Magenkrämpfe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Magenkrämpfe

      gestern abend hab ich huyo aufgeplustert mit geschlossenen augen vorgefunden.

      erschüttert von krämpfen im unterleib. konnte das auf seinem rücken in meiner hand spüren.

      innerhalb von 20 min war ich im klinik notdienst.

      zähne kontrolliert, kiefer abgetastet. unauffällig.

      bauch, darm, magen abgetastet. unauffällig.
      bauch ultraschall gemacht. darm normal aber magen auffällig. flüssigkeit darin.

      nachdem ich nicht wusste ob er tagsüber getrunken hatte, haben wir folgendes entschieden.
      insgesamt 1 ml flüssigkeit unter die haut gespritzt.
      aufgeteilt auf 2 spritzen. 1x mit zusätzlich metacam schmerzmittel . und die 2. mit einem krampflöser angereichert.

      ob er kot absetzt wusste ich nicht.

      sobald die medis wirken sollte ich eine veränderung bemerken. ca 3 std.
      die schmerzmittel halten 24 std an.
      bis morgens soll er was gegessen haben schon.
      wenn bis abends keine besserung wäre, wärs keine bakterielle sache wie schon auch mal beim menschen. sondern ein virus der dann AB fordern würde. keine ahnung.
      benebac darf ich geben.

      kleinen krankenkäfig mit snuggle zuhause hergerichtet. gemüsebrei mit zermanschten haferflocken. flaches wasserschälchen. körnerfutter wie üblich von der futterkrämerei und dem rennmausladen.

      hab in dem zimmer geschlafen.
      nachts hab ich ihn rumoren gehört. knuspern am stroh oder was auch immer.
      ich bin dann aufgestanden, um ihm benebac linsengross von meinem finger zu geben und einen gemüsebrei mit geriebener haselnuss.

      benebac hat er genommen. ob er gefressen und getrunken hat bis dahin, weiss ich nicht.
      da war es 3 uhr.

      als ich um 6 uhr aufgestanden bin, war er der alte. hat mich vollgekötelt.
      ich hab ihn in sein normales becken gelassen. hab ihn trinken sehen und benebac von meinem finger gegeben.

      er ist video überwacht und war tagsüber flink mal unterwegs und am heizstein zu sehen.

      jetzt abends hab ich frische köttel vorgefunden 2x und vom angebotenen babybrei scheint er tagsüber paar mäulchen voll genommen zu haben.
      er sieht normal aus und benimmt sich normal.

      fluffiges knäckebrot ein winziges stückchen und benebac hab ich ihm gegeben.
      hat er genommen.
      magerquark lactosefrei und dünner gemacht wie joghurt hab ich ihm hingestellt.

      er muss aber tagsüber scheinbar was gegessen haben, sonst gäbs keine köttel. oder?
      was frisches trau ich mich noch nicht.

      ist er übern berg?

      vor 5 tagen ist sein partner nach einer op verstorben und er beschäftigt sich in wachphasen eher unterirdisch seither.

      ich hoffe, was auch immer es war, ist überstanden.
      bienenmaden hab ich mich nicht getraut.
      ihn futter fressen zu sehen, würd mich beruhigen. mir ist egal was er zu sich nimmt aktuell.
      futter, mehlwürmer und mandelplättchen sind an verschiedenen stellen verstreut.

      puh.

      Lg Natascha :wink:

    • wirklich puuuuhhh ;(

      Wie geht's dem Kleinen? Wenn ich es richtig im Kopf habe ist der kleine Zwackel von einer Züchterin die du mit Sicherheit kontaktiert hast. Was meint sie dazu?

      Ich bin medizinisch nicht so gut bewandert, aber mich irritiert wenn die Aufnahme Flüssigkeit im Magen zeigt, warum wird Flüssigkeit unter die Haut gespritzt ?( und sollte der kleine einsame Zwerg einen Virus haben wirkt AB nicht, dass weiß ich sicher.

      Alles alles Gute und dass du hoffentlich recht schnell den gesundheitlichen Problemen auf den Grund kommst und lösen kannst wünscht sich schnupperlie

      Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe.
    • Ach Mensch, das jetzt auch noch!
      Der komplette Weg durch die Verdauung soll bei Rennmausens 6-11 Stunden dauern, daher würde ich auch denken, wenn er Kot absetzt, muss er was gefressen haben.
      Dass er Benebac nimmt, ist super.
      Hatte auch gerade eine Magengeschichte mit einer Maus (allerdings nicht halb so schlimm wie bei dir), und die Tierärztin sagte, das könne einfach vom Stress kommen. Meine Maus ist schon wieder fit.

