unsichere Diagnose

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Liebe Orio, danke daß Du Dir soviele Gedanken machst.

      Ich muß ganz ehrlich sagen, daß ich auch viel zu aufgeregt/fertig war, um jetzt 100% sicher sagen zu können, ob dort alles optimal verlaufen ist oder nicht!Einige Untersuchungen wurden schon gut gemacht und die Maus ansonsten wirklich abgehört und abgetastet am Bauch und Rücken und auch einmal laufen lassen, um zu sehen ob sie noch rechts schwächelt.Und einiges wurde auch gefragt.Ja, einiges fand ich auch etwas sehr frustrierend, weils eben nicht gemacht werden konnte an Untersuchung.Ich habe da leider derzeit keinen wirklichen Vergleich zu anderen TA's.

      Zumindest hat klein Fjon heute ganze Sonnenblumenkerne knacken und schälen können...wirklich harte Sachen gehen aber wohl noch nicht richtig.Und laut Waage sind auch wieder 2 gr dank päppeln drauf, wobei sowas auch tagesabhängig mal schwanken kann.(aber es gab zumindest keine weitere Abnahme)

      Man wird die Tage sehen, wie es sich weiter entwickelt und ob ohne Schmerzmittel die Futteraufnahme klappt und sich verbessert...ansonsten geht es eben zur Klinik.(indem Fall hatte ich Glück, hätte auch schief gehen können...wäre die Maus in einem weit schlechteren Zustand gewesen, hätte die TA sicherlich zumindest neben den Schmerzmitteln auch ne AB Grundversorgung gemacht, zumindest hätte ich drauf bestanden, ob das dann geholfen hätte weiß man auch nicht)

      Es gibt leider wenige wirklich gute Ärzte...egal ob Mensch oder Tier.(was ich selbst alles schon an jahrelangen Fehldiagnosen erlebt habe, reicht für ein Buch...ev. bin ich da abgestumpfter, obwohl ich eher skeptischer sein müßte) 8|

      Ich berichte die Tage nochmal...

      Mach es gut mein kleiner Freund...Du hast soviel Freude in mein Leben gebracht! <3

    • So, meine Maus macht sich den Umständen enstprechend ganz gut.

      Schmerzmittel ist abgesetzt, sie futtert (wenn auch noch bevorzugt weicheres Futter), putzt sich, badet im Sand und knabbert Heu.Sie schläft noch viel und ist noch nicht 100 % fitt, aber heute hat sie das Krankenlager schon ganz gut erkundet; auch scheint sie wieder richtig schlucken zu können.(sie nimmt auch Geräusche wahr)

      Nur das Schreddern von Pappe/Papier klappt noch nicht so toll...wobei das auch wirklich anstrengend ist.

      Ich werde die zwei wohl morgen oder übermorgen ins normale Gegehe zurück tun und schauen wie sie sich dort machen, im Krankenaqua sieht man nur bedingt normales Verhalten, weil es natürlich alles viel spataner und kleiner ist.Aber ich denke, daß sie über den Berg ist...leider weiß man eben nicht was wirklich war.(ich werd sie weiter gut beobachten und sie bekommt zumindest ihre Vitamine noch)

      Ansonsten soll sie sich ruhig noch schonen, wer nur ein paar Tage flach lag weiß wie schnell man abbaut und kraftlos sein kann...ne Maus, die kaum futtert und 10 gr abnimmt, fühlt sich sicherlich schlapp ohne Ende.

      Mach es gut mein kleiner Freund...Du hast soviel Freude in mein Leben gebracht! <3

    • So, die zwei Jungs sitzen wieder im großen Gehege und buddeln fleißg ihre Gänge neu.

      Fjon hat heute sogar wieder richtig geschreddert, wenn auch nur Papier, ich wollt ihm noch keine Pappe geben und so kanns ruhig weiter gehen...man merkt ihm so gut wie nichts mehr an. :D

      (ich denke die Zähne sind etwas länger oben, weil er eben einige Tage nichts bis wenig gefuttert hat und wenn nur weiche Sachen, vor allem harte Sachen gingen nicht und schreddern war auch nicht möglich...ich denke, daß er sie jetzt wieder gut abnutzt und beobachte das noch)

      Mach es gut mein kleiner Freund...Du hast soviel Freude in mein Leben gebracht! <3

    • Ich mußte heute leider wieder zum TA, weil Fjon morgends wieder mit Kopfschiefhaltung und Gleichgewichts-störungen aufgewacht ist...auch die Augen waren verklebt.

