Möchte meine 2 Jungs mit meinen 2 Mädels zusammen bringen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bitte nicht einfach paaren und zusammensetzen!!! Warum denn? Es gibt doch schon so viele Rennmäuse, da muss man doch nicht noch produzieren!

      Wenn du wirklich züchten willst, lies dich hier ein, wende dich an einen seriösen Züchter und besorg dir Tiere, die wirklich für die Zucht geeignet sind.

      Denn: woher sind denn diene Tiere? Weißt du etwas über Linie/Erbkrankheiten/Tumorlastigkeit? Wenn du das alles nicht weißt, lass es lieber.

      Außerdem: wenn du jetzt deine beiden Männchen auseinander nimmst, kannst du sie nicht einfach so wieder zusammensetzen, es kann sein, dass sie sich bis aufs Blut beißen. ;(

      Hast du mindestens 4 Gehege, um die Tiere dann direkt nach dem Deckackt wieder zu trennen? Denn wenn du die Eltern zusammen lässt, bekommst du nicht nur einen Wurf, sondern viele.

      Und wichtigste Frage: Wie alt sind die Weibchen? Sollten sie über 1 Jahr alt sein, kann die Geburt für sie gefährlich werden!

      Bitte, bitte, lass das Vorhaben, überdenke es nochmal und informiere dich richtig über Zucht, bevor du sowas machst. ;( Im Sinne der Tiere!

      seit 11/2016 ohne Mausis
      Knicki, Fetti und Normi für immer in meinem :heart::gerbil:gerbil:gerbil

    • Du kannst die aber nicht beide zu den Weibchen setzen, dann könnten sie sich kloppen, das heißt, du müsstest sowohl Männchen als auch Weibchen trennen und kannst sie dannach nicht einfach wieder zusammen setzen.

      Und bitte, beantworte doch meine anderen Fragen bezüglich der Herkunft und dem Alter der Tiere!

      seit 11/2016 ohne Mausis
      Knicki, Fetti und Normi für immer in meinem :heart::gerbil:gerbil:gerbil

    • Du musst nichts beachten. weil du das bitte gar nicht machen wirst. ;(
      Man kann nicht einfach Tiere vermehren ohne Sinn und Verstand. Du weisst nicht, ob sie genetische Defekte haben..kommen ja wahrscheinlich aus dem Zooladen.
      Du weisst nicht von Erbkranheiten und vor allem das ganze Wissen was ein Züchter braucht, da brauchts Jahre zu. Wenn man sich dann zu sowas entscheidet, kauft man auch beim Züchter seine Tiere. mit getesteten Linien.
      Die Weibchen sollten bei der Zucht nicht jünger als fünf Monate und nicht älter als ein Jahr sein, wenn sie das erstemal Babies bekommen. Aber bitte , mache es nicht, Du tust nichts für die Tiere sondern bist dann eine der zahlreichen Vermehrer, die von nichts eine Ahung haben und über die wir und hier täglich aufregen, weil es ohne Sinn und Verstand gemacht wird.
      Denn schon alleine die Frage..zeigt , dass Du so gar keine Ahung hast. dass meine ich nicht böse. Freue Dich an den zwei Gruppen, lasse die zusammen, sonst bringt es Tierelend und auch Elend für Dich, wenn die Kleinen evtl Behinderungen haben, oder Epelepsie, oder die Mütter sie töten oder selber sterben bei der Geburt. Und dann wenn zwei Mütter Babies bekommen, und der Vater kommt nicht vor der ersten Geburt raus.dann deckt er am Tag der Geburt nach..und ruck zuck hast Du an die dreissig Babies, die Du nicht vermittelt bekommen wirst. Also nochmal..lassen..hoffe. Du nimmst einen Rat an.

      und jeder, also wirklich jeder wird Dir diesen Ratschlag geben. wir erfahren hier viel Tierelend, durch Unfallwürfe, wenn mal wieder der Zooladen ein Paar verkauft aus Versehen.

    • Zoohandel, also dann bitte auf keinen Fall damit vermehren, die Tiere kommen meist aus sogenannten Vermehrungsanstalten und sind oft gar nicht in der Lage, ihre Kinder richtig aufzuziehen, da sie selber oft nicht genug soziale Erziehung genossen haben.

      Bitte, lass es einfach, im Sinne der Tiere!

      Wenn du einmal Babys aufwachsen sehen willst, wende dich doch an eine Notfallstation in deiner Nähe, vielleicht kannst du dann mal ein trächtiges Weibchen aufnehmen?

      seit 11/2016 ohne Mausis
      Knicki, Fetti und Normi für immer in meinem :heart::gerbil:gerbil:gerbil

    • ist es wirklich eine ernstgemeinte frage ?(?(?( ..seit hier vor ein paar Tagen jemand "Testen" wollte , wie wir so antworten, ..zweifele ich bei solchen Beiträgen. Es ist nicht Dein Ernst..Du wisst nicht zooladentiere verpaaren..lies Dir genau durch, was wir schreiben..wenn es doch echt sein sollte.
      Natürlich können wir hier nicht alle Tiere retten, aber Du fragst hier nach, weil es hier Leute gibt die sich auskennen.

    • Kristin 20 schrieb:

      nehme sie jeden zweiten tag raus und Spiele mit ihnen :bäh: also wo is dann da das Problem
      Du bist doch keine Rennmaus! Du kannst ihnen nicht das beibringen, was eine Rennmausmutter ihnen beigebracht hätte, wenn sie bei einem seriösen Züchter als Zuchttiere im Familienverband aufgewachsen wären.

      Und mal eine andere Frage: Das klingt alles so ungeplant und nicht wirklich durchdacht, wie alt bist du denn? Kannst du das finanziell überhaupt alles stemmen? Hast du genaug Gehege? Bzw. genug Platz für alle Tiere, wenn du sie nicht vermittel t bekommst? Was machst du, wenn beide Weibchen 10 Jungtiere bekommen, dann hast du 20 Jungtiere, sowas wird man nicht so einfach los...

      Bitte, bitte, lass es doch einfach, es gibt so viele arme Tiere im Tierschutz, wenn du noch Platz hast, dann nimm noch ein paar arme Tiere auf, aber nicht einfach vermehren ohne Sinn und Verstand. :(

      seit 11/2016 ohne Mausis
      Knicki, Fetti und Normi für immer in meinem :heart::gerbil:gerbil:gerbil

    • Ich mache dich nicht blöd an, ich frage nach, was du weißt, bzw. ob das wirklich so durchdacht ist.

      Und du bekommst doch hier Tipps, dass die Idee hier mit den Tieren zu vermehren, keine gute ist! Ich habe dir Tipps gegeben, was du tun kannst:

      1. Wende dich an einen Züchter
      2. Informiere dich über Genetik
      2. Besorg dir "richtige" Zuchttiere


      Dann kannst du ohne Bedenken züchten. :) Aber bitte nicht mit den Tieren und nicht so, wie du es jetzt vorhast.

      seit 11/2016 ohne Mausis
      Knicki, Fetti und Normi für immer in meinem :heart::gerbil:gerbil:gerbil

    • meine zwei mädels und im laufrad meine jungs

      Bilder
      • IMG_20160905_173836.jpg

        2,38 MB, 4.160×2.336, 29 mal angesehen
      • IMG_20160905_195734.jpg

        2,44 MB, 2.336×4.160, 25 mal angesehen
      • IMG_20160905_195443.jpg

        2,51 MB, 2.336×4.160, 23 mal angesehen
    • Hallo,
      Du hast ja viel selbstgebautes in den Käfigen :)
      Wenn du noch Tipps haben willst wie du das Ganze noch besser für die Mausis machen kannst, lies dich mal ein in die entsprechende Threads. Mehr Streu , vermischt mit Stroh und Ästen wäre das Buddelparadies schlechthin.
      Das Laufrad ist evtl etwas klein - sollte 30 cm Durchmesser haben, damit sie keine Rückenschmerzen kriegen, usw
      Da findest du tolle Ideen. Obwohl ich schon ewig Rennis habe, habe ich da auch schon Sachen gefunden, auf die ich selbst so nicht gekommen bin.

      Nun noch einige Anmerkungen zum Nachwuchs:
      Ich habe alle meine Renner aus dem Tierschutz und bei vielen waren schon äußerlich zu erkennen, dass hier irgendwelche Gendefekte vorliegen. Da war die vielen Knick- und Wellenschwänze noch das simpelste. Ich glaube nicht, dass die Vermehrer und Lieferanten von Zooläden darauf achten genetisch gesunde Tiere zu züchten, da kommt es nur auf die Masse an. Von den Haltungsbedingungen und der Sozialisation der Jungtiere ganz zu schweigen ...

      Ich käme nie auf die Idee mit einer meiner Mäuse züchten zu wollen, weil ich da noch nicht mal sagen kann, ob was überlebensfähiges rauskommt. Das ist mir persönlich eine zu große Verantwortung.

      Verstehe das nicht falsch, ich liebe meine Renner. Jeder hat oder hatte auf seine Art etwas ganz besonderes und ich finde sie immer perfekt. Gerade weil ich die Verantwortung für sie trage, will ich das Tierleid nicht noch vermehren.

      Bitte denk mal drüber nach, gerade weil der Tierschutz voll von Nagern ist
      LG