Remy

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo,

      vor 4 Stunden wurde mein 4 Jahre alter Rennmausburschi Remy eingeschläfert. Den Kampf gegen den Tumor hat er leider nicht gewonnen. Also habe ich mich heute dazu entschlossen ihn einschläfern zu lassen. Hier möchte ich einfach ein bisschen über ihn erzählen.

      Am 18.4.2014 seit ihr zu mir gekommen. Zwei 8 Wochen alte Rennmäuse. Daheim angekommen wurdet ihr natürlich sofort ins kleine erste Zuhause umgesetzt. Während Luis nicht aus dem Kästchen rauswollte, ging bei dir schon die Post ab. Rein, rauf, nach unten und schonmal alles erkundet. 6 Wochen später habt ihr euch schon sehr gut eingelebt und dann muss ich dich natürlich ausversehen mit dem Staubsauger einsaugen. Nach kurzem Schock beider Seiten war alles wieder gut. Nochmal 3 Wochen später wart ihr schon fast zu klein für den alten Käfig. Also her mit dem neuen sehr, sehr, sehr großen neuen. Große Begeisterung herschte vorallem bei dir, den ich glaube du fandest neue Sachen schon immer klasse. Dann wurde es auch langsam Zeit für die ersten Freiläufe in meinem Zimmer. Aber weil für dich die 6 Quadratmeter mit der Zeit nicht mehr groß genug waren, hast du immer versucht über den Zaun zu springen und wenn ich nicht gekuckt habe auch geschafft. Und so hattet ihr ein, ich glaube, ein sehr gutes Rennmausleben. Vor 2 Monaten hat Luis es dann irgentwie geschafft die Wand eures Käfigs durchzunagen und du bist gleich rausgeschlüpft und wahrscheinlich die Treppe runtergefallen. Genau weiß ich es nicht. Deine Zähne hat es leider über erwischt und alle, oben und unten, hast du dir ausgeschlagen. Also war Pipettenfutter angesagt. Fast zwei Wochen 6 mal am Tag füttern und du fandest das leider garnicht toll. Dementspechend waren wir beide danach meistens auch ziemlich vollgesaut. Dann an Silvester habe ich entdeckt, das deine Bauchdrüse ein bisschen geschwollen ist, also ab zum Tierarzt und Antibiotika. Aber das hat leider überhaupt nichts gebracht und dieses Wochenende ist der Tumor dann richtig aufgeblüht und dir ging es gar nicht mehr gut.


      Am 29.01.2018 um 16.30 bist du gestorben und wir werden dich nie vergessen Remy.






      Das hier ist lediglich für mich und Gleichgesinnte um über meine/unsere Gefühle zu reden.

    • Hallo, du hast Remys Geschichte sehr schön erzählt und man merkt, dass du ihn sehr lieb :heart: gehabt hast. Mein herzliches Beileid ;( .

      Er hatte ein schönes Leben bei dir und er war anscheinend ein genauso großer Ausbrecher wie mein Jerry, der sich vor kurzem auch die oberen Zähne beim Ausbruch abgebrochen hat. Zum Glück sind sie aber nachgewachsen.

      Ich musste beim Lesen aber etwas Lachen :huh: ... stimmt das mit dem Staubsauger? Dir ist bestimmt das Herzchen stehen geblieben, oder? Und Remy hatte es damals unbeschadet überstanden? ?(

      Lass dich mal kräftig drücken :heart:

      Das Glück ist ein Mosaikbild, das aus lauter unscheinbaren kleinen Freuden zusammengesetzt ist. :rolleyes:

      LG von :gerbil Elliot :babyboy: + Luna :babygirl::heart: / Jerry :babyboy: + Floh :babyboy::heart: / und mir :2love:

    • Hallo ub_40,

      erstmal danke für deine sehr nette Antwort. Fand ich toll:)

      Ja leider habe ich ihn wirklich mit 14 Wochen mit dem Staubsauger eingesaugt. Da waren sie noch in ihrem Gitterkäfig und ich habe leider die Tür nicht richtig zugemacht, also haben die beiden den Rest erledigt und er hat keine Sekunde gezögert und ist rausgeschlüpft. Und ich hatte gerade den Kopf vom Staubsauger abgemacht um in die Ecken zu kommen. Also hab ich mich umgedreht und dann habe ich nurnoch so eine art Plob gehört und da war es auch schon passiert. Natürlich sofort Staubsauger aus und den kleinen Mann rausgeholt. Er hat ein bisschen gezittert und gequitscht, aber nach 2 Stunden war alles wieder gut.


      Ich hab damals Rotz und Wasser geheult, weil ich mich so erschroken habe :/ .

      Aber is ja alles gut gegangen.

      LG Renner_27


      ub-40 schrieb:

      Hallo, du hast Remys Geschichte sehr schön erzählt und man merkt, dass du ihn sehr lieb :heart: gehabt hast. Mein herzliches Beileid ;( .

      Er hatte ein schönes Leben bei dir und er war anscheinend ein genauso großer Ausbrecher wie mein Jerry, der sich vor kurzem auch die oberen Zähne beim Ausbruch abgebrochen hat. Zum Glück sind sie aber nachgewachsen.

      Ich musste beim Lesen aber etwas Lachen :huh: ... stimmt das mit dem Staubsauger? Dir ist bestimmt das Herzchen stehen geblieben, oder? Und Remy hatte es damals unbeschadet überstanden? ?(

      Lass dich mal kräftig drücken :heart: