„Feriengehege“ für Hamster zu viel Stress?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • „Feriengehege“ für Hamster zu viel Stress?

      Hallo zusammen,

      mein Freund und ich haben einen kleinen Zwerghamster. Jetzt sind wir jeweils für 4-5 Tage einmal im April und einmal im Mai weg.
      Bei meinen Eltern zu Hause (die würden ihn in der Zeit betreuen) habe ich noch ein großes leerstehended Gehege übrig und habe mir überlegt, den kleinen für die paar Tage da reinzusetzen (natürlich mit etwas Streu & Einrichtung seines jetzigen zu Hause), da das jetzige zu transportieren ein riesen Act wäre.
      Jetzt frage ich mich, ob das zu viel Stress für einen Hamster ist?
      Seinen Geruch würde er ja behalten, nur der Raum würde sich ändern.

      Bedanke mich schon einmal für eure Meinungen!

      Liebe grüße

    • Für 4-5 Tage finde ich das auch zu viel Stress. 2-3 Wochen wäre wieder ne andere Sache.

      Wohnen deine Eltern weit weg von dir?
      Wenn nicht, dann könnten sie doch 1x am Tag oder theoretisch würde ja auch in der Zeit 2-3x reichen (einfach mehr Futter rein, ggf. ne Wasserflasche), vorbeischauen!? Bei Hamstern finde ich das noch vertretbar, ich kenne Leute, die machen das mit ihren Meerschweinen (also mal 1-2 Tage komplett unversorgt, nur vorher genug Frischfutter).

      Lieben Gruss von Jenny *seit 01.07.2018 Rennerlos*