Wo kauft / bestellt ihr euer Futter?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wo kauft / bestellt ihr euer Futter?

      Hallo erstmal :rolleyes:

      kurze info zu mir.. ich hatte vor ein paar Jahren schon einmal Renner. Damals war ich aber noch nicht so mega erfahren und habe auch keinen so großen Wert auf gutes Futter gelegt. Das ist jetzt anders. Ich werde bald wieder Rennmäuse bekommen, da ein Bekannter sich nicht mehr um sie kümmern kann. (ich gehe auch davon aus, dass er irgendein "günstiges" Futter ausm Zoohandel oder so gibt und möchte die kleinen langsam an ein artgerechtertes Futter heranführen)

      Meine Frage an euch ist jetzt, wo kauft bzw. wo bestellt ihr euer Futter ? Und welches ?

      Ich bin nämlich noch am gucken. Mir ist es am liebsten als Hauptfutter eine Futtermischung ohne Sonnenblumenkerne und ohne Mehlwürmer zu füttern. Möchte das einfach extra verfüttern und die Menge selbst entscheiden.

      Vielen Dank schonmal :thumbsup:

      PS: werde mein Rennerheim selbst bauen und das auch hier veröffentlichen. Also seid gespannt :D

    • Hast du dich im Ernährungsforum schonmal ein bißchen umgeschaut?
      Du bist nicht der erste User, der diese Frage stellt, da gibt es schon allein auf der ersten Seite mehrere Threads, wo es um Bezugsquellen für Futter geht.
      (ist schöner für diejenigen, die antworten, wenn man nicht jedem dieselbe Frage beantworten muß, die auch mehr oder weniger direkt unter seiner Frage schonmal beantwortet wurde)

      Gute Futterbezugsquellen sind zB diese drei Läden:

      futterkraemerei.com/Futtermisc…go7cd69tsjfqhi48cj57rsku2
      futterparadies.de/grundfutter/maeuse
      rennmausladen.de/das-rennmausfutter/


      Du kannst da Mischungen mit und ohne Eiweiß kaufen.
      Sonnenblumenkerne sind in den Mischungen aber schon drin, weil sie ein Teil der Gesamtmischung sind (in die Nährstoffmenge eingerechnet)
      Leckerlis kann man trotzdem bei allen Mischungen auch selber geben, auch ein paar Sonnenblumenkerne.
      Eine gute fertige Mischung ganz ohne Sonnenblumenkerne wüßte ich aber nicht.

    • Sasy schrieb:

      Eine gute fertige Mischung ganz ohne Sonnenblumenkerne wüßte ich aber nicht.
      Doch, die gibt es:

      futterkraemerei.com/Futtermisc…go7cd69tsjfqhi48cj57rsku2

      Wahlweise auch ohne Eiweiß bzw. man kann sie sich extra abpacken lassen. Mache ich selbst immer, da muss man keine extra kaufen (ich lasse mir immer nur Mehlwürmer einpacken). ;) Meinen Mäusen schmeckt es gut. :)

      Alles rund um Rennmäuse: Die Info-Seiten

    • Ok, das war missverständlich ausgedrückt @Tulpe:
      Ich kenne keine gute Mischung, die dafür konzipiert ist, daß Sonnenblumenkerne zwar zur Ernährung dazugehören, aber gesondert gegeben werden.
      Die Mischung, die du verlinkt hast, enthält zwar keine SBKs, benötigt aber auch keine, weil diese Rolle von anderen Futterbestandteilen übernommen wird.

      Und wenn die nur in geringen Mengen als Leckerli gegeben werden, dann klappt das auch mit einer der anderen Mischungen, wo welche schon enthalten sind.

    • Von der Kategorisierung her ist es so, dass Kerne auch zum Bereich der Saaten gehören. Sonnenblumenkerne sind nichts anderes, als Sonnenblumensaat. Gurkenkerne sind Gurkensaat, Melonenkerne Melonensaat usw.

