Buschschwanzrennmaus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sif&Idun schrieb:

      Es ist recht praktisch, wenn man sich zum filmen vor einen Spiegel stellt. Man braucht keinen Kamerahalter und das gesicht ist gleich zensiert^^
      Jetzt blick ich es erst...das vorbeiflitzen an der Kamera war in deiner Hand...ich dachte immer ein Freund/in filmt während du dich filmst und wartete gespannt auf die "ich filme mich selber mit Buschis" videos. Wie doof kann man (ich) sein? Sehr doof...hihi :D


      Sif&Idun schrieb:

      Die Eltern machen gerade eine Zuchtpause
      Wie funktioniert das? Einfach trennen? Kriegt man sie danach wieder zusammen? Und bleibt ein Sohn beim Papa?
      "It's a strange and beautiful world" :rolleyes:
    • Orio schrieb:

      Für mich sehen die vom Körper ähnlich aus wie agutis bei den Mongolen,der Schwanz sieht aus ,wie bei den Persern.
      Wie schwer ist so ein Buschi?
      LG Orio
      Mein Zuchtmännchen Neper wiegt 102 Gramm, seine Tochter Iat, mit der er inzwischen züchtet :whistling: wiegt 98 Gramm, Die beiden sind leider ziemlich übergewichtig, weil ich für die Kleinen immer reichtlich füttere. Wirkt aber so, als würden ihre Eltern ihnen alles wegfressen. Mut, die Mutter von Iat, wiegt 72 Gramm. Sie ist nicht nur schlanker, sonders auch wesetlich kleiner und zarter gebaut als ihre bulligere Tochter, die in der Hinsicht ganz nach ihrem Vater schlägt. Der Flohzirkus liegt so zwischen 40 und 50 g.

      Die Buschis sind von der Körpergröße her ähnlich wie die Mongolen. Sie sind allerdings etwas kürzer und breiter als die meisten Mongolen, zumindest die adulten Tiere. Der Kopf erinnert mehr an die Perser, insbersondere die Ohren sind sehr ähnlich. Zur Nase hin ist ihr Gesicht aber noch spitzer. Der Schwanz ist etwas kürzer als der der Perser, dafür aber dicker und bei den adulten Tieren zunehmend puscheliger.

      Tessa schrieb:

      snapcracklepop schrieb:



      Ich kriege immer mehr lust auf Buschis... :love:
      Same here :love::D
      Hihi, meldet euch, wenn ihr mal ein Gehege frei habt. Wenn ich KG wie euch finde, mache ich Luftsprünge und die Nasen gleich mit.

      snapcracklepop schrieb:

      Wie funktioniert das? Einfach trennen? Kriegt man sie danach wieder zusammen? Und bleibt ein Sohn beim Papa?
      Nö, die werfen gerade von sich aus nicht, ganz ohne Trennung. Vielleicht machen die eine Winterpause, weil es so wenig Licht gibt oder so. Ich finde es aber toll, ein Zuchtpaar zu haben, das von sich aus mal ne Pause einlegt.
      VGs sollen bei Buschis aber recht unkompliziert zu sein. Als Mut Von Freitag morgen bis Montag abend in der Tierarztparaxis verschollen war, hat ihre Tochter Forrest (damals 5einhalb Wochen) sich gleich auf sie gestürzt und sie geknuddelt und Luftsprünge gemacht und klebte danach permanent an ihrer Mutter, die sich erstmal satt gefressen hat, bevor Töchterchen geputzt wurde. Das Gitter, was ich erst dazwischen gemacht hatte, habe ich nach einer Minute gezogen, weil Forrest vor Sehnsucht fiepsend zerflossen ist. Mut hat sich eher fürs Futter interessiert, aber immerhin hatte sie tagelang nichts gegessen.
    • Tessa schrieb:

      snapcracklepop schrieb:



      Ich kriege immer mehr lust auf Buschis... :love:
      Same here :love::D

      Ich reihe mich ein :love::love:

      Ich hätte noch ein leerstehendes Gehege mit 120x50x100, was ohne großen Aufwand in der Höhe noch zu erweitern wäre :D
      Aber mein Mann würde mich wohl für verrückt erklären :oops:@Tessa kennt das Problem, gell :D:D<3 Ich überlege noch, man muss schließlich Prioritäten setzen - Mann oder Maus^^ :D
    • Raftali schrieb:

      Tessa schrieb:

      snapcracklepop schrieb:

      Ich kriege immer mehr lust auf Buschis... :love:
      Same here :love::D
      Ich reihe mich ein :love::love:

