Die 4 Überlebenden - Vom Dreck in den Himmel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die 4 Überlebenden - Vom Dreck in den Himmel

      Hi,

      Ich bin wirklich kein gewalttätiger Mensch, aber heute wollte ich wirklich jemanden schlagen...

      Wie einige von euch bereits gelesen haben, fand ich gestern eine Anzeige für 4 Rennmäuse in den ebay-Kleinanzeigen. Die Tiere sollten in der Gruppe abgegeben werden, die Geschlechter waren unbekannt. Ich beschloss, meine Hilfe bei der Geschlechterbestimmung anzubieten. Mit Schrecken musste ich feststellen, dass da 3 Männchen und ein Weibchen seit 1-2 Jahren in einem selbst für zwei Mäuse zu kleinen Terra sitzen. Die einzige Einrichtung sind 3 cm Sägespäne, ein kleines Häuschen und ein kleines Nest, dass sie aus Heu gebaut haben.

      Wie hätte ich diese Tiere im Stich lassen können?! Ich bin gleich heute hin zum abholen. Die Wohnung hielt, was man bereits befürchten konnte. Raucherbude, voll mit Nagetieren. ich habe nur zwei Räume gesehen und da standen schon 4 Gehege. Am liebsten hätte ich das Kaninchen, das da in einem höchstens 100x40x40 Plastik/Gitterkäfig vor sich hin vegetierte, auch gleich mit eingepackt. der Mann bezeichnete seine Frau als Tierliebhaberin - aber als Liebhaber sollte man seine Tiere doch anständig halten.

      Ich habe nach Haltung und Herkunft gefragt. Zumindest haben die Tiere auch Grünfutter erhalten. Namen für die Nasen gibt es keine.

      Aber der Schocker: Sie haben einen Unfallwurf übernommen, als dieser sich nach 8 Monaten nicht mehr mit den Eltern vertrug. Und sie haben damals 7 oder 8 Geschwister übernommen (wie kann man die genaue Zahl nicht wissen?!). Die 3 oder 4 nicht mehr vorhandenen Tiere haben sich wohl mit den übrigen Tieren zerstritten und wurden entweder direkt totgebissen oder einzeln in Transportboxen gesetzt, wo sie auch nach erneutem misslungenen Reinsetzten ihren Verletzungen oder der Einsamkeit in diesen kleinen Boxen erlagen.

      Ich weiß nicht, ob ich kotzen oder weinen soll.

      Diese Tiere haben haben von jetzt an das Allerbeste verdient und ich werde es ihnen entweder selbst geben oder sie in Hände übergeben, wo sie es zu Genüge erhalten.

      Ich heiße Willkommen mit nigelnagelneuen Namen: Isis, Anubis, Seth und Osiris

      Für erwachsene Tiere sind sie übrigens ziemlich klein, schlank und irgendwie etwas kraftlos.

      Ich melde mich später nochmal. Das Fell der Mäuse sieht auf den Bildern schrecklich aus, aber sie haben auch noch nie ein Sandbad gesehen...

      Bilder
      • 20180611_133901.jpg

        2,4 MB, 2.560×1.920, 36 mal angesehen
      • 20180611_133933.jpg

        2,27 MB, 2.560×1.920, 44 mal angesehen
    • Ach je, die Armen!
      Wie schön, dass sie bei dir gelandet sind!
      Komisch, dass das Weibchen nicht trächtig geworden ist... aber war ja ihr Glück. Hoffentlich kommt nicht noch was.

      Meine Jungs kannten übrigens auch kein Sandbad, aber anscheinend lernt maus nichts so schnell wie sandbaden.... :)

      Alles Gute für die kleinen Götter, und berichte uns auf jeden Fall, wie sie sich einleben :)

    • Ohne Worte ;( .

      Ich gebe zu, beim ersten Teil musste ich noch etwas schmunzeln: bei uns in der Wohnung sieht es nicht anders aus, auf 95 qm haben wir das riesige Persergehege und dazu noch drei weitere Gehege für die Mongolen. Ich bekomme auch oft zu hören, das unsere Wohnung nur aus Gehegen besteht. Allerdings sind wir Nichtraucher und halten unsere Tiere nach bestem Wissen und Gewissen.

      Es ist unfassbar was manche Menschen mit ihren Tieren machen...und was diese Tiere durchmachen müssen. Erschreckend finde ich, das es anscheinend mehr Elend gibt, als man denkt, denn gerade bei Kleinanzeigen wird man überrannt mit schrecklichen Zuständen.

      Diese vier Nasen sind jetzt im Himmel, sie haben es so verdient. Sie haben anscheinend nur überlebt, weil sie sich zu viert irgendwie zusammengerauft haben. Da bekommt man Tränen in den Augen ;( .

      Vielen vielen Dank Sif&Idun für deinen Einsatz, im Namen dieser vier ehemaligen Pechvögel.
      Ich bin gespannt wie es weitergeht.

    • Chawni schrieb:

      Ach, und Isis ist übrigens unter anderem auch die Göttin der Wiedergeburt.
      Gut gewählt der Name ;)
      Sie ist auch Schutzherrin der Kinder, Mutter des Horus und Schwester wie auch Gemahlin des Osiris...deswegen musste auch einer Osiris heißen. Sind schließlich alles Geschwister. Und falls Junge kommen, habe ich auch schon einen Namen. Ich dachte so ein Muttername bringt ihr Glück, für den Fall, dass sie schwanger ist.

      Ich hätte sie beinahe Ammit genannt, „Die Fresserin der verurteilten Toten“. Sie frisst die Herzen der Verstorbenen, wenn die Seelen von Sünde belastet sind. Da ihre Jungen, wenn es bisher welche gab, gefressen worden sind. Aber die Jungtiere waren Unschuldige, also habe ich das gelassen. Wäre auch echt böse gewesen.

      Die sind alle so klein. Kaum größer als Cookie und auch nicht viel schwerer. Sie wirken auch so Kraft- und saftlos. Ich habe Isis Mangels Näpfen eine Tasse als sandbad reingestellt. Aber die 10 Zentimeter scheinen ihr zu hoch zu sein... Naja, ich hoffe, mit etwas Futter und Wasser ändert sich das. Sie hatten auch keinen Wassernapf. Das Sandbad der Jungs wurde schon begeistert von Anubis genutzt.

      Ich habe ihnen ein Holzbrett für die improvisierten Schalen gegeben. Aber gerade bei der Dreiergruppe möchte ich nicht zu schnell zu viel Einrichtung geben. Bisher verstehen sie sich aber gut.


      Tessa schrieb:

      Ohne Worte ;( .

      Ich gebe zu, beim ersten Teil musste ich noch etwas schmunzeln: bei uns in der Wohnung sieht es nicht anders aus, auf 95 qm haben wir das riesige Persergehege und dazu noch drei weitere Gehege für die Mongolen. Ich bekomme auch oft zu hören, das unsere Wohnung nur aus Gehegen besteht. Allerdings sind wir Nichtraucher und halten unsere Tiere nach bestem Wissen und Gewissen.
      Du, gegen die Menge der Käfige sage ich nichts, immerhin haben mein Freund und ich jetzt 11 Mäuse, 6 Bartagamen und drei Aquarien (in Benutzung). Es geht mir eher um diese viel zu kleinen, fast leeren Plastikboxen mit Gitter drauf, in denen die Tiere stumpfsinnig in der Ecke sitzen. Die Mäuse hatten noch das schönste Gehege. Wenn man schon Tiere will, dann sollen sie es doch auch schön haben.


      Nora82 schrieb:

      das ist wirklich so traurig ;(
      Toll, dass du die kleinen da raus geholt hast!!!
      Ich frage mich, wenn da noch mehr Tiere so schlimm gehalten werden, könnte man das nicht beim Veterinäramt melden?

      Tolle Namen übrigens!!!
      Ich habe leider keine Ahnung, ab wann die dort Tiere rausholen. Muss ich mal nachschauen, aber erstmal kümmere ich mich um meine Sorgenfellchen.

      Nachdem sie solange keine Namen hatten, brauchten sie jetzt doch besonders schöne.

      Hier noch ein paar Einzelfotos. Sie sind scheinbar etwas Kamerascheu Anubis (schwarz), Seth (Agouti), Osiris (grau, weiß nicht genau welche Farbe), Isis (Agouti)
      Anubis ist auch so ein kleiner Ausschnitttaucher. Seth ist der, der mein Handgelenk runterrutscht, Isis ist sitzt auf meiner Handfläche und sieht besonders schlecht aus. Ihr Fell ist sehr ungepflegt.

      Ach ja, Sif, Idun, Odin, Heimdall und Tyr sind nordische Götter. Und Keks und Cookie wären zu Thor und Loki geworden, wenn die Namen nicht so gut gepasst hätten. Aber ich wollte mich jetzt einem anderen Pantheon zuwenden. Sind schließlich andere Blutlinien.
      Bilder
      • 20180611_145527.jpg

        2,16 MB, 2.560×1.920, 26 mal angesehen
      • 20180611_145611.jpg

        2,36 MB, 2.560×1.920, 24 mal angesehen
      • 20180611_145644.jpg

        2,06 MB, 2.560×1.920, 23 mal angesehen
      • 20180611_145911.jpg

        2,2 MB, 2.560×1.920, 28 mal angesehen
    • Das graue dürfte Platin sein. Kann natürlich durchaus sein das das Weibchen so schlecht aussieht weil doch immer mal Würfe da waren die gleich entsorgt wurden oder sie quasi von den 3 Herren laufend bestiegen wurde. Ich finde die Aktion auch toll und drücke ganz fest die Daumen.

