Shaw Rennmaus Toni plötzlich tot, völlig aufgedunsen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Shaw Rennmaus Toni plötzlich tot, völlig aufgedunsen

      Ich stehe noch etwas unter Schock -

      als ich gestern gemerkt habe, dass Toni sein Grünfutter über Nacht nicht gefressen habe, dachte ich ich suche ihn lieber. Er liebte sein Grünfutter, und der Trog war immer am nächsten Tag leer.

      Toni lag tot und aufgedunsen in seiner Lieblingskorkröhre ;( .

      Äusserlich nichts, rein gar nichts - kein Tumor, Zähne top, After sauber. Keine Blessuren. Bauch aufgebläht und eine übel riechende, dunkelbraune Flüssigkeit klebte an Nase und Mund. Nachdem ich mir eingebildet habe, dass er den Abend zuvor gefressen hatte, bin ich mir jetzt ziemlich sicher dass er irgendwann zw. Freitag Nachmittag den 07 Juni und Sonntag Abend den 09 Juni verstorben ist. Da war ich auf dem Rennmaus Treff in Mainz. Da er kalt aber nicht steif war, dachte ich dass er erst ein Paar Stunden tot ist, aber Gerbilus hat mir erklärt, dass Rennmäuse nach der Leichenstarre wieder weich werden, dass wusste ich nicht :confused:
      Somit erklärt sich vermutlich der aufgeblähte, weiche Bauch und der Geruch.

      Ach Menno, Toni war topfit, keine Ahnung was die Todesursache war. Seine Schwester Cleo ist schon vor ca. 3-4 Monate verstorben. Somit haben beide knapp über 2 Jahre gelebt, nicht wirklich viel ;(

      Diese Fotos habe ich am 05.06. gemacht, da hat er die neue Heukugel angenagt und hat sich ausgiebig im Sandplattenbad gebadet und Würmchen gefressen und sich Koma-streicheln lassen, und es ging ihm super ;(









      Meint ihr, dass die Graskugel giftig war? Kam von Zooplus, aber kann ich mir nicht vorstellen. Ich habe sie auch extra vorher im Backofen sterilisiert . Sonst war alles wie immer. Mehr als genug Futter und Wasser für die 2 Tage die ich weg war.

      "It's a strange and beautiful world" :rolleyes:

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von snapcracklepop ()

    • Ach snap das tut mir total leid! Vielleicht war es irgendein Virus?
      Ich kann mir fast nicht vorstellen, dass in der Heukugel etwas giftiges war... ich hab sonst auch keine Idee.
      Ich kann die nur sagen dass mir vor Jahren 2 Rennmäuse zeitgleich exakt mit den gleichen Symptomen gestorben sind. Sie lagen auch einfach von einem Tag auf den anderen mit dieser komischen braunen Flüssigkeit aus dem Mäulchen tot im Gehege.

      Fühl dich lieb gedrückt :2love: Mein Beileid

    • Ihr Lieben, danke für eure tröstende Worte :2love: .

      Das Leid zu teilen hilft immer so sehr wenn eine geliebte Maus sich verabschiedet ;( .

      Hab gerade die Datums der Fotos angeschaut, Toni ist ca. Juli-Aug 2017 geboren. Somit ist er nicht einmal 2 Jahre alt geworden ;(

      Toni war ein wunderschöner fluffiger, bulliger Shaw Rennmäuserich. Gleichzeitig ängstlich und anhänglich. Für Würmchen machte er alles :lecker:
      Und Koma-streicheln hatte Hochkonjunktur.

      Toni und seine gleich alte Schwester/Kusine Cleo kamen per Tiertransport in Sept 2017 von Rügen an. Cleo hatte sich leider die Nase gebrochen, aber dem Toni ging es blendend.

      Hier die ersten Bilder, wie er neugierig raus kam um seine neue Umgebung abzuchecken :love:



      Toni hatte ein wunderschönes, seidiges, fluffiges Fell:


      Toni wuchs zu einem stattlichen Shaw Rennmausmannsbild an.






      Er war sportlich und badete ausgiebig. Chillen mochte er auch sehr.



      "It's a strange and beautiful world" :rolleyes:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von snapcracklepop ()

    • Toni wurde berühmt für seine dicke E**r :D



      Er jagte gerne Federn hinterher und lies sich kraulen:





      Ich vermisse ihn sehr, er hat mich abends immer neben dem Sofa während des TV guckens belustigt :love:





      Tonito, Sauselito, Shaw-Shaw, Stinkerle,

      mach's gut im Mäusehimmel - möge es viele Sandplatten und Bienenmaden und kraulende Finger geben.

      :2love:

      "It's a strange and beautiful world" :rolleyes:
    • Nein ;( , Toni hat sich still und leise davon gemacht ;( . Das tut mir so leid :heart: .

      Wenn er tot in seiner Röhre lag, wird er plötzlich gestorben sein und bestimmt nicht gelitten haben. Mache es gut großer süßer Toni hinter der :rainbow: . Du warst so ein hübscher Kerl :love: .

      So schöne Fotos von Toni, Snap :2love:

      LG von :gerbil Jerry :babyboy: + Floh :babyboy::heart: // BeeGee :babyboy: // Lines :babyboy: // Sweety :babyboy: //und mir => großes :babygirl:
    • =O Ach du Schreck,gerade erst gelesen.tut mir sehr Leid.Ich kann mir auch nicht vorstellen,das es an dem Nest gelegen hat.
      Wenn es so schnell geht ,denke ich immer zuerst ans Herz.Das ist dann ein viel zu früher ,aber schneller Tot.
      Durchfall hättest du am Popo gesehen.
      Bitte mach dir keinen Vorwurf ,weil du nicht zu Hause warst.So was kann genauso passieren,auch wenn du dagewesen wärst.
      Toni hatte eine klasse Zeit bei dir ,die Bilder zeigen ,was für ein tolles Team ihr war :2love:
      Ein toller ,kleiner Kerl mit sooo dicken E.... und sooo rosa.
      Toll,wie er sich Koma streicheln lies :love:
      Machs gut,du kleiner Schatz.Du hast einen festen Platz in unseren Herzen.
      Für dich meine liebe snapi eine ganz feste Umarmung Lg Orio :(
    • Neu

      Oh je. So plötzlich. Mein Beleid...

      Ein bisschen erinnert mich das ganze an Lightning die direkt starb nachdem das Ikea Körbchen auseinander gerupft wurde. Da war das scheinbar ungefährliche Körbchen ja vermutlich mit Pestiziden oder Fungiziden in Berührung gekommen. So genau kann das aber keiner sagen. Ob es bei dir an der Heukugel lag oder nicht wirst du vermutlich auch nie heraus finden.

      snapcracklepop schrieb:

      Da er kalt aber nicht steif war, dachte ich dass er erst ein Paar Stunden tot ist, aber Gerbilus hat mir erklärt, dass Rennmäuse nach der Leichenstarre wieder weich werden, dass wusste ich nicht :confused:
      Nebenbei nicht nur bei Rennmäuse. Die Zersetzung/Autolyse setzt immer irgendwann ein (außer es wird durch äußere Einwirkung gestoppt) und damit wird die Leichenstarre beendet.

      Liebe Grüße Pusteblume
      , fühl dich ganz dolle gedrückt.

    • Neu

      Oh nein, wie traurig, mein Mitgefühl, liebe Snap :( Toni war so ein liebenswerter kleiner Kerl, ich habe die Bilder und Geschichten, die du von ihm gepostet hast, immer sehr geliebt. Trotz des plötzlichen und unerwarteten Todes hatte er sichtlich ein tolles Leben, mit allem, was Maus sich wünschen konnte <3
      Du hast alles getan, was du konntest! Fühl dich lieb umarmt, wenn du magst.

    • Neu

      Pusteblume1993 schrieb:

      Ein bisschen erinnert mich das ganze an Lightning die direkt starb nachdem das Ikea Körbchen auseinander gerupft wurde. Da war das scheinbar ungefährliche Körbchen ja vermutlich mit Pestiziden oder Fungiziden in Berührung gekommen. So genau kann das aber keiner sagen. Ob es bei dir an der Heukugel lag oder nicht wirst du vermutlich auch nie heraus finden.
      Daran habe ich auch schon gedacht, Pusteblume...besser sich keinen Kopf zu machen, bringt sowieso nichts. Macht man aber trotzdem. Ich hab mich schon gefreut dass Toni die Heukugel gut fand und sogar kleine Heutstücke fras...nun ja...wie du gesagt hast, wir werden es nie wissen ;(

      Danke für die viele netten Worte, werden postwendend an Tonito im Mäusehimmel weitergeleitet :)
      "It's a strange and beautiful world" :rolleyes:
    • Neu

      Ich kann mich nur anschließen...traurig, er war so ein toller Mäusemann!

      Die Frage wird sich wohl nicht klären lassen, woran er genau verstorben ist...die braune Flüssigkeit an Nase und Maul kann natürlich Mageninhalt mit Blut sein, ev. Vergfitung, ev. auch eine geplatzte Ader aus dem Magen oder im Kopfbereich.

      Vielleicht ist es auch nur Austritt von Flüssigkeit nachdem Tod.