Betaisodona

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo ihr,

      ich habe eine ganz dringende Frage und hoffe auf viele hilfreiche Antworten :)



      also folgende Situation:

      vor einigen Tagen habe ich bei meiner 3 Jahre alten Rennmaus Remy eine dicke Kruste am Bauch entdeckt. Bin noch am selben Tag zum Tierarzt. Diagnose: Bauchdrüsenentzündung.
      Sie hat ihm dann ein Antibiotikum in den Nacken gespritzt. Natürlich hat er ein bisschen gekratzt. Dann war eine dünnen Abschürfung an der Stelle. Ansich nichts schlimmes, aber noch einen Tag später war da ein Cent großes Loch im Nacken und jetzt habe ich gerade endeckt, das sein Kollege Luis ihn da immer ableckt. So kann das natürlich nicht heilen. Habe mir heute Betaisodona Lösung mit Wirkstoff Providon-Iod gekauft. Zum desinfizieren, will es aber nicht benutzen, weil ich nicht weiß, ob das für Rennmäuschen schädlich ist. Vorallem für Luis der es ja dann aufnehmen würde. Habe im Internet dannach gesucht. Habe aber nichts zu Nagern zu der Thematik gefunden. Und habt ihr einenTipp, was man machen könnte, damit Luis aufhört ihn "aufzulecken"?

      Hoffe ihr wisst etwas darüber....

      Danke im vorraus Renner_27

    • Renner_27 schrieb:

      Bauchdrüsenentzündung
      Meiner Erfahrung nach sind 90% dieser Entzündungen leider keine und werden zu Tumoren. Die Behandlung mit Antibiotika bringt deshalb leider in den meisten Fällen keine Besserung. Deshalb habe ich aufgrund dieser Erfahrung bei meinen Rennmäusen alle "entzündeten" Duftdrüsen immer gleich in einer OP direkt entfernen lassen. Mit Inhalatsionsnarkose ist das Sterberisiko gering, die Wundheilung bei einer vernünftigen Naht sehr gut und bei kompletter Entfernung der Drüse ist bei meinen Tieren auch nie ein Tumor wieder gekommen. Von etwa 20 Rennmäuse im Laufe der Jahre hatten etwa 6 oder 7 dieses Problem, allen haben die OP sehr gut überstanden. Ein Tierarzt, der z.B. sagt, dass man die Duftdrüse nicht operieren kann, kennt sich nicht mit Rennmäusen aus und der Rennmaushalter sollte einen anderen aufsuchen.

      Renner_27 schrieb:

      in den Nacken gespritzt. [...] einen Tag später war da ein Cent großes Loch im Nacken
      Das hört sich nicht gut an und ist nach einer Spritze nicht die Regel. Ich würde das Problem so bald wie möglich dem Tierarzt schildern und ihn fragen, ob das eine Spritzennekrose sein könnte. Fotos findest du bei Google einige.


      Renner_27 schrieb:

      Betaisodona Lösung mit Wirkstoff Providon-Iod
      Allgemein wird gesagt, dass man kein Desinfektionsmittel nehmen soll, das Jod enthält. Auf Jod können Menschen und Tiere allergisch reagieren. Hier wird oft ein anderes, nicht brennendes und jodfreies Desinfektionsmittel empfohlen... Der Name will mir gerade nur partout nicht einfallen.


      Renner_27 schrieb:

      Und habt ihr einenTipp, was man machen könnte, damit Luis aufhört ihn "aufzulecken"?
      So rasch wie möglich den Tierarzt fragen und anhören, was bei Spritzennekrose zu tun ist, wenn es sich denn um eine handelt. Es gibt diverse pflegende Cremes für Tiere, die Bitterstoffe enthalten und damit nicht abgeleckt werden. Ob und wenn ja welche der Cremes in deinem Fall Sinn macht, muss der Tierarzt entscheiden. Einfach auf gut Glück etwas draufschmieren würde ich auf keinen Fall. Vor allem keine übliche Heilsalbe oder ähnliches. Diese können die in der Wunde vorhandenen Keime erst recht einschließen und für diese ein ideales Vermehrungsklima schaffen. Zudem schmecken die meisten dieser Mittel zu gut und werden erst recht mit Hingabe abgeleckt.

      Gute Besserung!
    • Vielen Dank für die vielen, netten und informativen Antworten. Habe das Iod nicht aufgetragen und nehme jetzt Propoliestinktur und das funktioniert wirklich sehr gut. Die Wunde am Nacken ist in den letzten Tagen fast vollständig geheilt. Auch die Kruste und Schwellung am Bauch sind ein wenig zurück gegangen. Operieren möchte ich ihn nicht, weil er eben schon soo alt ist. Er ist sehr fit und verhält sich vollkommen normal. Schreddert, läuft Laufrad und ärgert seinen Kollegen:) . Muss beobachten wie es sich entwickelt.

      Vielen Dank nochmal Renner_27