Stui, der kleine Kämpfer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Stui, der kleine Kämpfer

      Heute mussten wir leider unseren Stui im Alter von knapp 3 1/2 Jahren einschläfern lassen. Er hatte mehre Tumore.
      Vor einer Woche hat er sich den Bauch blutig gebissen, wodurch es zum Streit mit seinem Partner Bounty kam. Na.ch der Behandlung in der Tierklinik blühte er nochmal richtig auf, eine echte Kämpfermaus. Er lief lange und ausdauernd im Laufrad, hatte glänzendes Fell und klare Augen.
      Heute morgen war er dann total zusammengefallen und schon etwas ausgekühlt. Trotzdem wollte er nicht von alleine gehen, versuchte sogar wieder auf sein Häuschen zu klettern, obwohl die Vorderbeinchen immer wieder umknickten. Er hätte sich nur noch gequält, so dass wir umgehend in die Tierklinik gefahren sind um ihn erlösen zu lassen.
      Er war mit die tollste Maus, die wir je hatten, wir vermissen ihn sehr.

    • Hallo mrshadowtux, das tut mir so leid mit eurem süßen Stui ;( .
      Er hatte bei euch bestimmt ein schönes Leben und hat ein gutes Alter erreicht. Es war ok, dass ihr Ihn habt gehen lassen :rainbow: , bevor er zu sehr leiden musste. :heart:

      Fühlt euch gedrückt :2love:

      Das Glück ist ein Mosaikbild, das aus lauter unscheinbaren kleinen Freuden zusammengesetzt ist. :rolleyes:

      LG von :gerbil Elliot :babyboy: + Luna :babygirl::heart: / Jerry :babyboy: + Floh :babyboy::heart: / und mir :2love:

    • Mein aufrichtiges Mitgefühl zum Ableben von Stui ;( .

      Du warst ein ganz lieber großartiger Kämpfer - alles Gute für dich hinter der Regenbogenbrücke :rainbow:

      Es war gut so, den Weg über die Regenbogenbrücke für ihn zu erleichtern, indem ihr ihn habt erlösen lassen, auch wenn ich so mit euch gehofft hatte, er darf in gewohnter Umgebung friedlich einschlafen. Die Entscheidung die ihr getroffen habt, war absolut richtig.

      Fühlt euch, wenn ihr magt, ganz lieb gedrückt von schnupperlie

      Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.
    • Mein Herzliches Mitgefühl ;(

      Ist immer schwer diesen Weg gehen zu müssen, aber gut das man ihnen so unnötiges Leid ersparen kann.
      Mir ist es auch immer sehr schwer gefallen, kann da sehr mitfühlen.



      Vor dem Kauf eines Haustiers sollte man sich überlegen ob das nötige Kleingeld für den Krankheitsfall vorhanden ist :!: .
      Auch bei kleinen Tieren können Behandlungen schnell in die Hunderte Euro gehen :rolleyes: .
      Leider liest man öfters das es daran scheitert dem geliebten Tier die notwendige Hilfe zukommen zu lassen ;( .

      Manchmal ist es dann besser sich dagegen zu entscheiden, auch wenn es schwer fällt :love: .