      Ist zum Glück nicht so schlimm wie vor einem halben Jahr , aber doch sichtbar daß was nicht stimmt und diesmal eher nach links.

      Außer anschauen und laufen lassen war natürlich wieder nix drin...ich habe dann vorsichtshalber Vitamin B Tropfen bekommen, da dies gut für die Nerven ist falls es in die Richtung geht.Sonst wollte man nichts geben, ich habe aber darauf bestanden, daß ich Metacam als Schmerzversorgung mit bekomme und ihm vorsichtshalber heute doch was davon gegeben.Er läuft aber rum und frißt, wenn ich ihm was reiche...zwar etwas weniger als sonst, aber wenn Maus sich nicht fühlt normal.Die Ärztin meinte, daß es wohl kein Schlaganfall ist, da wären die Symptome schlimmer...aber mein Opa hatte selber kleinere Schlaganfälle mit ganz leichten Symptomen, so daß ich das nicht ausschließen will und ne andere Meinung habe, hab das auch so gesagt.

      Ach man, mein kleines Sorgenkind...trifft aber auch immer ihn.Ich werde mal schauen wie es sich die Tage weiter entwickelt, sollte es schlimmer werden, muß ich nochmal hin und ev. doch mehr abschecken lassen und/oder die Medikamentengabe ändern/erweitern.Wenn er später nochmal wach ist, überprüfe ich alles andere nochmal, ich wollte ihn nicht zu sehr stressen.(eigentlich traurig, wenn die Ärzte so gar nichts an weiterer Diagnostik machen können/wollen) Bin ich froh, daß ich Euch hier habe!!!

      (immerhin bin ich sofort dran gekommen und war die Praxis leer, da sie ihre Sprechzeiten erweitert haben)

      Mach es gut mein kleiner Freund...Du hast soviel Freude in mein Leben gebracht! <3

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von univers ()

    • Vielen Dank und dank dem Forum weiß ich ja zumindest, daß man einiges eben doch verlangen sollte, wenn man es für besser hält.(vor allem, da es ja eh kurz vorm WE ist und ich mit Maus nicht unbedingt wegen Scherzmittel nochmal hinfahren will)

      Ich bin guter Hoffnung, stell mich aber langsam doch drauf ein, daß die zwei langsam aber sicher in einem Alter sind, indem man mit allem rechnen muß...sich auch drauf einstellen muß, daß es jederzeit zu Ende sein kann. *seufz*

      Aber solange versuchen wir hier noch tapfer zu sein und alles zu geben.

      Mach es gut mein kleiner Freund...Du hast soviel Freude in mein Leben gebracht! <3

    • Nein, es wurde lediglich wie schon vor einem halben Jahr die Maus beim Laufen begutachtet und mir ist klar, daß sie falls es eine Mittelorhentzünding ist, ein AB braucht.Damals sagte man mir, die haben kein Gerät was klein genug wäre und wenn nur mit Narkose, weil die Maus das nicht ferweillig mit macht und man sie dann verletzen könnte im Ohr.(damals ging es dem Tier aber zu gut, um ein Narkoserisiko eingehen zu wollen)

      Ich steh am gleichen Punkt wie damals...sprich es kann alles sein und keiner kann es richtig untersuchen!

      Wie gesagt, mit dem Chefarzt bin ich aber zufrieden dort...wenn es der Maus die Tage schlechter als besser geht, werde ich dort hingehen und auf ihn bestehen und eben vorsorglich noch AB geben lassen.Klar kann man ein MRT machen lassen, kostet aber 350 Euro aufwärts und keiner kann sagen, daß das alles erkennt oder es behandelbar ist.
      Ich find die Sache auch sehr scheiße...aber es gibt auch keine Praxis, die sich besser auskennt und der ich die Maus anvertrauen würde.Panik hilft mir jetzt gar nicht...wenn es die Tage besser wird, wirds kein Mittelohrentzündung sein, die geht meist nicht ohne AB weg, also warte ich jetzt ab und geb ihr die B-Vitamintropfen wie etwas Metacam.(beobachte das Tier genau und sollte es sich verschlechtern, steh ich sofort beim TA auf der Matte)

      Mir tuts leid den Kleinen so zu sehen und eben nicht wirklich viel machen zu können!

      Mach es gut mein kleiner Freund...Du hast soviel Freude in mein Leben gebracht! <3

    • Also für eine Ohruntersuchung ist wirklich keine Narkose nötig. Wenn es in deiner Umgebung keinen TA gibt ,der so ein kleines Gerät hat,dann würde ich blind AB geben,Die Gefahr an unbehandelter MOE zu sterben ist sicher höher ,als an AB Gabe zu sterben.
      Hab ich mit Absprache mit meinem TA damals bei Lucky auch gemacht,Diagnose war auch unklar ,auf das AB hat er sich schnell erholt ,hinterher gabs Bene Bac.
      Gute Besserung für den kleinen Patient
      Lg Orio :wink:

    • Ich kann mich der Meinung von Orio nur anschließen.
      Ich habe auch schon am Wochenende, als kein kompetenter Arzt greifbar war und es der Maus schlecht ging, auf eigene Faust AB gegeben - was dann auch geholfen hat - und bin dann montags gleich in die Tierklinik und habe dann auch noch AB bekommen um die Behandlung fortzusetzen.
      Ich denke es sind bei weitem nicht alle Krankheiten bekannt, bzw, behandelbar weil die Tiere so klein sind und der Bedarf "dafür" nicht so groß ist wie bei Katzen oder Hunden.
      Die Hilflosigkeit ist immer am schlimmsten :(

      Drücke deinem kleinen Patienten die Daumen, das es ihm bald wieder besser geht :thumbup:

      LG

      Weh dem Menschen, wenn nur ein einziges Tier im Weltgericht sitzt.
      Christian Morgenstern


      Mausige Grüße: Lucy & Lexa, Dexter & Jacky, Dia & Fe, Spidermaus Polly & Mini-Maus, Gizmo, Lenny
    • Danke für die Rückmeldung, das wäre auch Plan B!

      Was genau für AB habt ihr bekommen, ein allgemeines oral oder als Spritze oder wirklich speziell als Tropfen fürs Ohr?

      Zumindest lebt er noch, hab ihn vorhin kurz im Untergrund rumlaufen sehen und werde nachher schauen, daß ich ihn irgendwie nach oben locke oder zur Not aus dem Buddelbereich rausfange.(ging ihn gestern zumindest nicht so schlimm, daß ich ein Krankenauqa aufstellen wollte...nur nicht dran gedacht, daß man ihn im großen Gehege schlechter sehen und einfangen kann, war einfach der ganze Streß und drum herum auch noch ohne Ende stressig gewesen)

      Zumindest ist das auch ein Grund, warum ich wohl keine weiteren Rennmäuse halten möchte...irgendwie macht mich die Hilflosigkeit echt kirre, daß kaum jemand die wirklich behandeln kann.(habe selbst viele Jahre das am eigenen Leib erlebt mit Fehldiagnosen und Behandlungen, was meinen Gesundheitszustand erst richtig verschlimmert hat und merke gerade, daß ich das irgendwie nicht mehr schaffe...wenn alle irgendwie keine Ahnung haben und nur rumdoktern ohne Plan)

      X(;(

      Mach es gut mein kleiner Freund...Du hast soviel Freude in mein Leben gebracht! <3

    • Ich habe vorhin gesehen, daß sie doch ne Ohrentzündung hat und werde nachher beim TA notfallmäßig mir AB/Surolan holen!

      Gut, daß ich sie heute nochmal genau untersucht habe und ihr Ohr auch schmoddert...muß ich auf irgendwas jetzt achten.

      Immerhin hat sie von mir schon gestern Schmerzmittel bekommen...Gott sei dank!(ich hatte gestern auch fast schon das Gefühl es ist diesmal anders als beim letzten Mal, da sie den Kopf anders hält...eher nach vorne gebeugt)

      Mach es gut mein kleiner Freund...Du hast soviel Freude in mein Leben gebracht! <3