Maus ging es nicht gut

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Maus ging es nicht gut

      Hallo ^^
      Gestern Abend ging es meinem Großen nicht gut. Er lag die meiste Zeit in der Ecke, lag nicht wirklich still und hat sich ganz komisch verdreht. Wenn er lief, hat er kurz nach dem Aufstehen die Hinterbeine hinter sich hergezogen. Sonst lief er normal. Er sprang auch ganz normal auf den Pappkarton und fraß auch normal und hat mit Freude die Kernchen verputzt die ich ihm zugesteckt hatte :D Er war stark aufgeplustert und hatte die Augen ständig halb zu, aber er war jetzt nicht teilnahmslos, im Gegenteil, sobald Essen kam war er ganz neugierig und wach. Ich tippte mal auf seine Blase, dass er da Probleme hat. Entzündung konnte ich mir nicht vorstellen, da ich nirgends Blut fand.
      Vorher war ich beim Tierarzt, der Notdienst hatte. Ich bin mir nicht sicher ob der sich so gut auskennt mit Renner aber es ist halt Feiertag, und seine Praxis hat Notdienst :/ Der hat den abgetastet am Bauch, der übrigens weich war (ebenso wie gestern) und meinte, dass er vielleicht einfach nur Magenkrämpfe hatte. Das sollte wohl vom Frischfutter kommen können. Ich bin da etwas skeptisch, schließlich habe ich nichts anderes gegeben was sie sonst auch bekamen. Es gab ja nicht mal Kohl. Und können Renner einfache Magenkrämpfe haben die von selbst weggehen? ?( Der TA hat nichts an Medikamente gegeben und meinte da sollte und könne man nichts machen. Ich sollte einfach lauwarmen Tee geben. Das habe ich auch gemacht, habe einen Extranapf mit Kamillentee verdünnt mit Wasser reingestellt (natürlich nur lauwarm). Frischfutter wollte ich heute vorsorglich mal keins geben.
      Was denkt ihr von der Sache? Ich bin mir einfach nicht sicher was ich jetzt machen soll. Jetzt momentan geht es ihm gut, er sieht auch viel besser aus als gestern. Die Augen sind noch halb geschlossen und er schläft auch mehr, aber sonst ist alles normal. Nicht mal das Fell ist mehr aufgeplustert. Wenn es ihm schlechter gehen sollte werde ich definitiv morgen zu meiner Stamm-TÄ gehen, die sich auch auskennt mit Renner. Aber am liebsten möchte ich denen den Stress ersparen...
      Gibt es etwas auf das ich noch achten muss bei dieser "Diagnose"? Ich habe gestern Karottenbrei gekocht, da er schon etwas abgenommen hat, kann ich ihm das geben oder führt das wieder zu Magenkrämpfe? Er frisst ja normal sein Futter, aber der Brei schadet nie, ich will einfach nicht dass er zu sehr abmagert :(

    • Tut mir sehr leid @LinisRennerle dass du keine Antwort auf deinen erstellten Thread bekommen hast ;(

      Wie geht es deinem kleinen Fellnäserich heute? Warst du mein TA oder wartest du noch zu?

      Magenkrämpfe? irgendwie mag diese Diagnose nicht wirklich in meinem Kopf Platz finden. Wenn er abgenommen hat, dann wäre mein erster Schritt eine Kotprobenuntersuchung zu veranlassen und da Parasiten ja meist im Magen-Darmbereich vorzufinden sind, kommt es einerseits zum Gewichtsverlust und andererseits könnten diese Biester ja auch deine kleine Fellnase veranlassen zu krampfen - was ich persönlich allerdings bei meinen Nasen noch nie so gesehen habe, aber vielleicht ist es mir auch entgangen.

      lg schnupperlie

      Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.
    • Ihm ging es schon am nächsten Tag super, weshalb ich ihm den Stress zum TA ersparen wollte. Und bis jetzt ist auch nichts vorgefallen. Ich hatte jetzt die letzten Tage Kamillentee drin stehen, was er auch als einziges getrunken hat (obwohl es ja auch frisches Wasser für ihn gab :D ). Naja, wenn es ihm schmeckt :whistling: Frischfutter gab es erstmal noch keins, falls es doch wirklich daran lag ?( Aber gestern gab es etwas Karottenbrei und sonst eben paar Nüsse und Kerne die Energie liefern (braucht er ja nun sowieso mit seinen stolzen 3 Jahren :D ) und das hat er gut vertragen. Er ist auch wieder schön proportioniert, vielleicht sah er nur so dünn aus weil er sich immer langgestreckt hingelegt hat und die Flanken etwas eingefallen waren?
      Also insgesamt sieht er echt gut aus. Ich mache mir auch gar keine Sorgen mehr dass er was hat. Ich denke ich kann dann nächste Woche wieder Frischfutter füttern. Sollte ich trotzdem mal eine Kotprobe einschicken, auch wenn er völlig okay aussieht?
      Ja Magenkrämpfe scheint mir auch nicht so ganz richtig zu sein, aber so wie du es schilderst, kann es doch schon Sinn machen... :huh:

    • Eine Kotprobe untersuchen zu lassen ist mMn nie verkehrt.

      Ich habe dir mal aus einem anderen Thread was verlinkt, wohin du die Kotprobe hinschicken kannst. Anstatt Glas mit Verschluß nutze ich allerdings Salbendöschen in der Apotheke erhältlich. Kostenpunkt ca. 20 - 25 ct. die mit etwas umwickelt damit es nicht kaputt geht auf dem Postweg finde ich sicherer als Glas.

      Wenn du nächste Woche wieder mit FriFu anfangen willst würde ich persönlich anraten, es mal mit Fenchel zu versuchen. Bei mulmigem Gefühl, habe ich das Gemüse im Dampfgarer angegart, aber so, dass es noch knackig war.

      lg schnupperlie

      Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.