      Das mit der Infusion wurde mir so erklärt, dass der Verdauungsprozess aus irgend einem Grund ins Stocken gekommen ist, und dass mehr Wasser im System helfen kann, ihn wieder in Gang zu bringen.
      Antibiotika wirken in der Tat bei Viren nicht, sondern nur bei bakteriellen Sachen.

      Wie ist er denn jetzt, wo das Schmerzmittel nicht mehr wirkt?

      Ich drück die Daumen, dass es wirklich vorbei ist!

    • Oh je, du Arme! Bei dir will es auch nicht aufhören.
      :2love:

      Ich wünsche dir so sehr, dass es überstanden ist. Jedenfalls ist Fressen und Kötteln ein super Zeichen.

      Wenn der Magen gefüllt ist und Krämpfe auftauchen, würde ich eher auf Darmprobleme tippen ...wann hattest du die Köttelchen das letzte mal untersuchen lassen?

      Es ist durchaus möglich, dass Huyo so sehr um Pablo trauert, dass es das gesamte Verdauungssystem durcheinanderbringt. ;(

      Ich drücke dir die Daumen, dass Huyo sich jetzt schnell erholt.

    • gestern abend nach 24 std schmerzmittelwirkung war er wie morgens der alte. hat gebudddelt wie verrückt.

      er hat nachts karottenbrei gefressen, einen wunderschönen pfotenabdruck im quark hinterlassen , 1 bienenmade, benebac, 1 kürbiskernchen eingefordert heut früh und zur gewohnten zeit schon darauf gewartet.
      er nagt und buddelt wie immer.
      puh.

      der magen am ultraschall war schwarz und innen drinnen weisse pünktchen, die sich bewegt haben. der restliche darm war hellgrau.

      @rho
      ja, kann schon sein.
      ein grund mehr für mich, den käfig weiterhin noch unverändert zu belassen.
      gestern früh hatte er hadersches sekret an den augen nach dieser nacht. irgendwie klar. heute nicht mehr.

      die züchterin ist informiert worden und war natürlich auch erleichtert, dass er morgens wieder der alte war.

      kotprobe ist seit anfang der woche ans labor geschickt. schon bevor das passiert ist.

      ich hab mich noch nie über so viele köttel auf den etagen gefreut wie aktuell!

    • Solche Probleme hatten meine Mäuse (zum Glück) nie, aber was mir spontan zu Magensachen einfällt, aber ohne jegliche Fachkenntnis: Meine Katze hatte mal eine Gastritis (Magenschleimhautentzündung). Diese trat bei ihr von jetzt auch gleich auf und kann sehr viele Ursachen haben oder auch ohne erkennbare Ursache auftreten. Als mögliche Ursachen wurden mir z.B. ein Infekt, Darmparasiten oder eiskaltes Futter aus dem Kühlschrank genannt.

      Sie hatte sehr starke Schmerzen und war total verkrampft. Die Schmerzen waren eher wellenartig, wie mir schien. Schmerzmittel und Infusion (mit einem Antibiotikum drin) brachten Linderung. Ich weiß nicht, ob dabei der Magen mit Flüssigkeit gefüllt war oder nicht bzw. wie er im Ultraschall aussieht. Wenn es soetwas in der Art war, kann ich mir gut vorstellen, dass Metacam (da auch entzündungshemmend) dem Näschen geholfen hat. Eventuell hast du noch die Gelegenheit den Arzt zu fragen, ob sowas eine Gastritis sein kann.

      Wenn es der Maus jetzt besser geht, würde ich vorsichtig durchatmen und weiterhin ein Auge drauf haben. Ich wünsche gute Besserung und drücke die Daumen, dass es einmalig war!

    • Ich schließe mich an, daß Du auch vor nichts verschont bleibst momentan....echt kacke.

      Und ja der Tod des Partners kann schnell zu Streß führen, was leider das Immunsystem runterfährt und die Mäuse dann auch anfälliger sind für Krankheiten...ist gerade eh kalte Jahreszeit und so einiges unterwegs.

      AB hilft wirklich nur bei bakteriellen Sachen, bei Magen/Darm Virus zB. hilft kein AB, da kann man nur Symptome lindern und abwarten.(kennt ja fast jeder Mensch, das kommt von heute auf morgen, ist unheimlich schmerzhaft/kräfteraubend und ist genauso schnell wieder weg...danach hat man aber ordentlich abgenommen und abgebaut, bei Mäusen also nicht gut und muß man päppeln wie Infusionen geben, wenn es ganz hart kommt)

      Immehrin hast Du es rechtzeitig gemerkt und bist zum Notdienst gefahren!

      Alle Daumen sind gedrückt, daß es nur ne leichte Magen/Darmverstimmung war...die dann hoffentlich überstanden ist.