Hamster hört nicht auf zu nagen,

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bedenke aber, dass ein Eigenbau auch viel Geld kosten kann (unser Aufsatz hat 120€ nur an Material gekostet). Da wäre ein Aqua von ebay weitaus billiger. :)

      Und die Verbindung und raustrennen der Scheibe zum anderen Falco neben dem jetzigen ist sicher viel billiger: einfach Aquariensilikon kaufen und Seiten raustrennen und dann neu zusammenkleben.

      seit 11/2016 ohne Mausis
      Knicki, Fetti und Normi für immer in meinem :heart::gerbil:gerbil:gerbil

    • aber dann wären für euch doch auch die stabelbaren OSB terras am besten. Die 1.20 mal 60 hoch kosten unter siebzig euro, und man kann locker drei aufeinanderstellen. Die Züchter haben alle diese Teile, weil einach übersichtlich, gerade mit den Glasschiebetüren und günstig und eben stapelbar. Denn ich habe auch nur 2.5 Zimmer und eine Rennmauszucht und 10 Becken im Wohnzimmer stehen, ohne das es überfüllt aussieht, Aber wenn ich nicht zweimal drei Becken aufeinander stapeln würde, ginge dies nie im Leben.
      Es wäre ja erstmal eins zu holen, und da könnt ihr dann eure beiden Falcos draufstellen, so habt ihr keinerlei Platz vertan.

    • Hallo!

      Das Wichtigste wurde ja schon geschrieben, auch hier nochmal die Bitte, dass ihr euch mal richtig informiert, was ein Hamster braucht.

      Ansonsten brauchen gerade Goldhamsterweibchen, weil sie eben oft sehr aktiv sind, extrem viel Platz & hohe Streu (min. 30cm gut festgedrücktes Allspan) um annähnernd ausreichend beschäftigt zu sein. Daher sollte man eine Gehegegröße von min. 1 m² anstreben, das absolute Existenzminimum liegt zwar bei 0,5m², allerdings kann man da eigentlich keinen Goldhamster drin vernünftig halten. Denn allein die Einrichtung braucht bei einem Goldi ja schon viel Platz (artgerechtes Mehrkammernhaus, Laufrad mit min. 30cm Durchmesser, Sandbad, etc.). Ich halte auch keine Zwerghamster mehr auf 0,5m², das ist einfach die unterste Grenze, die man wenn es irgendwie geht deutlich überschrieten sollte. Ein Goldhamstergehege kann man eigentlich so ab 120x60cm annähernd vernünftig einrichten. Mein Goldhamster lebt aktuell auf 120x65 und da bin ich froh über jeden cm².
      Am Besten ist es wahrscheinlich jetzt, sich nach einem genügend großen AQ umzusehen (zB. 120x60, 150x50, etc.), oder selbst zu bauen. Es gibt aber auch Terrarienbauer, bei denen man sein Wunschterra auf Maß anfertigen lassen kann, dass hat wie ein EB natürlich den Vorteil, dass man vorhandenen Platz bestmöglich nutzen kann.
      Von OSB-Terras für Hamster würde ich abraten, da müsste man erstens die Streukante deutlich erhöhen und zusätzliche Lüftungsflächen einbauen und man bekommt bei OSB keine vernünftige Oberfläche (auch nicht durch lackieren), die man desinfizieren kann. Das ist aber im Parasiten- oder Krankheitsfall (Stichwort GBE) aber sehr wichtig.
      Zusätzlich ist natürlich auch der regelmäßige Auslauf in einem hamstersicheren Areal mit ausreichend Beschäftigungsmöglichkeiten sehr wichtig.

      LG
      Sophie





    • das mit den Osb terras kann ich nicht bestätigen, denn auch bei Rennmäusen setzt man ja die Blende hoch, und mehr buddeln Hamster auch nicht. Und seitlich Lüftungen reinzusetzen ist ja wirklich kein HExenwerk, bzw. viele Anbieter bieten dass mit an, auf Wunsch, ebenso wie eine Versieglung..Diese Versieglung ist so dicht, wenn es sich z.b um Expositharz handelt, dass man es mit Wasser füllen könnte, es ist wie eine Glasoberfläche und wird auch bei Reptilien verwendet, und da muss man öfters am tag sprühen. . Also wenn man es richtig macht, ist es super. und vom Preis Leistungsverhälnis eben am Günstigsten..ausser natürlich man findet bei den Kleinanzeigen was. Hier gehts ja aber um stapelbare günstige Terras, und das sind eben die OSB, die man wirklich sehr gut aufpimpen kann.
      drei einzelne grosse 1.20er becken zu stellen ist eben schwer, wenn man nur eine kleine Wohung hat. Dann doch lieber drei O'SB terras, in der richtigen Grösse, oder zwei, die Falcos verbinden..und man hat nicht viel Platz gebraucht und die Tiere fühlen sich wohl.

    • Hamster profitieren normalerweise von einer größeren Grundfläche mehr als von einem hohen Käfig - und sie brauchen hohe Streu zum Buddeln.

