Drei Einzelmäuse - ich weiß nicht mehr weiter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Haha, bei dir war es wenigstens Adoption... ich hab gesagt, dass ich sie alle im Wald aussetze... ich glaube sie nehmen mich nicht für voll :D
      Naja, der Streit zwischen Yuma und Toffee kam tatsächlich aus dem Nichts.. damit hatte ich absolut nicht gerechnet, bei Biskuit und Toastie war es irgendwie absehbar....

      Also kurz zum Stand:

      Das Interesse am Gegenüber zwischen Toastie und Yuma am Gitter könnte kaum noch weniger sein. Ich denke ich versuche es ab Mittwoch mit dem einfachen TG und dann bin ich mal gespannt, wie sie sich verhalten

    • Hmm,

      rho schrieb:

      Hey, sieh es positiv.
      Sie sind entspannt und erledigen ihre Mäusesachen und sind nicht beeindruckt davon, dass sie so nah einen Artgenossen haben ... der Rest wird sich zeigen.
      :)
      auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole ... :D

      Auch an das einfache Trenngitter haben sie sich gewöhnt. :)

      Warum zweifelst du so sehr?
      Und warum versuchst du soviel in das Verhalten von Yuma und Toastie reinzuinterpretieren?

      Fakt ist, du hast ihnen die Möglichkeit gegeben sich am Trenngitter vertraut zu machen, damit sind sie anscheinend fertig.
      Am Donnerstag gibst du ihnen die Chance auf den direkten Kontakt, da entscheiden die beiden Fellnasen ob sie miteinander können.

      Mehr brauchst du nicht zu tun, den Rest entscheiden Yuma und Toastie.
      Bei einer VG bist du nicht diejenige die handelt.

      Du brauchst es nicht zu interpretieren und auch nicht zu verstehen :) um etwas mehr zu entspannen, versuche es am besten gar nicht.

      Ich kann dir auch nicht sagen warum auch nur eine einzige meiner VGs funktioniert hat (oder auch nicht)
      Keine Ahnung ?( das ist einfach so !!!
    • Naja ich will das auch eigentlich gar nicht interpretieren aber ich hasse es wenn Dinge so planlos und ins Blaue rein sind... ich bin halt irgendwie ein Kontrollfreak :/
      Und nachdem die VGs hier bisher immer schief gegangen sind, entweder gleich oder eben ein halbes Jahr später, will ich immer irgendwas erkennen um quasi vorgewarnt zu sein -_-'
      Ich weiß dass die Mäuse das entscheiden und das hasse ich im Moment weil ich einmal endlich wieder über irgendwas im Leben Kontrolle haben will, wenn dauernd alles aus dem Ruder läuft. Aber da gucke ich wohl dann mal wieder in die Röhre :D

    • Kann ich total gut verstehen,ich dachte auch Mal ,ich hætte ein Muster gefunden und könnte am Verhalten am TG ableiten wie die VG wird.
      Aber dank Lino und Luke hab ich das ganz schnell wieder verworfen.
      Mittlerweile denke ich ,sie mögen sich ,oder eben nicht.
      Du kannst schon dafür sorgen,das sie sich am TG wohl fühlen,mit Rückzugsmöglichkeit , Laufrad,usw. ,Aber ob das dann die VG erfolgreich macht?
      Glaub ich mittlerweile nicht mehr.
      Dennoch mach ich es ihnen immer nett.
      Warum auch nicht.
      Am Ende entscheiden die Tier.
      Trotzdem sollte man immer auf alles vorbereitet sein,gerade wenn's schief geht.
      Also Ersatzgehege plus Einrichtung.
      Auch Desinfektionsspray und Nummer vom TA,der Dienst hat.
      Alles was einen selbst beruhigt ist eh positiv.
      Und Daumendrücken aus der Ferne hat eh eine magische positive Wirkung.
      Kann also nix mehr schief gehen.
      LG Orio

    • Immerhin machen sie es zeitsparend... es hat keine 2 Minuten gedauert bis Yuma Toastie kn der Mangel hatte. Hätte sie fast nicht auseinander bekommen so haben sie sich verkeilt. Toastie blutet wie ein Schwein, yuma hat wieder mal nix.
      Kaum war das Gitter weg war Yuma auf 180, 2 Seitstellungen habe ich aufgelöst und dann hingen sie auch schon im knäul :embarrassed:
      Ich glaub ich lass Yuma echt kastrieren... das ist jetzt der dritte Bock den er nicht leiden kann
      Toastie ist desinfiziert und sitzt auf Zewa

