Plötzlicher Gewichtsverlust bei zwei Mäusen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Plötzlicher Gewichtsverlust bei zwei Mäusen?

      Neu

      Hallo,
      Bei zwei meiner Gruppen ist jeweils eine von beiden sehr mager, bei der einen habe ich gewogen sie wog nur68 Gramm ihre Partnermaus wiegt aber 80 was ja gut ist und eigentlich nicht weiter schlimm aber was ist mit der anderen??
      Bei der zweiten Maus ist mir auch aufgefallen das sie extrem leicht ist (vielleicht noch weniger als 68 :embarrassed: ) und dann ist sie gestern als ich sie auf die Hand genommen habe einfach umgekippt 8| . Ich dachte sie wäre tot weil sie sich gar nicht mehr bewegt hatte aber so zehn Sekunden später ging es dann wieder und sie ist etwas verloren herumgetappt. Ich hatte sie dann erstmal wieder in den Käfig getan wo sie dann erstmal wieder lag und von ihrer Partnermaus beschnuppert wurde bei ihrer Partnermaus ist das Gewicht ganz normal ich werde die beiden aber gleich nochmal wiegen. Gerade turnen beide aber wieder ganz normal rum.
      Könnten es vielleicht Würmer sein? Die Besitzerin von zwei Rennern aus meinem Wurf hatte vor so einem Monat ungefähr gesagt das ihre Würmer hatten aber ich hatte extra den Kot untersucht und nichts gefunden, außerdem wäre es dann bei beiden Mäusen oder?
      Ich fahre morgen früh erstmal mit beiden Gruppen zum Tierarzt und lasse sie checken. Vielleicht weis ja einer von euch weiter.
      Grüße
      Maggie28

    • Neu

      Wie hattest du den Kot untersuchen lassen? Oft wird nur nach manchen Wurmarten gesucht.
      Weißt du, was für Würmer die Mäuse bei der anderen Halterin hatten?

      Sammel auf jeden Fall von deinen auch nochmal Kot ein, und lass den diesmal auf alle potentiellen Wurmarten, die bei Rennern öfter vorkommen, testen.
      Hier findest du in dem verlinkten pdf auch nochmal einige hilfreiche Infos zum Thema Kotproben: Anleitung: Einsendung von Kotproben zur Untersuchung auf Darmparasiten (Endoparasiten)


      Ich hab dich übrigens in den Gesundheitsbereich verschoben.

    • Neu

      Ich gehe heute Nachmittag zum Tierarzt und habe bei der anderen Gruppe schon Mal gewogen:
      Die Maus die umgekippt ist wiegt nur 65 Gramm und die andere 73 Gramm :ermm: .
      Ich habe den Beiden direkt ein bisschen mehr Futter gegeben weil 73Gramm auch nur sehr knapp an der Grenze liegen sie haben gefressen und als die schwerere Maus satt war hat sie das Futter zugebuddelt und die andere ist dann auch weggegangen, danach hab ich sie nicht mehr beim fressen beobachtet es könnte aber sein das sie noch etwas in der Nacht gefressenen haben :huh:
      Ist das normal das sie so krass Bunkern das sie am Ende selber drunter leiden? Oder gibt es andere Gründe?
      Ich nehme auf jeden Fall die Kotproben mit zum Tierarzt und sage euch was alles gemacht wurde.
      Grüße
      Maggie28

    • Neu

      bitte hör auf dich an diese blöden gewichtstabellen zu klammern.
      73g kann wenig sein, kann aber auch optimal sein.

      Ich hab hier nen bock sitzen, der hat glaub ich auch nur unter 80g, ist halt so. Auch hab ich schon ein weib mit über 100g gehabt und die war alles andere als dick.

      Wichtig ist, ob das tier zu dünn/dick aussieht. Sieht man die knochen?

      Nala & Talvi :gerbil Jerry & William :gerbil Geist & Jaime :gerbil
    • Neu

      Man kann bei beiden Tieren nur durch leichtes streicheln die Wirbelsäule spüren außerdem Wogen die beiden Mäuse früher mehr deswegen war ich vorsichtig und als die andere Maus dann umgekippt ist habe ich sofort gemerkt das irgendetwas falsch ist bei den kleinen kann man die Wirbelsäule nicht sehen aber ehrlich gesagt sehen sie sogar etwas pummelig aus was aber an dem Fell liegt das immer noch total dick ist ich kann morgen Mal ein Foto machen. Der Tierarzt hat die beiden untersucht und die Ergebnisse für die Kotprobe kann ich morgen oder übermorgen schon abholen. Ich habe zwei Spritzen bekommen jede Maus soll jeweils einen Tropfen täglich von jeder Spritze bekommen in der einen ist Vitamin B12 und in der anderen etwas damit sie nicht wieder umkippt.
      Hoffentlich geht es den beiden bald besser :/:love:
      Grüße
      Maggie28

    • Neu

      Was genau wurde denn bei der letzten Kotprobe untersucht, was für Würmer sind bei der anderen Halterin gefunden worden, und wie wird der TA jetzt den Kot untersuchen?
      Es gibt manche Endoparasiten, die bei Mäusen auch öfter vorkommen, aber mit der einfachsten Standardmethode (Angucken unterm Mikroskop) nicht gefunden werden.

      Wenn deine Mäuse abgenommen haben, wie viel haben sie vorher gewogen? Und wie lange ist das her?

    • Neu

      Hat der Tierarzt die Zähne angesehen? Hast du alle Mäuse fressen und Kernchen knacken sehen?
      Wenn im Maul was weh tut, fressen sie nur zögerlich und nur das aller nötigste, das kann ein Grund sein.

      Was für Futter fütterst du?
      Ausgewogenes Standardfutter kann man auch überschüssig in den Käfig tun so lange keine Maus zu dick wird.

      Die Wirbelsäule soll man nicht spüren.
      Versuch sie zu päppeln - mit gehaltvollen Sachen wie Bienenmaden, Mehlwürmern, Seidenraupen, Kernen (Kürbis, Sonnenblume), ein paar kleinen Nuss-Stückchen etc.

    • Neu

      Die Kotprobe wurde untersucht sie hatten Würmer ich habe eine Wurmkur bekommen und sie verarztet die Käfige wurden auch schon alle gesäubert und ich werde sie später wieder wiegen und gucken ob es ihnen besser geht ich glaube da war nicht nur für mich stressig :S , bei den anderen Mäusen habe ich das auch direkt gemacht sicher ist sicher.
      Der Tierarzt hatte Wurmeier in der Kotprobe entdeckt.
      Ich schreibe euch sonst irgendwann nochmal ob sie jetzt ganz gesund sind. :gerbil<3
      Grüße
      Maggie28

    • Neu

      Denk bitte dran, dass einmal Medizin und einmal säubern nicht reicht.
      Weißt du welche Würmer gefunden wurden? Manche Arten legen sehr leichte Eier, die mit der Luft verteilt werden. Dann muss auch die Umgebung gereinigt werden.
      Außerdem muss die Behandlung wiederholt und jedes Mal auch der Käfig gereinigt werden. Hier gibt es einige Anleitungen die beschreiben was genau zu tun ist (Leider kann ich am Handy keine Links einfügen, dafür bin ich zu dösig). Wenn du nicht richtig vorgehst können einzelne Eier überleben und sich deine Mäuse später wieder anstecken.
      Viel Erfolg bei der Behandlung!