Sammeln, Anbau, Ernte & Verarbeitung von Rennmaus Leckerli & Knabbermaterial - teilt Eure Erfahrungen mit!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • snapcracklepop schrieb:

      Kommen die Hagebutten gut an? Und kann man die von allen Rosen die Knubbel benützen, oder gibt es besondere Hagebutten-Rosen?
      Also sie werden mir nicht aus den Händen gerissen, aber ich lege ihnen regelmäßig welche hin.
      Vielleicht knabbern sie hin und wieder daran. :)
      Ich habe Wildrosen (Hundsrose) im Garten.
      Hagegutten von Edelrosen kannst du auch verwenden.
      Aber normalerweise schneidet man die verblüte Edelrose sofort, damit sich neue Blüten bilden
      und somit fällt eine Reifeung der Hagebutte flach.

      Nussi2005 schrieb:

      Ich ernte über Sommer auch immer die Fruchtstände vom Spitzwegerich,
      Das ist eine gute Idee!
      Bisher habe ich immer die Blüten abgeknipst damit sie nicht aussamen - Pflanzen habe ich nämlich zur Genüge in der Wiese.

      Gruß von Beja
    • Aus versehen habe ich entdeckt dass meine Renner allesamt verrückt nach halbverdörrte Physallis sind!

      Ich hatte noch vom Herbst eine Schale voller Ananas Physallis in der Küche rumstehen. Die sind zwar gewaltig geschrumpelt, aber wurden nicht schimmelig und schmeckten toll.



      Also habe ich geschaut, ob die Renner sie mögen - Antwort: und wie!


      Toffee jagte den Tyson solange hinterher bis er auch eins kriegte. Dann haben beide genüsslich die Physallisbeere geschmuspelt - aber wehe der eine war früher fertig, dann gab es wieder Futterneid Gejage.







      Shaw Toni hat es spät entdeckt, aber dann auch sofort und mit gusto verspeist. Die Perser frassen sie gleich, haben sie nicht gebunkert - dass will was heissen :)




      Die kleine einjährige Ananas Physallis sind sehr einfach zu züchten, sie werden ca. August-September reif und fallen ab, wo man sie dann auflesen können. Nur die gelben sind süß, grün ist unreif. Man kann sie also mit den äusseren trockenen Blättern einfach luftig aufbewahren, monatelang! Auch sähen sie sich im nächsten Jahr selber aus.

      "It's a strange and beautiful world" :rolleyes:
    • Und so sehen die Ananas Physallis/Andenbeeren Pflanzen im Sommer aus. Ernten kann man fortlaufend ca. Juli bis Sept-Oktober.

      Am Stamm erkennt man die kleine grüne und braune Tütchen, auf dem Boden liegend drunter die runtergefallene. Ca. ein drittel dieser sind reif/gelb, die anderen unreif/grün. Nur die reifen sammeln.





      Es sind im Bild nur 2 Pflanzen - sie können also recht gross werden.

      Nächstes Jahr lege ich vielleicht ein Stück Fliess drunter, damit die runtergefallene Beeren nicht nass werden in der Erde.

      Übrigens hat es den Tieren im Garten auch geschmeckt - Ich fand einige Mäuse und Igel Bunker voll mit trockenen ausgepuhlten Andenbeeren Haubenblätter - sowohl im Holzhaufen und im Unterstand, ganz hinten. Die Schnecken kommen ins Hochbeet nicht rein.

      Es gibt noch eine andere Andenbeere, die grosse leckere Beeren erzeugt - die werden aber fast nie rechtzeitig reif, geerntet habe ich immer nur 5-6 Stück und der Rest (es hing voll!) ist immer erfroren. Diese Physallis wachsen eher stängelig, nicht so buschig-krakelig wie die Ananas Physalis, die hunderte Beeren pro Strauch produzieren.

      Grosse Andenbeere:



      "It's a strange and beautiful world" :rolleyes:
    • Hast recht, univers, deswg. kriegen sie nicht so viele...sind aber nicht annähernd so süß wie Rosinen und pickepackevoll mit kleinen Kernchen.

      Rosinchen mochten meine übrigens nicht, oder vielleicht lag es an den Medis - ja! Die Physallis sind vielleicht die ultimativen Medi Versteck Beeren!

      "It's a strange and beautiful world" :rolleyes:
    • Miho schrieb:

      Kann ich auch Dill verfüttern?
      Ja, auch Minze, Melisse, Salbei, Petersilie, Basilikum, .. :lecker: meine mögen ganz besonders gerne Basilikum, Petersilie naja, wenn es nichts anderes gibt ... und Dill hab ich noch nicht probiert, weil ich es selber gar nicht mag ;) einfach mal durchprobieren.

      Liebe Grüße von Remus & Sirius und natürlich auch von mir !! ;)

      RIP: Linos, Chilli, Coco, Cinnamon, Jerry, Kiri, Speedy

    • Meine Leckerschmecker mögen Basilikum gerne. Am allerliebsten frischen Löwenzahn und Endiviensalat. Nicht gut kamen die oben genannte Kräuter an, die kläglich vor sich hinschrumpften und ignoriert wurden. Hihi, ist wohl jede Maus anders.
      Ab und zu nehmen sie Vogelmiere an. Und rucola.

      "It's a strange and beautiful world" :rolleyes:
    • Miho, schau mal hier rein - ich habe das Hirse Thema aus Versehen unter dem Garten und Pflanzenthread gepostet. Nussi hat ein tollen Link reingetan wie man Hirse anbaut. Guck ab Post Nr. 630

      Allgemeiner Pflanzen- und Gartenthread

      Die Rispenhirsen im Weltgarten waren schön, aber wenig ergiebig. Dann schon eher die roten Darikolben, da hängt einiges dran :P

      Ich habe bei der Futterkrämerei gerade ein Kolben Mix Paket bestellt und wird davon alles probieren, zusammen mit den roten Dari Kolben. Das Basis Rennmaus Futter von denen ist auch 1A :)

      futterkraemerei.com/Erlebnisfutter/Kolben-Mix--158.html

      "It's a strange and beautiful world" :rolleyes:
    • So ein toller Thread. :thumbsup:

      Momentan ist ja Sonnenblumenzeit. Ich habe letztes Jahr zum ersten Mal Sonnenblumen selber getrocknet und bin auch dieses Jahr wieder voll dabei. (Danke Patrick's Mama die so viele tolle Sonnenblumen hat. :love: )

      Snap meinte ihre Sonnenblumen sind beim Trocknen letztes Jahr geschimmelt. Deshalb mag ich kurz erläutern wie ich vorgehe.

      Der Stiel der Sonnenblume wird zuerst komplett entfernt (am besten ein scharfes Messer nehmen) und gegebenfalls auch etwas mehr von der Rückseite, je nach Sorte. Über den Kernen liegt immer noch eine Schicht mit Pollen (?) (Wie heißt es richtig?). Diese mache ich entweder direkt weg, oder wenn die Sonnenblume schon einen Tag liegt. Einfach mit der Hand schön abreiben. Dann einen Ort wählen an dem die Sonne viel und ordentlich hinscheint und es nicht nass werden kann. Bei mir ist dies unter dem überdachten Balkon.

      Wichtig ist es eben auch noch bei kleinen Sonnenblumen zuschauen ob sich überhaupt schon Kerne gebildet haben. Man kann solche kleinen Blumen auch mal aufbrechen, wenn man sich unsicher ist. Diese aussortieren, wenn keine Kerne vorhanden sind. Sonnenblumen die schon von Vögeln geplündert wurden fallen natürlich auch weg.

      Man sieht und fühlt meistens, wann die Sonnenblume weitgenug getrocknet ist, um verfüttert zu werden.

      Liebe Grüße Pusteblume.

      Bilder
      • IMG_20180801_203002.jpg

        3,9 MB, 3.120×4.160, 9 mal angesehen
      • IMG_20180801_203027.jpg

        4,29 MB, 4.160×3.120, 7 mal angesehen
      • IMG_20180801_211330.jpg

        3,83 MB, 3.120×4.160, 7 mal angesehen
      • IMG_20180801_211347.jpg

        3,3 MB, 3.120×4.160, 7 mal angesehen
      • IMG_20180801_203142.jpg

        3,79 MB, 4.160×3.120, 8 mal angesehen
      • IMG_20180801_203012.jpg

        3,69 MB, 3.120×4.160, 7 mal angesehen
      • IMG_20180801_211327.jpg

        4,4 MB, 3.120×4.160, 7 mal angesehen
      • IMG_20180801_211302.jpg

        3,84 MB, 3.120×4.160, 7 mal angesehen

    • Hallo Orio
      Ich habe noch nie gehört, das Sonnenblumen bespritzt werden müssen.
      Was wächst denn neben dem Blumenfeld?

      Die Pflanzenzüchtungen für die Vase haben keine Pollen, damit die gute Tischdecke nicht schmutzig wird!
      Aber die Insektenwelt findet in so einen Feld kein Futter.
      Wer Sonnenblumen bei sich im Garten aussäen will sollte unbedingt darauf achten, das die Sorte Pollen bildet.


      Gruß von Beja

    • Danke, Pusteblume, für deine Anleitung - ja, ich glaube bei mir war das Problem, dass ich zu viel "fleischiges" am Sonnenblumenkopf gelassen habe, wäre besser gewesen dies grob zu entfernen.

      Hier sind viele gemischte Felder mittlerweile eingesät, ich glaube dass es diese "für die Natur" Mischungen sind von sonst brachliegende Felder - nur so kann ich mir die interessante Mischung an Sonnenblumen, Hafer, Stockrosen und mehr erklären. Ich denke, wenn es für Vögel und Tiere und Nabu konzipiert ist, wird da nicht gespritzt. Und wenn 5 oder 10 Sonnenblumenköpfe für meine Mauserls verschwinden, denke ich auch dass es OK ist :)

      Cool, Beja, wusste ich auch nicht mit dem Pollen...

      "It's a strange and beautiful world" :rolleyes: