Ernährung von Rennmaus mit Störung der Leberfunktion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ernährung von Rennmaus mit Störung der Leberfunktion

      Da ich bei Luna ja nicht mehr wie vorher füttern kann, sammle ich Tipps für ihre Ernährung.

      Macht es Sinn von der Mariendistel sowohl den Samen, als auch die Blätter anzubieten?
      Geht auch getrocknete Artischocke - dazu hab ich bis jetzt nur widersprüchliche Aussagen in einem alten Thread gelesen. In den Tabletten die ich unter das Futter mischen soll ist auch Artischocke drin.

      Ist die Futtermischung 80:20 aus dem Rennmausladen für Luna besser geeignet, zumal ich bei ihrer Partnerin schauen muss das die mehr hochkalorische Nahrung bekommt, weil sie trotz Zufütterung ein niedriges Gewicht hat.

      Weh dem Menschen, wenn nur ein einziges Tier im Weltgericht sitzt.
      Christian Morgenstern


      Mausige Grüße: Lucy & Lexa, Dexter & Lenny, Gizmo, Dia & Fe
    • Nussi2005 schrieb:

      Ist die Futtermischung 80:20 aus dem Rennmausladen für Luna besser geeignet, zumal ich bei ihrer Partnerin schauen muss das die mehr hochkalorische Nahrung bekommt, weil sie trotz Zufütterung ein niedriges Gewicht hat.
      Wie gut kannst du denn die Partnermaus aus der Hand päppeln? Ich hatte einige Gruppen, bei denen das ältere Tier 3-3,5 Jahre alt war und einen Jungspund als Partner hatte. Da meine Alttiere teilweise deutlich zu dick und faul waren, habe ich diese Gruppen wegen der Alt-Moppelmäuse mit 80%/20% Körnerfutter versorgt. Dies funktioniert, wenn man dem Partner wirklich viele Nüsse, Kerne und Eiweißfutter zusätzlich zustecken kann. Meine Jungtiere waren alle relativ zahm, sodass es gut ging diesen reichlich von den Sachen zuätzlich aus der Hand zu geben. Geht dies jedoch nicht, würde ich bei der 70%/30% Mischung bleiben, damit die dünnere Maus nicht noch weiter abnimmt.

      Zur allgemeinen Ernährung bei Leberproblemen habe ich keine Erfahrungswerte.
    • Polly ist handzahm, sie kommt das Futter aus der Hand, dabei muss ich aber Luna abhalten das sie es ihr nicht wegnimmt.
      Polly ist zu allem Überfluss auch noch sehr wählerisch und nimmt nicht alles - sei Pinienkerne, Wahlnuss, Haselnuss - wo alle anderen normal voll drauf abfahren.

      Weh dem Menschen, wenn nur ein einziges Tier im Weltgericht sitzt.
      Christian Morgenstern


      Mausige Grüße: Lucy & Lexa, Dexter & Lenny, Gizmo, Dia & Fe