      Heute früh habe ich Toffee und Biskuit ans TG gesetzt, auf denen ruhen jetzt meine Hoffnungen (hab ich Ihnen auch so gesagt :D )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Whatname ()

    • Das tut mir leid zu lesen,ja manchmal geht es blitzschnell.
      Ich habe ja eine Züchterfreundin ,die auch sehr viele VGs macht und als wir mal wieder das Thema Vg und das Verbeissen hatten,da sagte sie mir,sie lässt es erst gar nicht zu einem Knäul kommen.
      Sie geht mit Pappe oder sonstigem dazwischen ,wenn die Tiere in S Stellung gehen.Sie filmt auch nicht und spricht auch nicht dabei.
      Ob das einen Unterschied macht?Keine Ahnung,das frühe Eingreifen könnte aber schon eine Option sein.

      Fand ich sehr interessant und bei Kandidaten,von denen ich weiß,sie haben schon mal zähne gezeigt ,werde ich das in Zukunft auch so machen.
      Ich hatte allerdings schon VGs ,da gabs noch nicht mal ne S-Stellung .Da ist der eine direkt auf den anderen los und hat auch sofort zu gebissen.
      Ich hatte keine Chance das zu verhindern,so schnell war das und ich hatte auch die größte Mühe zu trennen,bekam dann auch selbst einen richtig tiefen Biss in den Finger ab.
      Schon heftig wie die zu beißen können.
      Viele schreiben ja ,man kann am Tg nicht sehen ,ob sie sich vertragen werden.
      ich sag da jein. Bei mir ist noch nie eine VG gut gegangen,wenn einer wild das TG bearbeitet hat,oder ständig nur auf erhöhter Position gelauert hat,das ging bis jetzt IMMER schief.
      Wenn beide recht ruhig waren und auch gemeinsam am Tg gefressen haben ging es OFT gut,nicht immer ,aber oft.

      Ich weiß,man kann nicht ausschließen,das ein Tier bei einer Vg verletzt wird,aber ich versuche da auch immer wieder meine eigene Technik zu verbessern.
      Soll auf gar keinen Fall als Vorwurf verstanden werden :) .Ich teste jetzt auch immer mit der Fütterung einer Bienenmade (Bei meinen das Lieblingsleckerli),wie hoch die Anspannung ist.
      Lässt man sich von Futter ablenken und wird es gefressen ,dann ist es gut.
      Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem nächsten versuch und drücke feste die Daumen :thumbsup:
      Bei mir gehts auch bald weiter.
      Lg Orio :wink:

    • Naja ich versuche auch immer gleich mit Pappe dazwischen zu gehen aber die hatten sich so schnell in den Haaren da kam die Pappe gar nicht mehr dazwischen... das war ein kurzes zueinander drehen und sofort zugebissen..und wieder ging es von Yuma aus... der macht mir echt ;( Kopfzerbrechen
      So viel Zeit mit Futter vor den Mäusenasen zu wedeln blieb mir leider gar nicht..

      Eben da sind wir wieder an dem Punkt mit dem TG! Kann man es nun erahnen oder nicht? Jetzt mache ich mir wieder Vorwürfe es versucht zu haben obwohl ich nicht wusste wie sie sich am Gitter benommen haben weil ich sie ja nie zeitgleich gesehen habe!

      Danke trotzdem fürs Daumen drücken, brauche ich jetzt auch für die anderen beiden.
      Dir auch viel Glück liebe Orio :2love:

    • Mach dir keine Vorwürfe,du hast dein Bestes versucht.Und tatsächlich geht es oft blitzschnell zur Sache.

      ich habe leider nicht gelesen ,das sie nie gemeinsam am TG zu sehen waren,sonst hätte ich dir gesagt ,das ist ungewöhnlich und ich halte es auch für kein gutes Zeichen.

      Aber das ist nun wirklich nur meine ganz persönliche Meinung und ob ich damit richtig liege sei dahin gestellt.

      Positiv finde ich immer ,wenn das Verhalten am Tg ruhig ist ,sich auch mal durchs Gitter beschnuppert wird ,oder sogar Beide am Tg schlafen,das hatte ich bist jetzt 2 mal und da war die Vg auch easy (waren aber immer nur die Damen)

      Lg Orio :wink: