Kaninchen mit Durchfall

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kaninchen mit Durchfall

      Hallöchen :)
      Es geht um Bella, eine 5-jährige Zwergkaninchendame. Bella wohnt, seit sie 8 Wochen alt ist, bei uns. Von Anfang an hat sie immer wieder Probleme mit Durchfall. Wir waren auch schon bin TA, aber wirklich helfen tut das auch nicht.
      Erst dachten wir immer, dass sie das Frischfutter nicht verträgt, da es immer kurz danach aufgetreten ist. Mittlerweile tritt es auch einfach so auf. Es stinkt extrem, aber Bella macht nicht den Anschein, als hätte sie Schmerzen oder allgemein Unwohlsein. Der Bauch ist auch weich. Den Durchfall hat sie dann paar Tage und dann ist alles wieder gut. :wacko:
      Teilweise trinkt sie auch sehr viel. Könnte auch ein Mineralmangel vorliegen?
      Hätte jemand schon das Problem, dass immer wieder Durchfall Auftritt, der TA aber nichts feststellen kann? ?(

      Schon einmal vielen Dank ^^

    • Trinken tut Bella allgemein sehr viel.
      Kotprobe haben wir noch nicht abgegeben, obwohl ich das schon mehrfach angesprochen habe, aber meine Schwester will nicht. Sie will demnächst aber nochmal zum TA.
      Den Durchfall hat sie ja immer nur so 2 Tage und dann ist paar Wochen Ruhe.

      Nein, Antibiotika hat sie, glaube ich, noch nie bekommen, da sie bis jetzt nie wirklich was hatte, außer einige Scheinschwangerschaften.

    • Was bekommt dein Kaninchen denn zum fressen?
      Ich würde eine Woche lang mal nur Heu, frische Kräuter und Zweige geben. Kein Gemüse und Trockenfutter sowieso nicht (Ausnahme Erbsenflocken, Maisflocken) . Meist liegt es an der falschen Ernährung, da viele Tierhalter leider immer noch nicht wissen wie man ein Kaninchen richtig ernährt.
      Und dann mal schauen ob sie es wieder bekommt. Hat sie es dann immer noch ist es sehr wahrscheinlich dass sie Würmer hat. :(
      Vielleicht fütterst du auch neue Gemüsesorten nicht vorsichtig genug an, dass ist nämlich sehr wichtig bei Kaninchen da sie einen sehr empfindlichen Darm haben, der schnell aus der Bahn geworfen wird.
      Meine eine Kaninchendame ist z.B bei vielen Frischfuttersorten sehr empfindlich und verträgt nur wenig davon.
      Noch eins, dein Kaninchen lebt aber nicht alleine oder ? Kaninchen sind soziale Tiere die mindestens zu zweit gehalten werden sollten.

    • @MiniMaus2 Es ist das Kaninchen meiner Schwester und weil ich mich etwas mehr sorge als sie, habe ich mich an euch gewendet. Ich gehe auch stark von aus, dass es an der Ernährung liegt. Aber da sie von klein auf von jedem Gemüse und auxh Kräuter direkt Durchfall bekommt (und meine Schwester hat so unglaublich viel durchprobiert und immer erstmal nur wenig gegeben) hat sie es fast komplett wieder eingestellt. Heu und Zweige bekommt sie und Petersilie auch, weil es so das einzige ist, was sie an Frischfutter verträgt.
      Wir haben schon mit 4 weiteren Kaninchen versucht zu VG, aber alle hat sie weggebissen. Davon waren 3 Kastraten und ein Weibchen. Man muss auch dazu sagen, dass sie von einer Privatperson stammt, die sich extrem viel mit ihr und den Geschwistern beschäftigt hat und sie dadurch leider sehr auf den Menschen geprägt ist. Sie war auch die letzte aus dem Wurf, die vermittelt wurde.
      Aber allgemein redet man allgemein bei dem Thema Bella gegen eine Wand. :wacko:
    • Am Besten lässt ihr eure Bella noch mal ordentlich durchchecken. Auf jeden Fall Kotprobe machen und vielleicht mal Blut abnehmen.
      Es kann auch sein das ihre Darmschleimhaut entzündet ist.
      Ihr solltet wissen Durchfall bei Kaninchen ist nicht ganz ungefährlich. Deshalb bitte das Problem finden.

      Und das die Vergesellschaftung mit einem Weibchen nicht klappt ist oft so. Zwei Weibchen vertragen sich nicht immer aber mit einem Kastraten sollte es schon funktionieren, deshalb wundere ich mich warum es bei euch drei mal nicht geklappt hat.
      Wie seit ihr denn vorgegangen?
      Bei Kaninchen Vergesellschaftet man auf neutralen Bereich. Nicht das neue Kaninchen einfach ins Revier von Bella setzen, dass kann nicht gut gehen. Aber ich weiß ja nicht wie ihr vorgegangen seit.

    • Sie will Bella demnächst durchchecken lassen da sie weiß, dass Durchfall gefährlich sein kann.

      Wir haben das die Männchen separat bei mir im Zimmer gehabt. Im Wohnzimmer, wo Bella sonst nie war, haben wir die zwei immer erstmal schnuppern lassen. Beide waren erst einmal damit beschäftigt, den Raum zu erkunden. Dann haben Sie sich bechnuppert, aus den Weg gegangen. Wir haben das tägliche über 1-2 Wochen gemacht, wie es uns geraten wurde. Irgendwann ist Bella dann auf die los und hat versucht zu beißen. Einmal hat sie dabei meine Schwester bös an der Hand erwischt.
      Dann haben wir den Kastraten wieder abgegeben, 2 Wochen gewartet und wieder genauso versucht, aber den wollte sie von Anfang an nicht akzeptieren. Beim dritten war es dann wie beim ersten. Keine Ahnung warum sie keinen zulässt. :pinch:

    • War es denn bei der vg wirklich richtiges beissen?
      Oft sieht es nur so aus.
      Bei einer vg können ruhig mal "die fetzen fliegen" ohne dass wirklich in die Haut gebissen wird.

      Bei meinen dreien war es auch so. es sah übels schlimm aus, aber tatsächlich wurde nur einmal wirklich gebissen (und das war ne winzige Wunde)
      nun sitzen sie friedlich zusammen.
      Die müssen halt auch ihre rangordnung klären.

      Und ist es denn immer Bella die anfängt zu beissen?

    • Die hat richtig gejagt und hat richtig tief ins Fell gebissen. Zum Glück war bei dem einen das Fell so dick, sonst hätte es böse Bisswunden gegeben. Es kam immer von Bella aus. Die hat richtig geknurrt und mit den Zahlen geknirscht. Wie auch schon erwähnt, hat meine Schwester einen richtig fiesen Biss abbekommen, als sie Bella von dem Kastraten trennen wollte. Die Zähne wurden auch richtig gezeigt.
      Ich weiß nicht, was wir noch tun können, was das angeht.

      Ich muss auch noch dazu sagen, dass ich schon mit einer Kollegin darüber gesprochen hat, die seit viel Jahren Kaninchen züchtet. Sie meinte, dass es daran liegt, weil sie die letzte aus dem Wurf war und zu sehr an den Menschen gewöhnt wurde und dadurch wahrscheinlich kein anderes Kaninchen zu lässt. Meine Schwester hat das ganze, als wir sie bekommen haben auch noch ziemlich verstärkt, was von Anfang an komplett verkehrt war... Aber so ist meine Schwester, es ist ihr kleines Baby und wollte, dass es ihr an nichts fehlt, solange wir noch keinen Partner hatten. :wacko:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Die_Saerah ()

    • Hallo, guten Morgen.

      Wurde Bella denn nun schon vom Tierarzt durchgecheckt?

      Meine Kaninchendame Zora litt auch sehr oft unter starkem Durchfall, sie war regelrecht verschmiert und hat schlimm gerochen. Nachdem wir sämtliches Futter durchprobiert, bzw. weggelassen hatten und dann am Ende mit unserem Latein waren, zeigte sich eine Gebärmuttervereiterung bei Zora. Nachdem die ausgeheilt war, normalisierte sich das mit dem Durchfall, der war weg...

    • Bis jetzt noch nicht und Bella bekommt seit einigen Tagen nur noch Heu und Wasser und ab und an verdünnten Kamillentee. Seit da hat sie keinen Durchfall mehr gehabt und riecht auch nicht mehr so extrem. Vielleicht haben wir Glück und es liegt wirklich nur an der Ernährung. Wenn nicht geht es sofort zum TA und dann werden wir das auf jedenfall ansprechen. Danke für den Tipp, @Remmidemmi :)