Hamster fällt in die Tiefe ...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hamster fällt in die Tiefe ...

      Hallo liebes Forum,

      ich hätte eigentlich nur folgende Frage:
      Und zwar ich habe einen Glas Käfig mit einem Gitter Aufsatz oben drauf. Zwischen den Gittern kann man Holz Ebenen anbringen einfach zum reinstecken. Links auf dem Bild erkennt man die Ebene die normalerweise mit einer Leiter nach unten führt. Das Problem ist nur das mein kleiner Mümmler (Teddyhamster) zwar vorsichtig die Leiter/Treppe hoch läuft aber nicht wieder runter jedes mal springt er von da oben runter. Ich habe Angst das er sich dabei mal ernsthaft weh tut. Meine Frage wäre nun wie man die eine Ebene da oben noch mit intigrieren kann. Ich habe heute noch eine Etage gekauft die auf 4 Füßen steht die ist 21cm hoch und auch recht groß. Die Frage ist halt ob er da von alleine hoch und wieder runter klettert oder ob man da was anderes machen sollte. Würde mich über einen hilfreichen Kommentar freuen.

      Liebe Grüße Lukas & Krümel

      Bilder
      • 20180222_194438.jpg

        5,74 MB, 5.312×2.988, 20 mal angesehen
    • Hallo,
      Hamster können Höhenunterschiede nicht gut einschätzen. Ob sie 2 Zentimeter oder 2 Meter tief fallen, erkennen sie einfach nicht, darum lassen sie sich auch manchmal einfach todesmutig irgendwo runterfallen. Sie können sich aber schlimm verletzen, gerade wenn, so wie bei dir, unter der Rampe harte Gegenstände wie das Haus stehen.
      Das Gehege sollte daher am Besten so eingerichtet werden, dass man maximal 5-10 Zentimeter Höhenunterschied hat (bei Zwergen eher nur 5).

      Bei dem Gehege würde ich einfach den Lüftungsschlitz unten am Glas von außen abkleben (wird eh nicht gebraucht, die Belüftung durch den Gitteraufsatz reicht vollkommen) und dann das Glasunterteil komplett einstreuen bis ca. 3-5 cm unter der Kante. Du hast so ein schönes hohes Glasteil - nutze es ! Hamster sind in der freien Natur Buddler und keine Kletterer.
      Schon ist der Höhenunterschied zur Ebene nicht mehr so groß - wenn du dann noch das Haus so hinstellst, dass der Hamster von der Ebene herunter nicht auf die Kante vom Hausdach fällt sondern eher mitten auf dem Hausdach ankommt, paßt das.

      Grüßle Anja