Kommt meine Maus wieder zurück?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • gibt es hier eine Vorgeschichte irgendwo..denn wie alt sind den die Rennmäuse..wo stammen sie her..etc. Und nein, die Infusion hält keine paar Tage an..oh weia..da muss sie aber dazulernen. Es ist ja keine Infusion wie bei Menschen, Hunden oder kATZEN::, sondern bei so kleinen Tieren wird eine mit flüssigkeit versehene Spritze unter die Haut gespritzt. Als Flüssigkeit depot .Das hält aber nicht länger als einen Tag, dann ist es abgebaut und das Tier sollte selbstständig wieder trinken und fressen. Auch Gurke z.b das gilt dann wie trinken.

      Wenn sie es nicht tut, sieht es eh schlecht aus, denn je nachdem wie alt die Tiere sind..und was für eine Vorgeschichte sie haben. haben sie ja wenig zuzusetzen. Man kann dann eben nochmal eine Infusion geben..wenn es nicht selber trinkt..dazu muss man auch das Tier nicht dalassen sondern der TA spritzt und gut war. Aber spätestens dann sollte eine Besserung eintreten. d.h die Maus läuft wieder munter rum, hat glänzende Augen und glattes Fell. und frisst und trinkt natürlich.

      an Würmern versterben sie nicht. aber es ist trotzdem gut, eine Kotprobe abgegeben zu haben. Das schadet ja nie. denn gerade wenn es die eine Maus evtl nicht schafft...ohne Pessimistisch zu sein, muss man ja wissen, wenn sie neu vg wird, ob alles o.k. ist. und nein auch der Kohlrabi ist nicht schuld...

    • danke noch für die Hinweise wegen.der.Infusion, das würde ja bedeuten, morgen ist.ganz entscheidend,weil die Infusion nicht mehr wirkt...dann bleib ich morgen erst recht nochmals daheim. Sonntag werd ich für paar Stunden weg sein.
      Hoffen.und Bangen und Beobachten geht weiter.
      Ich.frag.mich natürlich nach.der Ursache.der.Beschwerden. :/ also wohl.doch..nicht parasiten.oder gemüse....

    • heute leider nur Lilly zu Gesicht bekommen bis jetzt :/
      Das Gehege wurde über Nacht stark umgegraben und ist jetzt leider nicht mehr so gut einsehbar. Als es Minnie nicht gut ging hatte ich Glück, dass sie nen Gang gleich an der Glasfront hatten, da sass sie dann auch... jetzt sind die Gänge hinten, man sieht fast nix wenn sie nicht rauskommen. Bitte Daumen drücken, dass es Minnie trotzdem gut geht...
      Hab nur Gefiepe gehört vom Untergrund

    • Da es erst der 5. Samstag ist, seit ich sie hab und ich ganz unterschiedlich zu Hause war, weiss ichs gar nicht so genau. Abends so um 19Uhr sind sie aber meist wach. Gestern abend um 22Uhr sah ich Minnie zu letzt und da war sie normal wach und hat auch gefressen. Ich bin dann schlafen gegangen und mein Partner habe die zwei später auch noch gesehen, aktiv. Jetzt hoff ich einfach, dass es heute auch noch anhält, dass es Minnie gut geht :oops:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Faby ()

    • Hast du einen Wassernapf oder eine Wasserflasche? Falls du eine Flasche hast, biete noch zusätzlich oder statt dessen einen Napf an. Ich hatte mal das Problem, dass ich eine Jungmaus hatte, die bisher nur Näpfe kannte und ich zu der Zeit nur Flaschen hatte. Darüber Gedanken gemacht hatte ich mir nie, denn es gab über Jahre hinweg nie ein Problem damit. Dann aber war die Jungmaus plötzlich nach einigen Tagen apathisch. Ich bin mit der Gruppe zum Arzt. Diagnose: Dehydriert. Er hat eine Infusion bekommen und alles war wieder gut. Ab da gab es dann einen Napf und der Kleine hat sich draufgestürzt.

    • :S kotprobe positiv...wurmeier...
      Minnie zeigte keine Symptome mehr... trotzdem muss jetzt ne behandlung gemacht werden mit einer Paste sagte man mir... ist das schwierig einzugeben? Mit einer Spritze.ins Maul?
      Die Tierärztin konnte kaum Deutsch, meinte sie zeige es wenn ich die Mäuse mitbringe. Nun bin ich hinundher gerissen... ist es zu stressig die Tiere nochmals in die Tb zu packen und Tierarzt oder besser sie zeigts mir vor ort in der.Praxis an den Mäusen?
      Wie sehr eilt das jetzt? Bin noch auf der Arbeit, morgen ist nur ne Assistentin dort...
      Sie meinte die Mäuse könnten schon dran sterben, ich könnte aber.schon erst am Fr kommen.. :S
      Was würdet ihr empfehlen? Sie sind ja noch nicht handzahm. Hab sie noch nie gehalten.
    • so - erstmal beruhigen, es ist teils echt schwer zu lesen und auch zu antworten wenn du so hibbeling-chaotisch schreibst. 8o

      1) positiv auf was - also was wurde gefunden, wie hoch ist der Befall
      2) auch ohne Sympthome sollte man behandeln, sonst kann das bei Stress jederzeit wieder hochgehen
      3) je nach Antwort zu Frage 1 reicht es auch nicht nur die Tiere zu behandeln sondern man muss auch Becken / Wohnung putzen
      4) je nach Art muss mehrfach behandelt / geputzt werden in richtigem Abstand sonst ist es nutzlos
      5) wenn du weißt wie man Medikamente in ein Tier reinbekommt durchs Maul dann kannst du das eigentlich auch daheim machen

      Was genau geputzt werden muss etc. findest du dann hier auch über die suche wenn du den genauen Befall kennst.

