Geschlecht erkennen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kasima schrieb:

    Du fasst die Mäuse aber ja auch an und dann die anderen Tiere, darüber kann es zur Übertragung kommen.
    Ja, aber ich wasche immer meine Hände danach.
    Ja, gut da kann man sich nicht verrückt machen, Hunde und Katzen haben auch Würmer....Katzen weil sie Vögel und freilebende Mäuse fressen und Hunde weil sie überall schnüffeln und man nicht weiss, wer da vorher geschnüffelt, gepinkelt, gesabbert oder gekackt hat....das ist unvermeidlich und der Gang der Natur, aber ich werde eine Kotprobe einschicken..
  • ja bei unserem akita rüden werden regelmäßig kotproben gemacht...weil er ja immer in kontakt mit anderen hunden ist und drausen alles schnüffelt usw. logisch
    bei unseren katzen (wir haben 6) nur wenn der befall erkennbar ist, an den augen sieht man das sehr gut, sie sind freigänger da is schlecht mit kot sammeln...weil die tabletten ja ziemlich schädlich und aggressiv sind für die därme auch bei katzen und hunde entwurmen wir nicht ausf blaue...
    aber ob die mäuschen würmer haben interessiert mich schon sehr, weil ich will ja, dass es ihnen an nichts fehlt, also machen wir die probe...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fei ()

  • ich schreibs hier immer wieder, kein seriöser Züchter gibt Tiere an einen Zooladen, dass sind Vermehrer, die Männchen auf Weibchen setzen..von genetisch bedingten Krankheiten keinen blassen -dunst haben, und ich würde dringenst zu einer Kotprobe raten. In den Zooläden gibt es keine Tiere vom netten Züchter nebenan..und mag der Vogelzüchter schon aus der Nähe kommen, bei Vögeln machen sie dass, weil die keinen weiten Tiertransport vertragen, bzw. vor Stress reihenweise tot umfallen würden.aber bei Rennmäusen, und andren Nagern, die kommen aus Massenvermehrungen von Holland oder der Tschechischen Grenze kommen dann zu einem Grosshändler....den man netterweise dann als Züchter betitittelt, und werden dann in die Zooläden verteilt. Man kauft einfach nicht im Zooladen..denn man unterstützt echtes Tierelend. ..es ist genauso, als wenn man seinen Hund auf den Tiermärkten kauft, wo sie alle aus Vermehrungen vom Osten kommen. Das macht doch ein wahrer Tierfreund auch nicht..und ganz genauso gilt das für Nager. ,
    Die Zooladenverkäufer sind alle gebrieft..dem Kunden immer die Story vom Züchter zu erzählen..natürlich..sonst kauft ja keiner mehr

  • daggi47 schrieb:

    ch schreibs hier immer wieder, kein seriöser Züchter gibt Tiere an einen Zooladen
    Also der zooladen bei uns ist ein familienbetrieb, er ist keine kette wie fressnapf o.ä.
    ein kleiner zooladen mit fischen, mäusen und vögeln, und ich kenne die inhaber schon seit ich denken kann und weiss, dass sie niemals unseriöse züchter bzw. von zuchtmaschinen ihre tiere holen würden.
    Keine ahnung was ihr für zooläden habt, bei uns ist das nicht so auf dem land.
    immer diese vorurteile...
  • jetzt glaub halt mal was...es ist egal ob Familienbetrieb oder nicht. Frag die mal nach den Genecodes Deiner Maus..die werden Dich nur anschauen , als ob Du chin. Sprichst. Das ist nur ein kleines Beispiel..denn weiterhin wäre noch interessant, wieviel Würfe bekommen die Weibchen..wie lange bleiben die Jungtiere im Familienverband..normal ist dass bis zur Abgabe wie gross sind die Rennmausheime bei denen...und vieles mehr. Das machen Zooläden nicht, denn es wäre absolut unwirtschlaftlich, und rein aus tierfreundlichkeit Geld draufzahlen..nein, bitte hier mal kritischer sein.

    Und es ist eben schade, jetzt fragst Du im Forum so viel...was ja total o.k. ist. aber vor dem Kauf wäre das wichtig gewesen..denn dann hätte man Dir hier die Clanliste zeigen können.da gibts eben viele Züchter, die auf die genannten Dinge Wert legen, die ihre Tiere in grossen Rennmausheimen halten. und im Sinne der Tiere handeln, undnochmal ,..das tut ein Zooladen nie..egal wie er heisst. ..der handelt im Sinne der Marktwirtschaft.

    gerade diesen kleinen Zooläden mussten zu dutzenden schliessen, weil sie die Auflagen des Vet amtes nicht im Ansatz erfüllt haben...was ja sein kann..die Tiere werden jetzt in Deinem laden in tollen Behältnissen gehalten..aber.. der Hintergrund..also die Herkunft ist überall gleich. denn läden wollen verdienen, und bei Züchtern ist das ein Hobby..wo man draufzahlt. und man macht dass aus Liebe zum Tier..und der erlös geht dann für Futter drauf..nichts anderes. Da bist leider echt falsch informiert. und ich hoffe, Du nimmst mal etwas an. und gehst vielleicht bei der nächsten Rennmaus mal zum Züchter, der Dir immer alle Fragen beantwortet. solange die Rennmaus lebt.

  • Inhaltlich bin ich ja weitgehend bei dir, daggi, und denke auch, daß in den meisten Zooläden (ich sage nicht in allen, weil wir es nicht 100% ausschließen können, daß es vereinzelte gibt, die es doch gut machen) nicht gut läuft mit den Tieren, die dort verkauft werden, was die Herkunft angeht, aber das hier widerspricht sich schon ein wenig ;)

    daggi47 schrieb:

    jetzt glaub halt mal was.

    daggi47 schrieb:

    bitte hier mal kritischer sein
    Es ist doch genau das, was wir auch uns wünschen, daß die Leute nicht irgendwas von irgendwelchen Seiten oder von irgendwelchen Verkäufern unbesehen glauben, sondern kritisch hinterfragen, wie du im zweiten Zitat ja auch zu Recht forderst.
    Aber genau dann kann man nicht sagen "diesen Punkt mußt du mir nun einfach mal glauben", ohne daß es seltsam klingt.

    Kritisch bei dem Zooladen hinterfragen ist eine gute Sache. Aber unbesehen davon ausgehen, daß der zu den vielen kleinen Läden gehört, die Mist machen, ist falsch. Vielleicht ist er ja tatsächlich eine der wenigen Ausnahmen.
    Wenn Fei nachhaken will und den Namen rauskriegen kann und sich direkt beim Züchter erkundigen kann, wäre das doch super. Und wenn der Zoohändler irgendwelche Ausreden hat, warum das doch alles nicht geht, dann kann man sich immernoch seinen Teil denken.
  • Genau Sasy, ich finde auch, dass daggi da etwas engstirnig ist oder ein Brett vor dem Kopf hat, aber ok, jeder hat seine Meinung und Erfahrungen, da will ich mich jetzt auch nicht rumstreiten müssen deswegen, das war nicht der Sinn.
    Ich habe genug Infos auf meinen Thread bekommen.
    Von mir aus kann er geschlossen werden.
    Danke.

  • Wäre schön, wenn du uns hier noch informieren könntest, ob das dann wirklich ein kleiner/guter Züchter war. :)

    Mich persönlich würde es interessieren, da ich auch schonmal versucht hatte, was über den Züchter rauszufinden in einem Zooladen und da wurde ich direkt abgeblockt, dass die mir die Adresse nicht geben können.... Ich finde, ein seriöser Züchter sollte nichts zu verbergen haben und bei Hunden ist das ja auch so, dass der Züchter auch gerne seine Türen öffnet für Interessenten.

    seit 11/2016 ohne Mausis
    Knicki, Fetti und Normi für immer in meinem :heart::gerbil:gerbil:gerbil

  • Ich verstehe echt auch oft diese Unterschiede nicht: Bei Hunden/Katzen recherchiert man ewig vorher im Internet, sucht sich den Besten Züchter mit Rassehunden mit Papieren und tausend Vorbesuchen und bei Kleintieren ist es einem egal und man kauft sie wie Ware im Laden. :( Irgendwie unverständlich für mich und traurig, ich würde manchmal gerne verstehen, warum dies so ist...

    seit 11/2016 ohne Mausis
    Knicki, Fetti und Normi für immer in meinem :heart::gerbil:gerbil:gerbil