....also meine Mutter wäre über jedes Mausebaby weniger im Garten froh, denn bei uns überlebt kein Baum mehr :whistling: Wühlmäuse z.B. knabbern alles an.
      Ich glaube du darfst Wildtiere auch nicht aufnehmen, was willst du dann auch tun? Du kannst sie vllt. Mit Mühe und Not durchbringen, aber dann kannst du sie nicht mehr aussetzen. Und wenn nur eines durchkommt ist es dann am Ende auch noch alleine.
      Auch wenn es sich böse anhört, aber liegen lassen ist das beste was du tun kannst.

    • Ich würde auch noch warten, ob die Mutter zurück kommt und ev. was Stroh geben, damit sie nicht zu kalt sitzen...nur eben nicht anfassen.So kleine Mäuse aufziehen ist wirklich nicht leicht, habt ihr ev. in der Nähe ne Aufzuchtstation von Wildtieren, die Notfälle päppeln...dann kann man sie dort hingeben, wenn die Mutter sie nicht mehr holen kommt.

      Hier mal einen link: sweetrabbits.de/wildtierstationen.html (da sind einige nach Bundesländern sortiert)

      Mach es gut mein kleiner Freund...Du hast soviel Freude in mein Leben gebracht! <3

    • Nein leider ist die nächste "wildstation" sehr weit weg...

      Leider hat der Freund meiner Schwester aus Unwissenheit diese angefasst.
      Nun haben sie die Tierärztin erreicht und wollten fragen wie es wäre mit Handaufzucht.
      Diese sagte das es wegen Krankheiten (die auf Menschen übertragen werden können) nicht möglich ist und man das Kind am besten schnell töten sollte, anstatt es auszusetzen und verhungern/erfrieren lassen soll.

      Nun meine Frage dazu : Können die Mäuse nicht gecheckt werden ob diese solche Krankheiten haben ?

    • der Aufwand wäre viel zu gross. KOtprobe ins Labor..dauert eben alleine schon drei Tage bis die Ergebnisse da sind..usw. Habt ihr sie stehen lassen..denn dann hat sie die Mutter entweder heute nacht geholt, oder sie sind tot.
      Und dem Freund Deiner Schwester nochmal genau erklären..niemals irgendein Wildtier mit blossen Händen anfassen..immer Handschuhe verwenden , auch wegen der Krankheiten, die natürlich schon übertragen werden können