      Da grundsätzlich die Anzahl der Leckerchen, die Rennmäuse aus der Hand bekommen können, recht gering sind, habe ich mich dazu entschieden, diese bekannten Kerne nicht als Ölsaat in den Körnerfuttermschungen zu nutzen, sondern als Leckerchen in die Kategorie "Nüsse" gepackt. Natürlich kann man diese auch in die Körnerfuttermischung stecken, muss dafür aber den Anteil anderer Ölsaaten rausstreichen, da diese Kerne ja auch sehr fettreich sind. Da die angesprochenen Kerne ziemlich groß sind und leicht gefressen werden, fressen die Mäuse diese natürlich schnell und gerne. Andere Ölsaaten hingegen sind kleiner und werden deshalb langsamer gefressen/ länger in der Streu gesucht. Ich persönlich sehe deshalb in der gemachten Aufteilung mehr Vorteile als darin, SBK und die anderen als Ölsaat ins Körnerfutter zu stecken. Doch das ist meine persönliche Ansicht und es spricht bis auf die genannten Punkte nichts dagegen, die Kerne als gewöhnliche Ölsaat zu betrachten.

    • Hast du mal hier im Forum gesucht, ob das Futter wirklich artgerecht ist? Ich habe auf Anhieb zwei eher durchwachsene Bewertungen gefunden.
      2013: Hallo,wer hat Erfahrungen mit dem Shop die Nager-Küche
      2014: Fertigmischung von die Nagerküche?

      Aber vielleicht hat sich die Mischung entscheidend verbessert seitdem? @Myon?


      Plata-Hirse, Rote Hirse, Japan-Hirse, Silber Hirse, Senegal-Hirse, Dari, Milo, Hafer, Roggen, Leinsamen, Hanf, Sesam, Kanariensaat, Grassamen, Negersaat, Fenchelsamen, Kürbiskerne, Karotten, Broccoli, Erbsflocken, Rotebeete,Ringelblumen, Kamillenblütten, Kornblumenblüten blau, Löwenzahnkraut
      Mehr Infos: http://www.die-nager-kueche.com/hauseigene-mischung-mit-eiweiss/rennmause/

      Alles rund um Rennmäuse: Die Info-Seiten

    • Tulpe schrieb:

      Aber vielleicht hat sich die Mischung entscheidend verbessert seitdem? @Myon?
      Gucken wir mal:

      Tulpe schrieb:



      Plata-Hirse, Rote Hirse, Japan-Hirse, Silber Hirse, Senegal-Hirse, Dari, Milo, Hafer, Roggen, Leinsamen, Hanf, Sesam, Kanariensaat, Grassamen, Negersaat, Fenchelsamen, Kürbiskerne, Karotten, Broccoli, Erbsflocken, Rotebeete,Ringelblumen, Kamillenblütten, Kornblumenblüten blau, Löwenzahnkraut
      Mehr Infos: http://www.die-nager-kueche.com/hauseigene-mischung-mit-eiweiss/rennmause/

      • Wie viele verschiedene Saaten und Sämereien sind enthalten: Ich zähle 17 Saaten. Für meinen Geschmack zu wenige. Ich verwende je Mischung ca. 25 verschiedene Saaten. Weshalb? Jede Saat hat andere Inhaltsstoffe. Damit die Maus möglichst alles bekommt, was sie braucht, sind viele verschiedene Saaten wichtig. Eine Saat kann z.B. auch durch zu lange Lagerzeit, schlechten Anbau usw. an Nährwert stark verlieren. Wenn nur wenige Saaten in einer Mischung sind und 1-2 davon "ausgelaugt" ist das deutlich gravierender, als wenn viele verschiedene Saaten drin wären und die gleich Anzahl nährwerttechnisch nichts mehr hergibt. negativ
      • Sind die Zutaten verarbeitet oder im Naturzustand: nichts gepopptes, gepufftes, etrudiertes, gepresstes usw. positiv
      • Sind Zusätze enthalten: keine Zusätze wie Melasse, Öle, Zucker usw. positiv
      • Wiederholen sich manche Zutaten: nein, alles kommt nur 1x vor positiv
      • Was ist neben Saaten und Sämereien noch enthalten: Rote Beete -> enthält viel Oxalsäure und Nitrat (kann das wie Salat auch verstärkt aufnehmen je nach Anbauart/ Boden/ Düngung usw.). Deshalb gibt's bei mir keine Rote Beete im Futter oder einzeln zu kaufen. Ein anderer (nicht gesundheitlicher Aspekt): Färbt das Pipi rot, was (wenn der Halter das nicht weiß) erfahrungsgemäß zu (mittel)schweren Panikattacken führt . Gemüse und Blüten direkt im Körnerfutter mag ich persönlich nicht. Ich bin ein Verfechter der maximal möglichen Flexibilität bei der Fütterung, weshalb ich alles separat aufbewahre und füttere. Doch da das subjektives Empfinden ist, ist's nur eine Anmerkung. neutral

      • Welche Saaten sind im Futter: MEHLSAATEN Ich zähle 7 Hirsesorten, passt (ich verwende meistens 5). Ich sehe Kanariensaat und Grassamen, passt auch. Allerdings sehe ich nur 2 andere Mehlsaaten: Hafer und Roggen (ich verwende 6-7). Gefällt mir persönlich gar nicht. Es gibt so viele wertvolle Mehlsaaten. ÖLSAATEN Ich zähle 6 Ölsaaten (ich verwende 10-11). Gefällt mir persönlich ebenfalls nicht. Es sind einfach zu wenige. negativ
      • In welcher Reihenfolge werden die Zutaten auf dem Etikett genannt und wie werden diese bezeichnet: Bezeichnungen sind gut, keine Übergruppen ("Hirse", "Getreide"). Die Reihenfolge und damit die Gewichtsanteile gefallen mir allerdings nicht. Für meinen Geschmack ist der Hirseanteil viel zu hoch. Vom Gefühl her würde ich sagen, dass der Anteil der Ölsaaten zu niedrig ist. Auf den ersten und zweiten Blick kann ich im Shop keine Angabe zum Verhältnis der Öl- zu den Mehlsaaten finden, schade. negativ
      Fazit
      • ich persönlich würde das Futter nicht geben, da zu wenig verschiedene Saaten drin sind
      • klar, die Näschen fallen nicht tot um, zur Überbrückung/ Abwechslung/ zum Aufbrauchen ist es o.k., aber zur dauerhaften Gabe würde ich es nicht nehmen. Die Gefahr von Mangelerscheinungen sind eben durch die geringe Vielfalt der Saaten größer als bei Mischungen mit mehr Saaten bzw. mehreren Sorten zur Abwechslung.
      Hier gibt's genauere Erklärungen, woran ich mich bei der Beurteilung von Körnerfutter orientiere
    • Was das Futter angeht, was du verlinkt hast, kannst du dich doch auch ohne den weiterführenden Link an Myons Bewertungspunkten Begründungen für ihre Meinung zu dem anderen Futter orientieren.

      Es sind sehr wenig verschiedene Saaten vorhanden, ob es alles eine Hirsesorte ist oder verschiedene und wenn ja welche wird nicht deutlich, Verhältnis Öl- zu Mehlsaaten wird auch nicht genannt.
      Positiv ist wie bei der Nagerküche, daß es keine Zusätze oder verarbeitete Zutaten hat.
      Und Myon würde auch sicher kritisieren, daß Gemüse, Kräuter, Eiweiß schon integriert ist, weil das Flexibilität nimmt.

      Ich würde es noch ein bißchen schlechter als das von der Nagerküche einstufen, auch wenn es besser ist als vieles, was man im Zooladen bekommt.
      Also: kann man füttern, wenn man es eh noch hat, wird vermutlich gesunden Mäusen auch bei längerer Fütterung nicht schaden, aber es gibt deutlich bessere und ich würde es auch nicht weiterempfehlen.

