Babys sind da.....muss der Bock sofort raus?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Übertreibs nur nicht damit, Vitaminvergiftung wäre möglich.
      Es soll gelegentlich auch Mäusemamis gegeben haben, welche ohne diese Zutaten zum Futter gesunde und stramme lebensfähige Mäuschen in Körnergeberland entlassen haben...

      Vorsicht! Meine Meinungen und persönlichen :gerbil Erfahrungen müssen nicht mit jenen anderer Poster*innen oder gängigen Forenmythen im Einklang stehen.
    • Ich schreib das für Mitleser, dami die solche Situationen richtig deuten, falls sie mal in so eine Situation kommen sollten:

      Ein Baby, noch lebend, aber unterkühlt, sollte nicht wieder ins Nest gesetzt werden, wenn man beobachtet hat, dass die Mami persönlich das Kleine entsorgt hat.

      Es könnte aber bei einem von Mami unbemerkten Ausflug ab der ersten Woche in einem schwierigen Terrain irgendwo festsitzen, die Mutter ist überfordert und/oder gestresst, und macht sich daher nicht auf die Suche nach dem abgängigen Baby (Ja, die können erkennen, wenn eines fehlt!). Dann das unterkühte Kleine erst in der Hand anwärmen und der Mami anbieten, wenn es etwa gleich entwickelt wie die anderen ist. Merklich kleiner, wird es die Mami nicht annehmen oder einige Zeit später entsorgen. Hier gilt: Mami hat immer recht!

      Den Verzehr des Nachwuchses, der gleich nach der Entsorgung aus dem Nest erfolgen kann; sollte man nicht unterbinden, da Mami damit ihre Protein- und Vitaminreserven aufstockt, auch wenn das nach menschlichen Maßstäben abartig erscheint. Menschen fressen die Nachgeburt nicht auf und auch keine toten Babys, das ist aber eine Maus mit maushaftem Verhalten und daher zu tolerieren!

      Vorsicht! Meine Meinungen und persönlichen :gerbil Erfahrungen müssen nicht mit jenen anderer Poster*innen oder gängigen Forenmythen im Einklang stehen.