    • Ach herrje...das tut einem beim Lesen schon arg leid, wie schlimm muß das Bild vor Ort gewesen sein.

      Und es ist gut, daß Du wenigstends die Rennmäuse rausholen konntest...klingt alles arg gruselig, was die vor allem betrifft.

      Ich drück die Daumen, daß die Bande sich gut bei Dir einlebt und erholt.

      Gibt es eine wage Altersangabe?

      Wenn ich mal groß bin, will ich eine Maus werden! :P

    • Weil sie so viele Tiere haben. Wurde wohl irgendwann zuviel.

      Sie waren 8 Monate alt, als sie die geschenkt bekommen haben und selber hatten sie die 1-2 Jahre. Man kann also von 2 Jahren (grob) ausgehen.

      Das Weibchen kam zum Ausgang, sobald die Tüt offen war und hat sich nehmen lassen, als ich reingegriffen habe. Die anderen wollten sich nicht sofort fangen lassen, waren aber langsamer als meine Renner und hatten auch nix zum Untertauchen. Wir haben die Mäuse dort eher aus dem Käfig gesammelt. Hier bei mir haben sie auch alle sofort Kerne aus meiner Hand genommen. So knochig wie die Kleinen sind, kriegen sie jetzt auch viel Ölhaltige Sachen. Gewogen habe ich noch nicht aber Keks ist gefühlt doppelt so schwer. Bei Isis kann man die Rippen zählen, die anderen sehen aber auch nicht viel besser aus.

      An die Hand sind sie also ganz gut gewöhnt.

      Ihre Zähne kommen mir recht lang vor. Die pieken ein bisschen in den Finger, wenn man ihn unter ihr Maul legt. Ich schnippel ihnen gleich ein paar Zweige.

      Platin, klingt gut. Die Augen sind rubinrot. Wirklich hübsch. Besonders sobald sie wieder gesund aussehen. Ihr Fell ist auch viel dünner als das meiner Mäuse.

    • Man kann also nur wünschen, daß sie noch soviel Zeit wie möglich haben, um wenigstends jetzt richtig Maus sein zu dürfen.

      (Kotproben wirst Du doch machen, oder?)

      Ansonsten langsam an alles neue ranführen, auch an das Futter...zu schnelle Umstellung kann auch ganz schön den Darm belasten.

      Alles erdenklich gute wünsch.

      Wenn ich mal groß bin, will ich eine Maus werden! :P

    • Oh Mann, da möchte man doch... also... :***: Wie gut, dass sie dort raus sind! Prima Aktion :thumbsup:

      Sandbad: meine zwei Notfelle damals fanden Sand zunächst erstmal sehr sehr merkwürdig. Als wären sie in etwas ekliges getreten. Mach dir klar, dass die Tiere nichts kennen und jetzt erst entdecken dürfen. Mausig sein dürfen.

      Wahrscheinlich haben sie ihren Lebtag noch keinen Mehlwurm gesehen oder eine Hirsestang ;( Ich find sie auch recht dürre. Greif tief in die Futterbox!

      Ich drück dir alle Daumen, dass die Mausis sich nun prächtig entwickeln und gesund sind!

    • Die haben wohl von Anfang an nicht das richtige bekommen. Sie haben alle die selbe Größe wie Heimdall und Tr, die heute 13 Wochen alt sind. Allerdings sind diese beiden kräftiger und haben mehr auf den Rippen.

      Die werden jetzt schön verwöhnt. Aber dafür, wie dünn sie sind, essen sie sehr wenig. Immer wenn ich ihnen was auf der Hand anbiete, nimmt sich jeder nur ein Kernchen/Körnchen. Den Rest lassen sie liegen. Und Isis kommt ohnehin kaum aus ihrem Nest.

    • Na, hör mal. Sie sind erst seit gestern bei dir und nehmen dir schon was aus der Hand. Dass Isis jetzt verunsichert ist, wundert mich auch nicht. Ohne Gruppenrückhalt ist das ja fast zu erwarten.

      Vllt ist es aber auch wie bei Menschen. Wenn man sich wenig essen angewöhnt, dann kann man auch nicht viel auf einmal essen. Oder die Zähne machen ihnen wirklich Ärger. Zernagen sie denn schon was? Ich würde das noch etwas beobachten und sie dann mal beim TA vorstellen. Du hattest ja bereits geschrieben, dass dir die Zähne lang vorkommen.