    • Sasy schrieb:

      Es sind sehr wenig verschiedene Saaten vorhanden, ob es alles eine Hirsesorte ist oder verschiedene und wenn ja welche wird nicht deutlich, Verhältnis Öl- zu Mehlsaaten wird auch nicht genannt.
      Positiv ist wie bei der Nagerküche, daß es keine Zusätze oder verarbeitete Zutaten hat.
      Und Myon würde auch sicher kritisieren, daß Gemüse, Kräuter, Eiweiß schon integriert ist, weil das Flexibilität nimmt.

      Ich würde es noch ein bißchen schlechter als das von der Nagerküche einstufen, auch wenn es besser ist als vieles, was man im Zooladen bekommt.
      Also: kann man füttern, wenn man es eh noch hat, wird vermutlich gesunden Mäusen auch bei längerer Fütterung nicht schaden, aber es gibt deutlich bessere und ich würde es auch nicht weiterempfehlen.
      :thumbup:

      Mich persönlich stören die Flocken im Futter richtig arg. Schalen knacken fördert den Zahnabrieb und der ist bei Flocken nicht mehr gegeben. Wie Sasy schreibt, sind das ja noch vieeeel weniger Saaten als in der anderen Mischung, diese ist deshalb eindeutig deutlich ungeeigneter für Rennmäuse. Worüber ich ebenfalls stolpere - und was sehr unangenehme Konsequenzen haben könnte, wenn es zum Streitfall zwischen Käufer und Anbieter käme - das Futter wird als "Alleinfutter für Rennmäuse" bezeichnet. Der Begriff "Alleinfuttermittel" ist gesetzlich geregelt! Futtermittel, die so bezeichnet werden, müssen den kompletten Nährstoffbedarf bei alleiniger Fütterung abdecken. Das kann dieses Futter niemals leisten. Der Anbieter haftet aber für diese Eigenschaft. Sprich: leidet eine Rennmaus bei Fütterung dieses Futters unter Mangelerscheinungen, kann der Halter den Anbieter belangen.

      Hier nochmals der Link zu meinen Bewertungskriterien
    • Ok,danke Myon ^^ ich hatte mich darauf verlassen, eben genau da es als Alleinfutter angepriesen wurde. Ich hatte den Link auf einer anderen Rennmausseite gefunden und für einen Futterlaien wie mich, sah es gut aus. Zudem ist es auch noch fast doppelt so teuer, wie die hier für gut befundenen X(
      Ich habe es aber richtig verstanden,dass das selbst zumischen nicht "zwingend" ist? Wenn würde ich mich da erst langsam dran wagen

      Und Sasy, für einen Laien ist es nicht gleich alles so klar. Mir hatte der Beitrag von Myon ohne den Link nicht gereicht, um sicher zu sein. Ich belesen mich in der Regel immer selbst und frage erst, wenn ich unsicher bin, das kannst du mir glauben. Gerade in diesem Forums vermeide ich es, selbst Fragen zustellen, solange es nicht nötig ist, weil ich einige Leute hier sehr unfreundlich finde, selbst wenn man nur nett eine Frage stellt. :/

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Laiya ()

    • Öhm, ich kaufe mein Futter immer bei Myon direkt im rennmausladen.de.
      Sie hat, wie man ja lesen kann, viel Ahnung und bietet mMn ein tolles Futterkonzept an.
      Ich bekomme ausdrücklich nichts dafür, dass ich das hier so schreibe. Ich bin einfach nur überzeugt von der guten Qualität und dem Konzept (3 verschiedene Grundfutter mit unterschiedlichen Fettgehalten nach Gewicht und Alter der Mäuse und innerhalb dieser Futter nochmal jeweils 3 verschiedene Mischungen für mehr Abwechslung und eine bessere Nähstoffversorgung.). Außerdem mag ich es, dass ich Eiweißmischung so wie ich denke, dass es passt, selber zugeben muss.

      Man kann auch selber mischen nach Sitsermann. Ich habe mich da etwas eingelesen und schnell gesehen, dass das ganz schön teuer und umständlich für mich mit nur 2 Mäusen wird weil ich ja nicht immer genau die richtigen Mengen zum Mischen bestellen kann und dann eventuell auf Saaten sitzenbleibe, die ja auch nicht ewig frisch bleiben. Bei mehr Tieren geht das mMn besser.
      Deshalb bestelle ich halt dann Mischungen.

    • Laiya schrieb:

      Und Sasy, für einen Laien ist es nicht gleich alles so klar. Mir hatte der Beitrag von Myon ohne den Link nicht gereicht, um sicher zu sein. Ich belesen mich in der Regel immer selbst und frage erst, wenn ich unsicher bin, das kannst du mir glauben. Gerade in diesem Forums vermeide ich es, selbst Fragen zustellen, solange es nicht nötig ist, weil ich einige Leute hier sehr unfreundlich finde, selbst wenn man nur nett eine Frage stellt.
      Tut mir leid, so sollte das nicht ankommen von mir.
      Ich bin bei Futter auch eher ein Laie, habe früher nie selber gemischt, sondern eines gekauft, wo mehrere andere gesagt haben, daß es gut ist und halte schon seit Jahren keine Renner mehr, sondern nur noch Degus - für die bestelle ich übrigens normalerweise im Futterparadies, die ja auch für Renner eine gute Mischung haben.
      Ich lese nur - teils weil ich schon lange im Forum bin, teils auch, weil ich Moderator bin - vermutlich in mehr Futterthreads mit als die meisten neueren User :)
      Myons Bewertung von dem anderen Futter fand ich aber so detailliert, daß man sich an den Punkten auch gut für andere Sachen dranlanghangeln könnte, und hab das für deine Futterfrage gemacht.

      Und was das Fragenstellen angeht: Gerade dafür ist das Forum da! Und wer antwortet, der soll das auch zumindest höflich und sachlich tun, die Netiquette sollte immer eingehalten werden. Wenn das nicht der Fall ist, dürft ihr nicht nur, sondern solltet sogar solche Beiträge melden. Gemeldete Beiträge schaut sich unser Team immer an, und reagiert falls nötig darauf. Daß sich jemand nicht traut, zu schreiben, weil es zu unfreundliche Antworten gibt, das ist defintiv nicht das, wie es sein sollte! Wobei aber natürlich auch klar sein muß, daß nicht jede Kritik auch böse gemeint ist und sachliche Kritik auch berechtigt sein kann - eine gewisse Kritikfähigkeit sollte daher auch bei Fragestellern vorhanden sein, ebenso wie Höflichkeit und Empathie bei denen, die antworten.

      Laiya schrieb:

      Ich habe es aber richtig verstanden,dass das selbst zumischen nicht "zwingend" ist? Wenn würde ich mich da erst langsam dran wagen
      Das hängt von der Futtermischung ab.
      Es gibt welche, die vollständig sein sollten, und es gibt reine Saatenmischungen, wo dann Eiweiß, Kräuter, Gemüse noch fehlen. Und Frischfutter als Ergänzung ist bei jeder Mischung sinnvoll.
      Bei den guten Läden (wo ja schon ein paar hier genannt wurden), steht das auch dabei, was man noch auf jeden Fall ergänzen sollte und was nicht.
      Im Rennmausladen von Myon sind es ja zB Körner-/Saatenmischungen, wo die anderen Komponenten ergänzt werden sollen, sie aber auch erklärt, was noch dazu sollte.
      Dazu hier zB futterparadies.de/fp-rennmaus-80.html?c=241 braucht nicht zwingende andere Komponenten außer Frischfutter, und wenn man doch variieren will, gibt es da die Saatenmischung auch einzeln und genug verschiedene andere Sachen zum Ergänzen.
      Hier hast du auch beides zur Auswahl: futterkraemerei.com/Futtermisc…go7cd69tsjfqhi48cj57rsku2

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sasy ()