    • welche würmer weiss ich nicht.
      Man sagte mir schon mal 5Tage lang Tropfen. Sonst wurde mal am Tel nix gesagt von Wohnung oder Gehege!
      Sie meinte Dosierung wäre schwer, verdünnt, da ja Mäuse wahrscheinlich so 20g....?
      Also auf mich machte sie keinen so guten eindruck die TA....
      Weiss auch nicht ob ich überhaupt noch mehr Infos bekomm!
      Es hiess zuerst ich kann kommen und das Mittel kaufen, nicht viel mehr.
      Wenn sies mir an den Mäusen zeige, brauche ich aber Termin, sonst erkläre es man mir einfach... :S
      Ja, ich dacht auch lieber runterkommen und dann evt erst am Freitag hingehen und behandeln als heute übereilt und gehetzt was tun.

    • Faby schrieb:

      Ja, ich dacht auch lieber runterkommen und dann evt erst am Freitag hingehen
      damit war jetzt nicht gemeint erst ein paar Tage zu warten sondern einfach erst mal durchatmen, überlegen und dann in Ruhe schreiben und vielleicht auch noch mal durchlesen, das macht es allen einfacher.

      Faby schrieb:

      welche würmer weiss ich nicht.
      Das ist aber wichtig und das muss dir auch irgendjemand sagen können, die müssen es ja auch in der Akte vermerken.

      Faby schrieb:

      Man sagte mir schon mal 5Tage lang Tropfen. Sonst wurde mal am Tel nix gesagt von Wohnung oder Gehege!
      Bei den meisten Arten ist es 5 Tage Medi, dann Pause, dann noch mal Medi, noch mal Pause ... und eben auch jedes Mal putzen - aber wie gesagt ohne genaue Art der Würmer und Art des Medikamentes ist alles nur rumraten

      Faby schrieb:

      Sie meinte Dosierung wäre schwer, verdünnt, da ja Mäuse wahrscheinlich so 20g....?
      Such dir einen anderen Arzt ... eine Maus wiegt mehr als 20g, ist sie denn beim Arzt nicht gewogen worden? Das macht meiner immer als erstes.
      Der Arzt sollte dir das Medikament bereits verdünnt mitgeben sonst bringt du das Tier im schlimmsten Fall um.

      Faby schrieb:

      wie Medis in eine Maus zu bekommen sind weiss ich eben noch nicht
      Dafür gibt es gerade auch einen neuen Sammel-Thread mit Tips bzw. findest du dann auch wenn du mal in den anderen Beiträgen zu Würmern liest. Dort ist auch schon sehr sehr viel erklärt, muss man ja nicht alles noch mal neu schreiben.
    • Denke auch, dass du dir einen anderen Arzt suchen solltest... das hört sich katastrophal an.
      Du musst den Namen der Würmer und den Namen des Medikamentes wissen, und der Tierarzt muss wissen, was die Mäuse wiegen, sonst dosiert er das Medikament falsch.
      Geben kannst du es entweder direkt ins Maul oder - für Anfänger besser - auf oder in irgendwas, was die Mäuse gerne fressen. Manche hier präparieren hohle Mehlwürmer :)


      Faby schrieb:

      Kann die Trinkflasche defekt sein? Wie kann man das rausfinden? Finds gar nicht so einfach.
      Ja, einfach von unten dagegen klopfen mit der Fingerkuppe und schauen ob ein Wassertropfen kommt...
    • Faby schrieb:

      4)Evt daheim die Tiere wiegen
      Die Tiere musst du vorher wiegen sonst kann der Arzt die Dosierung nicht berechnen

      Faby schrieb:

      2)gehege/wohnung putzen?
      3)wie was in welcher dosis wie oft und lang eingeben?
      2 und 3 kann man dann beantworten wenn du 1 weißt.
    • Infos der Assistentin am Tel:

      Aspiculuris tetraptera, keine Angaben wie hoch der Befall!

      Paste (welche???) Sei schon gesamtdosis aufgezogen in einer Spritze, von der Zweiten Maus war wieder nicht die Rede! Also alles verdünnt wohl für eine Maus mit 20g berechnet...
      Ich hab dann gesagt, ich werde erstmal wiegen heute abend und dann die korrektur durchgeben...
      Bin mir allerdings gar nicht sicher, ob ich morgen nen anderen Tierarzt anrufen soll, der evt kompetenter!
      Hab schon gesehen im Forum, dass der Befall sehr aufwändig weg zu kriegen ist und auch zum Tod führen kann! :/