Degu-Anfänger mit Fragen zum Terra

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Degu-Anfänger mit Fragen zum Terra

      Nachdem wir jetzt nach über 10 Jahren die Rennmaushaltung beendet haben, möchte ich mir gerne Degus anschaffen.
      Wir haben die Tiere bei Freunden gesehen und ich war begeistert. Ich habe auch hier schob einiges gelesen.
      Ich bin mir bewusst dass man sie nicht mit Rennmäusen vergleichen kann.
      Wir hatten uns überlegt unsere Terras zu verwenden. Es sind zwei 120 x 60 x 60 cm Becken, die ich gerne übereinander stellen möchte.
      In der Seitenwand des einen ist noch ein Übergang zu einem 100 x 40 cm Becken. Meint ihr, das reicht von der Grösse oder soll ich lieber noch ein 120er Becken holen und das 100er austauschen?
      Vielen Dank schon mal im voraus. Ich würde mich freuen wenn es hier im Degubereich auch ein bisschen aktiv wird.
      LG smarty

    • Du hättest dann also 120cm Länge, 60cm Tiefe und 120cm Höhe mit einem Anbau von 100x40x40cm?
      Für wie viele Degus sollte das ein Gehege werden?

      Die TVT sagt 100x50x100 wäre das Minimum, da liegst du ja deutlich drüber - Deguhalter sagen oft (Deguonline Forum, Deguhilfe Süd, ...) , für 2-3 Tiere sollte Höhe oder Länge mindestens 20cm mehr als das vom TVT empfohlene Mindestmaß sein, und dann ist man an der Untergrenze, was für die Tiere ok ist.

      Von den Außenmaßen sollte deine Idee also passen.

      Die Frage wäre jetzt: wie willst du es innen gestalten?
      Mehrere Volletagen sind für Degus sinnvoll um die Lauffläche zu erhöhen. Wenn du das obere der beiden Terras zB mittig mit einer Volletage teilen könntest, und es trotzdem noch auf der unteren Belüftung hätte und du dort rankommst, wäre das eine mögliche Idee.

      Meine Degus haben noch nie gern gebuddelt, egal wie hoch und welche Mischung ich ihnen angeboten hatte, so daß die Einstreuhöhe auf der untersten Ebene über die Jahre bei mir mittlerweile vergleichsweise gering geworden ist (ca 15 cm), aber da würde ich immer erstmal gucken, ob sie nicht doch gern buddeln oder vergrabene Einrichtung nutzen wollen und erstmal mehr anbieten. Ein Laufrad sollte mindestens 30cm Durchmesser haben, eine breite Lauffläche ist oft gut, weil Degus gern auch mal mit mehreren Laufen, ein Laufteller geht aber auch gut.
      Da wäre also die Frage ob und wenn ja wie du den unteren Bereich abtrennen willst, um da ggf ein Laufrad neben dem Streu unterzubringen, oder ob du einen Laufteller nimmst, der vielleicht oben hinein passt.

      Hier ist noch ein hilfreiches Infoblatt von der Deguhilfe Süd:
      deguhilfe-sued.de/files/Infoblatt_Deguheim_06-2015.pdf
      (auch wenn ich von dem "Plastik ist generell doof" nix halte: was das Zerlegen angeht, das können sie mit Holz und sogar manchem Metall auch hervorragend, wenn sie etwas kaputt haben wollen, und die meisten Behauptungen zur Gefährlichkeit sind Mythen. Dazu hier mehr, wenn es dich interessiert: degupedia.de/forum/viewtopic.p…86d7cdf11263eb21998ced133)

    • Vielen Dank für deine Antwort.
      Das heißt ich kann mit den Terras planen, die ich bereits habe. Ich war mir nicht sicher ob die Höhe ausreicht.
      Zwecks Innengestaltung: alle 3 Terras haben Schiebetüren aus Glas, so dass es kein Problem ist dran zu kommen.
      Wir hatten uns gedacht, einen Teil der Seitenwände auszusägen und mit Gitter zu bestücken für die Belüftung.
      Dazu 3 Volletagen.....in der Hälfte mit den großen Terras.
      Dann könnte ich in das kleine Terra einen Buddelbereich machen.
      Meinst du das geht so?
      Vielleicht noch eine Frage zu den Aufgängen: die müssen bei den Degus nicht so breit sein, oder? Weil man ja bei den Rennmäusen immer alles eher offen gestalten sollte.
      Hoffe ich nerve nicht zu sehr, aber wir wollen nicht zu viele Anfängerfehler machen wenn es geht.
      LG Smarty

    • Wenn ich von meinen ausgehe, wäre das ein völlig ausreichender Buddelbereich. Wenn du sichergehen willst, stöber vielleicht nochmal hier (altes Forum von Degu-Online, nur noch Archiv) oder hier (aktuelles Forum, bei der Deguhilfe Süd) - da findest du sicher auch Gehegebilder oder Meinungen und Haltungsberichte von anderen Deguhaltern.


      Aufgänge und Durchgänge so zu gestalten, daß zwei Tiere aneinander vorbei können, schadet auch bei Degus nicht. Das Risiko von Revierbildung ist meines Wissens aber weitaus geringer als bei Rennern.
      Wobei das nicht heißt, daß es keinen Streit gibt! Degus können ganz schön rabiat miteinander umgehen. Boxen und Schubsen ist bei ihnen aber im Gegensatz zu Rennern etwas, was normalerweise nicht heißt, daß eine Gruppe zerbricht, sondern eher zB, daß man sich über ein Leckerli nicht einig wurde.

      Ich habe viel auf den Seiten von Degu-Online gefunden, als ich vor Jahren mit der Deguhaltung angefangen hab. Die Seiten sind zwar vor einiger Zeit überarbeitet worden und sehen vom Layout deutlich anders aus, ich gehe aber davon aus, daß die Informationen immernoch zuverlässig sind (vielleicht sogar manches auch inhaltlich überarbeitet und aktualisiert):
      degus-online.de/willkommen/