Vergesellschaftung zwei zu eins

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vergesellschaftung zwei zu eins

      Hallo zusammen,
      ich bin neu bei euch hier und möchte mich mit einem Anliegen an euch wenden.
      Wir haben derzeit zwei Wüstenrennmäuse, Brownie (platin, 3 Jahre alt) sowie Fox (Algierfuchs, 1/2 Jahr alt), unsere dritte Rennmaus Bob (schwarz Kragenscheck, 1/2 Jahr alt) ist heute während einer Operation von uns gegangen ;( er hatte eine Hernie (Durchbruch der Bauchwand) und Darm sowie Bauchwand sind verwachsen gewesen.

      Brownie lebt seit dem Kauf an mit seinem Kumpel Blacky (wurde 2,5 Jahre alt) bei uns - eine VG mit Brownie, Fox und Bob verlief dank Trenngittermethode vom ersten Tag an ohne Probleme, alle drei lagen zusammen, kuschelten, putzen sich.
      Ich befürchte, dass Brownie und Fox langsam wissen was los ist, sie liegen zwar zusammen im Nest, jedoch nicht so wie vorher: Brownie hat die Augen geöffnet als ob er auf etwas warten würde :/
      Da Brownie nicht der jüngste ist, Fox aber noch relativ jung ist stellt sich uns die Frage ob eine erneute VG von Vorteil wäre oder ob dies jetzt nicht angebracht ist. Es könnte für Brownie erneut viel Stress bedeuten, und da Fox noch nicht auf der Flegelphase raus ist wäre das Risiko wohl zu hoch? Beide sind relativ entspannte Tiere, ab und an wird mal durch den Käfig geflitzt, aber sie liegen jedes mal zusammen und schlafen/putzen sich.

      Grüße an euch da draussen!

    • Hier wird dir jeder davon abraten, zu zwei Mäusen eine dritte zu vergesellschaften, auch wenn du mit deiner bisherigen Gruppe gute Erfahrungen damit gemacht hast. Das Risiko, dass es diesmal schief geht und sich vielleicht sogar deine beiden jetzigen Mäuse verstreiten, ist zu hoch.
      Du kannst Fox doch einen neuen Partner suchen, wenn es Brownie mal nicht mehr gibt.
      Ich wünsche ihm, dass er noch sehr, sehr alt wird :)

    • Danke für deine Antwort.
      ich hoffe mal dass Brownie noch eine lange Zeit bei uns bleiben wird, trotz seines Alters ist er immernoch sehr aktiv im Laufrad und zerstört alles an Papprollen was er finden kann.
      Ich hoffe nur mal dass Brownie und Fox sich von dem Ganzen erholen, irgendwie sind sie seit gestern morgen ruhiger und kommen nicht mehr so oft aus ihrem Nest raus, und wenn doch sind beide doch recht aktiv :)

    • Hallo Kalle,90,
      Ich würde die bd zu zweit lassen,ist doch prima ,wenn die Rangordnung schon klar ist.
      So hast du ein stabiles Team,bloß keine dritte dazu nehmen.
      Wenn Brownie dann irgendwann gehen muss,dann holst du für Fox ein 8 Wochen altes Jungtier von einem guten Züchter.
      Aber jetzt erst mal viel Freude mit Brownie und Fox ,zu zweit werden sie bestimmt nur kurz trauern.
      Lg Orio :wink: