Kleine Prinzessin, Schnuff-Baby, Purzelchen, Leeloo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kleine Prinzessin, Schnuff-Baby, Purzelchen, Leeloo

      Meine liebe Leeloo,
      ich wusste es schon immer. Und eigentlich war es gar nicht anders denkbar. Du MUSSTEST Indy einfach alles nachmachen.

      Es war ein aufregender Tag als du zu uns kamst. Gemeinsam mit deiner Schwester bist du zu uns gereist, ganz modern per Mitfahrgelegenheit. Du hattest damals keine Ahnung, was dich erwartet und erwartet - oder genau eben nicht - hat dich Indy, ein großes Kraftpaket von Maus. Nachdem deine Schwester bereits ein Aqua vorher “ausgestiegen” war, sahst du dich plötzlich konfrontiert mit 90g massiver und wenig erfreuter Muskelmasse auf der anderen Seite eines Trenngitters. Auweia. Und was hast du gemacht? Du hast dich verzogen und “geweint”. Oh ja, dein “Weinen” sollten wir noch sehr oft hören… Irgendwann hat Indys Neugier gesiegt und du wurdest mutig. Und am Tag der Zusammenführung war sofort alles klar bei euch. Du hast Indy als Ersatzmama adoptiert und bist ihr überall hin gefolgt. Ja, es gab mal auf die Mütze, aber sei ehrlich, Schnuffi, in 3 von 4 Fällen wolltest du umgeschubst und geputzt werden.
      Du hast Indy alles nachgemacht, naja, fast. Warum mochtest du einfach keine Mehlwürmer? Veggie-Mausi? Es kam der Tag, an dem ich dich geärgert habe und dir einfach einen Mehlwurm zwischen die Lippen geschoben hab. Das war der Startschuss zu einer neuen Leidenschaft.
      Bei Futter warst du ohnehin...naja, etwas Hamster war wohl bei dir genetisch drin. Ganze Kolbenhirse hast du durch das Aqua gezerrt und das Großartigste waren deine Versuche, so viele Kernchen wie möglich aus dem Aufsatz in den Bunker zu schleppen. Während du das Kernchen rechts reingestopft hast, ist links wieder eines rausgefallen. Unfassbar. Zu deinem Ärger konnte man Kürbisbrei nicht bunkern. Den musstest du an Ort und Stelle verputzen und in deinen kleinen Bauch passte viel Kürbisbrei, oh ja.
      Obwohl du reichlich genascht hast, bist du weiterhin zart geblieben, während deine Schwester nur ein paar Meter entfernt zu einer recht stattlichen Maus wurde. Immer mein kleines Purzelchen.
      Du und Indy wart einfach ein Traumpaar. Bis auf… ja, das “Weinen”. :D Als Baby hattest du dir angewöhnt zu “weinen” und wenn du ein Kernchen geknabbert hast und Indy nur interessiert geschnuppert hat, hast du “geweint” als würde dir gerade ein großes Unrecht geschehen.
      Dann kam letztes Jahr der Tag als wir unsere Indy verloren haben. Alleine warst du plötzlich ganz verloren, hattest Angst und im Aufsatz wolltest du eine ganze Weile gar nicht sein ohne deine starke Freundin. Immer gut behütet warst du plötzlich auf dich selbst gestellt.
      Wir fanden eine ebenfalls einsame Maus nur 5km entfernt und ihr beide seid ans Trenngitter gegangen. Es war ganz offensichtlich, dass du dich schnell dabei wohl gefühlt hast und bei der Zusammenführung… “Hi, ich bin Leeloo. Ich wohne hier schon länger. Ganz nett hier, echt. Sag mal, ist das dein Bett? Ich leg mich mal rein, ja. Du kannst ja nachkommen.” ^^ Mit deinem unvergleichlichen Charme hast du Sidney wahrscheinlich jeden Wind aus den Segeln genommen. Auch mir fehlten die Worte. Leeloo, das war großartig! Es war für dich gar keine Frage und du hast Sid einfach als neue Freundin akzeptiert und dich ihr untergeordnet, aber alles wolltest du dir auch nicht gefallen lassen. Gut so. Ihr wurdet ein gutes Team, sehr schnell hattet ihr gelernt gemeinsam und im Wechsel im Laufrad zu laufen, aber irgendwas… Du hast mir fast einen Herzinfakt verpasst, als ihr den Aufsatz bekommen habt. Du kanntest ihn ja bereits und das Laufrad stand dort an der gleichen Stelle, wie immer. Das Erste, was du getan hast: du bist auf den Standfuß hinter dem Laufrad geklettert. Das hattest du vorher NIE gemacht und auch danach kein zweites Mal. Nur dieses eine Mal bist du dorthin geklettert, wo immer Indy gesessen hatte, als wolltest du nachschauen...
      Ein glückliches Mausi warst du. Immer gut aufgelegt, aber du wurdest krank. Eine Wucherung im Bauchraum. Das hat dich wenig gestört, aber dann kam im Dezember die Zahnentzündung dazu. Gemeinsam haben wir gekämpft mit AB und Novamin und Babybrei und Kürbiskernen. Sidney hat dich unterstützt und war weniger unterwegs. Es wurde besser. Du wurdest wieder du. Bist gelaufradelt und als du anfingst wieder wie verrückt zu bunkern, dachte ich wir hätten es überstanden. Aber es sollte nicht sein. Die Entzündung kam zurück und wieder haben wir gekämpft und alles versucht und Sidney wurde immer moppeliger, während du dünner wurdest. Und obwohl du so krank warst, hast du mich verrückt gemacht. Kürbiskerne wurden zu deiner Hauptspeise, aber das Schälen fiel dir schwer. Um nicht mehr puhlen zu müssen, kaufte ich für dich geschälte Kürbiskerne im Bioladen. Aber die kleine Prinzessin wollte die natürlich nicht. Es MUSSTEN die von mir handgepuhlten Kerne vom Rennmausladen sein. :rolleyes: Immer weniger warst du unterwegs und Sidney ebenso. Sie war bei dir.
      Es kam der Abend, da wir endgültig wussten, dass wir keine Chance haben. Wir haben Abschied genommen. Wir haben gesprochen und ich hab ganz zart dein weiches Fell gestreichelt. Du bist dabei sogar eingeschlafen und am 16.01.2019 gestorben.