      Ich hätte noch ein leerstehendes Gehege mit 120x50x100, was ohne großen Aufwand in der Höhe noch zu erweitern wäre :D
      Aber mein Mann würde mich wohl für verrückt erklären :oops:@Tessa kennt das Problem, gell :D:D<3 Ich überlege noch, man muss schließlich Prioritäten setzen - Mann oder Maus^^ :D

      Ähm ja, das kenne ich leider nur zu gut :D . Aber hier sind die Prioritäten ganz klar gesetzt und das weiß mein Mann von Anfang an. Schon beim Einzug vor 16 Jahren hatte ich meine Meerschweinchen und Kaninchen im Gepäck, noch Fragen? :thumbsup:
      Und ähm, wir bauen demnächst nochmal unser ganzes Wohnzimmer um, damit hier noch ein Gehege untergebracht werden kann. Wer braucht auch schon normale Möbel? So OSBs, da kann man doch zur Not auch mal etwas drauf lagern :D .
    • Raftali schrieb:

      Ich hätte noch ein leerstehendes Gehege mit 120x50x100, was ohne großen Aufwand in der Höhe noch zu erweitern wäre
      Wenn du wirklich Buschis haben willst, kann so eine Erweiterung auch warten, bis sie sich bei dir eingelebt haben. 100 cm sollten für ein wenig Klettersport erstmal reichen. Ich habe den Eindruck, dass die Buschis ganz ordentlich felgeln können... Auch wenn man mit Verkleinern und gelegentlichem Entnehmen des momentanen Unruhestifters für 20 Minuten sehr gut dadurch kommt, Zumindest war es bei meiner ersten Abgabegruppe so. Inzwischen hat sich die Lage da aber gut beruhigt. Die zweite Gruppe dagegen hat noch nichts dergleichen veranstaltet. Ich denke, die erste Gruppe wurde schlechter sozialisiert, weil sie von ihrer Mutter vertrieben wurden, als der Folgewurf kam.

      Von den Mäusen auf dem Video wären drei Jungs, geboren am 19.11, die heute 8 Wochen alt sind. Ich würde sie gerne bis mindestens zur Vollendung der 12 Woche im Clan belassen, damit sie noch etwas mehr Sozialverhalten erlernen. Das wären die beiden Agoutis und eine Weißspitze. (Weißspitzen sind auch Agoutis, aber sie haben eine weiße Schwanzspitze). Wenn du magst, kann ich sie schon für dich reservieren.

      Die beiden Mädels aus dem Wurf will ich erstmal behalten, besonders Spidermaus, die immerzu senkrecht an mir runterkrabbelt oder kopfüber an dem Gitterdeckel ihres Geheges herumläuft. Noch nie habe ich eine Maus erlebt, die so gut klettern kann wie sie.


      Tessa schrieb:

      Ähm ja, das kenne ich leider nur zu gut . Aber hier sind die Prioritäten ganz klar gesetzt und das weiß mein Mann von Anfang an. Schon beim Einzug vor 16 Jahren hatte ich meine Meerschweinchen und Kaninchen im Gepäck, noch Fragen?
      Und ähm, wir bauen demnächst nochmal unser ganzes Wohnzimmer um, damit hier noch ein Gehege untergebracht werden kann. Wer braucht auch schon normale Möbel? So OSBs, da kann man doch zur Not auch mal etwas drauf lagern .
      Das ist die richtige Einstellung, ich würde auch nicht für einen Mann auf meine Mäuse verzichten. Wer mich mag, muss auch meine Mäuse mögen.
      Ja...wenn du eine Palette daraufstellst, hast du sogar noch Lüftungsabstand und kannst irgendwas daraufstapeln.
      Ich bin auch gerade am überlegen, wie ich noch Mäuse bei mir unterbringen kann. Mir wurde ein Zuchtpaar Wagner-Rennmäuse angeboten. Dabei ist bei mir schon alles vollgestellt. Ich habe nur noch die Möglichkeit, Gehege übereinander zu stapeln.

      Die Zuchtpause scheint sich erledigt zu haben. Iat bekommt jetzt doch wieder Bäuchlein. Könnte natürlich sein, dass sie einfach fett wird. Sie frisst ihren Kindern alles weg. Wenn es ein Babybauch ist, bin ich mal gespannt, wer zuerst wirft, sie oder meine neue Zuchtdame von den Pyramiden-Rennmäusen. Die hat nämlich definiiv ihr erstes Babybäuchlein.