      Holzterrarien sind was Feines, wenn man sie stapeln möchte, aber ich habe schon mehrfach von Hamstern gehört, die sich dort durchs Holz genagt haben und ausgebüxt sind. Oft sind es Mittelhamster-Mädels. Bei denen scheint es wohl recht viele Randale-Weiber zu geben. Bei einer Bekannten hat ein Goldi-Mädel sogar ein faustgroßes Loch in die Betonwand ihrer Mietwohnung genagt ! Das mögen Ausnahmefälle sein, soll aber zeigen, wozu die kleinen Puschels in der Lage sind, wenn sie wollen.

      Aus einem Aqua nagen sie sich nicht heraus, dafür ist das mit dem Stapeln schwieriger und man kann dort auch nur von oben reingreifen. Man kann aber Glück haben, in den Kleinanzeigen mal ein gebrauchtes für wenig Geld zu bekommen. Undichte Aquas, die für Fische nicht mehr geeignet sind, werden sogar manchmal umsonst abgegeben. Da muss man nur ein bisschen Geduld haben und suchen.

    • Hallo
      Habt ihr vielleicht schon dran gedacht zwei Aquarien zu verbinden? Also zwei Seitenscheiben raus und aneinander schieben?

      Mittelhamster(Gold und Teddy) sollten mindestens 25cm besser aber 30cm Einstreu haben! Kurzfristig schafft wahrscheinlich mehr Einstreu etwas Besserung und weniger Stress für die kleine.

      Auch habe ich jetzt keinen sandbad gesehen?
      Oder hab ich das übersehen?
      Sollte bei Golhamstern auch ca. 15-20cm tief sein.

      Mein zwerghamster lebt auf 160x40 und kleiner würde ich nie wieder gehen.

      Vg Nina

    • Darf ich nochmal eine etwas OT Frage stellen? Hab gesehen, dass du einen männlichen Renner zur VG suchst. Deiner wohnt aber nicht auch auf 80x40 in dem Aqua neben dem Hamster? ?(

      Wenn ja, muss ich wirklich sagen, dass ich es traurig finde, dass du dir zwei unterschiedliche Tierarten anschaffst aber ihnen überhaupt kein artgerechtes Leben bieten kannst. :( Und wenn es schon am Geld/Organisationsmöglichkeit mangelt, um die Tiere artgerecht unterzubringen, dann frage ich mich, was passiert, wenn die Tiere krank sind ;(

      Bestimmt hat irgendeiner aus eurer Familie/Freunde/Nachbarn ein Auto, das man sich borgen und womit man ein Aqua aus den Kleinanzeigen holen kann.

      Mir kommt es ehrlich gesagt so vor, dass du hier am Besten alles möglichst bequem lösen willst und dabei die Bedürfnisse der Tiere vergisst, das ist sehr traurig!

      Meiner Meinung nach sollten Tiere nur angeschafft werden, wenn sie auch artgerecht gehalten und versorgt werden können!

      Vielleicht irre ich mich ja auch und die Renner wohnen auf mindestens 100x50, dann verstehe ich noch weniger, warum der Hamster jetzt weiterhin weiter seine Verhaltensstörung vertiefen muss und du sogar überlegst, ihn abzugeben, obwohl du eigentlich schuld bist und ihn nicht artgerecht unterbringst. Sowas macht mich ehrlich gesagt traurig und sogar etwas wütend...

      Tut mir sehr Leid für die deutlichen Worte, aber dein Hamster beschäftigt mich ;(

      seit 11/2016 ohne Mausis
      Knicki, Fetti und Normi für immer in meinem :heart::gerbil:gerbil:gerbil

    • Sabe schrieb:

      3in neues Aquarium zu bauen nur das dauert da wir nicht viel Geld ausgeben wollen
      Noch als Nachtrag: Das ist keine Sache von wollen! Das Tier gehört endlich gescheit untergebracht, schau mal, Tiere, die wir halten, sind uns ausgeliefert und können sich nicht wehren, wenn wir sie in zu kleine und nicht artgerechte Gehege stecken. :( Und hier: ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeig…rarium/500316566-138-8869 gibt es zum Beispiel ein Aqua, was ganz dringend weg muss in perfekter Größe, nur 10km von euch weg. Ich denke, mit 10€ sind die bestimmt zufrieden. Und wie wenig wollt ihr denn noch ausgeben? Billiger sind nichtmal die Materialien im Baumarkt für einen Eigenbau. Es ist so leicht und vor allem billig, dem Tier endlich eine richtige Unterkunft zu bescheren. Du hast das Tier gekauft und jetzt bist du auch verantwortlich. Es sind eben nicht nur die 10€, die das Tier im Zoohandel kostet, nein, man muss schon etwas mehr für eine artgerechte Unterbringung einkalkulieren. Und wenn das nicht geht, sollte man sich im Sinne des Tieres/der Tiere überlegen, ob die Haltung gerade sinnvoll ist und zur Lebenssituation passt, zumal ihr ja scheinbar auch noch die Rennmaus habt.

      seit 11/2016 ohne Mausis
      Knicki, Fetti und Normi für immer in meinem :heart::gerbil:gerbil:gerbil