Kruste aufgekratzt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kruste aufgekratzt

      Snoopy hat sich grad seine winzige Kruste im Genick aufgekratzt... hat wahnsinnig geblutet, jetzt is grad ruhe. Waren wegen seiner Augegeschichte heut abend beim Ta, der meinte das sei nur ne kleine Kruste und fest. Jetzt kratzt er aber dauernd dran. Hab jetzt schnell das Streu aus dem Käfig geholt, AB hat er heute beim TA eh bekommen (Convenia Langzeit AB). Kann ich sonst noch was machen dass das schnellstmöglich wieder abheilt?
      Bin grad etwas fertig und ziemlich ratlos. Könnte höchstens in die Tierklinik fahren, aber das is ne Std Fahrt und viel können die wohl auch net machen oder?

      Bilder
      • 20180122_230842.jpg

        1,9 MB, 3.096×4.128, 23 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mäh ()

    • Oh je, das sieht ja gar nicht gut aus X/ .

      Woher kam die kleine Kruste denn? Snoopy hat keine Milben oder ähnliches? :whistling:
      Wie kommt er denn überhaupt an den Nacken dran :huh: ? Kann man Ihm vielleicht die Nägel etwas "entschärfen"?
      Sitzt er alleine oder mit einer anderen Maus zusammen?

      Das Glück ist ein Mosaikbild, das aus lauter unscheinbaren kleinen Freuden zusammengesetzt ist. :rolleyes:

      LG von :gerbil Elliot :babyboy: + Luna :babygirl::heart: / Pünktchen :babyboy: + Murphy :babygirl::heart: / Jerry :babyboy: / und mir :2love:

    • Das erinnert mich stark an unsere Frieda: sie hatte auch so einen Streifen überm Rücken vom Aufkratzen. Hier kannst Du den Thread nachlesen, wenn Du magst:
      Wie Wunde gegen Aufkratzen schützen?

      Im Nachhinein denke ich, das Abfeilen der hinteren Zehennägel wäre sicher einen Versuch wert gewesen. Das macht man wohl bei Farbmäusen so und führt größtenteils zum gewünschten Erfolg.

      Ich drücke die Daumen, dass Snoopy auch so vom Aufkratzen ablässt.

    • Wir kommen grad aus der Tierklinik, es hat so doll geblutet dass ich um 12 keine Ruhe mehr hatte und gefahren bin. Dort angekommen war natürlich nix mehr, nur noch die Stelle sichtbar.
      Woher die kommt, keine Ahnung, am Freitag war ein kleiner roter Strich im Fell sichtbar und am Sonntag wieder. Hab meinen TA heut drauf angesprochen: kleine verschorfte trockene Stelle, nix wildes. Hab schon überlegt ob es vom Nackengriff kommt mit dem er letzte Woche Donnerstag für die Abstrichentnahme am Auge und heute für die Behandlung der Augen vom TA gehalten wurde.
      Er is seit sein Partner im Dez eingeschlafen is alleine bis seine Augengeschichte erledigt is.
      Die TÄ in der Klinik hat grob nach Parasiten geschaut und evtl noch nen Pilz in Betracht gezogen. Sie hat ihm was gegen den Juckreiz gespritzt, AB hat er ja drin. Müssen jetzt hoffen dass er weg bleibt.
      Er kommt halt sowohl mit den Hinter-als auch mit den Vorderpfoten dran *grr*
      sonst müsste man ihm doch evtl. die Krallen kürzen.
      Schaff mich jetzt mal ins Bett und hoffe auf einen unblutigen Morgen.

    • Das erinnert mich sehr an einen anderen Beitrag hier, da hatte sich auch eien Maus den Nacken komplett aufgekratzt und im Internet findet man unter "Kratzmaus" auch ähnliche Geschichten.

      Schwere Verletzung am Nacken

      Was die Maus braucht ist zumindest ein Schmerzmittel und man wird beaobachten müssen, daß sich die Wunde nicht entzündet...des weiteren wirst Du schauen müssen, ob irgendwo eine Verletzungsgefahr vorhanden ist und dazu geführt hat.Falls nicht, wirst Du versuchen müssen rauszufinden warum sie sich kratzt, im anderem Beitrag hatte die Maus wohl eine Kräutermischung nicht vertragen.

    • Bis jetzt ist alles gut, bitte Daumen drücken dass das so bleibt.
      Bin auf dem Heimweg von der Fobi noch bei meinem TA vorbeigefahren und konnte kurz mit ihm sprechen.
      Die Augenbehandlung setzen wir vorerst aus weil das Auftragen der Salbe ihn zum Kratzen animiert. Das Convenia wirkt im Idealfall (Hoffentlich !!!) gegen beide Baustellen, ansonsten fangen wir wenn die Wunde verheilt ist wieder neu mit der Augenbehandlung an. Ihn so rauszunehmen bringt nix.
      Schmerzmittel hätte ich für den Fall der Fälle da falls ich den Eindruck habe er braucht was aber da er gerade im Laufrad war denke ich ist es soweit ok.

    • Jetzt hat er auch noch Durchfall...vom AB ??? Letztes Mal hat er das Convenia problemlos vertragen... gebe ihm gleich mal Brei mit Dystikum und hoffe dass er den nimmt. Und dann muss ich überlegen, morgen TA oder Tierklinik... bin auf Fobi und terminlich ziemlich unflexibel ;(
      Hab mal festen Kot und Durchfallzewa gesammelt und muss schauen... könnte grad echt heulen

      Edit: Oder hängt es mit dem Befund vom Augenabstrich zusammen bei dem ein mäßiger Befall von Escherichia coli und Staphylococcus hämolyticus festgestellt wurde... den ersten bringe ich mit Durchfall in Verbindung ???

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mäh ()