Snoopy und Feivel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Snoopy und Feivel

      nun seid ihr wieder vereint

      Bilder
      • 20170603_104719.jpg

        4,18 MB, 4.128×3.096, 9 mal angesehen
      • 20170724_224237.jpg

        1,81 MB, 3.096×4.128, 4 mal angesehen
      • 20170331_220337.jpg

        3,16 MB, 4.128×3.096, 2 mal angesehen
      • 20170817_103113.jpg

        3,91 MB, 4.128×3.096, 4 mal angesehen
      • 20160717_231658.jpg

        1,72 MB, 3.264×1.836, 3 mal angesehen
    • Nun seid ihr wieder vereint... ihr wart einfach ein Dreamteam und gehört fest zusammen.
      Nachdem Feivel sich letztes Jahr Im Frühjahr nach einer fiesen Durchfallerkrankung wieder zurück ins Leben gekämpft hat und er die DD-Tumor OP im September problemlos überstanden hatte, lag er am 6.12. plötzlich abends friedlich eingeschlafen im Nest. Von nun an musste Snoopy alleine zurecht kommen was ihm sichtlich schwer fiel. Es kam eine Baustelle nach der anderen sodass wir ihn heute Abend in der Tierklinik über die Regenbogenbrücke zu seinem Kumpel geschickt haben.

      Ihr habt alles immer gemeinsam gemacht, seid gemeinsam Laufrad gelaufen, habt zusammen die Klorollen geschreddert oder gefressen. Es gab nie Streit oder gejage, ihr wart einfach ein Herz und eine Seele, das absolute Dreamteam. Feivel hat immer gerne auf dir Snoopy drauf gelegen, es sah immer aus als wolle er dich ausbrüten. Du hast ihn immer ordentlich geputzt dass ich manchmal Angst hatte dass nachher die Hälfte Fell fehlt. Als es ihm letztes Jahr so schlecht ging, hast du dich vorbildlich um ihn gekümmert und ihn umsorgt, so wie er dir immer die Augen gesäubert hat die wegen einer hartnäckigen Bindehautentzündung ständig verklebt waren. Du musstest nur den Kopf senken und er wusste was zu tun war.
      Als Feivel am Nikolaustag im Nest eingeschlafen ist, warst du Snoopy ganz komisch und bist solange an der Aquascheibe umhergesprungen bis ich zu dir kam und bemerkt habe, dass Feivel nicht da ist. Als ich ihn dann eingekuschelt im Nest gefunden habe, hast du ihn nocheinmal liebevoll geputzt und dich an ihn gekuschelt. Du hast ihm wahrscheinlich zugeflüstert, wir sehen uns bald wieder....

      ... und dieser Tag war heute... während ich diesen Text für euch schreibe kullern mir die Tränen nur so aus den Augen denn es tut verdammt weh 2 so tolle Mäuse so kurz hintereinander zu verlieren.

      Man hat dir Snoopy angemerkt, dass du Feivel vermisst, du warst mehr zurückgezogen und dein Augenproblem mit dem wir schon lange rumgekämpft haben, wurde wieder akut denn du konntest dir die Augen selber net putzen. Nadem Tropfen und 2 Salben net geholfen haben (ein Gästehandtuch das durchlöchert ist wie ein Schweizerkäse wird mich für immer an den Kampf mit dir und den Medis erinnern) haben wir letzte Woche einen Abstrich ins Labor geschickt und am Montag beim TA endlich die passende Salbe bekommen (und dir noch ein LangzeitAB gespritzt-> doppelt gemoppelt hält besser) und ich war zuversichtlich dass du demnächst endlich mit einem neuen Kumpel vgt werden kannst... doch es sollte leider anders kommen.
      Du hast dir am Montag abend deinen Nacken aufgekratzt und so ein Blutbad veranstaltet sodass ich nach Mitternacht mit dir in die Tierklinik gedüst bin wo du was gegen den Juckreiz gespritzt bekamst. Das hat auch geholfen, am Dienstag ging es dir gut und du hast auch brav net gekratzt. Nur die Augenbehandlung haben wir nach Rücksprache mit meinem Ta ausgesetzt damit du durch die Salbe im Fell und das Festhalten net wieder zum Kratzen animiert wirst.
      Gestern Abend hattest du dann plötzlich Durchfall (ich vermutete vom AB), hast aber noch gefressen und getrunken. Nur den Brei mit dem Antidurchfallmittel hast du abgelehnt. Heute morgen hast du noch eine Mehlwurmlarve und bissel Basilikum geknabbert, deine Leibspeisen. Im Laufe des Nachmittags hast du leider plötzlich rapide abgebaut und alle Versuche in der Tierklinik dir mit Infusion und Medikamenten wieder auf die Beine zu helfen blieben leider erfolglos... du konntest wohl nicht ohne deinen Feivel und so haben wir dich dann sanft über die Regenbogenbrücke geschickt.
      Ich hoffe, Feivel hat dich dort in Empfang genommen und bekuschelt dich fleissig bevor du dich ins Basilikumbeet stürzen und dir den Bauch voll Mehlwürmer schlagen kannst.

      Macht`s gut ihr beiden, ich vermisse euch ganz ganz doll !!! Ihr wart einfach einmalig

    • ;(
      Ein Herzensteam <3 Sicher haben sie bereits ein tolles Kuschelnest samt Vorgarten mit Basilikumbeet hinter der Regenbogenbrücke bezogen.

      Es ist so schwer für uns Menschen gleich zwei Mausis gehen zu lassen. Hach, wie gut ich dich verstehen kann, aber: ein solches Team gehört einfach zusammen und kann nicht ohne einander. Uns bleiben die tollen Erinnerungen, die ganzen schönen Momente, der Gedanke an das weiche Flauschfell. Auch wenn es noch so sehr schmerzt, ist es doch gut, dass wir uns erinnern können. Und irgendwann erinnern wir uns und lachen.

      Liebe Mäh, ich wünsche dir viel Kraft und alles Gute. Bewahre die Erinnerung.