      Süße kleine Leeloo. Du hast sogar auf deinen Namen gehört und mit deinem sanften und zarten Wesen hast du Sidney so sehr um den Finger gewickelt, dass ihre Anwesenheit zwei Tage nach deinem Tod nur am fehlenden Gemüse zu erkennen war. Du fehlst uns, Purzelchen. Aber eigentlich war es klar. Du MUSSTEST es Indy nachmachen. Für zwei Tage nach Indys Tod hatten wir Karten für eine Show. Für zwei Tage nach deinem Tod Konzertkarten.
      Als du gestorben bist fiel Schnee, weiche zarte Flocken.
      Ich hoffe, du bist gut auf der anderen Seite angekommen. Nasch alle Kürbisse leer, leg einen riesigen Bunker an und erklär Indy, was es mit Heizmatten auf sich hat ;) . Wir vermissen dich. :heart:

    • Was für eine rührende Geschichte :heart:;( von einem unendlich lieben Mäusel :love: . Leeloo, du hast das Leben von zwei Mäusen, deiner KG, und von uns allen bereichert :heart: . Du warst anscheinend einzigartig :love: . Nun kannst du wieder mit Indy kuscheln :2love:

      Smutje, fühl dich auch arg gedrückt :2love:

      LG von :gerbil Jerry :babyboy: + Floh :babyboy::heart: // Lines :babyboy: + Milla :babygirl::heart: // Babe :babygirl: / Fräulein Rosa :babygirl: //und mir => großes :babygirl:
    • Kann mich allen Vorschreibern nur anschließen <3;(
      Kleine Leeloo... es fühlt sich so an, als sei deine liebe Indy erst gestern gegangen, und jetzt du. :(

      Mein Beileid an deine KG und die kleine Sidney, alles Gute!

      Man hat viel erreicht, wenn einen sein Leben an ein volles Faß erinnert und nicht an einen leeren Eimer - Hildegunst von Mythenmetz, Die Stadt der träumenden Bücher